GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Angepinnt Babygarnelen kommen nicht hoch

    • Re: Babygarnelen kommen nicht hoch

      Hei...14 tägig is schon ok...wenn wir von seltenen WW reden dann von von 3 Wochen aufwärts. Manche machen echt so lange keine Wasserwechsel, bis die ersten Sterben..das is dann definitiv zu lang..man muß ja auchmal Dreck absaugen. Damit die Keimdichte in Bodennähe nicht so hoch steigt. Wie soll das ohne WW gehen?
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: Babygarnelen kommen nicht hoch

      Uff ... || ,
      hab mir grad die 15 Seiten reingezogen :) ,
      müde vom Lesen und wach von den vielen Inhalten (möglichen Problemen :( )
      der möglichen Stolperfallen für Garnelenbabys.

      Aktuell läuft gerade ein C.multidentata-Tread und das die Larven rund um die Uhr etwas Licht brauchen, weil die sonst sterben.
      Wenn die Larven zu kleinen Garnelen gewandelt sind, Gilt das mit dem Notlicht dann immer noch ?

      Und gilt das für andere Garnelenbaby auch, daß sie nachts ein Notlicht brauchen ?
      Könnte sonst die Freßpause für den kleinen Körper zu lang sein ?
      Oder wie lang darf eine stockdunkle Nacht (Wohnung mit dichten Rolladen) für (Baby-)Garnelen max. dauern ?

      Welche flache Not-/Mittagspausenbeleuchtung mit nicht allzu rotem Lichtspektum, aber Lichtwelle auch nicht unter 380 Lichtwelle könnt ihr mir empfehlen, welche man nachträglich in einen Aqualriumdeckel montieren kann?
      Es gibt so viele Lampen, aber kaum einer verät sein Lichtspecktrum und bei Effektlicht/Notlicht schon gar nicht X( .

      Diese verflixten "8 Tage", kann das auch was mit was ähnlichem wie einem Dottersack zu tun haben,
      so daß das Problem schon vorher ist, aber dann erst in die verheerende Wirkung kommt ?

      Liebe Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Ich habe es jetzt auch einmal mit der "Rocherbox" versucht, bei mir ist es eine Basilikumbox :D

      Darin Moose und ein paar Blätter.

      Ich hatte immer sehr wenige Garnelen, die pro Wurf hochkamen.
      Nun habe ich die werdenden Mamas kurz vor dem Entlassen hieingesetzt. Es ist erstaunlich, wie viele inis sich nach kurzer Zeit darin tummeln, aktuell bestimmt an die 100. Ich gebe alle 2 Tage etwas Staubfutter hinein, das setzt sich dann in das Moos. Ausserdem hat sich ein glitschiger Biofilm an den Wänden gebildet.
      Die kleinen Garnelen sind sehr aktiv, 2 Tote hatte ich bislang bei Häutung. Aber ich denke, das das normal ist.
      Wasserwechsel mache ich in der kleinen Büchse tgl., bei der Wärme tw. sogar 2x. Auskippen und mit Beckenwasser füllen. Das Minibecken hängt eingeklammert im Grossen. Da das Grosse 100l hat, sind die Wasserwerte im Kleinen Bottich auch sehr konstant.


      Das scheint jetzt für mich die effektivste Methode zu sein, die ich bisher probierte. Inspiratio kam von Mowa. Danke.

      LG in die Runde