GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Sind das Planarien?

    • hallo Nemo84 :) ,

      Ich hatte schon 3 Mal Planarien.

      Ich hatte immer das Glück diese eingeschleppten Viecher gleich zu Anfang zu entdecken.
      Die ersten 2 Mal hab ich sie ganz vorsichtig abgepflückt (dürfen nicht zerteilt werden) und
      beim letzten Mal bewohnten sie das Gehäuseloch vom Kabeleinlaß meiner Bob-Pumpe.
      Pumpengehäuse als Sonnenterrasse.

      Pumpe von den Leitungen abgestöpselt, rausgenommen und Wasser aus dem Wasserkocher in das Loch rein :bomb: .
      Nie wieder wurden sie gesehen.
      Höhlen auslegen ist also zum rausnehmen immer gut.
      Schade, daß diese Fallen kein abgedunkeltes Glas haben.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Es ist bestimmt schon 4-5 Jahre her, da hatte ich beobachtet das Planarien lebende junge Garnelen fangen und den Weibchen unter den Rock kriechen und Eier klauen. Damals war dann Schluss mit diesen Viechern. Ich habe damals Panacur ( 1/4 einer 250 mg Tablette auf 100 L Wasser) genommen und diese Viecher ausgerottet. Bis heute gibt es keine Planarien in meinen Becken.
      Dazu muss aber auch gesagt werden, ich habe sehr wenig Austausch mit fremden Sachen. Meine Tiere bekomme ich von Freunden und meine Pflanzen auch. Gerade bei den Pflanzen sind es nur ganz kleine Ableger, die dann entweder wachsen oder nicht. Tiere und Pflanzen aus Zoohandlungen habe ich gar nicht.
      Es stimmt Panacur tötet Schnecken, meist merkt man es gar nicht, weil die Schnecken nach der Behandlung noch 3 Monate leben. Aber dann sterben sie doch.
      mfg Hans
    • Hei, ob man davon die Quintessenz hier rüberzitieren dürfte?
      DAs mit dem Spätsterben habe ich nicht feststellen müssen.
      Bei mir haben PHS/Blasen/TDS/Mützenschnecken+Anentome Helena das alle gut überstanden und ich hatte keine übermäßgen Todesfälle...
      Es stirbt ja immer mal eine..ob das jetzt vom Panacur oder von Altersschwäche kam, maße ich mir nicht an zu beurteilen.
      Bei allen andern Schnecken
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Danke für Eure Antworten :)
      Leider funktioniert die Planarienfalle iwie nicht. Hab diese jetzt die letzten zwei Nächte drin gehabt und kein einziges Würmchen ging rein :( Geködert habe ich mit rohem Hühnchenfleisch. Muss ich mehr Fleisch rein machen oder mit was anderem versuchen?
      ?(
    • Nemo84 schrieb:

      Danke für Eure Antworten :)
      Leider funktioniert die Planarienfalle iwie nicht. Hab diese jetzt die letzten zwei Nächte drin gehabt und kein einziges Würmchen ging rein :( Geködert habe ich mit rohem Hühnchenfleisch. Muss ich mehr Fleisch rein machen oder mit was anderem versuchen?
      ?(

      Maja schrieb:

      Planarien sind lichtscheu, die Falle ist leider sehr hell und durchsichtig.
      Eine schwarze undurchsichtige Filmdose, nahe am Boden in einer dunklen Ecke ist optimal.
      Oder es sind gar keine Räuberischen Planarien.
      Abgesehen davon ist es nachts doch gewiss egal, ob eine Falle durchsichtig ist oder nicht, weil dunkel im Becken.
      Oder (was auch sein könnte) die Planarien (wenn es denn überhaupt welche sind) haben so viel Nahrungsangebot im Becken, dass sie es nicht nötig haben, in die Falle zu gehen.
      lg Simone

      Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?

      „Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.“
      v. Bertolt Brecht
    • Ich habe ein halbes Jahr lang auch Strudelwürmer gehabt, deren Bestand sich in jedem Becken komischerweise anders entwickelt hat.
      In manchen Becken waren sie eher selten, in anderen häufiger. In einem sogar sehr selten, aber die wenigen waren extrem groß und dick.
      Ein paar Mal in der Woche habe ich sie am abend einfach von der Frontscheibe abgesammelt, mehrmals am einem Abend.
      Das richtige Fingerspitzengefühl kriegt man schon mit der Zeit.
      Planarienfallen haben nix gebracht. Und jetzt habe ich seit einem Monat keine einzige mehr gesehen.


      Ich kann auch nicht bestätigen, daß diese Strudelwürmer gar so extrem lichtscheu sind.

      Liebe Grüße!
      Erwin
    • Planarienfalle haben bei mir auch nie funktioniert.
      Trotzdem:
      die Planarien, die Du bei Lichteinschalten siehst, sind nur ein Bruchteil derer, die im Becken sind.
      Panacur!!!!!!
      Die Schnecken reagieren unterschiedlich darauf.
      Die einzigen, die bei mir extrem empfindlich waren, das waren die Apfelschnecken. Alle anderen haben das problemlos überstanden.

      Habe auch beobachtet, dass sie die Garnelen angingen und auch das mit den Tragenden. Die sind dann wie von der tarantel gestochen...durchs Becken.
    • Ich hab auch keine Todesfälle im Becken. Seh die Würmchen auch tagsüber hin und wieder rumkriechen.
      Das mit der Chemie lass ich lieber. Das Risiko das hier Garnelen oder meine Tylos sterben ist mir zu groß.
      Werds heut abend nochmal mit der Falle und Hühnchenfleisch versuchen...
    • Mach's....bis der Leidensdruck gross genug ist!!!!!
      Habe auch mein Taiwanerbecken vorher leergeräumt. Ein paar Minis waren mir doch durch die Lappen gegangen. Die streuselten dann einige Tage später munter durchs Becken.
      Die Schnecken könntest Du ja vorübergehend in einen Plastikbottich tun. Musst eh nach Panacur nach einigen Tagen nen grossen Wasserwechsel machen. Dann können sie ja wieder rein.

      Die Planarien haben halt Dauereier. Selbst grosse Kälte hat denen nichts angehabt. Bei mir ist der Ursprung für die Probleme meine Wasserzisterne. Da bekomme ich sie auch nicht raus.
      Vermutlich schleppe ich sie mir mit Schwimmpflanzen, die ich im Frühjahr kaufe, regelmässig neu ein.
      Dummerweise habe ich immer mal wieder von diesem Wasser ins Becken getan.
      Muss ich in Zukunft lassen.

      P.S. Bei mir haben die Tylos das ohne jedwede Probleme überstanden. Die haben nur mich nicht überstanden, da sie das HCC immer ausbuddeln.