GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 183.

  • Hast Du in letzter Zeit eventuell Pflanzen/Moose ect. von jemandem bezogen und ins Becken eingesetzt? Sieht nach einer Tigergarnele aus.

  • Das "neue" Buch (bereits 2016 erschienen!) von Alex ist das bei weitem beste deutschsprachige Buch über Süßwasseraquarienschnecken. Sehr ausführliche und umfangreiche Artbeschreibung mit vielen Tips zur Haltung und Fütterung. Auch die Artenvielfalt ist unübetroffen. Ich kann das Buch für Süßwasserschneckenfans nur empfehlen.

  • Moin Beli, 3 Arten an Zwerggarnelen in einem 54 l Becken ist nicht optimal für die Zebrazwerggarnelen. Meine Erfahrungen über die Jahre, die Zebrazwegegarnelen entwickeln sich nur im Artenbecken. 80-90 % Wasserwechsel wöchentlich halte ich auch für zu viel! und auch das tägliche Füttern mit Staubfutter. Die Jungtiere der Stripes sind auch erheblich kliener, nach dem Entlassen, als bei anderen Zwerggarnelen. Womöglich saugst Du sie auch beim 80-90% Wasserwechsel mit ab! Aber generel, Stripes halt…

  • Du wirst keine Eierpakete von Garnelen im Becken finden. Wenn Garnelen Eier verlieren, dann einzelne Eier und die sind nicht mehr auffindbar. Was hast Du sonst im Becken an Bewohnern? Wenn Du im Beitrag Bilder anfügen willst, geht das über Datenanhänge (siehe unten). Die Bilder werden in der Regel angepaßt.

  • Nein Schnecken und Fächergarnelen haben da keine Berührungspunkte. Die Posthörner sind mittlerweile ganz verschwunden, aber die Ind. TdS halten sich bei den Helenes.

  • Ja, Männchen haben kräftige und stärker "bewarzte" Vorderbeinepaare. Nach den Bildern würde ich auf Männchen tippn. Anbei mal zwei Bilder aus meinem Gabunbecken. Ein einzelnes Männchen und 3 kräftige Burschen beim gemeinsamen Fächern. Muß mal versuchen auch ein repräsentatives BIld von den Weibchen zu bekommen!

  • Hi, die sind ja echt cool, die werde ich mir auch beschaffen. Danke für den Tip Monika. Ich habe ja auch in einigen Becken Coridoras pigmaeus, die kommen natürlich nicht mit Blättern 14 Tage über die Runden.

  • Moin, würde auch auf Scheibenwürmer tippen. Wenn ich in Urlaub fahre, lasse ich grundsätzlich nicht mehr "fremdfüttern". Man kommt zurück, und im Becken liegen Mengen von Futter, wenn man Glück hat, ist das Becken noch nicht gekippt. Vor dem Urlaub gebe ich in meine Becken 2-3 gr. Wallnußblätter (je nach Beckengröße). Dann braucht 2-4 Wochen nicht gefüttert werden, ohne dass sie Hunger leiden. Bei den Krebschen dürfen es auch schon mal ein paar zusätzliche Maulbeer- und Buchenblätter sein.

  • Zitat von Mowa: „ Von JBL gibts Sanisbar black oder white, die sind Naturprodukte und sicher..man muß sie nur gut auswaschen. Ja, die Minilandschaft härten auf, aber das scheint perfekt zu sein für Kardinalsgarnelen...ich mach Und nocheins..die Steine nicht stapeln, sondern einzeln hindrapieren. Sonst sammelt sich der Dreck darunter, der Filterstrom erfasst ihn nicht und Du kommst nicht ran um das abzusaugen. Das kann über Nacht gröberen Ärger verursachen. “ das kann ich bestätigen! Ich nutze au…

  • Zitat von Mowa: „ Kein Laub reingeben, aus dem gleichen Grund... “ ich gebe hin und wieder ein kleines Blatt vom Wallnußbaum (als grünes Blatt getrocknet!) rein, das sie innerhalb einer Woche verputz haben. --------------------------------- Das 7,5´er der Logemänner kann ich auch unbedingt empfehlen! Haltungstemperatur min. 29°C (erst ab da vermehren sie sich problemlos) Beim Transport nicht unter 16°C das Wasser abkühlen lassen! Wasserwechsel mit angewärmten Wasser (kann ruhig 30-35 °C haben) s…

  • Moin Thomas, es gibt hin und wieder einige Monate, über die Red Bees nicht so recht in Vermehrungslaune kommen. 24°C ist aber auch arg an der oberen Grenze, wo sie sich wohl fühlen. 20°C wäre optimal Also keine Heizung und die Wasserwechsel 4-5 Liter mit etwas kühlerem Wasser, als das Becken hat vornehmen, alle 7 Tage. Sobald sie in Paarungsschwimmen verfallen, 1x wöchentlich etwas Proteinfutter geben (Babygran oderv ähnliches)

  • Normal wenn ich überhaupt mal bei meinen Garnelen dünge, nehme ich ProFito. Aber ich habe auch schon hin und wieder mal DENNERLE Pflanzen Elixier verwendet, wie momentan gerade. Wenn die vorgegebene Konzentration nicht überschritten wird, sollte nichts passieren. Habe bisher keine negativen Erfahrungen gemacht.

  • Feenmoos

    Ghost Recon - - Pflanzen

    Beitrag

    Zitat von dickmaus: „Sowohl die Garnelen, als auch Blasen- und Posthornschnecken wuseln gern in den Wurzeln der Muschelblumen rum, die Schnecken hängen sich gern mal von unten an ein Blatt um Karussell zu fahren, aber angefressen wurden die bei mir noch nicht. Blätter werden meiner Erfahrung nach nur gelb und lösen sich auf, wenn die Muschelblumen nicht frei treiben können sondern sich entweder in einer Wurzel verfangen oder zu viele werden. So lange sie frei schwimmen, passiert das bei mir nich…

  • Die Rennschnecken sind sehr anpassungfähig, ob Hart- oder Weichwasser, wenn sie erst mal die Eingewöhnungsphase überstanen haben und nicht verhungert sind. Da sie in ihrem natürlichen Lebensraum nur das Abweiden von Algen und Aufwuchs kennen, müssen sie erst lernen in den meist zu sauberen Aquarien auch an Ersatzfutter (Tabs, Hokkaidokürbis ect.) zu gehen. Deshalb ist es rat sam, die Neueinkäufe aus dem Handel erst mal in stark veralgte Becken zu setzten, damit sie den Stress der Reise und die H…

  • Feenmoos

    Ghost Recon - - Pflanzen

    Beitrag

    die Ind TDS und die Gestachelten TDS gehen nicht an die Wolfsmilch bei mir. Übrigens die Muschelblumen habe ich mal unter anderem in ein 10 l Fluval-Spec Becken gesetzt und zwei weite LED´s a. 5 W drübergehängt, die Muschelblumen wachsen wie die Pest in dem Becken, nicht nur Menge, auch Größe! wenn ich mal wieder Platz schaffe, dann werden die restlichen bis zu 10 - 12 cm im Durchnesser. Die Muschelblumen sind eh eine Geschichte für sich. Ob nun mit oder ohne Abdeckung, mal wachsen und wachsen s…

  • Garnelen lieben es, den Filterschwamm zu bearbeiten. Was hälst Du von einem Sera Innenfilter F 400 regelbar?, Ist Garnelensicher, Schnell und unkopliziert zu reinigen, für bis 100 l Becken geeignet. Da der Schwamm allseitig zugänglich ist vom Aquarienwasser, kann es auch z.B. bei Stromausfall nicht zu einem abrupten Bakteriensterben im Filter kommen und der daraus resultierenden Vergiftung des Beckens nach dem Wierdanlauffen, wenn das erst nach Stunden erfolgt. Noch leistungsfähiger ist der Sera…

  • Eine Zeit lang wurde einmal sehr intensiv an den Tylos untersucht/geforscht, insbesondere zur Zeiten des Sulawesi-Hipe´s. Zu beobachten ist bei den meisten Tylomelaniaarten, dass es insbesondere in der Färbung der Schneckenkörper doch innerhalb einer Art erhebliche Varianten gibt. Wobei nicht auzuschließen ist, dass es auch in der Natur heute noch Bastardisierungen gibt, insbesondere unter cder Betrachtung, das die derzeit beschriebnen Tylomelaniaarten ursprünglich auf wohl nur 4 unterschiedlich…

  • Das Laub einfach auf die Wasserpberfläche legen. Wallnuß und Maulbeerblätter sinken in der Regel nach max. 1 Tag auf den Boden bei mir, Buche brauch etwas länger, Kandische Eichenblätter (schön Rot!) brauchen manchmal 2 Tage. Wenn mich die Reste von den Wallnußfächern (lange harte Stiele) die übrig bleiben, stören, nehme ich sie nach einigen Wochen raus. Vom Rest bleibt eh nichts übrig zum Rausnehmen, wie Monika schon schreibt.

  • Membranpumpe für Ringleitung

    Ghost Recon - - Technik

    Beitrag

    Teuer ist relativ, man kann billig kaufen und Glück haben. Bei der Betreibung von Lufthebefiltern für meine Garnelenbecken setzte ich aber lieber nicht auf Glück, sondern auf Sicherheit, nicht wegen des Geldes, sondern wegen der Tiere, die ich halte, pflege und züchte. Ein Kolbenkompressor kann normal nicht ausfallen. Ich bebutze seit Jahren für meine Druckdosenringleitungen einen MEDO Nitto 28B und einen MEDONitto 120, da ich zwei getrennte Ringleitungen bei der Zahl und Anordnung der Becken nu…

  • Versand von Garnelen

    Ghost Recon - - Garnelen - Sonstiges

    Beitrag

    Ich würde sagen ab 10°C Außentemperatur ist alles OK. Das die Garnelen ja in der Regel in Styrobox oder mit Styropor ausgekleidetem Karton verschickt werden, sinkt ja die Temperatur in der Verpackung nicht spontan ab, wenn sie in Auto oder ins Paketlager wandern, sondern allmählich. Somit besteht für "normale Garnelen" (Tiger, Bienen, ect.) und Krebse (CPO, Diminutus ect) keine Gefahr, selbst wenn die Temperatur im Versandbehältnis am Ende nahe der 10°C liegt. Zu hohe Temperaturen sind auch eher…