GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Warum ist mein Floridakrebs Weibchen gestorben und was kann ich tun, damit es nicht wieder passiert?

    • Warum ist mein Floridakrebs Weibchen gestorben und was kann ich tun, damit es nicht wieder passiert?

      Liebes Forum,

      Mein Floridakrebs-Pärchen hat vor ca 3 Wochen begonnen, sich ständig zu paaren.
      (das Weibchen hat sich davor 7 Wochen lang nicht mehr gehäutet).

      Ich hab die beiden dann in ihr neues 112 Liter Becken umgesetzt, wo sie sich weiterhin oft gepaart haben (dabei wurde nie einer verletzt!).

      Dann hat sich das Weibchen endlich wieder gehäutet :happy:
      Das Männchen hat sie gefunden und hat/wollte sich wieder paaren, wobei er ihr rechts 1 Schere und 2 Beinchen ausgerissen hat X( (er war aber selbst ganz überrascht und hat von ihr abgelassen).
      Ich hab das Weibchen dann vorsichtig raus gefangen und in mein Garnelenbecken gesetzt....
      Leider war sie 3 Stunden später tot ;(
      Warum?
      Ich dachte, daß Beine und Scheren nachwachsen....

      Jetzt hab ich seit 2 Tagen ein neues Weibchen, da ich sehr gerne Nachwuchs hätte.
      Das Männchen hat sich auch schon mit ihr gepaart :happy:

      ABER: Was soll ich machen, wenn sich das neue Weibchen häutet ???

      Soll ich sie sofort raus fangen und für 2-3 Tage im Garnelenbecken unterbringen bis der Panzer hart ist?
      Ich will nicht, daß nochmal sowas passiert....

      Ich bitte euch dringend um kompetenten Rat !!
      Vielen Dank im voraus!
      Liebe Grüße Maya
    • Bin ja kein Krebsler ?( ,

      aber ich denke mal,
      ich würde bei berechtigten eigenen Angstatacken nicht das empfindliche, frisch gehäutete Weibchen raus fangen und somit auch noch den Härtungs- und Einfärbungsprozeß stören,
      sondern eher das stabile Männchen.
      Männer halten schon ein bischen was aus, auch wenn sie lauter jammern :rolleyes: .
      Maya4, nur Mut zu etwas ;) Emanzipation und nicht immer alle Last auf die Schultern der Weibchen laden.

      Ist das bei Krebsen so wie bei Garnelen, daß
      die Begattung nach der frischen Weibchen-Häutung ist und
      dann die Eier bei Auspressen aus dem Eierstock an den Samen, welcher vom Männchen am Bauch des Weibchens angeheftet wurde, an den Samen vorbeirutschen
      und so die Eier befruchtet werden ?

      :drink: auf alle Crustahalter und -halterinnen
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hi,
      nach der Häutung Krebse umsetzen ist keine gute Idee.
      Der Panzer muss erst aushärten, das dauert manchmal mehrere Tage.
      In Deinem Fall ist es besser das Männchen raus zu nehmen.
      Voraussetzung dafür aber ist, in beiden Becken möglichst identische Wasserparameter zu haben.
      Warum Dein erstes Weibchen gestorben ist, es ist schwer zu sagen.
      Mehrere Möglichkeiten kommen dafür in Betracht.
      Meist sind es aber mehrere Faktoren die unglücklicher Weise zusammen treffen.
      Gruß Conni
    • Vielen Dank für die rasche Antwort !!

      Ihn kann ich nur schwer umsetzen da in den beiden anderen Becken Fische sind und er jeden Fisch tötet (er macht sogar aktiv Jagd auf Fische).

      Jetzt bin wirklich schon verzweifelt:
      Hab gerade gesehen, daß dem neuen Weibchen 1 Schere fehlt...
      Seit ich sie vorgestern rein gesetzt habe, ist er nur noch hinter ihr her! Er sucht sie wirklich überall und die ganze Zeit und will sich paaren.
      Sie weiß schon nicht mehr, wo sie sich verstecken soll...

      Soll ich sie in das andere Becken setzen, damit sie mal Ruhe hat??

      Die Wasserwerte sind identisch!

      Bitte um Hilfe, ich weiß echt nicht weiter!!
      Danke, Grüße Maya
      1. Das ist eine gute Idee mit der Filtermatte, dann werde ich morgen eine besorgen gehen!
      2. Wenn die 2 sich jetzt schon mehrmals gepaart haben, hat das Weibchen jetzt schon Sperma um Nachwuchs zu bekommen? Was meinst du?
      3. Ich werde sie nämlich jetzt raus nehmen und in meinem Garnelenbecken unterbringen (möchte echt kein Risiko mehr eingehen, außerdem hat sie die ganze Zeit Stress und tut mir richtig leid)
      4. Mehrere Weibchen ist schwierig, da man hier in Österreich keine bekommt (hab die Krebse in D bestellen müssen)
      5. Es ist ein 80x35x40cm 112 Liter Becken, könnte ich da mehr als 2 Krebse halten?
    • Wenn das Becken gut strukturiert ist, hier solltest Du viele Verstecke anbieten, Laubhaufen, Höhlen, etc., kannst Du 2 Weibchen und ein Männchen darin halten.
      Welche Garnelen hast Du denn, in dem anderen Becken ?
      Auch Dein Weibchen, wenn auch etwas netter, wird sich da die ein oder andere gönnen.
      Da Du ja ernsthaft Nachwuchs möchtest, solltest Du Dir noch ein 2. Krebsbecken herrichten.
      Gruß Conni
    • Erstmal tausend Dank für Deine Hilfe :thanks:

      Das Becken ist wirklich gut strukturiert, ich hab auch Etagen ca 20 cm über dem Boden an der Rückwand eingebaut, wo auch eine Höhle drauf steht, welche gut angenommen werden.

      Im Garnelenbecken sind Neocaridina, Red Fire und Red Rilis, welche sich reichlich vermehren, somit kein Problem (obwohl ich alle meine Tiere liebe!!!).

      Ich hab das Weibchen jetzt rausgeholt und geb sie in das Garnelenbecken und dann werde ich überlegen, wie es weitergeht.
      Leider hab ich nicht soviel Platz in meiner 60m2 Wohnung, aber vielleicht im Schlafzimmer.

      Liebe Grüße Maya
    • :D Das ist echt gut!
      Dabei komm ich mir aber selbst schon vor, wie ein Freak, wenn ich jetzt noch ein 4. Aquarium aufstelle 8|
      (Eigentlich wäre es dann das 5. Becken, da ich bereits geplant habe, mir noch ein 30 Liter Becken zu kaufen - als Quarantäne bzw. Aufzuchtbecken)

      Darf ich fragen, wieviele Aquarien Du hast?

      Liebe Grüße Maya
    • WOW 14 ist deutlich mehr als 3....
      Aber das macht auch viel Arbeit, gell?!
      Du schreibst "noch", reduzierst du weiter?

      Welche Fische hast du? Züchtest du auch Fische?

      Dann muss ich ja wirklich drüber nachdenken, wo noch 1 hinpasst :whistling:

      Das Krebsweibchen im Garnelenbecken ist noch immer sehr ängstlich und versteckt sich, sobald sie mich sieht... Hoffe, das bessert sich!
    • Hi, nein ich werde erst mal nicht weiter reduzieren.
      Eben läufts mit meiner Arbeitseinteilung ganz gut.
      Die Kinder sind weitestgehend aus dem Haus, meine Halbtagsarbeit kann ich mir selbst gut einteilen und die Arbeit die bei unserem kleinen Gästehaus anfällt, könnte nicht besser auf aller Schulter verteilt sein.
      Ich züchte meist nur für meinen Eigenbestand.
      Vietnamesische Kardinalfische, Perlhuhnbärblinge. Poecilia wingei blond, Pandaschmerlen, Tylos, Helenas, Chromophysemion splendopleure,
      Inlesee Burma Garnelen, Neos, Viviparus viviparus, hin und wieder mal einen Wurf Cherax pulcher und L 144.
      Gruß Conni