GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Komische Würmer im Boden

    • Komische Würmer im Boden

      Hallo,
      ich habe in meinem Sulawesibecken ganz viele kleine dünne Würmer im Boden. Ich dachte es sind Scheibenwürmer aber ich bin mir da nicht mehr sicher. Vor allem weil es so viele sind. Wenn ich den Bodengrund mulme, was ich in dem Becken fast jede Woche tue, dann hab ich im Sauger immer ein richtiges Knäuel von dem Würmern. So sehen sie eigentlich weiß aus aber draussen eher rötlich.
      Ich mache mir Gedanken weil ich Angst um meine jungen Tylos hab. Mir ist eine gestorben und da war dann ein richtiger Strang von dem Würmern der in das Gehäuse der Schnecke führte und die haben die gefressen. Die Baby Tylos sind schon sehr klein und ich hab in letzter Zeit das Gefühl es sterben öfter welche. Weiß aber nicht ob die Würmer was damit zu tun haben.
      Die Viechers machen sich auch über das Futter der Garnelen her. Die Bilder sind an einer Stelle entstanden wo Futter lag.

      Bilder
      • RIMG0035.jpg

        327,32 kB, 1.200×900, 467 mal angesehen
      • RIMG0033.jpg

        389,44 kB, 1.200×900, 441 mal angesehen
      VG Nicole
    • Re: Komische Würmer im Boden

      Moin ,
      Das sind höchstwahrscheinlich Wenigborster.
      Die sind harmlos und gut für den Bodengrund,
      da sie ja wie Regenwürmer den Boden reinigen und durchlüften.
      Gruß Lukas
      •••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••
      Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.
    • Re: Komische Würmer im Boden

      Aha, Wenigborster also. Die sind haarfein, ich glaube Tubifex sind schon dicker, oder?
      Ich dachte ich füttere nicht so viel aber anscheinend doch, sonst wären da wohl nicht so viele von ihnen. Da die aber gut für den Boden sind und nicht an lebende Tiere gehen dürfen sie auch bleiben. ;) Los werde ich so sowieso nicht
      VG Nicole
    • Re: Komische Würmer im Boden

      Tubifex sind auch Wenigborster ;). Wenigborster ist die Ordnung (auf schlau: Oligochaeta), Tubifex als Gattung ist der Ordnung untergeordnet. Also: alle Tubifex sind Wenigborster, aber nicht alle Wenigborster sind Tubifex ...

      Cheers
      Ulli
      "Dunkel die andere Seite ist ..." - "Yoda, halt die Klappe und iss endlich deinen Toast!"
    • Sorry dass ich ein altes Thema ausgrabe, aber es passt hier ganz gut rein.

      Ich habe in einem reinen Taiwaner Becken Tubifex im Soil, ich weiß nicht ob sich die Garnelen welche schnappen, wenn dann nicht viele ;)

      Bin etwas unschlüssig was ich tun soll, ich denke ich habe anfangs etwas zu großzügig gefüttert, deshalb sind sie gekommen, jetzt gibt es meist nur Walnussblätter und ab und zu eine Gurke.
      Soll ich die Tubifex in Ruhe lassen, weil sie gut für den Boden sind?

      Ein anderer Gedankengang; ich könnte immer kleine Stellen mulmen und die Tubifex dann an meine Perlhuhnbärblinge im anderen Becken verfüttern, wenn ich nicht alles abmulme könnte sich eine aufwandlose Futtertierzucht ergeben oder ?

      Beste Grüße
      Markus
    • Hei, am besten zusehen, das es nicht soviele Futterreste gibt.
      Ich hatte auchmal eine Tubifexplage im 240er. Das waren so kleine rosafarbene...
      Ich hatte eine Pflanze aus dem Teich zwar emers gezogen, und das emerse Teil dann ins Aq. Aber da muß trotzdem was dran gewesen sein. Auf jedenfall war der Boden übersäht damit...
      In dem Sommer hatte ich massive Probleme mit dem Sauerstoff...
      Das ist ein Grund, warum ich versuchen würde, die kurz zu halten.
      Ansonsten sind sie sicherlich gut, weil sie ja ein Problem versuchen zu kaschieren...
      Ich hab dann Corydoras Paleatus angeschafft, damit sie die fressen...hat aber nix genützt..wenn die Bulldozer ankamen, waren die Tubifex weg...Erst als ich dann Perlhühner hatte, wurde es besser..die haben wie die Vorstehhunde gelauert und dann blitzschnell zugeschnappt...dann wurden es immer weniger und ich glaub es sind garkeine mehr da...
      Zu meinem Leidwesen,weil heutzutage würde ich versuchen, die als Lebendfutter zu ziehen..das war sowas wie Microfex
      Richtige Tubifex sind viel größer...ich kauf mir öfters mein Tütchen und versuch die zu hältern und zu vermehren..Hältern klappt ganz gut im Sommer, aber großartige Vermehrung hab ich noch nicht hinbekommen.

      Tubifex gewinnt man so...Kies absaugen und im Eimer eine Plastiktüte oder ein Stück Stoff auf den Kies legen.
      Darauf einen Futtertab. Da kann man sie dann bequem und sauber absaugen.
      Oder halt aussieben..dann hat man allen Dreck dabei...

      Rote Mückenlarven gewinnt man, indem man den Schlamm mit den Würmern in ein Sieb gibt und in sauberes Wasser hängt.
      Dann kriechen die durch das Sieb ins Wasser. Das abgießen und die Würmer in einem etwas gröberen Artemiasieb von Schlammresten befreien...

      Vielleicht kannst Du davon was für die Gewinnung Deiner Tubifex verwerten?

      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Danke für die Tipps,

      ich werde demnächst versuchen mit dem Mulmsauger einige abzusaugen und diese dann mit einem feinen Kescher aufzusammeln, danach mit frischem Wasser vom Mulm trennen und verfüttern an die Hühner :) Wenns klappt hab ich eine kontinuierliche Lebendfutterversorgung.

      Ich füttere extrem wenig mittlerweile und nur noch auf einer Futterschale, aber weniger werden sie von alleine trotzdem nicht, ist ja im Mulm trotzdem genug Nahrung, und durch die Garnelen Ausscheidungen und Pflanzenreste kommt da ja trotzdem immer was nach :)

      Mal schauen, ich halte euch auf dem laufenden wenns wen interessiert ;)

      Lg