GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Angepinnt Fragenkatalog bei Problemen

    • Fragenkatalog bei Problemen

      Hi Leute,

      bei Problemen ist es sinnvoll, ein paar Dinge abzuklopfen.
      Bitte kopiert diese Fragen in Euren Beitrag und beantwortet sie dort.


      - Um welche Garnelenart handelt es sich?

      - Wie ist der sonstige Besatz?

      - Was ist das genaue Problem, und seit wann bzw. wie häufig tritt es auf?

      - Gibt es auch Verluste beim restlichen Besatz (Fische, andere Wirbellose, Pflanzen)?

      - Welche Maßnahmen hast du bereits ergriffen?

      - Wie groß ist das Aquarium?

      - Wie lange läuft es schon?

      - Wie wird gefiltert?

      - Wurde der Filter saubergemacht? Wenn ja, wie? Ist der Durchfluss verringert, oder besteht die Möglichkeit, dass zugesetztes Filtermaterial vom Wasser umwandert wird?

      - Steigen vom Boden Blasen auf oder liegt eine dicke Mulmschicht darauf? Sind dunkle Stellen im Bodengrund sichtbar?

      - Wie ist es eingerichtet (Bodengrund, Pflanzen, Dekorationsmaterialien)?

      - Wurden in den vier Wochen vor Problembeginn neue Pflanzen eingesetzt? Wenn ja, wurden sie vorher gewässert, und wie lange?

      - Welche Wasserwerte herrschen im Becken und womit gemessen (Streifen/Tropfen/etc.)?
      Temperatur:
      pH :
      GH :
      KH :
      Ammonium/Ammoniak:
      Phosphat:
      Nitrit :
      Nitrat:
      Kupfer:

      - Was für Wasser verwendest du, Leitungswasser, Regenwasser, VE-Wasser, Osmosewasser, etc?

      - Wie viel und wie häufig wechselst du Wasser? Wird das Wasser aufbereitet, und wenn ja, wie?

      - Roch das Wasser beim Wasserwechsel nach Schwimmbad? Hat der Wasserversorger Rohrreinigungen angekündigt oder Maßnahmen bei Hygieneproblemen im Leitungsnetz?

      - Hast du eine CO2-Anlage am Aquarium?

      - Wurden neue Tiere zugekauft? Wenn ja, hast du eine Quarantäne durchgeführt?

      -Wie alt war/en die verstorbene/n Garnele/en

      - Ist sonst irgendetwas neu im Becken, oder wurde etwas verändert?

      - Gibt es irgendwelche Teile im Becken, die Schwermetalle absondern können? Heizfühler, Klammern, Moosgitter...?

      - Wurden im Haus Insektizide verwendet oder hattest du Kontakt mit behandelten Haustieren (Insektenspray, Floh- oder Zeckenmittel bei anderen Haustieren wie z.B. Spot On, Läusemittel)?

      - Wurde in dem Raum, in dem das Becken steht, zuvor stark geraucht?

      - Siehst du in deinem Becken unkannte Tiere, z.B. Würmer oder Insektenlarven?

      - Besteht die Möglichkeit, dass du bei mehreren Becken z.B. Krankheitserreger mit dem Kescher verschleppt hast?

      - Was und wieviel fütterst Du bei welcher Besatzstärke?

      - Wurden schon Medikamente eingesetzt? Wenn ja, welche?

      - Wenn Du ein aktuelles Bild von dem Becken hast, bitte mit posten.


      Cheers
      Ulli
      Luke, wenn du nicht aufhörst, wird dein Vater böse! - Chhhhh. Pfffff. Chhhhh. Pffffff. Luuuuke, du hast Hausarrest.
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      Hallo,

      wurden schon Medikamente verwendet?
      wenn ja, welche?

      Mfg

      Frank
      "Der Mensch hat das Netz des Lebens nicht gewebt, er ist nur ein Faden darin. Was immer er ihm antut, tut er sich selbst an."

      Indianerweisheit - Chief Seattle
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      ... zwei sehr gute Punkte, vielen Dank.... werden wir mit einbauen....
      Bitte fühlen sich Alle aufgerufen die Liste zu verbessern, bzw Vorschläge zu machen...... wichtig aber das sie auch nicht zuuuu lang wird, da sie sonst eher abschreckt.
      Grüße
      Carsten

      Bitte keine geschäftlichen Anfragen per PN oder als Beitrag im Forum.
      Unter der eMail-Adresse carsten@garnelenhaus.de bin ich für Dich da.
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      Hallo, bin zwar nicht Ulli, kann aber auch versuchen Dir zu helfen.
      Erstmal herzlich willkommen :huhu: .

      Du machst Dir für Dein Becken bzw. Dein Problem in der passenden Kategorie einen Thread auf.
      Dann markierst Du den Fragebogen und setzt ihn dort rein.
      Füllst ihn aus und erzählst evt. noch etwas über Dein Problem.
      Dann schauen wir alle, ob uns etwas auffällt und ob wir zur Lösung des Problems etwas beitragen können :saint:
      So, dann viel Erfolg beim Aufmachen Deines Threads und wünsche Dir viele konstruktive Antworten :D ...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      Moin,

      eben schon in nem anderen Thread geschrieben, aber ich fügs hier mal mit ein, damit es nicht verloren geht:


      - nach "welche Wasserwerte?" sollte noch "womit gemessen (Streifen/Tropfen, Hersteller)?" abgefragt werden

      - PO4 sollte mit aufgenommen werden (weil es viel über den Nährstoffzustand im "Normalbecken" verrät)

      - bei Verwendung von Leitungswasser gleich den Versorger oder - falls vorhanden - die Analyse des Versorgers mit abfragen

      - Foto des Beckens im Istzustand mitschicken lassen

      - gibt es auch Verluste beim restlichen Besatz (Fische, andere Wirbellose, Pflanzen)?

      - gibt es Algen? Und wenn ja, wieviele und welche (ggf. mit Foto)?


      Grüße,
      Bernhard
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      "Carsten Logemann" schrieb:

      Hallo Bernhard,
      vielen Dank, ich habe einige Fragen hinzugefügt. :) Um es nicht zu lang werden zu lassen, habe ich das mit dem Wasserversorger und den Algen weg gelassen.

      Moin Carsten,

      verständlich! Damit dürften manche überfordert sein.

      Bei den Algen interessiert ja auch mehr die Frage:
      "Blaualgen? Ja/Nein?"
      Das sollte man evtl. noch dazunehmen.

      Grüße!
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      Warum?
      Die landläufigen Blaualgen tun den Garnelen nix?
      Hatte ich Jahrelang im einen 112er...für mich ist das ein Schönheitsfehler :dont_know:, ein Problem einer fehlenden, ordentlichen Bakterienfauna und verdichtetem Boden...dafür haben wir auch den Algenfragebogen...
      Das einzige was sie machen, is Nitrat und Phosphat auf Null setzen und vor sich hinstinken <X ...
      Meinstens fragen wir ja die betreffenden Personen noch näher aus...bzw. sie erzählen etwas vom Becken...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      Ok, da hab ich ganz andere Erfahrungen gemacht.

      Meiner Erfahrung nach sind Blaualgen ein Anzeiger für mangelnde Hygiene im Becken bzw. einer wie Du schreibst gestörten Bakterienfauna. Aber eben einer schädlichen Bakterienfauna.

      Wenn ich die mal in nem Becken hatte, gabs meist auch mit den Garnelen massive Probleme.

      Grüße,
      Bernhard
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      Hi,

      ich hätte das mit dem "hygienisch" unmissverständlicher ausdrücken sollen...
      Filterputzen und extensive Wasserwechsel helfen dann in der Tat nicht mehr, wenn man das ohne Dunkelkur macht, dann explodieren die Blaualgen.

      Ne, ich meinte die Zustände, die zur Entstehung von Blaualgen führen... meist ein zu hoher Besatz und/oder Überfütterung oder auch Überdüngung, das meinte ich mit "unhygienisch".
      Denn durch sowas gerät die Bakterienfauna aus den Fugen und dann gehts los.

      Mulmecken muss es nicht geben, wenn die im Filter selbst sind. Daher bin ich beim Thema "Filter putzen" auch immer recht reserviert, das sollte man nur sehr behutsam machen und keine "Grundreinigung". Der Durchfluss muss aber natürlich gegeben sein, tödlich ist es, wenn ein Filter so zugeschlammt ist, dass nur noch ein Rinnsal heraus läuft. Auch alles schon gesehen, wenn ich mal zur Hilfe gerufen wurde :rolleyes:

      Um zum Kern zurück zu kommen: wenn Blaualgen vorhanden sind, liegt oft (nicht immer!) etwas im Argen.

      Liebe Grüße,
      Bernhard
    • Re: Fragenkatalog bei Problemen

      Hei..ja, Cyanos sind ein Interessantes Thema.
      Das Grundlegend etwas nicht stimmt ist klar..aber rauszufinden was es ist, nicht einfach.
      Meine Becken sind zur Zeit optisch rein von Blaualgen, was will ich mehr :happy:
      Mittlerweile hab ich aber auch eine Stratgie, die zumindest bei mir ganz gut hilft.
      Aber das gehört hier eigentlich garnicht her...wär mal ein schöner Diskussionsthread :saint:
      Weil damit haben die meisten schon Bekanntschaft gemacht...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!