GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Angepinnt Versand von Schnecken

    • Re: Versand von Schnecken

      Genau. Die Tiere sind perfekt an kurze Trockenperioden angepasst, grade Renn- und Geweihschnecken können sich durch Schließen des Deckels sehr lange feucht halten. Dann fallen sie in einen sogenannten Trockenschlaf, was den großen Vorteil hat, dass ihre Körperfunktionen (insbesondere die Verdauung) heruntergefahren werden. Sie können beim Versand in Wasser zwar durch ihre Kiemen weiter atmen und haben nicht dasselbe Problem wie Lungenschnecken, die durch das Geschüttel beim Versand nicht an die Oberfläche kommen und ersticken, aber die Wasserqualität wird stark durch Ausscheidungen beeinträchtigt. Auch das kann eine Schnecke umbringen, das geht schneller, als man denkt.

      Also lieber feucht verschicken, die Methode hat sich hundertfach bewährt.

      Cheers
      Ulli
      "Dunkel die andere Seite ist ..." - "Yoda, halt die Klappe und iss endlich deinen Toast!"
    • Re: Versand von Schnecken

      Armer Zweiter,
      und noch ärmere Schnecken!

      Das würde ich als unsachgemäßen Versand mit Schadensfolge Reklamieren.
      Das war ja ne Schüttelbox, wo die Tiere auch an einander schlagen.
      Kannst Du die Bezahlung rückgängig machen ?

      Oder, falls das bei Wirbellosen überhaupt geht, als Tierquälerei anzeigen.
      Aber da fehlen wahrscheinlich inzwischen die Beweismittel.

      4 Tage sind auch kein Express, sondern nur teurer Versand.

      Zwischen nasse Schwämmchen in eine durchlöcherte Filmdose o.ä., und dann in einen luftigen Umpack.
      Das wäre besser gewesen.
      Das weiß ich ja sogar als Laie.

      Mein Mitleid
      Katzenfische mit U-wa-welt
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Re: Versand von Schnecken

      Hallo,

      ich kann mal ein Beispiel nennen wie ich Kahnschnecken versende und wie ich sie nie wieder versende.

      Kahnschnecken verschicke ich immer in einem kleinen Glas mit Schraubdeckel, das ca. 1/2 mit dem Wasser gefüllt ist aus dem ich die Schnecken rausgenommen habe und das ganze als vers. Paket.
      Schon hundertfach völlig problemlos und ohne tote Tiere.

      Hab 2mal an einem Tag auf Wunsch der beiden empfänger in nassem Zewa versendet und es gab bei beiden tote Tiere.
      So werde ich ganz Sicher nie wieder irgendwas verschicken.

      P.S.: Bei den Wildfängen hat man bekanntermaßen immer ein gewisses Restrisiko das sie eingeh'n, egal wie man versendet.
      Gruß Peter.
      Aquaristik funktioniert auch ohne Schnickschnack.
      Sauberes Trinkwasser ist unser aller Lebensversicherung, jeder Tropfen zählt !
    • Re: Versand von Schnecken

      hallo petra b. :) ,

      Das Zewa-Papier hat vielleicht Stoffe abgegeben, die nicht gut getan haben.
      Oder die Schnecke hat die Fasern geknabbert und der Zellstoff ist ja mit irgendeiner Masse verklebt.

      Mit Schwämmchen hab ich mich nur halb ausgedrückt, meine natürlich Stücke von Filterschwämmchen.

      LG
      Katzenfische mit U-wa-Welt
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Re: Versand von Schnecken

      Hei..ich hab von Peter auch schon 2x Kahnschnecken bekommen..alle topfit :thumbup:
      Dazu muß man aber sagen..das die Kahnschnecken sehr klein sind (bei Versand unter 5mm), kein Gewicht haben und außerdem topfit, flink und wohlgenährt. Ich glaube bei diesen Kahnschnecken würde ich das auch so machen...denen schadet Austrocknung sicherlich mehr als einer über 1cm andern Schnecke. Durch ihre Winzigkeit müssen sie auch nicht so viel Gewicht tragen und werden nicht auf der Autobahn ständig wieder abgeschüttelt und müssen sich neu umdrehen und festhalten.
      Wildfangschnecken, die irgendwo im Laden/Großhandel länger in größeren Mengen, in blitzsauberen Becken gehältert werden, sind oft total ausgehungert und entsprechend schwach.
      Man kann sie sicher nicht zufüttern...diese großen Napfschnecken gehen meines Wissens nicht an industrieles Futter.
      Klar, es gibt auch Napfschnecken die in kleineren Mengen im Laden in Becken mit Algenbelag wohnen. Das ist aber nicht immer so.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: Versand von Schnecken

      Hallo!

      Tja, so unterschiedlich sind die Erfahrungen.

      Ich habe meine Kahnschnecken bisher nur auf nassem Zewa in kleinen Plastikboxen versendet. Bisher null Probleme.

      Als Gegenbeispiel dazu die Tylomelaniaschnecken: Alle Tylo´s die ich bisher im Wasser bekommen habe, waren ok. Tylo´s auf Zewa war zumeist eine Katastrophe. Als Garnelentom sein Geschäft aufgebaut hat, war ich einer der ersten "Tylokunden". Auch er hat diese Tiere damals auf Zewa versendet. Nach mehreren Reklamationen verschiedenster Kunden hat er komplett auf Wasserversand umgestellt. Das war 2013 - ob er immer noch im Wasser versendet, weiß ich aber nicht.

      Gruss
      Silvio