GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Wir werden Mama:-) Anfänger-Nachwuchs-Fragen

    • Wir werden Mama:-) Anfänger-Nachwuchs-Fragen

      Hallo zusammen,

      ich bin ja seit einer Woche Besitzerin einer Gruppe Zwerggarnelen (Davidi). Eines der Weibchen war trächtig, als ich die Garnelen bekommen habe. Dazu habe ich jetzt eine Frage:

      Ich sehe in Ihrem Bauch deutlich, dass sich die Kleinen bewegen. Wie lange dauert das dann noch, bis sie sie entlässt? Denn nachdem ich sie trächtig übernommen habe, kann ich ja nicht sagen, wie lange sie die Eier schon rum getragen hat.

      Und, erfreuliche Randnotiz, das zweite Weibchen, welches vor ein paar Tagen noch den Rückenfleck hatte, trägt jetzt auch Eier im Bauch :)

      Wenn die kleinen in Javamoos entlassen werden, in dem jede Menge Bewuchs ist, reicht das oder soll ich sie zusätzlich dann mit Staubfutter füttern?

      Also geht das ja schon gut los, mit meinen neuen Mitbewohnern :D

      LG
      Sarina
    • Da gibt es kurz vor dem Entlassen die Augenfleckphase.
      Da siehst Du die Äuglein der schlupfbereiten Garnelchen.
      Bevor sie Schlüpfen empfehle ich gerne nochmal Boden durchsaugen, danach gehts erstmal nicht.
      Besonders bei Kies, weil da hocken sie auch in den Ritzen.

      Die Menge der Wenigkeit der Zufütterung mit ShrimpBaby und BacterAE ist bei so wenig Tieren schwer zu beschreiben. ?(
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Sagt mal, eigentlich tragen die Weibchen doch die Eier ein paar Wochen, oder?

      Ich bin jetzt völlig verwirrt, denn letzte Woche war ich der Meinung ich hab da zwei "Durchgänge" an Minis drin. Denn die größen waren etwas unterschiedlich. Jetzt hab ich eine "Garnitur", die etwa einen knappen Centimeter sein dürfte und eine "Garnitur" mit ca. 2mm. Das heißt ich bin der Meinung das müssten jetzt wohl schon drei Würfe gewesen sein. Ich muss mich da nachher nochmal länger davor setzen, aber ich bin verwirrt.

      Denn ich hab schon wieder ein Weibchen mit Eiern und mindestens eins mit Eifleck. Aber die Gruppe hatte, so weit ich das sehen konnte, nur drei Weibchen. Die können doch nicht alle drei im zwei-Wochen-Rythmus entlassen, oder :o ?
    • Naja, die entlassen ja nicht alle auf einen Schlag.
      Manchmal sieht man noch Weibchen mit "nur" 3 - 5 fast fertigen Eiern (mit Augen) "rumeiern" :D , obwohl die übrigen JUngtiere schon entlassen wurden.

      Dadurch kann sich ja auch schon ein gewisser Größenunterschied ergeben- obwohl die Jungtiere rein von der Bezeichnung her aus einem Wurf sind.

      Wieso das so ist, erschließt sich mir allerdings auch nicht. Vielleicht hat es was damit zu tun, wo die Eier an der Garnele hingen...oder es sind dann einfach die Kümmerlinge des Wurfs. Weil die Eier pressen die Weiber nach meiner Kenntnis ja alle miteinander.
      lg Simone

      Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?

      „Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.“
      v. Bertolt Brecht
    • Ich bin bissl geschockt, aber im positiven Sinne. Ich hab heute im Garnelen-Cube Wasserwechsel gemacht, den Filter etwas ausgewaschen und bissl umgestaltet.

      Beim Umgestalten hab ich unter anderem eine Mooskugel durch einen Saugnapf-Ring gestopft und das Ganze an der Scheibe angebracht. Bei der Gelegenheit hat es bissl Brühe aus der Mosskugel gedrückt. Dann hab ich den Filter auch noch aus gemacht und bissl Staubfutter rein.

      Danach ging es in dem Becken ab, sowas hab ich noch net gesehen. Ich schätze es war für mindestens 50 (oder auch viel mehr) Minis Schwimmstunde. Ich hab versucht das mit Bildern einzufangen, das ist nur bedingt gelungen, aber ich glaube man kann es auf der Aufnahme erahnen...

    • Wenn man nicht weiß, wo es grad hakt lieber oft kleine, angepaßte Wasserwechsel.
      Große Wasserwechsel sind nicht so mein Ding (außer bei eingetragenen oder sich im Becken entwickelten Bakteriengeschichten),
      weil da u.U. die Werte zwischen eingefahrenem Wasser und frischem schwanken könnten.
      Da hab ich eine Phobie, keine Ahnung, ob berechtigt.

      Ansonsten wenig rumrumoren im Becken.
      Ich glaub bei Nelchen ist Streß gern ein innerer Infektionsauslöser X( .
      Da suchst du dich nach der Ursache dumm und deppert und findest nichts.

      Einfach nur gut pflegen, pflegen, pflegen und oft nen bischen füttern.
      Einzug, Moosbrücke, Blaualge, Pflanzen, Putzen das Beckelchen braucht mal Ruhe.
      Und das Futter so wenig als möglich mit den Händen anfassen,
      auch Pinzetten, etc. im unteren Bereich nicht dran rum tappern mit den Fingern.

      Wenn Du auf der Startseite im Suchfeld "Haushaltsgifte", Haushaltschemi" eingibts, dann
      schütten wir dich zu mit unbedachten Dingen zu Hause.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.