GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Microfex/Deroworms

    • Microfex/Deroworms

      Hallihallo,
      dank eines netten Forenmitglieds kam ich zu Microfex und war von Anfang an total Fasziniert von den Würmchen.

      Üblicherweise bilden sie, bei mir zumindest und nur ohne Bodengrund, Kugeln die ihre nähere Umgebung nach fressbarem "abtastet".

      Das alleine und das sich die ganze "Wurmkugel" in Richtung eingebrachtes Futter in Bewegung setzt finde ich immer wieder sehr interessant, so interessant das ich noch kein einziges Würmchen verfüttert habe und wahrscheinlich auch nicht werde.

      Heute hab' ich mal was verblüffendes geseh'n.
      Was machen die denn da, dachte ich, weil ich das noch nie beobachten konnte.
      Erst bei näherer "Untersuchung" sah ich, das ein großer Teil den "Beckenrand" nach Futter ? absuchte.
      Noch verblüffter war ich allerdings, als ich die an der Wasseroberfläche schwebende "Wurmkugel" bei'm "Fliegenfischen" sah.
      Bilder
      • Microfex.JPG

        247,09 kB, 1.127×845, 1.377 mal angesehen
      • Microfex1.JPG

        309,95 kB, 1.127×845, 1.222 mal angesehen
      • Microfex2.JPG

        280,1 kB, 1.127×845, 1.265 mal angesehen
      • Microfex3.JPG

        261,15 kB, 1.127×845, 1.298 mal angesehen
      • Microfex4.JPG

        231,39 kB, 1.127×845, 1.244 mal angesehen
      • Microfex5.JPG

        199,17 kB, 1.127×845, 1.240 mal angesehen
      • Microfex6.JPG

        200,07 kB, 1.127×845, 1.350 mal angesehen
      Gruß Peter.
      Aquaristik funktioniert auch ohne Schnickschnack.
      Sauberes Trinkwasser ist unser aller Lebensversicherung, jeder Tropfen zählt !
    • Re: Microfex/Deroworms

      Hi Peter,
      sehr interessant zu beobachten.
      Weil Du es hier so schön dokumentierst und zeigst, ist mir gleich mein Pott Enchyträen eingefallen.
      Gleiches kann man bei denen auch beobachten, nur eben in Substrat ( Kokohum).
      Mal bilden sich Knäule die zusammen was unternehmen.
      Sie kommen gemeinsam an die Oberfläche und schlängeln mit 2/3 ihrer Länge heraus.
      Gruß Conni
    • Re: Microfex/Deroworms

      Hei, die hatte ich auchschon..hab aber einen Wasserwechsel versäumt und das wars dann X/
      Da sind Wasserflöhe mit drin, waren schon bei der Lieferung mit dabei und wenn man die füttert, ist das halt schon eine ganzschöne Plörre X/
      Die Nächsten werd ich besser aufpassen und auch ein größeres Pöttchen spendieren...
      Ich hoff ja immernoch das die wieder auftauchen...die Pöttchen stehen auf dem Boden unterm Regal...
      Im Sommer war das ok..aber im Mom hats da zwischen 12 und 15°..is vielleicht doch etwas kalt.
      Die Wasserflöhe haben Dauereier gelegt..die kommen auf jeden Fall wieder..vereinzelt hüpft es auch noch :S
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: Microfex/Deroworms

      Finde ich auch sehr interessant, vor allem die vorher noch nie gesehene Kugel an der Wasseroberfläche.

      Dachte mir das sei mal "Zeigenswürdig" und hab's mal geknipst.

      Ich halte die zusammen mit Wasserflöhen in transparenten 1,5 Literdosen, mache sehr wenig Wasserwechsel und füttere gezielt nur die "Wurmkugeln".

      Heute Mittag hab' ich mir den nächsten "Microfexkäfig" gekauft, jamjam. 8o
      Bilder
      • MicrofexWasserflohBox.JPG

        283 kB, 1.127×845, 1.124 mal angesehen
      • NextMicrofexBox.JPG

        241,53 kB, 1.127×845, 1.120 mal angesehen
      Gruß Peter.
      Aquaristik funktioniert auch ohne Schnickschnack.
      Sauberes Trinkwasser ist unser aller Lebensversicherung, jeder Tropfen zählt !
    • Re: Microfex/Deroworms

      Bei mir waren sie plötzlich im Garnelenbecken aufgetaucht,
      leider habe ich damals keine Ahnung von Microfex gehabt.
      Aber ein Bild habe ich dennoch gemacht, bevor ich sie verfüttert habe.
      Der Knäul ist an der Oberfläche in einer Aquariumecke geschwommen.
      Bilder
      • 005.jpg

        51,72 kB, 635×489, 1.019 mal angesehen
      • 001.jpg

        115,79 kB, 714×606, 1.045 mal angesehen
      Gruß Conni
    • Re: Microfex/Deroworms

      Huhu, diese Woche hab ich einen neuen Ansatz bekommen und hab schwer vor ihn diesmal nicht wieder zu schrotten :happy:
      Hab mich eben mal ein wenig eingelesen und hoffe das ichs kapiert habe, worauf es ankommt...
      Warscheinlich war es im Winter zu kalt auf dem Boden im Keller, wo ich sie einen ganzen Sommer hatte X/
      Und das war es dann...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: Microfex/Deroworms

      Huhu...da ich sie ja erstmal geschrottet hab und vor einem Neuanfang steh, schick ich Dir jetztmal das was ich heut morgen angefangen hab zu lesen...
      killi.org/viewtopic.php?f=2&t=7897

      Bin noch nicht ganz durch die Suchmaschine...hier kannste weiterlesen
      google.de/webhp?sourceid=chrom…spv=2&ie=UTF-8#q=Microfex

      Tja...wenn ich so die Besiedelungsdichte in der "kommerziellen Zucht" sehe...is das wohl nicht so ergiebig wie erhofft ?(
      youtube.com/watch?v=NqE0-Ke8g6g

      Wenn ich eine "wasserdichte" Art hab sie das ganze Jahr über ergiebig zu halten ohne das sie sich verabschieden :whistling: werde ich selbstverständlich Bericht erstatten :evil:
      Vorerst will ich da mal den Schnabel nicht so weit aufreißen...
      Vielleicht können ja Peter und Maja erzählen, wie es ihnen bisher so ergangen is :S
      Sie kriegen ja jetzt warscheinlich Benachrichtigung, wenn der Thread wieder oben is :saint: ...

      Hier noch ein nettes MacroVideo :saint:
      khmertube.khmerelite.ws/index.…orm%20-%20Dero%20digitata
      Ach, da gibts noch einen Haufen anzusehen...aber jetzt muß ich noch was schaffen ?(

      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: Microfex/Deroworms

      Hallo, ich habe sie jetzt ca. 2 Jahre, nicht sehr ergiebig aber doch immer mal was zum füttern von Jungfischen wenn Artemia nicht mehr satt machen. Problem sind die Urlaube, sie mögen keine Nachlässigkeit. Ich habe sie in flachen Schalen mit geringem Wasserstand, 2 x pro Woche Wasserwechsel (Abgießen und Auffüllen), täglich Fütterung mit Garnelenfutter (Pellets) wobei man nicht zu viel füttern sollte. Sie vertragen keine Kälte (im Winter kein Versand). Bei mir haben sie Zimmertemp..
      Das mal auf die Schnelle.

      Grüße Thomas
    • Re: Microfex/Deroworms

      Huhu..meine Neuen versuch sie gerade so zu vermehren das ich mehrere Pöttchen beimpfen kann, falls mal wieder was Querläuft :whistling: Hoffe das ich sie auch wieder in den Wasserflohpötten ansiedeln kann, mit den Winzmengen diese Woche hat es scheinbar nicht geklappt...muß ich erstmal vermehren. In den Wasserflohpötten hatten sie dann auch den Sommerurlaub gut überstanden :thumbup:
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: Microfex/Deroworms

      Ich habe mal eine Fliege in eine meiner drei Microfexdosen "entsorgt". :whistling:

      Es gibt anscheinend nix was die nicht fressen. :o
      Bilder
      • MicrofexfressenFliege.JPG

        86,36 kB, 640×480, 405 mal angesehen
      Gruß Peter.
      Aquaristik funktioniert auch ohne Schnickschnack.
      Sauberes Trinkwasser ist unser aller Lebensversicherung, jeder Tropfen zählt !
    • Mal wieder was von den Microfex.

      Kürzlich hatte ich mal ein "Kügelchen" von meinen Microfex in den auf der Fensterbank stehenden "Wasserflohzuchteimer" eingesetzt.

      Heute Mittag haben sie sich "winkend" oben versammelt um mich mal an's füttern zu erinnern.

      Gruß Peter.
      Aquaristik funktioniert auch ohne Schnickschnack.
      Sauberes Trinkwasser ist unser aller Lebensversicherung, jeder Tropfen zählt !
    • hei, meine haben sich leider letztes jahr verabschiedet.
      Aber letzte woche hab ich mir tubifex zum üben gekauft, läuft ganz gut :happy:
      Und von der lieben conni hab ich einen ansatz dennerlewürmer :happy: bekommen
      Läuftvebenfalls sehr gut. Heut bin ich etwas erschrocken..
      Sie waren :o weg
      Hab ihren wasserwechselmgemacht und gefüttert...
      Beim nächsten mal gucken waren sie wieder :happy: da
      Vg monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hei, hab den nächsten Ansatz Microfex und diesmal auch eine Anleitung vom Verkäufer :happy:
      Demnach werden sie nur lediglich mit gefrorenem Spinat gefüttert und was soll ich sagen...super, es klappt :thanks:
      Sie haben auch die erste Woche Urlaub prächtig überstanden.
      Bei Ankunft vor wenigen Wochen, habe ich sie in Klarsichtplätzchendosen rein, die sich gut stapeln lassen...da will ich auf der Seite noch jeweils ein Loch reinschneiden, damit ich sie nicht immer zur Seite heben muß, hab aber noch etwas Hemmungen, weil ich etwas Angst hab das der Turm dann nichtmehr gut steht :whistling:
      Heute setz ich mal noch einen Neuen an..dann hab ich 3 und stell evt. noch einen auf ein Fensterbrett mit Heizung, als Backup, falls es im Winter doch wieder zu kalt werden sollte...
      Für den Urlaub hatte ich ein "hartes" Brennesselblatt rein, daran knabbern sie länger als an so einem zarten Spinatblatt. Auf jedenfall klappt es super..die Wasserflöhe (Daphina pulex) brauche ich nicht extra füttern, die hüpfen munter vor sich hin.
      Hab aus dem Pott noch nix verfüttert..noch ist es mir etwas suspekt und ich ich guck dauernd mit der Lupe, das da nicht noch ein anderes, bösartiges Gewürm mit drin ist :/ ...

      Freue mich sehr, das bringt mich weiter bei den Winzbarschen wie Elassoma Everglady, Okefenokee und Dario sp. Tiger. Was mir noch nicht ganz klar ist, ist ob sie Fischeier in Ruhe lassen...weil wenn sie an Fliegen gehen? Hm...kommt natürlich auf einen Versuch an..alles mit Maß und Ziel...nicht gleich alle Becken kontaminieren...

      Klar, wenn sich keine Aliens entwickeln, werd ich sie auchmal in Garnelenbecken als Bodenpflege testen.
      Vielleicht schmecken sie ja auch den Garnelen? Zumindest den Macrobrachium inlesee könnte ich damit sicher eine Freude machen..die stochern doch so gerne mit den Scheren im Boden nach Gewürm :happy:

      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hey Monika,

      freut mich, dass die kleinen Würmer bei dir werden :D Das war, wenn ich mich recht entsinne ja mal anders.
      Ich habe auch welche, damals vom Helmut bekommen. Das interessante ist, dass sie echt einiges abkönnen. Teilweise springt der Leitwert von 500µS/cm auf >2000µS/cm wegen dem Futter. Das ist schon eine beachtliche Menge, die da zusammenkommt. Manche Pötte müffeln, laufen aber sehr gut. Längere Hungerpausen können die auch überstehen. Ich mag das Gewürm :D

      Bei der Fütterung kann man sehr kreativ sein. Ich bin mittlerweile auf Gemüsereste + Diskusgranulat umgestiegen, wird beides sehr gut angenommen. Fleischabfälle teste ich bei Zeit auch noch^^ wenn das Futter oben schwimmt, dauert es keinen Tag bei meinen, dann haben die das eingenommen :D

      Bilden die bei dir auch solche Knäuel? Wie entnimmst du sie dann?
      Momentan gehe ich den Umweg über Artemiasiebe und ausspülen. Geht gut, aber einige Würmer bleiben da drin. Die Knäuel teilen und direkt ins Becken könnte man auch machen, bringt gut Mikroflora mit. Eine alternative wäre noch schwimmendes Futter.

      Ich habe die kleinen auch in jedem Becken. Manchmal sieht man sie herumschwimmen, aber das ist sehr selten. Als ich welche mit sehr feinem Flusssediment im Glas hatte, gab es die Knäuelbildung nicht mehr und man konnte sie im Boden herumfahren sehen. War nett anzuschauen.

      Die Wasserflöhe ernähren sich wsl. von den Ausscheidungen der Würmer. Bekommen die Würmer nichts mehr zu fressen, verhungern die Wasserflöhe, sterben und werden von den Würmern vertilgt. Das konnte ich öfters mal beobachten, dass die Wasserflöhe erst weniger werden, dann die Würmer.

      Momentan frage ich mich, wie man die Vermehrungsrate boosten kann. Es stehen gerade 7 Pötte (Gurkengläser, Rocher,...) herum, aber wirklich abwerfen tun die nur selten etwas.

      Grüße
      Kevin
    • Hei..ich hab jetzt mit den Plätzchendosen von Aldi angefangen...
      Die sind 2,5 Liter oder so...müßte ich mal messen...
      discounter-preisvergleich.de/P…iment-ALDI-Sued-5609.html
      Die finde ich sehr praktisch für viele Zwecke :thumbup: ...
      Und die Plätzchen sind auch sehr lecker :S
      Da kann man mind. 5 aufeinanderstapeln...hat also 5 Ansätze auf engstem Raum...
      Auch super für Enchyträen, Blätter, Erlenzapfen usw.
      Oberfläche is schön groß, wegen Gasaustausch, aber halt mit Deckel zu...
      Einziger Nachteil, man muß sie beim Füttern immer nebeneinander stellen...
      zb.kleine Curver uniboxen in Klarsicht, könnte man das Futter in die Griffausspaarungen reinstecken...aber 5 kriegt man davon wohl ehr nicht übereinander, ohne das sie umkippen...


      Sie sammeln immer den ganzen Mulm auf einen haufen, dort wo das Futterblatt hingesunken is...
      Wenn ich Wasserwechsel mache, wird alles aufgewirbelt und verteilt und die Würmer bilden blitzschnell lauter kleinen Knäule. Als ich heute den neuen Ansatz gemacht hab, hab ich von der abgegossenen Plörre 2cm in eine neue Box und hab mit einer Pipette so 3 Knäul aufgesaugt und in die neue Box gegeben...Das geht ganz gut und ich könnte mir auch vorstellen die so zu verfüttern...geht ja nur 1ml Wasser mit...

      Ja, was die fressen muß ich noch austesten, aber solange es nicht so viele sind, kann ich keine riesen Zucchinischeiben reinschmeißen ;)

      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!