GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Atya gabonensis Artenbecken

    • Atya gabonensis Artenbecken

      So nach längerer Pause melde ich mich mal wieder hier.

      Habe gerade beschlossen meine beiden Regenbogenfischarten in einem Becken zu Vergeselllschaften. Dementsprechend habe ich ein Becken frei :D .

      Da kommen Atya gabonensis rein. Bin mal sehr gespannt. Zur Einrichtung: Im Prinzip Steinhaufen mit Höhle und Wurzel. Vor die Wurzel ne Strömungspumpe. Die läuft mit 1.200l die Stunde. Reicht das?

      (Ist ein 1 Meter Becken 50 tief)

      Noch Rateschläge was ich da verbocken könnte?

      VG

      Arthur
    • Hallöchen :)

      Hört sich nach einem tollen Projekt an :thumbup:

      Zum Futter:
      Außer Artemia kannst du als Hauptfutter feines Staubfutter verwenden. Wir verwenden ATY XXS von Naturefood. Und zwischendurch immer schön abwechslungsreich füttern. Z.B. Kelp von Söll (2-3 x die Woche), Gammarus, Mückenlarven oder CyclopEEze.

      Zum Verhalten:
      Atya gabonensis lebt versteckt. Wenn sie fächernd in ihren Verstecken sitzen ist alles okay. Haben sie sich eingelebt zeigen sie sich ab und an auch mal. Das ist halt ihre Lebensweise. Damit musst du jetzt leben ;) Laufen sie ständig rum stimmt was nicht.

      Was für eine Strömungspumpe besitzt du?

      Viele Grüße und viel Freudemit deinen neuen Mitbewohnern.....
      Bis denne...........Sandy + Martin

      "Erst wenn der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, der letzte Baum gerodet ist, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann."
    • Hallo Schwebi!

      Danke für die Fütterungstipps.

      Mit der Fütterunksmenge bin ich auch übefragt. Von dem Staubfutter füttere ich zweimal täglich je zwei Messerpitzen. Da das jedoch ein 200 Literbecken ist frage ich mich ob das reicht?

      Die von mir im Becken gefüttertetn roten Mückenlarven sind wohl gefressen worden.

      Leider habe ich Sie seit dem Einsetzen nicht mehr geshen :o . Ich hoffe mal denen geht es gut. Sind ja auch noch eher klein und können sich daher in dem Becken gut verkriechen.

      Habe ne Tunze Pumpe nanostream 6025 (2.800l/h). Hatte Sie vorher ausgiebig gewässert, da die Dinge immer etwas nach Plastik riechen.

      VG Arthur

      Korrektur: Habe gerade eine im Versteck gesehen! :happy:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Arthur Dent ()

    • Update mal kurz. Habe zwischenzeitlkich zwei der Verstecke ausfindig machen können. Das innere der Wurzel scheint sehr beleibt, da nicht einsehbar. Scheinen soweit wohl auf zu sein, allerdings bin ich von den Tarnfähigkeiten beeindruckt. Die nehmen ihre Privatssphäre echt ernst ;)

      Hoffe ich füttere richtig. Kleine mengen an Frostfutter verschwinden über Nacht. Deneke also die haben nicht gegen kleine Mengen Mückenlarven. Staubfutter ebenfalls im Wasser.



      VG Arthur