GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 53.

  • Hallo, Das ist das Problem, selbst verschenkt würde ich sie schwer los. Ich will im Herbst anfangen welche zu verkaufen, mit den schlechtesten angefangen. Es ist bislang die Einzige.

  • Hallo, Ja die sind sehr alt. Ich habe ja einen kompletten Restbestand bekommen. Es ist sehr schade da ein Männchen sehr schön blau war, aber auch schon über 3 cm, als ich es gefunden habe dachte ich erst es lebt noch. Ich habe nun noch ein anderes "Problem", da ist eine rote Garnele, ist das eine Red Bolt? Im Becken sind auch immer unidentifizierte Schwebewürmer, die sich schlängelnd durchs Wasser bewegen. Seit der Hitze habe ich mehr davon.

  • Mal ein kleines Update. Es sieht überall so aus, leider sind wieder Alte gestorben, aber ich habe insgesamt jetzt mehr Garnelen als vorher. Man sieht auf dem Bild die farblosen frisch geschlüpften nicht.

  • Hallo, Weil ich damals nicht zu Hause war. Ich werde das Becken mal offen lassen damit es verdunstet und schauen wie sich das auswirkt.

  • Hallo, Die Kleinen wachsen bei den Temperaturen echt schnell, fast ein Zentimeter die Ältesten. Was ist die Maximaltemperatur? Gestern Nacht waren 27,7° im Becken. Osmoseeiswürfel? Ich habe viel Oberflächenbewegung und auch einen Oxydator mit 6 % Lösung. 2012 sind mir leider mal 400 Garnelen verstorben in so einem Sommer... Alles war mit einem Schlag ausgelöscht. Die Krabben konnten sich wenigstens noch an Land retten, die sind in der Hinsicht widerstandsfähiger.

  • Hallo, Ich habe ein anderes Problem, was ist die maximale Temperatur die Bees überleben? Es geht ihnen gut aber tagsüber 27° im Becken Tendenz steigend.

  • Hallo, Dem Rest geht es gut, ich habe heute gewechselt sodass 280 µS rauskommen. Es sind zwei und sie zeigen mittlerweile bereits weiß-blaue Färbung. So lange hat bislang noch nichts überlebt.

  • Hallo, Sie ist leider gestorben. Es war ein Häutungsfehler, die Mitte ist zerbrochen. Es gab reichlich Häutungen seitdem ich das Osmosewasser benutze. Das Gute ist aber dass mindestens zwei Jungtiere leben und wachsen. Ist mein Leitwert eventuell zu niedrig? Er beträgt ~240. Genau messen kann ich nicht, mein pH-Gerät braucht irgendwelche exotischen Geräte. Ich habe also nur Teststreifen und ein TDS-Gerät. Morgen werde ich mit LW 300 Wasser wechseln und hoffen dass die Jungtiere das verkraften. D…

  • Hallo, Leider liegt wieder eine im Sterben. Sie verhielt sich schon komisch und liegt nun auf dem Rücken. Der Rest ist nach wie vor hyperaktiv, zwei weitere haben Eier angesetzt. Ich habe heute wieder einige Crustagran gefüttert, ansonsten liegt noch Brennnessel im Becken, die fast weggefressen ist. Ich habe sie dieses Mal in kochendes Wasser eingelegt (ca 60 Sekunden) bevor sie ins Becken kam. Woran kann das liegen? Die letzten Tage habe ich auch sehr viele Jungtiere gesehen, die jetzt scheinba…

  • Hallo, An Huminpräparate habe ich auch gedacht, aber jetzt definitiv keine Lust mehr auf Experimente. Man sieht deutlich die Auswirkungen des neuen Setups, jeden Tag neue Eier und noch mehr Babygarnelen die offenbar jetzt auch überleben. Ohne Soil kann es vermutlich genauso gut funktionieren, es ist nur schwieriger den Schwankungen vorzubeugen. Und die sind für mich wohl der Hauptgrund gewesen warum nichts überlebte. Japanische Züchter halten meines Wissens ihre Tiere unter pH 6. Das ist sicher …

  • Hallo, Irgendwie hat das Jungtier überlebt, ich denke es ist nur eins. Das mit dem Osmosewasser scheint der Schlüssel gewesen zu sein. Die Garnelen wirken geradezu hyperaktiv, es haben sich wieder welche gepaart und die dicken Weibchen entlassen in kürze. Das Kleine ist schon gewachsen und schön blau. Ich möchte einige der nicht so schönen Männchen ausselektieren, sobald genug halbwüchsiger Nachwuchs da ist. Gibt es da etwas bei zu beachten? Einige sind nicht gut durchgefärbt, wie bei einer Lowg…

  • Hallo, Ich habe gestern mein Terrarium weitestgehend fertiggestellt. Es ist ein 60 x 45 Exo Terra, 40 % sind mit Plexiglas abgeklebt und dienen als Wasserteil. Die Uferzone ist mit Steinen und Wurzeln bedeckt. An Land habe ich Kubakraut, Farne, eine Bromelie und Moose in Kokosboden gepflanzt. Wie viele Krabben sollte ich bestellen? Ich will damit bis August warten. Dann werden die Pflanzen auch dichter gewachsen sein. In den Wasserteil sollen noch weitere Schnecken und Caridina babaulti oder bre…

  • Hallo, "Riesig" ist relativ, für mich ist 3840 x 2160 die Desktopauflösung. Diese Bilder haben immer rund 2 MB, was heutzutage angemessen sein sollte. Das Garnelenforum verkleinert die automatisch, warum macht er das hier nicht? Die Pflanzen wachsen sehr schnell, ich habe nur zu wenig gedüngt. Weil ich dachte ich sollte nur das ausgetauschte Wasser düngen, dabei fiel mir auf, dass die Nährstoffe ja auch verbraucht werden. Nun werde ich zweiwöchig mit Dennerle NPK und V30 fortfahren (Eisen). Das …

  • Hallo, Die Bilder sind per Direktlink eingefügt. Dieses Forum erlaubt maximal 1 MB. Ich kann den Soil nun nicht mehr entfernen, es sind ca. 4 cm wie vorher. Gefüttert wird vorwiegend mit Schale, den Boden halte ich im Auge (Faulgase). Die Schnecke hat es leider nicht überstanden, sie wurde von den Garnelen zerlegt. Den Garnelen geht es prächtig, sie haben nach dem Schock des Umsetzens sofort losgelegt. Aber das Beste, ein Jungtier hat es irgendwie überlebt. Ich weiß nicht wie aber es krabbelte e…

  • Hallo, Ich habe es nun soweit umgesetzt: dsc_0042q3ury.jpg dsc_004402ucn.jpg dsc_00458ku76.jpg dsc_0047asu8p.jpg dsc_0048w4un5.jpg dsc_0023nfujw.jpg Alles rausgenommen, die Garnelen in den Eimer samt Einrichtung, das Becken geschrubbt. Der Kies wird gesäubert und kommt in das neue Terrarium. Im Becken befinden sich nun vier Liter Dennerle Shrimp King Active Soil. Es ist recht hoch aber der Kies waren auch vier Liter, so ist auf jeden Fall genug Platz für die Pflanzen zum wurzeln. Die habe ich ge…

  • Ich sehe schon, dass ich auch hier nicht hergehöre. Ich danke euch trotzdem für die Ratschläge, ich werde das mit dem Soil Mitte der Woche umsetzen. Und ja, ich ziehe es vor anonym zu bleiben. Wie funktioniert die Löschfunktion hier, kann ich sie manuell auslösen?

  • Ja, ab ca. Mittwoch. Ich habe den ja schon bestellt. Dann kommt alles raus, Garnelen und Einrichtung gehen in den Eimer, der Kies kommt raus (wird ausgewaschen und in meinem neuen Becken weiterverwendet - Somit kann ich den neu bestellten Dennerlekies zurückschicken), es werden alle Algen weggeschrubbt und dann das Becken frisch mit Soil eingerichtet. Ich hatte sowieso vor die Pflanzen rauszunehmen und mit den guten Triebspitzen weiterzumachen. Beim Kubakraut mache ich es auch nochmal und schnei…

  • Es ist jetzt 66 % Leitungswasser und 33 % Osmosewasser mit 250 mS. Ich werde künftig Brennnesseln in Wasser einlegen und dann überbrühen. Die nicht-vitro-Pflanzen lege ich vorher in Wasser ein. So etwa eine Woche. Das mache ich auch mit meinen Terrarienpflanzen rein zur Sicherheit. Es sollten nahezu perfekte Bedingungen sein. Bis auf den Soil habe ich alles was ein typisches "Bee-Setup" ist. Jede Menge Pflanzen, Moose, Steine, Erlenzapfen, verrottende Blätter.

  • Eine Garnele ist tot. Sie sieht nicht ausgewachsen aus. Sollte der niedrige pH nicht eher vorteilhaft sein? Das einzige was ich neben dem Osmosewasser geändert habe sind die Brennnesselblätter, die kommen aus dem Wald und wurden getrocknet. Muss ich die noch abwaschen? Der Rest sieht absolut unverändert aus, nichts Auffälliges, aktiver sind sie mit dem Osmosewasser auch nicht.

  • Unter 30 Tiere, BOB-Schwammfilter. Ich werde in den ersten Wochen noch 33 % pro Woche wechseln, einen anderen Dünger benutzen um Eisen statt Phosphat zu düngen, das bei mir wohl das Algenwachstum bewirkt. Laut den Stäbchen habe ich jetzt einen pH von ~6,5 (Farben vermischt mit Tendenz zu 6,4). Eine Garnele hat sich gehäutet und sie schwammen umher, was sie aber immer nach dem Wasserwechsel machen. Mehr Tiere brauchen sicher auch mehr Mineralien. Leider muss ich da erstmal hinkommen. Für mich wär…