GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Garnelen Becken zum Spielen :D

    • Garnelen Becken zum Spielen :D

      Hallo, ich bin dabei mir ein 2x30 Becken aufzubauen. Es ist ein 60l Tetra Becken
      Das haben ich schon getrennt in der Mitte und habe in der Ecke ein kleinen Teil abgetrennt zum Bodenfilter dort soll Feiner Kies rein und Pflanzen.
      Jetzt meine Frage jedes Becken hat ein Bodenfilter und ein Sera L60 Schwammfilter wieviel muss die Membran Pumpe haben?
      Gruss Sascha
      Bilder
      • 20180207_171343_edited.jpeg

        594,24 kB, 1.366×1.025, 98 mal angesehen
      • 20180207_171334_edited.jpeg

        458,93 kB, 1.366×1.025, 72 mal angesehen
    • Hi,
      eine überdimensionierte Filterung gibt es nicht.
      Wäre jetzt mal meine Meinung, da Du wahrscheinlich auf wenig Grünzeug zurück greifen kannst ( durch den Bodenfilter ) ist das schon ok mit den Schwammfiltern.
      Welche Pumpe Du anschließen sollst ist aber abhängig von vielen Faktoren Literzahl, Durchfluss, Bodenhöhe, Leistung der Pumpe etc. und nicht zuletzt Teuronen!
      Welche Pumpen hast Du denn in die engere Wahl gezogen?
      Gruß Conni
    • Guten Morgen,
      es kann aber sein, dass du dein Wasser noch ein wenig behandeln musst, besorge dir noch ein Produkt, das nur die GH anhebt. Der Soil wird die KH entfernen und die GH wird vorraussichtlich um einen ähnlichen Wert sinken.
      Du könntest bei den Werten überlegen auf Soil zu verzichten und nur Leitungswasser zu nehmen, es gibt auch neutralen Bodengrund, der für Bodenfilter geeignet ist.
      MfG Sven :)
    • Maja schrieb:

      eine überdimensionierte Filterung gibt es nicht.
      das würde ich so nicht behaupten, gerade in Pflanzenbecken kann ein zu großer Filter viel zu viele Nährstoffe aus dem Wasser entfernen, so dass es Pflanzen schwer haben.

      Man nimmt ja auch immer einen Filter der an das Becken angepasst ist, oder würdest du einen Außenfilter für 500l Aquarien an ein 20l Nano anschließen? Ich glaube nicht.
      Wichtig ist, wie oft das Wasser im Aquarium durch den Filter läuft und die Filterfläche. Filterfläche ist bei einem Bodenfilter mit geeigneter Füllhöhe immer genug da und es entstehen auch Zonen in denen Nitrat abgebaut wird wenn der Durchlauf nicht zu groß und der Bodengrund geeignet ist.
      Man holt sich mit dem Schwammfilter nur einen zusätlichen Schnellfilter ins Becken der Nitrat erzeugt, das würde ich nur in Becken empfehlen, die für ihre Größe völlig überbesetzt sind.
      MfG Sven :)
    • Hei, einen gewissen Charme hat das mit den zusätzlichen Filtern schon.
      Die können evt. Schwebestoffe aufnehmen und leichter gereinigt werden, als Bodenfilter.
      Das könnte durchaus die Standzeit verlängern.
      Ebenso, wie wenn Außenfilter an größere Becken mit Bodenfilter angeschlossen werden.
      Da der Bodenfilter eh schon ein überdimensionierter Filter ist, fallen die 2 kleinen Dinger nichtmehr sonderlich ins Gewicht.
      Überdimensionierte Filter fallen pflanzenmäßig nur dann ins Gewicht, wenn sie nicht regelmäßig sauber gemacht werden.
      Weil, was hindert einen daran, einen HMF regelmäßig durchzudrücken?
      Damit entfernt man das Futter für die Bakterien und einen Großteil der Bakterien, was dann wieder weniger Sauerstoff zehrt und Eisenfressenden Bakterien reduziert. Man sollte sowieso öfters mal den Dünger wechseln, weil sie lernen die Chelate zu knacken (laut Pflanzenaquaristik ala Kramer) Außerdem sind in einem nicht verschlammten HMF andere Bakterien am Werk, als in einem der seit Jahren läuft. Das kann man schon steuern. Nur halt immer sehr vorsichtig, weil Garnelen bekannterweise große Sprünge in den Verhältnissen ehr nicht mögen.

      Zitat<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
      Man holt sich mit dem Schwammfilter nur einen zusätlichen Schnellfilter ins Becken der Nitrat erzeugt, das würde ich nur in Becken empfehlen, die für ihre Größe völlig überbesetzt sind.
      <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
      Der Stoffwechsel wird dadurch nicht mehr...das ist den Bakterien egal, wo sie sitzen (Filter, Bodengrund, Pflanzen, Scheiben, kurz alle Flächen im Becken können mit Biofilm besiedelt werden)...
      Wenn Ammonium entsteht, wird es auch verwurstet, egal von wem und wo...
      Da beißt sich die Katze in den Schwanz...

      Es gibt auch viele, sehr schöne Pflanzen, die schwimmend wachsen, oder aufgebunden...
      Pflanzen für Garnelenbecken, kühl, mit Luftfilterung und LED
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Suchfunktion schrieb:

      Maja schrieb:

      eine überdimensionierte Filterung gibt es nicht.
      Man nimmt ja auch immer einen Filter der an das Becken angepasst ist, oder würdest du einen Außenfilter für 500l Aquarien an ein 20l Nano anschließen? Ich glaube nicht.
      Es geht nicht um die Leistung, sondern um die Filterung!!!!!!!
      Natürlich papp ich keine Außen- Pumpe für ein 500 Liter Becken an ein 20er.
      Die Regel ist ja in 1 Stunde das Becken 3 mal umgewälzt zu haben.
      Gruß Conni
    • Mowa schrieb:

      Der Stoffwechsel wird dadurch nicht mehr...das ist den Bakterien egal, wo sie sitzen
      Da bist du jetzt aber die Katze die sich in Schwanz beißt, denn die Aussage bestätigt ja, dass der Schwammfilter nicht nötig ist! ;)
      Schwebteile etc. werden auch vom Bodenfilter aufgenommen und wenn man es unbedingt will kann man den ja auch reinigen, halte ich aber auch für unnötig.

      Das Problem bei zusätzlichen Schnellfiltern ist, dass das Nitrat ins freie Wasser entlassen wird und bei Bodenfilter und HMF wird es gleich durch Bakterien weiter verwertet(Wenn die Strömungsgeschwindigkeit und das Filtermaterial passt)

      Auch wenn es nur bedingt vergleichbar ist aber im Meerwasserbereich werden deshalb ja keine Schnellfilter eingesetz, sie lassen Nitrat entstehen und geben es ins Wasser ab. Leite ich das Wasser aber durch ein Filterbecken mit porösem Lebendgestein(große Filterflche bei nicht zu großer Strömungsgeschwindigkeit)
      komme ich sogar bei einem mäßig besetzdem Becken ohne Abschäumer aus.
      MfG Sven :)
    • Hallo Conni,

      ein "Gleichgewicht" wird sich schon einstellen, aber wozu wenn die Bakterien sich auch im Bodenfilter niederlassen würden.

      Im Endeffekt ist es sowieso eine Glaubensfrage was die Filterung angeht, für mich bringt der Schwamfilter keine Vorteile und sieht auch nicht gut aus, also würde er bei mir rausfliegen.

      Sascha sollte sich eine gute Membranpumpe kaufen die das Becken in mehrmals in der Stunde umwälzt und sie so einstellen, dass die Garnelen nicht weggepustet werden von den beiden Filtern.

      Ich glaube auf den Pumpen steht auch immer Liter/Stunde drauf, das ist glaub ich aber die Luft die die Pumpe fördert, wieviel Wasser sie am Ende fördert hängt dann stark von den eingesetzten Lufthebern ab.
      MfG Sven :)
    • Maja schrieb:

      Hi,
      eine überdimensionierte Filterung gibt es nicht.
      Wäre jetzt mal meine Meinung, da Du wahrscheinlich auf wenig Grünzeug zurück greifen kannst ( durch den Bodenfilter ) ist das schon ok mit den Schwammfiltern.
      Welche Pumpe Du anschließen sollst ist aber abhängig von vielen Faktoren Literzahl, Durchfluss, Bodenhöhe, Leistung der Pumpe etc. und nicht zuletzt Teuronen!
      Welche Pumpen hast Du denn in die engere Wahl gezogen?
      Ja so ein paar Pflanzen sollen mit rein dafür habe ich hinten die Ecken eingeklebt.
      Ich habe zur verfügung
      1x Sera air 275r (275l/h)
      1x Superfish Air Flow 4 (600l/h)

      Ich habe beim Garnelen Tom gelesen 150l/h pro Abnehmer

      Oder 1w pro 10l Wasser

      Suchfunktion schrieb:

      Guten Morgen,
      es kann aber sein, dass du dein Wasser noch ein wenig behandeln musst, besorge dir noch ein Produkt, das nur die GH anhebt. Der Soil wird die KH entfernen und die GH wird vorraussichtlich um einen ähnlichen Wert sinken.
      Du könntest bei den Werten überlegen auf Soil zu verzichten und nur Leitungswasser zu nehmen, es gibt auch neutralen Bodengrund, der für Bodenfilter geeignet ist.
      Den Soil habe ich schon, war spontan im Garnelenhaus.
      Okay also Gh Auge behalten notfalls erhöhen.