GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Aktueller Filter und neuer Filter für größeres Becken

    • Aktueller Filter und neuer Filter für größeres Becken

      Hallo zusammen,

      manchmal frag ich mich, ob in Foren lesen so eine super Idee ist :S Ich mach mir nur noch mehr Gedanken :rolleyes:

      Aber zu meinem Thema. Ich habe in meinem 20L Cube einen JBL Cristal Profi m greenline hängen. Ich war extra im Fachhandel und hatte mir diverse Filter angeschaut und diesen für am "garnelentauglichsten" befunden. Hatte hier vorher ja schon ein bisschen gelesen. Denn dieser Filter hat keine Schlitze o.Ä., durch die Garnelen angesaugt werden könnten. Vielmehr hat er eine offenliegende großflächige Filtermatte, welche die Garnelen sehr gerne abweiden. Das war bei mir sofort zu beobachten.

      Jetzt zu meinen beiden Themen. Beim ersten könnt Ihr mir nicht helfen.
      Ich habe mit Schrecken gelesen, dass bei einigen von Euch wohl Garnelen sogar gegen die Strömung in den Filter kriechen. Das kann ich mir bei dem JBL ganz gut vorstellen, nachdem das ja ein breiter Auslass-Schlitz ist, bei dem der Druck etwas geringer sein dürfte, als bei einem Rohr. Das heißt ich werde schleunigst mal gucken, ob schon was in den Filter gekrabbelt ist. Wenngleich ich die Scheißerchen schon dabei beobachtet habe, wie sie in die Strömung Richtung Öffnung schwimmen und sie dann im Wasserfluss "zwirbeln" lassen. Das sah mir jetzt eher so aus, als wären sie doch nicht ganz in der Lage direkt an den Auslass zu schwimmen. Aber sicher ist sicher.
      Das kann ich im Zweifel vermutlich dadurch lösen, dass ich den Filter ein bisschen höher hänge, so dass der Auslass über Wasser ist. Ich dachte zwar es sei für die Sauerstoffversorgung besser, wenn sich die Oberfläche kräuselt, aber das sollte bei dem mini Becken auch kein Problem sein, wenn das Wasser rein plätschert.

      Dann aber zu meiner zweiten Frage, bei der ich gerne Euren Rat hätte:
      Das kleine Becken hat mein Aquarien-Fieber wieder ausgelöst, weswegen ich wohl noch ein 80er Becken im Büro einrichten werde :/ Dafür würde ich eigentlich auch gerne den JBL Filter nehmen, aber der geht nur bis 80L. Wenn ich den Filter mit einem Luft-Ausströmer am anderen Ende des Beckens kombiniere, meint Ihr dann ginge das? Denn ein 80er Becken hat ja normal um die 100 Liter und der JBL ist bis 80L angegeben.

      Was könnt Ihr mir alternativ für ein 80er Becken mit unter anderem Garnelen empfehlen? Ich hab mir jetzt etliches angeschaut und finde z.B. die EHEIM Aquaball oder Biopower Systeme recht interessant, habe aber bei allen meine Bedenken, was das Ansaugen von Babygarnelen angeht. Hier in den Themen hab ich irgendwie keine befriedigenden Beiträge gefunden (oder sie übersehen). Was ist der ultimative Garnelen-Becken-Filter für ein größeres Becken? Ich freu mich über Meinungen!

      Achso, wenn es doch wieder der JBL werden würde, würde ich ihn natürlich erweitern durch ein Modul. Das ist vielleicht noch wichtig. Und ich hab auch meinen kleinen bereits mit zusätzlichem Filtermedium innendrin gepimpt.

      Danke Euch und LG
      Sarina
    • Huhu, wer die Wahl hat die Qual.
      Meiner Meinung nach sollte ein Filtersystem folgende Kriterien erfüllen.
      Mal abgesehen davon das er für lange Zeit ohne Rumgefummel laufen soll, also
      1. wartungsarm
      2. Unkomplizierte Reinigung, möglichst ohne feuchte Wohnung.
      3. So viel Leistung um das Beckenwasser in einer Stunde mind. 3mal zu filtern.
      4. Garnelentauglichkeit
      Da ich ein Fan der alten Schule bin, würde bei mir ein Block oder eine Matte zum Einsatz kommen, kombiniert mit einem Eheim Außenfilter Topf.
      Bilder
      • IMG_0019.JPG

        87,63 kB, 336×399, 39 mal angesehen
      Gruß Conni
    • Garnelen lieben es, den Filterschwamm zu bearbeiten.
      Was hälst Du von einem Sera Innenfilter F 400 regelbar?, Ist Garnelensicher, Schnell und unkopliziert zu reinigen, für bis 100 l Becken geeignet.
      Da der Schwamm allseitig zugänglich ist vom Aquarienwasser, kann es auch z.B. bei Stromausfall nicht zu einem abrupten Bakteriensterben im Filter kommen und der daraus resultierenden Vergiftung des Beckens nach dem Wierdanlauffen, wenn das erst nach Stunden erfolgt.
      Noch leistungsfähiger ist der Sera Innenfilter F 1200 regelbar
      Alternativ gibt es das auch bei AquaEl
    • Ghost Recon schrieb:

      Garnelen lieben es, den Filterschwamm zu bearbeiten.
      Was hälst Du von einem Sera Innenfilter F 400 regelbar?, Ist Garnelensicher, Schnell und unkopliziert zu reinigen, für bis 100 l Becken geeignet.
      Da der Schwamm allseitig zugänglich ist vom Aquarienwasser, kann es auch z.B. bei Stromausfall nicht zu einem abrupten Bakteriensterben im Filter kommen und der daraus resultierenden Vergiftung des Beckens nach dem Wierdanlauffen, wenn das erst nach Stunden erfolgt.
      Noch leistungsfähiger ist der Sera Innenfilter F 1200 regelbar
      Alternativ gibt es das auch bei AquaEl
      Danke für den Tipp! Über den war ich noch gar nicht gestolpert... Was mir bei dem JBL Filter gefällt ist, dass da auch die Filtermatte offen liegt und abgeweidet werden kann und dahinter aber noch Platz für ein bisschen zusätzliches Filtermaterial ist. Da hab ich derzeit normales Filtergranulat drin. Das geht bei dem Sera nicht, richtig? Ich sehe aber gerade, dass es den Sera auch als 700er bis 150 Liter gibt. Der ist auf jeden Fall auch interessant. Danke für den Tipp!

      Hat denn jemand Erfahrung mit dem Aquael Turbo Filter 500? Den hab ich gerade auf der Suche nach dem Sera noch entdeckt, der sieht ja auch nicht schlecht aus. Ich finde halt die Möglichkeit eines zusätzlichen Filtermediums wichtig, wenn man doch mal über Aktivkohle filtern muss oder so...

      EDIT: Sehe gerade, Dein Satz sah abgebissen aus. Aber Du wolltest mir alternativ den AquaEL empfehlen, richtig :D ?