GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

P. glauca und A. spixi

    • P. glauca und A. spixi

      Hallo Schnecken-Fans,

      einige von uns halten auch Apfelschnecken, die Pflanzen anfressen. Sie eignen sich nicht für bepflanzte Gesselschaftaquarien, sondern müssen in separaten Tanks untergebracht werden. Da liegt es eigentlich nahe die Pflanzenfresser alle zusammen zu setzen. Leider funktioniert das auch nicht.

      Pomacea glauca ist eine recht interessante Apfelschneckenart, weil sie leuchtend grüne Eier legt. Dummerweise frisst sie außer Wasserpest alle Pflanzen. Ebenso verhält es sich mit Asolene spixi. Sie ist in geringen Besatzdichten im dicht bepflanten Gesellschaftaquarium unproblematisch. Übersteigt die Besatzdichte 1 Tier pro 10 Liter und es wird eher sparsam gefüttert, kommt es schnell zu Kalhlfraß. Auch diese Art lässt nur Wasserpest übrig.

      Die Tiere lassen sich aber nicht zusammen pflegen. P. glauca frisst die Gelege der Asolene. Wenn man nicht gerade züchten will ist das eher unproblematisch. Aber auch die Sterblichkeit der adulten Zebraschnecken ist stark erhöht. Es ist wahrscheinlich, dass P. glauca auch die Schnecken angreift und frisst.



      Liebe Grüße Maike
      Bilder
      • P.glauca und Asolene.jpg

        52,83 kB, 800×443, 631 mal angesehen
    • Re: P. glauca und A. spixi

      Hallo Ulli,

      ob Asolene Posthornschnecken frisst, kann ich nicht genau sagen. Sie fressen auf jeden Fall die Gelege. Nach einigen Monaten hat sich dann wegen der Lebenserwartung der Tellerschnecken das Problem ganz gelöst.
      Marisa cornuarietis hat man in einigen Ländern gezielt ausgesetzt um die Wirte von Schistosoma zu bekämpfen. Auch die gehen an Tellerschnecken und ihren Laich.

      Gruß Maike