GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 823.

  • Iwagumi Sanzon - ADA 60-P

    Kanagawa - - Aquarienvorstellung

    Beitrag

    Moin, na bitte, wird doch Ich sehe, dass Ihr das Wasser vom Filter per Lily-Pipe ins Becken lasst. Eine Lily-Pipe kann man so einstellen - per richtigem Abstand von der Wasseroberfläche - dass ein Strudel entsteht, der die Kahmhaut absaugt. Hier kann man es so ungefähr sehen: youtube.com/watch?v=jahFfGWTbxU Natürlich wollt Ihr nicht zu viel Luft einblasen, daher zunächst die Lily-Pipe zunächst anheben und dann wieder absenken, so dass ein leichter Sog entsteht. Sieht man in den ersten 30s des Vi…

  • Soil-Filter DIY

    Kanagawa - - Technik

    Beitrag

    Moin Björn, danke für die Beschreibung! Dazu fallen mir noch 2 Fragen ein: 1. wie sieht denn so eine Biegemaschine aus? 2. Wo bekommt man das Acrylglas so im Zuschnitt? Viele Grüße, Bernhard

  • Soil-Filter DIY

    Kanagawa - - Technik

    Beitrag

    Moin! Danke für den Hinweis, dann wurde es also doch so gemacht, wie ich dachte. Was genau wurde denn da für ein Acrylglas verwendet, sprich gibt es Bodenplatten und Streifen schon irgendwo fertig zugeschnitten? Und mit welchem Kleber wurde verklebt? Ich könnte den Björn zwar direkt fragen, aber es ist vermutlich für viele interessant... Grüße

  • Soil-Filter DIY

    Kanagawa - - Technik

    Beitrag

    Klar, das Prinzip ist bald so alt wie die Aquaristik selbst. Mit Bodenelement und Soil kann man es eben optimieren. Und da es eben etwas schicker sein soll und die BoFi-Elemente rechteckig sind, hat das klassische Gurkenglas hier quasi ausgedient. Die bisher vorgeschlagenen Filtergehäuse wie Vorratsboxen, Faunaboxen und Co gehen zwar natürlich alle. Aber immer wenn ich das Bild oben vom diesem Plexiglaskasten sehe, komme ich von diesen "Bastellösungen" wieder ab. Eine gewisse Ästhetik steckt bei…

  • Soil-Filter DIY

    Kanagawa - - Technik

    Beitrag

    Faunabox ist auch ne gute Idee... meinst Du eine bestimmte, dass da 3 BoFi-Platten reingehen? Eventuell Link? Grüße, Bernhard

  • Iwagumi Sanzon - ADA 60-P

    Kanagawa - - Aquarienvorstellung

    Beitrag

    Moin, das liegt daran, dass den Pflanzen ein oder mehrere Nährstoffe fehlen, während andere im Überfluss vorhanden sind... sie können nicht richtig wachsen und irgendwann - in diesem Fall nach ca. 40 Tagen - nehmen die Algen Überhand. Und zwar immer die, die gut mit der Nährstoff-Einseitigkeit zurecht kommen. Wenn Du jetzt nicht handelst, wird die Eleocharis eingehen, weil unter dem Belag keine Photosynthese mehr stattfinden kann. Möglicherweise ist es aber auch schon zu spät. Ich tippe ganz sta…

  • Soil-Filter DIY

    Kanagawa - - Technik

    Beitrag

    Danke für das Thema, wollte auch schon eins dazu aufmachen, da im Zuchtanlagen-Thread die Diskussion abgeebbt war. Dass füge ich hiergleich mal Mowas Tipp zu einem weiteren, gut erhältlichen "Filtergehäuse" ein: Optima Vorratsdosen von emsa Müsste man mal ausprobieren, in welche die BoFi-Platten gut hineinpassen. Ich halte diese Filter für eine sehr gute Lösung und habe sie ähnlich auch schonmal in einem Shop in Singapur gesehen, sie da aber irgendwie nicht richtig beachtet. Bei Shirakura haben …

  • Elassoma okefenokee ;-)

    Kanagawa - - Fische

    Beitrag

    Moin, was machen die Okefenokees? Ich liebäugel ja auch sehr mit solchen Zwergen für ein kleines Artbecken, bei den Evergladeiis habe ich aber Bedenken, weil die ja wohl nur und ausschließlich LeFu nehmen. Im Sommer ja kein Thema, aber im Winter... hmm. Sind die Okefenokees da auch so heikel? Peter, Du schreibst ja "pflegeleicht und einfach"... daraus würde ich jetzt lesen, dass die auch mit (gutem) TroFu z.B. von Genzel können... Grüße, Bernhard

  • Moin nochmal, ich pflichte Monika bei, ich würd da jetzt bei nem 20l-Becken auch nicht die große Analysepeitsche rausholen. Lass Dein Wasser beim Fachhändler einmal testen und gut ist, Du weißt dann ja, was Dir die Stäbchen ungefähr bei diesen Werten anzeigen. Und nur damit meine Aussage oben nicht missverstanden wird: grundsätzlich sind die Stäbchen besser als ihr Ruf, die zeigen durchaus reproduzierbare Ergebnisse an. Sprich eben nicht bei jedem Versuch etwas anderes. Das Problem ist nur, dass…

  • Vergiss man bitte die Stäbchen, das sind nur Tendenz- bzw. Veränderungsanzeiger. Für absolute Werte taugen die nix... Welche hast Du denn überhaupt? In Deinem anderen Thema hast Du doch ganz andere Werte für das Leitungswasser angegeben... oder sind das jetzt die aus diesem ominösen Filter? Ohne Kenntnis Deines Beckens kann man auch nichts sagen... ist da Soil drin? Dann ist die Veränderung von GH/KH/pH plausibel. Sind viele (schnellwachsende Pflanzen drin? Und noch kein Besatz? Dann kann auch d…

  • Hallo Ferneth, schreibst Du gerade Abi?! Prüfungen gehen auf jedenfall vor, kümmer Dich nicht zu viel um uns. Die meisten hier haben Schulprüfungen schon hinter sich und alle drücken Dir sicher die Daumen! Danke für die Bilder, sieht tatsächlich nach einer konventionellen Osmoseanlage mit den 3 klassischen Vorfiltern (5µ, Kohle, 1µ) und Druckpumpe aus. Wieso die "Membran" (oder was auch immer Wasserweik da verbaut hat) das Nitrat quasi gar nicht und die Härtebildner von GH und KH nur anteilig au…

  • Ich hab mir Wasserweik jetzt auch mal angesehen... das ist einer von dieses "esotherischen" Dingsbums-Filtern, die für schmale Dröfltausend Euro käuflich zu erwerben sind. So wie Kangen und Grander und was es da alles gibt. Die haben von allem so ein bißchen was drin, aber eben nix so richtig. Ein Osmosefilter würde ja die Härte und das Nitrat komplett rausholen... Die Frage ist jetzt, welche Filterelemente da genau drin sind und ob die die Garnelen umhauen können oder nicht. Zitat von axl2001: …

  • Neue Zuchtanlage

    Kanagawa - - Neues im Garnelenhaus

    Beitrag

    Moin, Zitat von Dennis712: „im Garnelenhaus Shop steht dass man für den Bodenfilter eine Luftpumpe benötigt. Könnt ihr eine empfehlen die sehr leise ist und gut? In anderen Shops wird bei dem selben Bodenfilter geschrieben, dass man den mit dem Aquel Circulator 500 betreibt oder mit einem Außenfilter?! “ HP hatte zum Thema Luftpumpe mal was geschrieben bzw. empfohlen: garnelenmafia.blogspot.de/2013…-am-luftpumpenhimmel.html Sind nur nich ganz billig die Dinger, aber dafür kann man damit zahlreic…

  • Hallo, nein, die Fragen sind schon durchaus berechtigt! Also wenn das Leitungswasser bei Euch hart ist, und die Wasserhärte sich nach dem Filter im angegebenen Bereich bewegt, dann kann es nicht ein reiner Sediment- und Kohlefilter sein. Ein Osmosefilter ist es auch nicht, dann wäre alles bei 0 oder nahe 0. Ob Du mit dem gefilterten Wasser vorsichtig sein musst, kann man erst sagen, wenn wir wissen, was für ein Filter das ist. Wo ist der denn eingebaut und zu welchem Zweck wurde er besorgt? Wo h…

  • Ähm naja... dann dürfte das Wasser aber keine anderen Wasserwerte als aus dem Hahn direkt haben So ein Sediment- und Aktivkohlefilter enthärtet ja nicht das Wasser, was hier aber der Fall ist. Ferneth sagt ja, dass das Wasser aus dem Hahn zu hart ist, aus dem Filter aber genau passt. Osmose kanns auch nicht sein, weil dann alle Werte auf 0 wären... Sehr rätselhaft Wofür wurde denn der Filter ursprünglich mal angeschafft? Und wo gekauft? SGS Filter hat bei Google nichts Brauchbares ausgespuckt...…

  • Hallo, ich habe gerade mal die °Angaben vom Zoomeister auf Amazon geprüft... da steht tatsächlich: "Hinweis: Alle Pflanzen stammen aus Gärtnereien, welche auch mit Dünger arbeiten. Die Pflanzen sind daher für Garnelen und Schnecken nicht geeignet." Also manchmal... welche Gärtnerei arbeitet wohl nicht mit Dünger?! Und wieso sind die Pflanzen dann nicht für Wirbellose geeignet?! Was alles so geschrieben wird... um Dich zu beruhigen: ja, man soll Pflanzen vor dem Verwenden wässern etc... ich mache…

  • Einfach bei der Firma reklamieren. Vermutlich ein Verpackungsfehler.

  • Tucanosalmler, Tucanoichthys tucano

    Kanagawa - - Fische

    Beitrag

    Moin, ich wärms mal wieder auf, kann ab Sommer etwas expandieren und interessier mich schon länger für die Viecher. Peter, konntest Du was erreichen? Wo gibts die überhaupt noch?

  • Re: Buchempfehlung Regenbogenfische/Blauaugen

    Kanagawa - - Fische

    Beitrag

    Es gibt auch heutzutage noch Menschen, die sprechen kein Wort Englisch... da kann es noch so verständlich geschrieben sein

  • Re: Buchempfehlung Regenbogenfische/Blauaugen

    Kanagawa - - Fische

    Beitrag

    Danke fürs verlinken. Ich hätte gedacht, dass das hier schon längst erwähnt wurde, ist ja schon ein paar Tage alt. Zu Blauaugen kann man auch das kleine Buch der Amazonas empfehlen, gibts beim NT Verlag. Ja Barbara, das verlinkte Buch gibts leider nur auf Englisch. Aufgrund des Umfangs wäre eine Übersetzung ein ziemliches Mammutprojekt, wirds also wohl eher nicht geben. Der Autor ist glaube ich Australier. Viele Grüße, Bernhard