GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

    • Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Hallo zusammen,
      juchuuu, seit gestern krabbeln Babys meiner Caridina trifasciata durch das Becken :happy: ! Möchte hier gerne meine Tiere vorstellen und über meine Haltung berichten.

      Hier gibt´s ausserdem einen interessanten Thread von Jürgen, der diese Tierchen auch pflegt: wirbellotse.de/beitrag6272.html#p6272

      Aber jetzt los mit meiner Truppe:


      Das ist die 30l Tetra-Bude, in der sie leben. Bodengrund ist Adasoil, HMF Mattenfilter mit Motorpumpe, Minioxydator, rote Moorwurzel.

      An Pflanzen ist folgendes drin:


      Willowmoos var. gigantae, ein großblättriges Moos, dass sich sehr gut von anderen Moosen unterscheiden läßt und problemlos mit anderen Moosarten zusammen gesetzt werden kann.


      Fissidens nobilis, ein Moos mit wunderschönen palmenwedelartigen Trieben im Kleinformat


      Micranthemum umbrosum - Überbleibsel, die sich beim Umgestalten des Beckens an den HMF verdünnisiert haben zusammen mit eingeschleppter Riccia fluitans.

      Ich bin ein bisschen ungeplant an die Caridina trifasciata gekommen. Das Becken sollte eigentlich schon längst in ein Hartwasserbecken umgestaltet sein, aber wie das Schicksal so spielt, war es beim Wilo-Treffen in Penzberg noch nicht geändert und der CR Stamm der mal drin wohnte, war schon ein paar Wochen ausgezogen. Ist alles noch ein bisschen provisorisch eingerichtet, auf die Wurzel sollte schon längst ein bisschen Mini-Pellia, aber jetzt werde ich mal schön die Finger raus lassen :).

      Hier nochmal die Habitat-Werte in Hongkong beim Fang: PH 5,5, GH 0, KH 0, Temperatur 13,5 °C. Also keine Tierchen für Wasserpanschmuffel :). Hatte schon einige Mühe, die Werte auf das Haltungsbeckenwasser von Leitwert 75 und PH 5,5 einzustellen, aber hab´s annähernd hingekriegt. Ich nutze über Aktivkohle gefiltertes Regenwasser (im Notfall Osmosewasser) und härte mit Preis Salz auf. Beckenwerte: PH 5,5, Leitwert 120.

      So, Päuschen, später mehr :).
      Bilder
      • HMFumbrosum.JPG

        140,11 kB, 1.024×768, 751 mal angesehen
      • Fissidensnobilis.JPG

        155,03 kB, 1.024×768, 755 mal angesehen
      • Willowgigantae.JPG

        165,38 kB, 1.024×768, 750 mal angesehen
      • Trifasciata0411.JPG

        1,92 MB, 3.264×2.448, 737 mal angesehen
      Grüßle
      Karin
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Hi Karin,

      Glückwunsch zum Nachwuchs. Wie ich schon bei Jürgen schrieb, habe ich mal wieder genau 1 Becken zu wenig ... *neid*

      Was mich interessieren würde: bei welcher Temperatur hältst du die Schönheiten? 13,5°C lassen sich ja bestimmt schwierig realisieren?
      Viele Grüße
      Astrid
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Hi Karin...

      Ein absolutes schickes Becken und ich bin selber sehhhhhhhr gespannt was bei uns so rumkommt... :thumbup:
      Ich weiß jetzt nicht wie es bei dir ist, aber ich hatte DNZ erhalten und denke das die Werte von daher
      bei mir passen könnten.
      Die Werte im Habitat, auch wenn wir einiges angleichen, so werden wir viele andere Elemente in den
      Bächen eh nicht kopieren können.
      Hoffen wir das sich diese Schönheiten auf unser Wasser gut machen und sich noch mehr Garnelen-Verrückte
      sich an ihnen Erfreuen können. :huhu:
      Gruß Jürgen
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Huhu Astrid,
      och, einfach ein neues Becken aufstellen ;) ...
      Ich halte sie bei 25°C, nur Lampenwärme.

      @Jürgen: meine sind Wildfänge und erst ein paar Wochen hier. Daher bin ich ganz fleißig am Wasser mixen :). Schön, dass Dir das Becken gefällt *freu*. Ich hätt´s gerne noch ein bisschen grüner, aber für den Anfang ist´s prima zum Beobachten.

      Jedenfalls scheinen sie sich sehr wohl zu fühlen, denn ab dem zweiten Tag waren meine 5 Weibchen sehr schnell tragend.

      Hier ein paar Schnappschüsse:






      Und hier eins der kleinen Schätzchen:

      Keine fotografische Meisterleistung, ich weiß, aber die Kleinen sind so was von winzig! Hellbeige, nur ein dünnes Strichlein. Finde, sie sind noch kleiner als Bienenbabys. Nur zu sehen, wenn sie auf dem schwarzen HMF oder den Scheiben sitzen. Habe insgesamt 4 erkennen können, aber bei braunem Boden...null Chance :).Hoffe sehr, dass sie sich gut entwickeln.
      Bilder
      • Trifasciatababy.JPG

        75,9 kB, 1.024×688, 709 mal angesehen
      • TrifasciataGruppe0411.JPG

        96,03 kB, 1.024×768, 706 mal angesehen
      • TrifasciataKerl0411.JPG

        1,11 MB, 3.264×2.448, 707 mal angesehen
      • TrifasciatatragendB0411.JPG

        105,59 kB, 1.024×768, 705 mal angesehen
      • Trifasciatatragend0411.JPG

        106,87 kB, 1.024×768, 708 mal angesehen
      • Trifasciatakugelrund0411.JPG

        101,46 kB, 1.024×768, 708 mal angesehen
      Grüßle
      Karin
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Hallihallo Karlheinz,
      Geduld ist eine Tugend, gelle ;) . Du hast doch Deine Kardinelchen erst seit Sonntag *g*. Und 2 meiner Trifasciata-Mädels hatten ´nen richtig dicken Eifleck, da hatte ich wohl einfach nur Glück :D .
      Grüßle
      Karin
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Hallo Karin, gönne Dir ja das Glück der schnellen Vermehrung deiner Schätzchen von Herzen. <3

      Da ich meine kaum sehe, habe ich immer noch die Angst, dass sie mir am Ende verhungern könnten, gehen ja nicht aktiv an eingebrachtes Futter.
      Und nur Spirulinapulver dürfte ja auch nicht reichen, würde gerne mehr darüber erfahren, also bitte um Tipps von allen Kardinalsgarnelenhaltern. Wenn die mir eingehen würde ich mich grün ärgern. <X X/

      Vielleicht hätte ich ja auch 20 statt 10 Stück nehmen sollen, da würden sie sich bestimmt wohler fühlen denke ich.

      Was machen übrigens deine Poso Geröllgarnelen, da vermisse ich schon Deine Meldungen oder hast du Dir keine mitgebracht?
      Mit lieben Grüßen Karlheinz
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Ach ja, noch eine Frage an Dirk, zunächst mal Kompliment für das Photo, mit welcher Ausrüstung: Kamera, Objektiv, Beleuchtung/Blitz und mit welchen Einstellungen bekommst du die kleinen Juwelen so groß und scharf aufs Bild?

      Hast Du dir ein spezielles Photobecken machen lassen/gemacht?

      Ein solches plane ich ja gerade, quasi ein Mini Photostudio für Garnelen, mit Speziallicht von oben usw. :thumbup:
      Mit lieben Grüßen Karlheinz
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Huhu zusammen,
      @Jürgen: dankeschön :) . Ich kann das aber nicht wirklich...ich knipse einfach 50 Bilder und manche davon sind brauchbar, andere wiederum nicht. Keine Ahnung wieso...und ich hasse es, Bedienungsanleitungen zu lesen. Sonst wären die Bilder vielleicht noch ein bisschen besser :/ .

      @Karlheinz: ich füttere den Kardinalsgarnelen Walnusslaub, gekochten Chinakohl, überbrühte Brennessel, Sera Plankton Tabs und eine Mischung aus Aminovita, Biomax und Spirulina. Und 20 hätte ich nicht abschwätzen können, waren nur 10 genehmigt :).
      Doch, doch, kleine weiße Orchideen sind eingezogen :happy: . Und ich werde darüber auch noch berichten, aber eins nach dem anderen...muss ja auch noch ein bisschen was anderes machen ausser Garnelen, obwohl das schwer fällt *g*.

      @Dani: mach´mal :D !

      edit: @Tanja: :saint: gefallen mir auch ganz doll, die kleinen Wilden :)!
      Grüßle
      Karin
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      morgääähhhhn,
      schau an. schau an, ....DIE Karin (unsere olle GarnelenHexe) lässts mal wieder voll krachen, ...präsentiert hier TrifasciataNachwuchs und redet auch von PossoWhiteOrchids, sodass ich wahrscheinlich wieder einige neidvolle Momente durchleben muss

      ...wünsche dir gaaanz viel Glück und reichlich Babys, ...und das sage ich nicht völlig uneigennützig denn hier stehen zwei Becken frei ;)
      ...thanks for all the Shrimps
      bis dann....... Harald
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Guten Morgäähn zurück lieber Harald!
      Weißt ja, ich liebe es, Dich sulawesimäßig zu infizieren und habe den Orchids gerade gesagt, sie sollen sich sputen mit dem Kindermachen :D.

      Hab´schon ein paar brauchbare Bilder von den Neuen gemacht. Werde die Tage mal berichten :saint: .
      Grüßle
      Karin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Karin Helwig () aus folgendem Grund: Vertipper

    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Hallo Karin, bei deinem Gewimmel im Kardinelchenbecken ist füttern recht einfach.

      Wenn ich Glück habe sehe ich mal die eine oder andere, da die (Verzeihung!) etwas benachteiligten Nelchen offenbar keinerlei Geruchssinn haben, müssen sie fast über Futter stolpern, aber dem gegenüber besteht die Gefahr, dass Futter vergammelt.

      Habe gestern Dennerle Nano- Algenfutterblätter gekauft, kleines Stück im Moos festgemacht, aber weder Garnelen noch Schnecken gingen da ran, Heute leicht verschleimt rausgeholt.

      Habe immer Angst dass das Wasser verdirbt und das den kleinen schaden könnte oder dass sie mir verhungern, gibt ja leider noch keine Microfauna oder Aufwuchs in dem Becken.
      Mit lieben Grüßen Karlheinz
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Huhu Karlheinz,
      ääähm...hier geht´s übrigens um Trifasciata mein Lieber :) ...aber noch mal schnell zu den Sulawesis:
      die meisten Halter füttern zu viel. Also lieber sehr vorsichtig mit Futter sein bei den Tierchen, vor allem, weil es nicht viele sind und das Becken recht klein ist. Immer etwas Laub anbieten, die finden schon genug. Ein sicheres Zeichen, dass es ihnen gut geht, ist, dass sie mit ihren Füsschen ständig "trommeln", also in Bewegung sind. Das machen sie den ganzen Tag mit nur wenigen Unterbrechungen. Wenn Du das siehst, ist alles o.k. Und ansonsten nur Staubfutter füttern, das sich im Becken gut verteilt.

      So, jetzt aber nix mehr von Sulawesie hier, gelle 8) .
      Grüßle
      Karin
    • Re: Trifasciata-Wilde Schönheiten im Nachwuchsfieber

      Huhu Karlheinz,
      kein Problem, wir haben´s ja noch rechtzeitig gemerkt :D . Nönö, nix verschieben, ich fütter´ die Trifasciata ja genauso. Aber die mögen alle Futtersorten die ich da habe. Nur auch die bekommen sie nur als Staubfutter. Und die Trifasciata mögen auch Walnussblätter, gekochten Chinakohl und Brennessel. Passt also :).
      Grüßle
      Karin