GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

    • 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      Huhu,
      für Menschen ohne Facebook und Co. sei hiermit darauf hingewiesen, dass das 8. Internationale Garnelenchampionat vom 5. bis 7. Februar 2016 in Hannover stattfinden wird.

      Wie gewohnt, geht es im Rahmen der Heimtiermesse in die 8. Runde dieses Internationalen Wettbewerbs.

      Die Registrierung für die Teilnahme ist auch bereits schon freigeschaltet. Alle Teilnahmebedingungen, Rahmeninfos, etc. findet man auf garnelenchampionat.de/

      Wie siehts bei euch aus? Wer nimmt teil? Wer kommt zum gucken und Leute treffen? Tauschliste?
      lg
      demlak
      alle 2 Monate geselliges Wirbellosen-Treffen in Hannover, siehe: http://www.wirbellotse.de/termine-veranstaltungen/zweimonatliches-geselliges-treffen-hannover-2015-t7880.html
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      Moin Moin,
      auch wir sind natürlich wieder mit dabei uns freuen uns schon auf viele bekannte und unbekannte Gesichter. :drink:

      Bilder
      • 8garnelenchampionat.png

        258,8 kB, 624×567, 565 mal angesehen
      Grüße
      Carsten

      Bitte keine geschäftlichen Anfragen per PN oder als Beitrag im Forum.
      Unter der eMail-Adresse carsten@garnelenhaus.de bin ich für Dich da.
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      "nelenfan" schrieb:

      Schön wäre es, wenn man mal so eine Veranstaltung hier im "Osten" haben würde.....
      Daher ist die Veranstaltung in Magdeburg schon mal ein Anfang.


      Bitte folgendes nicht falsch verstehen.. ich gönne jeder/m, dass eine Veranstaltung in ihrer/seiner Nähe ist!

      Aus meiner Sicht ist die Entwicklung der letzten Jahre sehr kontraproduktiv.
      Auf der einen Seite begrüße ich das Engagement seitens der vielen Menschen, die ihre eigenen Veranstaltungen machen, sehr.
      Es ist einfach nur super, dass Veranstaltungen für viele Menschen greifbarer werden, weil sie einfach auf Deutschland verteilt sind.

      Auf der anderen Seite sehe ich aber auch, dass die Anzahl derer, die als Besucher zu aquaristischen Veranstaltungen gehen, nicht gerade auf dem Niveau von z.B. Computer- und/oder Esotherikmessen ist. Wir sind nunmal eine recht kleine Szene. Bzw. der aktive Teil ist sehr klein. Und aus meiner Sicht ist es dabei kontraproduktiv, wenn eine kombinierte Veranstaltung, wie es die Heimtiermesse bisher geboten hat, auseinandergezogen wird. Es gibt zusätzliche Contests in Deutschland verteilt. Jetzt geht auch noch das "The Art of the planted Aquarium" nach Magdeburg und die Zukunft der Heimtiermesse in Hannover steht auch nicht zum ersten mal auf der Kippe.

      Absolut richtig ist, dass man nach der Attraktivität der Veranstaltungen fragen muss. Wo ist optimierungsbedarf? Was kann/sollte wegfallen? Was fehlt? Was sollte anders/besser gemacht werden? etc.. etc..
      Dabei meine ich nicht nur das GCH (Garnelenchampionat), sondern alles aquaristische im Zusammenhang der Heimtiermesse Hannover.

      Ich bin seit 2012 bei jedem GCH vor Ort beteiligt gewesen und würde behaupten eine Entwicklung beobachten zu können.
      Ich befürchte, dass durch die Zerstreuung auf einzelne Veranstaltungen, die Besucherzahlen der einzelnen Veranstaltungen nicht wirtschaftlich genug sind um diese überleben zu lassen..

      Was denkt ihr, wo es hingehen wird?
      Zerstreut sich alles noch mehr? Können die einzelnen Veranstaltungen auf dauer überleben?
      Wird es mit Magdeburg eine neue zentrale Anlaufstelle geben?
      lg
      demlak
      alle 2 Monate geselliges Wirbellosen-Treffen in Hannover, siehe: http://www.wirbellotse.de/termine-veranstaltungen/zweimonatliches-geselliges-treffen-hannover-2015-t7880.html
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      Ich hätte da auch noch eine ganze Liste mit Gründen warum die Attraktivität sinkt.. bzw. Vorschläge zur Steigerung der Attraktivität.

      Was den Zusammenhang zwischen Fläche und Attraktivität angeht, haben wir aber auch eine "Selffullfilling Prophecy"..
      nicht attraktiv -> weniger Teilnahme -> weniger Fläche wird benötigt -> weniger Attraktivität, etc..

      Aber das GCH ist ja nicht die einzige aquaristische Veranstaltung.
      Nicht nur die Teilnahme an den Contests ist weniger geworden. Auch die Sponsoren und Händler haben sich immer weiter zurückgezogen.

      Du hast natürlich vollkommen recht, dass dies ein Problem ist...
      Und ehrlichgesagt, sehe ich da auch keine Besserung für die Zukunft. Ich denke, die Heimtiermesse Hannover ist tot.. sie streubt sich nur noch etwas =)

      Ich frage mich aber, wohin das alles Laufen wird.. wo ist die Zukunft für aquaristische Veranstaltungen in Deutschland?
      lg
      demlak
      alle 2 Monate geselliges Wirbellosen-Treffen in Hannover, siehe: http://www.wirbellotse.de/termine-veranstaltungen/zweimonatliches-geselliges-treffen-hannover-2015-t7880.html
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      hallo
      Garnelen-, Wirbellosen-, Fisch- und Heimtierfreunde :) :) :) ,

      Ich war ja viele Jahre Vogelzüchterin.
      Auch dort ist ein Schwund extrem deutlich.

      Die einen Menschen wollen immer weniger "Dreck" im Haus haben, die anderen wollen ohne geistige Mühe "schwupps" im Mittelpunkt stehen.

      Immer weniger Leute wollen abhängig sein wegen Urlaub, Umzug durch erzwungenen Jobwechsel,
      und sonstigen Ungewissheiten im Leben ... .

      Auch die Vereine im Sport haben Nachwuchsprobleme, weil die Bevölkerung zunehmend mehr Existenz-Streß hat und bindende Kontakte meidet.

      Und als Sahnehäubchen (Sahneklatsch) kommen noch die "NoWissen-Tierschützer" hinzu, die viel "Geschrei" machen und jede Gefangenschaftshaltung von Tieren verboten wissen wollen. Diese dummen "Schreier" sind eine nicht zu verachtende Masse.

      Bei den Piepsis hat sich vorläufig gut bewährt, eine Deutschland-geografisch zentral gelegene Hauptveranstaltung (Bundesschau) an einem Ort zu festigen. Der Wahl eines Names der Veranstaltung ist auch von werbewirksamer Bedeutung. Weiterhin als bestes eine fusionierte, zentralgelegene Großveranstaltung.

      Zu all den vorgenannten Problemen müssen alteingesessene Vereine neben gut bewährten Strukturen auch aufpassen, daß sie den Anschluß in die Moderne nicht verpassen.
      Kleinregional sollte man in Erwägung ziehen, daß Fischvereine sich offenherzig mit z.B. Crusta-Interessenten zusammen tun (der Stoff kommt bei beiden aus dem Wasserhahn und fließt in das Glasbecken) und schrumpfende, benachbarte Kleinvereine sich auch fusionieren.
      Altbackene Grieseberger (Fischvereine) ggü Fremden auf Ausstellungen freundlicher und zuvorkommender sein.

      Das wichtigste ist Nachwuchswerbung, in der Jugend liegt die Zukunft.
      Regionale Veranstaltungen in Schul-Aulen, Crustabiotopschutz in den Bio-Unterricht einschmuggeln.
      Ein Schaubecken in Vitrinen in die Aula einbringen.
      Kurzum, den Ahnungslosen die "Augen öffnen".
      (Aus der Dienstleistungswirtschaft: Du mußt in ganz vielen Gegenden eine Anlaufstelle haben).

      Auch ich bin job- und umzugsgebeutelt,
      aus großen Zimmervolieren wurden kleine Glasgärten mit netten Tieren drin.
      Weniger Dreck, aber geistig anspruchsvoller, weil Wasser anders funzt als Luft.

      Ich wünsche allen noch eine lange, freudige Zukunft mit ihren Tieren und
      möglichst vielen Tieren ein Überleben zwischen den Monstern namens Menschen.

      (Wildt-)ierhalter und Artenschützer müssen argumentieren können gegen Slapstick-Tierschützer.
      Der BNA hat sich großgewachsen mit den Tiergruppenverbänden und als er eine politische Größe hatte hat er seinen Kinderstuben in den A... getr... .
      Und jetzt ist man auf deren Gelob abhängig. Spagat in alle Richtungen ist gefragt.

      :) Katzenfische
      mit U-wa-welt
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      Hei, bei uns in der Gegend haben die letzten Jahre einige große Hobbyzüchter die Segel gestrichen und auch in der Forumswelt verlassen uns immerwieder welche, die einfach Gesundheitlich, von ihrem sozialen Umfeld her oder ganz einfach, weil ihnen die Auflagen zu doll werden ?( Egal ob der geforderte §11, den es für die Garnelen "noch" nicht gibt oder die Angst vor dem Fiskus. Es is einfach blöd...Du darfst 2045€ (?) im Jahr umsetzen bevor Du den §11 brauchst, aber Steuern mußte viel früher zahlen...Wenn man sich damit näher beschäftigt, kommen da noch paar Regeln zu Tage, die einem den Spaß vermiesen...
      Man will ja nur sein Hobby finanzieren, wenns gut klappt seine Nachzuchten gut unterbringen und nicht die große Kohle Scheffeln ?( ...Ruckzuck biste dann Scheinselbständig(wenn man es legalisiert und Kleingewerbe anmeldet) und darfst den ganzen Mist zurückzahlen, der Dir erlassen wurde X(
      Oder man hat sich einfach übernommen...aus Spaß wurde Ernst sprich..jeden Tag stundenlang konsequent "arbeiten" was früher Hobby und Spaß war. Manche legen erstmal das Hobby auf Eis, verkaufen die Zuchtgruppen und evt. auch Equipment und finden dann zum gechillten Hobby zurück...zum Glück, sonst wären die für die Gemeinschaft auch verloren ?( ...
      Ich find es einfach Sch...e...ich hab viel zu spät damit angefangen...viele der ganz großen Koryphähen haben schon die Segel gestrichen oder sind in das Alter gekommen, wo man es sich gemütlich macht (machen muß) Bin unsäglich traurig deswegen, aber leider kommt nix nach, weil alle schiss haben oder der neue Lebenswandel (Arbeitszeiten, Mobilität, Doppelverdiener nötig, Playstation, Doppelleben als Mittelalterspieler ?( Reisen ) lassen unser Hobby nichtmehr konsequent zu ?(
      Ab 2 Aquarien wirst schon Schäl angeguckt und zum Tier(Pflanzen)hortomanen abgestempelt..was für mich kein Schimpfwort, sondern eine Lebensphilosophie ist 8)

      Und dann die ganzen Social Media, Vereine, jetzt auchmal die Foren eingeschlossen...Der Ton is teilweise sehr rau. Neue, die noch etwas flapsig unterwegs sind, mit komischen Ideen und dummen Äußerungen werden von den "Altforderen" weggebissen ?( Obwohl in ihnen die Aquarien und Garnelelnjunkeys von morgen stecken und die sich zu neuen Mitstreitern entwickeln. Nicht zusammenscheißen is die Devise, sondern sie ins Boot hiefen, ihnen helfen Spaß zu haben und ihnen beizubringen, wie man mit den Tieren umgeht, um sie nicht zu verheizen :saint: das wäre wichtig...das geht nur mit Geduld, Konsequenz und Freundlichem Knowhow vermitteln :saint: . Wenn die Tiere gut gehalten werden, wird auch den Tierschützern ein Teil des Windes aus den Segeln genommen. Die Leute müssen lernen, wie man es schafft, das Becken nicht über Nacht umkippen und alles verloren ist ?(

      Dann gäbe es in Zukunft auch wieder Leute die die Messen besuchen...weil das sind nicht die Leute mit einem Becken, sondern die mit Beckenvermehrungsvirus...das sind die großen Züchter und Halter von morgen, die auch 500km weit fahren um sich ein Championat anzusehen und bei den Ausstellern Messerabatte abgreifen wollen :saint:
      Wobei man die Rabatte auch im WWW erzielen kann...aber das is nochmal ein anderes Problem...

      Ich will jetzt nicht schonwieder schwarzpinseln, aber so ist es...
      Es bringt nix zu heulen das keiner kommt...der "Nachwuchs" muß gefördert werden...weil sonst kommt nix nach ?(
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      "Mowa" schrieb:

      Es bringt nix zu heulen das keiner kommt...der "Nachwuchs" muß gefördert werden...weil kommt nix nach ?(
      VG Monika


      sag ich auch schon seit Jahren.. die aquaristische Szene wird unteranderem deswegen immer kleiner, weil einfach jeden Tag einige wegsterben.. denn das durchschnittsalter ist immens hoch.

      Ich kann nur immer und immer wieder betonen, dass ich, mit 35 bisher noch immer der jüngste Helfer beim Championat bin.. bei unseren zwei-montlichen Treffen, etc.. egal wo ich hinkomme bin ich entweder der jüngste oder gehöre wenigstens zu der absolut unteren Grenze.

      Und ich kann auch aus Erfahrung (Mache seit 10 Jahren Jugendarbeit und leite seit 2 Jahren eine Aquaristik-AG an einer Schule) sprechen, wenn ich sage: Bei den jüngeren ist definitiv Interesse vorhanden! Es ist eben mit nichten so, dass die Jugend _nur_ vor der Playstation oder dem Smartphone rumhängt. Es gab schon immer einen Bedarf für Aquaristik.. und den wird es auch weiterhin geben.
      Es fehlt nur an Menschen, die sich dem annehmen und auch kapieren, dass die Welt sich weitergedreht hat und nicht alles 1:1 aus den 70ern kopiert werden kann, wenn es um Nachwuchsförderung geht. Zeiten haben sich geändert.. man kann nun den Kopf in den Sand stecken.. oder mit der Zeit gehen.
      Und ich meine damit nicht, dass man jetzt alles bei Facebook machen muss.. ich selber bin Facebookgegner.. das heißt einfach nur, dass man offen sein soll. auf andere zugehen muss.. und nicht in Erwartungsstarre verhart... Ich sehe das große Problem bei jeder Diskussion um Nachwuchs darin, dass die "alten Hasen" erwarten, dass man hinter ihnen herrennt..
      Nur sehr sehr selten gibt es eine Haltung alla "auf gleicher Augenhöhe".. sei es was das Alter des Nachwuchses angeht oder den Informationsstand von Anfängern im allgemeinen.

      aber wir schweifen ganz schön ab...
      ja, ich sehe das Nachwuchsproblem auch als erhebliche Ursache für die Entwicklung von aquaristischen Veranstaltungen..
      aber wie wird es weitergehen? Wie sieht die deutsche Veranstalungs-Szene in 3, 5 oder 10 Jahren aus?
      lg
      demlak
      alle 2 Monate geselliges Wirbellosen-Treffen in Hannover, siehe: http://www.wirbellotse.de/termine-veranstaltungen/zweimonatliches-geselliges-treffen-hannover-2015-t7880.html
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      Guten Abend,

      vielleicht könnt Ihr mir helfen. Ich würde gerne wissen wie es ist, wenn man jetzt als Besucher da hinkommen möchte und Wo das genau stattfindet. Müsste man sich als Besucher auch anmelden? Wie sieht es da mit Eintritt aus?

      lg Anett
      Liebe Grüße Anett
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      Hei, wir sind mal mit dem Zug hingefahren..sääähr gechillt :thumbup:
      Erst Hannover Hauptbahnhof und dann mit der S-Bahn nach Hannover Laatzen.
      Die Messe is Endstation und dann noch Stückchen laufen übers Messezentrum...
      Über die Autobahn genauso...Hannover Laatzen ab und da is man dann schon gleich da...
      Messen sind ja gewöhnlich leicht erreichbar :saint:
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      Hallo Anett,
      falls Du jetzt denkst "Messe?" Das Garnelenchampionat findet im Rahmen der "Heimtiermesse Hannover" statt. Da kann jeder hinkommen und man muss sich nicht anmelden, ein kleiner Eintrittspreis ist aber wie üblich bei Messen fällig. Das Garnelenchampionat ist aber dann kostenlos zu besuchen. :)
      Grüße
      Carsten

      Bitte keine geschäftlichen Anfragen per PN oder als Beitrag im Forum.
      Unter der eMail-Adresse carsten@garnelenhaus.de bin ich für Dich da.
    • Re: 8. Internationales Garnelenchampionat 2016 in Hannover

      ... meine mich zu erinnern, dass das so gegen 16:00 Uhr war, kann mich aber auch irren. Das werden die Organisatoren aber sicher noch im Programm verkünden, steht vielleicht noch nicht fest. :)
      Grüße
      Carsten

      Bitte keine geschäftlichen Anfragen per PN oder als Beitrag im Forum.
      Unter der eMail-Adresse carsten@garnelenhaus.de bin ich für Dich da.