GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 466.

  • Können Planarien auch im Frostfutter überleben`? Krass...

  • Silikat entfernen

    Arthur Dent - - Algen

    Beitrag

    hui. das ist mal viel...

  • Silikat entfernen

    Arthur Dent - - Algen

    Beitrag

    Danke für die Bilder Monika. Das BEcken laäuft schon recht lange. Das Silikat ist wohl tatsächlich im Regenwasser. ca. 3mg. uff Ich denke da hilft auch kein Biofilm... VG Arthur

  • Silikat entfernen

    Arthur Dent - - Algen

    Beitrag

    Zitat von Mowa: „Hei, Silicat ist fast überall drin. Sand, Steine, Erde, sogar im Glas. Nur ist es eigentlich sehr schwer lösbar. Ich habs aber auch im Regenwasser..Schätze von den Dachziegeln. Ich hatte Futterdosen von Bananenwürmern in einem Eimer Regenwasser eingeweicht...so wie die müffeln, kann man sie ja nicht in den Sack stecken..da standen sie dann hinter den Regentonnen... Als ich sie wegschmeißen wollte, waren sie braun vor Kieselalgen. Also hab ich sie schnell wieder dahinter geschobe…

  • Silikat entfernen

    Arthur Dent - - Algen

    Beitrag

    Zitat von Mowa: „*ggg* Kannst Deine Kieselalgen Sanne schicken..sie sucht grad händeringend welche Setz doch Kahnschnecken ein...die lieben Kieselalgen... VG Monika “ Ok ich mach ein Paket fertig Zitat von Thumper: „Moin, weshalb willst du das Silikat entfernen? Was für Silikatwerte hat dein Leitungswasser? “ Wegen der Kieselalgen. Benutze eigentlich nur Regenwasser. Ich vermute das Silikat kommt aus dem Bodengrund (Sand und Kies). VG Arthur

  • Silikat entfernen

    Arthur Dent - - Algen

    Beitrag

    Hallo Habe mir ein Filtermedium zur Silikatentfernung besorgt (für mein 600 Literbecken). Wie schnell wirkt das ?(500 Gramm Filtermedium; im Beutel insBecken nahe Strömungspumpe ) War das Mittel von Sera. Dient der Kieselalgenbekämpfung... VG Arthur

  • Bei mir sind die Tiere in diversen Steinhölen in der Strömung verteilt. Eine gezielte Fütterung wäre also schweirig. Wandern tun sie zum Glück nicht. Mit grünem Wasser wäre natürlich ne Idee. Aber wäre das Plankton nicht zu klein? VG Arthur

  • Danke Dominik das beruhigt mich. Ja sie werden immer dunkler. Was verfütterst du? VG Arthur

  • Von äh zu aaaaah ...

    Arthur Dent - - Aquascaping

    Beitrag

    Sehr schön . Mag auch die dicht bepflanzten Becken lieber. Ich mag Aquascapes auch ehrlich gesagt eher weniger. Mit Natur haben die oft so viel zu tun wie englischer Rasen oder ein Schrebergarten. Vermutllich kann man von meinem Garten auch auf meine Becken schließen ;). VG Arthur

  • Wie würdet ihr mischen?

    Arthur Dent - - Wasserchemie

    Beitrag

    Was den Pro Scan angeht: Nimm am besten deine Teststreifen und vergleiche Sie mit der Tabelle für den "analogen" Test. Meien Tests mit der Software hat immer höchst unterschiedliche Ergebnisse gebracht. Die Teststreifen für den Pro Scan und die normalen Teststreifen aus dem Röhrchen sind im Übrigen identisch. Vg Arthur

  • Ok sie scheinen dunkler zu werden. Scheint wohl an der Häutung gelegen zu haben. Leider kann ich nur ein Exemplar dauerhaft beobachten. Die anderen verstecken sich zu effektiv. Hat man davon wenn man zu viele Verstecke baut

  • Wie würdet ihr mischen?

    Arthur Dent - - Wasserchemie

    Beitrag

    Hatte auch mal mit JBL ProScan gemessen (und ähnliche Ergebnisse). Mit Tröpfchentests waren die beiden Werte dann fast identisch. Ich denke das liegt an den Stäbchen. 40mg Nitrat als Ausgangswasser finde ich ein wenig viel (fast am Grenzwert für Trinkwasser). So viel Nitrat brauchen die Pflanzen nicht. Ich bin Fan von Co2 Anlagen. Das kommt aber auch auf die Bepflanzung an. Meine Pogostemon Stellatus und Pogostemon Erectus gedeien wesentlich besser mit CO2. Ohne CO2 würden sie aber wohl auch leb…

  • ah ok. Auf dem Bild sehen die mangels Referenzpunkte größer aus. Meine sind genauso groß. VG Arthur

  • Mist finde die Seite nicht mehr. Sehr viel stand da aber auch nicht. Habe sie nochmal gecheckt. Rostflecken haben die Exempalere die ich sehen konnte keine. Auch keine Verletzungen oder ähnliches. Auch verhalten sie sich normal. Sitzen in ihren Verstecken oder der Strömung und fächern. Sind auch noch wesentlich kleiner als deine. Hoffe mal es ist Tarnung, da die Steine eine ähnlich Farbe haben. VG Arthur

  • Sorry ich nochmal. Hatte grade geelsen, dass die rötliche Färbung auch Minrealstoffmangel sein könnte. Wie kann ich das von der natürlichen Farbanpassung an den Untergrund unterscheiden? Habe gerade mal Mineralfutter zur Ergänzung bestellt. Ansonsten füttere ich Fächerfeed. VG Arthur

  • Habe gerade entdeckt, dass sich die Tiere wohl fabrmäßig nach Häutung angepasst haben. Da ich einiges an orangen Flußkieseln/Steinen drin habe, scheinen die teilweise tatsächlich orange geworden zu sein (grau als ich Sie bekam). Rein interessehalber: Können die alle Farben annehmn? VG Arthur

  • Update mal kurz. Habe zwischenzeitlkich zwei der Verstecke ausfindig machen können. Das innere der Wurzel scheint sehr beleibt, da nicht einsehbar. Scheinen soweit wohl auf zu sein, allerdings bin ich von den Tarnfähigkeiten beeindruckt. Die nehmen ihre Privatssphäre echt ernst Hoffe ich füttere richtig. Kleine mengen an Frostfutter verschwinden über Nacht. Deneke also die haben nicht gegen kleine Mengen Mückenlarven. Staubfutter ebenfalls im Wasser. VG Arthur

  • Zitat von Mowa: „Trotzdem entbindet uns das nicht vom Wasserwechsel, weil auch die haben Stoffwechselprodukte und vermehren dadurch wieder die organische Belastung, was wiederum Bakterien hervorruft. Also raus mit den Organischen Verbindungen und Zuckerstoffen, die unser Wasser mit der Zeit trüb/dick machen. “ Also mein Altwasserbecken hat glasklares Wasser. Das kann ich rein durchs Beobachten nicht bestätigen. Da ich die Verbindungen natürlich nicht messen kann heißt das nicht viel... Um hier e…

  • Danke Monika wieder einiges gelernt. Die Sache mit den Keimen und Wasserwechsel interessiert mich aber dazu habe ich noch nie was aussagekräftiges gefunden. Sprich wie verhält sich die Keimzahl im Verhältnis zu den Wasserwechseln und welche Keime sind es überhaupt, werden die wirklich immer mehr, welche lösen Krankheiten aus etc. Hier fehlt jemand der ein entsprechendes Labor zur Hand hat. VG Arthur

  • Eigentlich sollte da kein Nitrit im Wasser sein. Ich befürchte du musst das Wasser so lange regelmäßig wechseln bis der Nitritwert dauerhaft bei null ist. Läuft der Filter denn problemlos? Vg Arthur