GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Soil mit Leitungswasser?

    • Soil mit Leitungswasser?

      Hallo zusammen :huhu:
      ich bin noch etwas unerfahren im Thema, deshalb lese ich hier gern und oft mit, ich hoffe mir kann jemand helfen:

      ich habe mir ein Becken eingerichtet: 50 l Scapers Tank, Boden Envi Soil, ca. 5cm hoch, Dehnerle XL Eckfilter (kein Bodenfilter), und Co2 Anlage,
      hier sollten eigentlich meine Red Rili und Amanos rein auf Leitungswasser.
      Nun verändert das Soil aber meine Wasserwerte so drastisch, so das ich auf Lösungssuche bin.

      Wasserwerte aus Leitung: GH 5, KH 4, PH 7,5, LW 172
      Werte im Becken, 1 Monat eingefahren, kein WW: GH 4, KH 1, PH 6, LW 123

      nun meine Fragen:

      Soll ich Osmose-Wasser mit GH,KH+ Aufbereiten und Rilis rein tun, sie wollen ja eigentlich einen höheren PH?

      Weitermachen mit Leitungswasser und die Schwankung beim Wasserwechsel riskieren?

      Andere Garnelen für dieses Becken auswählen evt. Weichwassergarnelen, wenn ja welche?


      Was absolut nicht in Frage kommt ist Umstellen auf neutralen Boden, das Becken sieht super aus und die Pflanzen wachsen toll.wirbellotse.de/attachment/2169…245f3f32c66bb3e6faba23b0b
    • Moin Shagebutte,
      die Werte sind auch für Neocaridinas noch ok. Sie mögen zwar gerne etwas härteres Wasser und vermehren sich meiner Meinung nach auch dann besser, aber problematisch sind deine Werte nicht und Amanos kommen damit sowieso zurecht. Da du keinen Bodenfilter verwendest, dürfte die Wirkung des Soils auch bald nachlassen. Es wirkt ja nur die obere Schicht auf das freie Wasser, dadurch dass keine oder nur sehr geringe Wasserzirkulation im Bodengrund ist, haben die unteren Soilkugeln den Wert schon weich für die Pflanzenwurzeln eingestellt und wirken dann nicht auf das freie Wasser im Becken ein... die GH wird oft mit mindestens 5 empfohlen. Kalzium und Magnesium sind für die Mikrobiologie wichtig, daher kannst du gerne mit GH/KH+ etwas anheben.
      Grüße
      Carsten

      Bitte keine geschäftlichen Anfragen per PN oder als Beitrag im Forum.
      Unter der eMail-Adresse carsten@garnelenhaus.de bin ich für Dich da.
    • Ich habe keine Erfahrung mit Garnelen, hab seit zig Jahren einen dennerle 60l Cube mit Endlers gehabt, dann fiel mir vor 3 Monaten ein, ein paar red rilis und amanos dazu zu setzen, seit dem bin ich angefixt von Garnelen.
      Aufgrund eines kleinen Malheurs ist mir der Cube vor einem Monat gerissen, so das ich "endlich" die Garnelen von den Fischen getrennt habe. Jetzt habe ich vier Becken ,Ein 100l für die Fische, 50 l zukünftig für Rilis und Amanos und 35l für meine zukünftigen red bee auf Osmose Wasser. Die Garnelenbecken fahren gerade ein.
      Mein jetziger Bestand an Garnelen ist in einem 30l Notbecken auch mit Soil 2cm, Wasser wechsel ich alle 2 Wochen, aber ca. 50%, Wöchentliche Wechsel mit 1/3 stellen aber kein Problem dar, ich versuche es mal, wenn nicht, muss im Notbecken halt der Bodengrund weichen und ins 50er kommt was anderes.

      Danke dir für die schnelle Antwort
    • Hei, Shagebutte, herzlich willkommen :huhu:

      Genau diese Frage hat mich am Wochenende umgetrieben.
      Normal ist Soil klar für mich für Hochzuchtgarnelen :thumbup:
      Aber ich habe letzte Woche sehr hübsche Jungfische bekommen, die einen Dschungel benötigen um sich wohlzufühlen.
      Da ich super Erfahrungen gemacht habe mit Pflanzen in Envisoil und Bienensalz, bin ich am überlegen, es auchmal eins mit einem Produkt mit Kh zu probieren

      Gibt es irgendwo eine Tabelle oder sowas wo man Erfahrungswerte ablesen kann?
      Oder einfach mit einer dünnen Schicht Soil starten, damit er nicht so heftig am PH zerrt und schneller "down" ist?

      Ich hab mal zu meinem "Problem" einen eigenen Thread aufgemacht...
      Dario sp- Tiger in Environmentsoil bei PH7-9, geht das?
      Vg Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!