GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Neue Dosierung von Panacur gegen Planarien oder Kiemenwürmer/Scutariella

    • Hi,

      sodele es geht wieder mal um Panacur. Vor etlichen Jahren habe ich das alles mal durchgemacht (meine Anlage ist immer noch frei von Planarien). Es wurde alles dokumentiert. Hier der link >> crustawelt.de/index.php/Thread…-Panacur-gegen-Planarien/ <<

      1.) Es ist richtig das man erst nach einigen Monaten merkt das die Schnecken sterben.

      2.) ich musste nie eine zweite Behandlung durchführen.

      3.) ich habe immer Tabletten benutzt.

      4.) es ist ein eklantanter Unterschied ob die Tabletten aufgelöst werden oder nicht. Aufgelöst wirkt schneller, ist aber giftiger für Schnecken.

      5.) es gehen auch niedrigere Dosierungen, bis zur Halbierung musste ich nie gehen.

      6.) aktiver Bodengrund kann die Behandlung beeinflussen, weil er das Mittel aufnehmen kann und damit unschädlich macht. Bei mir passiert, hatte aktiven Boden (SRBS) und Osmosewasser (aufgehärtet), Panacur in Normaldosierung rein, kein Effekt. Nach Monaten, weil dann Tiger rein sollten Wasserwechsel mit LW und die Planarien starben.
      mfg Hans
    • Hei, wollte mal einen kurzen Zwischenbericht abliefern.
      Am 2. Tag bei 23° Temperatur wurden es immer weniger helle flecken im Kiemenraum und am 3. Tag waren die Garnelen optisch frei davon. Ich finde das ist schonmal ein großartiger Erfolg :happy:
      Ich habe nicht nach 5 Tagen den WW gemacht. Ich lass das jetzt einfach mal laufen und wenn der Filter wieder fällig ist, was ca. alle 2 Wochen soweit ist, werd ich 50% WW machen und den Filter putzen. Dann in dem Intervall das Panacur austragen. Allen geht es sehr gut. Auch den Panzerwelsen bei denen ich größte Bedenken hatte. Ich habe das Gefühl das die Garnelen und auch die Fische agiler geworden sind. Es hopst auch keiner mehr...wie ich das eigentlich von Hydra oder zuvielen Würmchen in neuen Becken kenne :happy: Am Samstag war Paarungsschwimmen und die schon vorher trächtigen Damen tragen alle noch :thumbup:
      Da es so gut aussieht, verzichte ich jetzt erstmal auf die 2. Behandlung. Hoffe das evt. neue schlüpfende Kiemenwürmer noch vom Panacur erwischt werden. Denke aber da die transparenten Jungs, die wirklich alle diese weißen Pünktchen im Kiemenraum verloren haben, nixmehr davon am Leben ist...
      Bin begeistert und würde es wieder so machen.
      Nach der anstrengenden, unwirksamen,
      nutzlosen Tremazolbehandlung in meinem Fall (siehe oben) ist das echt total gechillt :thanks:
      Werde weiter berichten wie es mit der Fertilität der Garnelen, Schnecken und Fische aussieht.
      Ein halbes Jahr mind. wird das Becken jetzt noch scharf getrennt von den andern gehalten. Nur falls die Kiemenwürmer dochnoch zurück kommen. Trauschauwem ;) ...

      Solche Behandlungen sind ein Grund, in großen Garnelenbecken keine Panacurempfindlichen Schnecken zu halten...
      Außer man kann sie bei Bedarf aussondern und extra halten. Aber dann hat man halt wieder ein Becken das man nur mit "Handschuhen" anfassen kann X/
      Ich finde, die Hersteller von Fischmedikamenten könnten mal eine leicht dosierbare Panacurlösung in das Program aufnehmen :thanks: ...Das Tamtam, es immer beim Tierarzt abzuholen und dem erstmal zu erklären warum man das braucht, finde ich einfach nur blöd 8|
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Super...das muß ich mir mal anschauen, jetzt ist ja der Bedarf erstmal wieder gedeckt..hoffe ich :/

      Wenn ich mal wieder Kiemenwürmer erwische, würd ich aber auch gerne nochmal Tremazol ausprobieren und zwar sicher frisches :thumbup: Dabei gibt es ein kleines Problem..bei uns hat schonwieder ein Laden vor Ort die Grätsche gemacht ;(
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hei, die Behandlung ist erfolgreich verlaufen, die Garnelen sind jetzt Frei von Kiemenwürmern...
      Besonders bei den Hellen ist nixmehr im Kiemenraum zu sehen :happy: und Außen schon garnicht...

      Angenehmer Nebeneffekt..meine Corydoras Panda hatten von anbeginn ein Problem in dem Becken, obwohl es sozusagen Steril aufgebaut wurde...Also alles neu, Pflanzen eigene Emerse, sonst nix.
      Angeimpft wurde mit Wasserfloheimerwasser. Das ist ebenfalls Parasitenfrei.

      Die Symtome bei den Panzerwelsen waren gerötete Kiemen, Rotes Schnäuzchen und gereizte, rötliche Barteln, unwohlsein, schaukeln, Schwäche und schließlich ableben ;( Ich wollte in dem Becken meine Panzerwelsjungen aufziehen von 1cm bis ausgewachsen.
      Davon haben es gradmal 5 Stück geschafft.
      Seit der Panacurbehandlung geht es den Panzwelsen super...
      Keine geröteten Kiemen mehr, ganz normale Flitzer ohne Problem :happy:
      Auch das Hopsen der Garnelen hat aufgehört...Die sind immer so erschrocken und dann gehüpft..eigentlich wie wenn Hydra im Becken wären..aber Hydra werden ja von Panacur nicht gekillt oder?
      Ich hab auch nie Hydra in dem Becken gesehen??? Planarien oder anderes Gewürm auch nicht, obwohl ich genau mit der Lupe gesucht habe.
      Sehr mysteriös das Ganze ?(
      Egal..jetzt is alles gut :happy:
      Hätt ich das nur schon ehr gemacht..hätt ich mir und den Tieren einen Haufen Ärger erspart...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo aus HH,

      ich bedanke mich für diese super Informationen. Gerade von MOWA, Cherafay und Cronos sind sehr hilfreich. Eine kurze und wahrscheinlich schnell zu beantwortende Frage habe ich aber in Bezug auf den Filter. Ich habe einen Externen Filter für meinen Garnelenbecken und frage mich, ob dieser bei einer Paracur Behandlung eigentlich auch in irgendeiner Weise behandelt / beachtet werden muss oder dringt das schwer lösliche Panacur auch dort in evtl. Bewohner? Wäre toll, wenn einer dazu etwas sagen könnte. Gruss HPH
    • Hei, mit den Filtern hab ich eigentlich nie was gemacht nach der Dosierung...
      Aber wenn er fällig ist, ist es besser, ihn vorher nochmal, aber nicht zu gründlich zu reinigen.
      Huminstoffe können manche Medikamente binden.
      Und wenn die Last von vergammelnden Planarien dazukommt, sollte er fit sein...
      Also auch nicht zu knapp vorher reinigen.
      Planarien vorher soviele wie möglich zu ködern kann auch von Vorteil sein.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hi,

      bei allen Filtern, extern, intern, Boden, HMF, Motor, Luftheber usw. geht es immer um die Frage des Filtermaterials. Ich benutze nur mechanische Filter, soll heißen das Filtermaterial ist geeigneter Schaumstoff oder neutraler Kies. Diese haben auf Panacur keinen Einfluss. Der Filter, auch der externe, ist im Wasserkreislauf, im Wasserkreislauf kommt alles überall hin.
      mfg Hans