GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Wasserflöhe Zuchtansatz

    • Hey ihr Lieben,
      einer meiner Eimer hat angefangen etwas zu stinken . Zu viel gefüttert? Kippt der? Oder ist das normal? Noch lebt alles. Soll ich lieber mal en kräftigen (80%?) Wasserwechsel machen?

      So Probleme hat ich mit meinen Aquarien nie aber die sind auch einfach viel größer... da passiert sowas ja nicht so schnell.
    • Hei..nee, einfach weiter laufen lassen...
      Jedesmal wenn ich es bei den Moina übertreibe, müffelt das ziemlich...einzwei Tage später, ist alles wieder gut... und ich kann mengen an Moina verfüttern. Direkt mit der Brühe, die dann nichtmehr stinkt. Ok, die Becken sollten einen Filter haben, der Stress bewältigen kann.
      In ganz frischen Becken sollte man evt. etwas aufpassen.

      Was viel schlimmer ist, ist zuviel frisches Wasser, direkt aus der Leitung. Das nehmen Wasserflöhe und Moina gerne mal übel.
      Die kompremierten Gase, die sich entspannen, gehen unter den Panzer, die Wasserflöhe treiben auf und können nichtmehr abtauchen.
      Das ist ihr Todesurteil.
      Wasserflöhe werden in Wasserwerken teilweise zur Qualitätskontrolle verwendent.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Die Eimer stehen komplett im Schatten (Auf der Überdachten Kellertreppe draußen. Also da kommt gut Licht hin aber keine Sonne.

      Temperatur dürfte bei dem Wetter derzeit passen. wenn es kälter wird würd ich sie dann ins Haus reinholen.

      In einem Eimer dürfen so viele Schnecken ... na dann ist ja gut dass die fleißig am Eierlegen sind. Wie werd ich dann erstmal nicht verfüttern.

      Vielen Dank!!!!!
    • Hei, im Sommer gibts klar die Hauptmenge..wenn ich im Winter brauche und das Wetter geht, hol ich schonmal ein paar...
      Aber normal lass ich sie im Winter ziemlich in Ruhe..im Haus auf dem Fensterbrett hab ich noch Moina..die sind dann ehr dran.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Huhu,
      Moina- Brühe müffelt, aber das ist ganz normal, also nicht gerade was für die Wohnung in der man sich aufhält.
      Sämtliche Wasserflöhe kann man auch sehr gut mit Spirulinapulver plus Biozyme und Polytase (z. B. von Genchem ) ernähren.
      Trockenhefe geht natürlich auch, aber größere Zuchterfolge und stabilere Populationen habe ich damit erreicht.
      Gruß Conni
    • Hey... zwischenzeitig lief es echt gut mit der Zucht. :)
      Jetzt gab es voll den Rückschlag :( .... kann es sein das es denen zu warm ist? Die stehen zwar im Schatten sind aber nicht in der Erde eingegraben.
      Belüftet ihr die Behälter? Irgendwas mach ich irgendwie falsch :(
    • Huhu...hast Du mal Wasserwechsel gemacht? Und erntest Du regelmäßig?
      Je mehr man rausnimmt, desto mehr brummts..klar, ausrotten is nicht gemeint ;)
      Wenns stagniert, einfach 2/3 über ein Artemiasieb abgießen, Flöhe wieder rein, mit abgestandenem Leitungswasser über mehrere Stunden wieder auffüllen...der Leitwert steigt ins Unermessliche...Die Brühe is ein super Dünger für alle möglichen Starkzehrenden Pflanzen...
      Man kann auch jedes mal ernten, das Wasser wegschütten und durch neues, abgestandenes ersetzen...
      Das geht auch...

      Ich mach es im Mom so, das ich immer neue Eimer starte..pack da Mückenlarvenschiffchen rein und paar Wasserflöhe oder Moina..wenn die Mückenlarven die Größe haben, die ich haben will, schütt ich den kompletten Eimer durch ein Artemiasieb und verfütterte und frier evt. bisschen für den Winter ein, wenn es viel is...
      Dann wieder neu befüllen...
      Is grad etwas schwer Mückenlarvenschiffchen zu finden...war diesjahr schonmal besser...
      Hab extra einen Eimer mit einem Schluck Brennesseljauche angeimpft..damit es schön duftet..aber den ignorieren sie komplett...Heut lass ich mal über Nacht das Regenfass offen..vielleicht passt ihnen das besser?
      Und morgen alle Schiffchen mit einem Becher abschöpfen...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Also Mückenlarven habe ich mega viele!!! Wenn ich die rausfische landen auch en paar Flöhe dabei aber nur sehr wenige. Zum richtigen ernten sind es viel zu wenige. Pro Eimer sind sie in den letzten Tagen irgendwie die Population von ca 150 ausgewachsenen auf 30 geschrumpft. Also selbst bei sen 150 wollt ich noch gar nicht anfangen zu ernten... das ist ja noch keine große Zahl
      Also an den Temperaturen kann es nicht liegen? Evtl zu wenig gefüttert? oder doch keine angerührte Trockenhefe benutzen?
      Wasserwechsel mach ich jetzt nicht groß. Wie oft sollte ich das denn machen? Ich nehm wenn dann immer Aquariumwasser dafür.
    • Huhu...nee, kein Aquarienwasser...
      Nimm Regen oder Leitungswasser...
      Wenn man füttert, wird das Wasser unglaublich belastet...
      Ich hab immer paar Eimer als Sicherheit laufen und wie gesagt, setz ich dann welche, extra, die ordentlich gefüttert werden...Getrocknete Brennesseln sind auch super.
      Von nix kommt nix...da kann man schon ordentlich reinhauen ;)
      Versuchs dochmal mit einem extra Turboeimer..der darf auch ruhig in der Sonne stehen...
      Langsam hochfahren..mit zunehmender Population mehr füttern...
      Und versuchen einen Grünalgeneimer zu etablieren...
      Das ist der Allerbeste Doop und bostert zusätzlich die Wasserflöhe, was ihren Nährwert enorm verbessert...

      Find ich super, das diese Grünalge in allen Eimern und Bechern wächst, in die es reinregnet...
      Die kann man mit Trockenhefe und Plantamin immer gritzegrün halten...
      Die Grünalge ist nicht nur Futter für die Moina/Wasserflöhe, sondern verbessert auch die Wasserqualität...
      In dem Fall sind es Moina..die haben in dem Eimer im Gewächshaus überwintert....die sind sogar nahe um den Gefrierpunkt immer im Eimer rumgehüpft..zwar wenige, aber sie haben überlebt, obwohl dieser Winter nicht von schlechten Eltern war ;)
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Dnke für deine Antwort.
      Dann wetd ich mal Gtünalgen 'züchten'. Vielleicht hab ich wirklich einfach zu wenig gefüttert und zu wenig Wasserwechsel gemacht.
      Das Bild ist vor dem füttern von einem meinen 2 Eimer. Posthornschnecken sollen noch mehrere dazu kommen und große Mückenlarven habe ich kurz vorher rausgefangen. Wenn man ransumt sieht man dass es nur ein paar Flöhe am Rand gibt aber mega viele Mückenlarven.
      Bilder
      • 20180805_144249-min.jpg

        492,94 kB, 2.160×2.160, 26 mal angesehen