GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Soil-Filter DIY

    • Hallo zusammen,

      ich hab noch von einem alten Tetra AquaArt diese Filterbox rumliegen, in die man Filter und Heizer einsetzen kann. Wenn ich dir ganze Box mit SRBS befalle und einen Luftheber/Powerhead aufsetze müsste das auch funktionieren oder?

      Und zum Thema Acrylglas/Bastlerglas/Plexiglas: Kann ich da auf alle im Baumarkt erhältlichen Arten zurückgreifen oder sollte ich von manchen zwecks Giftstoffen etc. die Finger lassen bzw. sind einzelne besonders empfehlenswert?

      Vielen Dank schonmal:)

      Lukas
    • Hallo Carsten,

      ok sehr gut. Dann mach ich das mal:)

      Kann man abstrakt sagen, was die Mindestmenge Soil für ein 60 Liter Becken (also Nettovolumen ca. 50-55) ist, wenn das Wasser schon mit dem Zielwerten eingefüllt wird (also wirklich nur Puffer)? Abgesehen davon natürlich, dass sich mit abnehmendem Volumen die Standzeit verkürzt denke ich.

      VG Lukas
    • Carsten Logemann schrieb:

      Moin Humungus,
      wir nutzen die sowohl zur Stabilisierung der Werte, als auch als Filter. Soilkugeln sind ein super Filtermaterial.... nach einem Jahr fangen wir nun an die Filter neu zu bestücken, aber wie lange der die Werte einstellt hängt natürlich auch von verschiedenen Faktoren ab. Wir verwenden Osmosewasser und SaltyShrimp BeeShrimpMineral GH+, da muss de rsoil nicht viel arbeiten. Becken größe ist egal, so ab 20l würde ich sagen. Je nach Beckengröße kann man unterschiedlich große Boxen wählen. Wir haben für 80 Liter Wasser ca. 5 Liter Soil in dem Filter...
      Wenn man den Thread durchließt, findet man Überlegungen dazu...
      Denkmal das kommt etwas aufs Becken an...
      Bei einem Becken, das mit der Schmalen Seite nach vorne steht, könnte man evt. auch hinten grad eine Scheibe einkleben.
      Ganze Breite, so das 2 Bodenfilterplatten bequem reinpassen, höhe flexibel, zb. für 2. Ebene und mit dem Soil füllen. Wenn der mal getauscht werden muß, kann man ihn mit dem Schauch raussaugen.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Soo liebe Leute, ich habe es getan! :saint:

      Ich habe mir ein Herz genommen und mir eine Box zusammen gebastelt. Normalerweise bin ich ja ein sehr filigraner Typ. Aber hier wollte ich einfach schnell das Ding zusammen bauen und keinen Schönheitswettbewerb gewinnen.

      Ursprüngliche wollte ich das alles auch mit Silikon verkleben, war dann aber so ungeduldig, dass ich es mit einer Heißklebepistole geklebt habe. Das hält auch!

      Ich werde die Schritte stichpunktartig kommentieren. Wenn es jemand interessiert und Fragen sind, könnt ihr diese gerne stellen.



      



      
      Gruß Konrad
    • Soo liebe Leute, ich habe es getan!

      Ich habe mir ein Herz genommen und mir eine Box zusammen gebastelt. Normalerweise bin ich ja ein sehr filigraner Typ, aber hier wollte ich einfach schnell das Ding zusammen bauen und keinen Schönheitswettbewerb gewinnen.

      Ursprüngliche wollte ich das alles auch mit Silikon verkleben, war dann aber so ungeduldig, dass ich es mit einer Heißklebepistole geklebt habe. Das hält auch!

      Ich werde die Schritte stichpunktartig kommentieren. Wenn es jemand interessiert und Fragen sind, könnt ihr diese gerne stellen.


      -Plexiglasplatten aus dem Baumarkt zurecht geschnitten
      -Klemmen und Winkel helfen beim kleben, sind aber nicht zwingend notwendig. Allerdings erreicht man damit ein besseres Ergebnis


      -eine einfache Heißklebepistole für 5,-€ reicht


      -erst die Ecken provisorisch kleben, damit man Stabilität hat
      -danach die Kanten aneinander kleben





      -hier habe ich etwas unsauber gearbeitet. Einfach die Kanten etwas zusammen drücken und Heißkleber aufbringen



      -es passen zwei Filterplatten rein und hat ein Volumen von ca. 3-4 Litern (kann ich später nochmal genau berechnen)
      -die Box habe ich mit Wasser gefüllt um die Stabilität und Dichtigkeit zu überprüfen
      -tatsächlich ist an einer Ecke noch Wasser ausgetreten. Einfach Wasser etwas trocknen lassen und mit der Heißklebepistole an der Stelle noch etwas Kleber von innen und außen anbringen

      

      Ihr seht, es geht auch einfach. Je nachdem, wie genau man arbeitet sieht es am Ende auch schöner oder schlechter aus.

      Schwierigkeitsgrad: einfach
      Zeitaufwand: ca. 3 Stunden (mit zuschneiden und kleben)

      
      Gruß Konrad
    • Hei..und das hält mit dem Heißkleber?
      Super :happy:
      Dann weiß ich schon,wie ich meine nächsten Bastelungen klebe :thumbup:
      Habe da nämlich auch paar Ideen.
      Der Hintenuntenfilter steckt mir noch im Kopf. Den könne man ja auch als Soilfilter betreiben :thumbup:
      Und vornedran dünn Sand...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Konrad hats angepackt :) ,

      Muß man Heißkleber auf Marke, ... aufpassen wegen Kleinlebewesenverträglichkeit ?
      Sind da die Inhaltstoffe angegeben ?

      Die Geduld wäre nicht mein Problem, sondern
      daß man bei Kleinarbeiten bei Silikon soviel Material verliert, weil es geöffnet nicht mehr lange hält.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Mowa schrieb:

      Hei..und das hält mit dem Heißkleber?
      Ja, ich war auch froh, dass es gehalten hat. Hatte ja ein bisschen Schiss, als ich das Wasser eingefüllt hatte. Aber ... hält.


      KatzenFische schrieb:

      Muß man Heißkleber auf Marke, ... aufpassen wegen Kleinlebewesenverträglichkeit ?

      Sind da die Inhaltstoffe angegeben ?
      Tja gute Frage. Man sollte jetzt vielleicht nicht das "China-Zeug" nehmen, was es bei Tedi oder bei 1€-Läden gibt. Ich würde mal behaupten, dass normaler Heißkleber jetzt keine giftigen Stoffe absondert. Genau weiß ich das natürlich nicht.

      Hier ein Wikipedia-Eintrag dazu: Schmelzklebstoff#Inhaltsstoffe

      Da hab ich jetzt nichts kritisches gefunden.
      Gruß Konrad