GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Apfelschnecken-Verbot

    • Untergrundapfelschnecken und Muschelblumen :D
      Ja, ich könnt heulen ;( ..grad bei den Medaka könnte man soo schön Wasserhyazinthen halten.
      Noch hab ich eine Kleine...aber die wird grad wieder immer weniger...Restbestände dürfen noch solange abverkauft werden, bis sie leer sind...hoffentlich schafft es immer irgendwer bei uns einige über den Winter zu kriegen, damit die Restbestände niemals leer werden :P ....
      Ich frag mich, wie die Wasserhyazinthen und Muschelblumen bei uns eine Plage werden sollen?
      Unter 15° gehen die unweigerlich ein...erleb ich jedes Jahr in meinem Teichlein...
      Ich möchte wissen, was die Botanischen Gärten machen? Überleben lassen, oder einstampfen?

      Aber darüber zu diskutieren ist müßig <X
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Silke123 schrieb:

      Was? Wieso das denn?
      Lt. "Aquaristik - Leidenschaft fürs Hobby" 1/2018, S.10 oben.

      Gesetzte laufen erstmal auf europäischer Ebene und vielleicht gibt es irgendwo in Europa eine warme Winterecke.
      Ausnahmeregelungen werden noch geprüft.
      Ich war von Anfang an gegen Europa.


      Silke123 schrieb:

      Sarkasmus pur. 8o :thumbup:
      Das nächste wird wohl ein Verbot für eine Pflanze aus Spitzbergen (Europa).

      Aus zwei Tierschutz überschwemmten Katzenforen bin ich ausgestiegen,
      weil da lauter Laien (Petafreaks) mit ein paar Machern am Schreien sind.
      Für logisches Denken haben die eine Denksperre eingebaut.
      Denen hab ich mehrmals eingerieben,
      daß, wenn der Biotopschutz mißlingt,
      irgendwann in letzter Instanz die "Tierschützer" am Artenschwund die Schuld haben werden <X .
      Die sollen da wirken wo es Sinn macht - gegen unsinnige Tierquälerei und Habitatzerstörung.!
      Aber wer Farbmutationen in Menschenhand wegen Ausrottungsgefahr verbietet, da fehlt doch was :( .
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hallo Ihr Lieben,

      Die Weitergabe von Apfelschnecken ist zwar verboten, die Haltung aber nicht, oder? Und solange der Nachwuchs im eigenen Becken bleibt ist auch das kein Problem...?
      Ich würde mich so gerne mit anderen Haltern austauschen, was aber - s.o. - schwierig ist.
      Darf man hier zu P. Diffusa schreiben, solange es nur um die Haltung geht oder ist auch das schon problematisch? Dann bitte meinen Beitrag löschen!
    • Ich glaube nicht, dass jemand etwas dagegen hat, wenn über die Haltung von Apfelschnecken Erfahrungen ausgetauscht werden.
      Es ist eh nicht zielführend, über die Verbreitung von Apfelschnecken in Nordeuropa in freier Wildbahn zu spekulieren, es ist schlicht zu kalt, oft sogar im Sommer (außer an vielleicht an einigen Tagen in diesem Jahr!), aber zur Zeit mit Sicherheit, da sind dann alle hin- und weggestorben. ;(

      ich halte schon lange erfolgreich(!) gelbe (goldenen) Apfelschnecken. Eine herrliche Sache ihnen beim Algengrasen zuzusehen. Aber man muß auch zufüttern!
      Bilder
      • Go AS 1.JPG

        85,19 kB, 448×336, 56 mal angesehen
    • Unsere geliebten Äpfelchen, Pomacea diffusa (früher bridgesii) werden es überleben. keine Schnecke ist illegal!
      Natürlich müssen Forenbetreiber Angebote und Nachfragen dieser Art aus rechtlichen Gründen verbieten.
      Auch große Plattformen löschen da sehr schnell die Inserate.
      Aber zum Beispiel auf quoka.de werden die Äpfelchen ganz offen angeboten.
      Und wenn ihr bei den Facebook-Gruppen mal nach "Apfelschnecken" sucht,
      so findet ihr auch dort sehr reichlich Angebote und Nachfragen.
      Das Verbot scheint also nicht überall so ernst genommen zu werden.
      Liebe Grüße

      Dirk
    • Danke für den Hinweis auf quoka.de, Athelstone alias Dirk!
      Ja so geht es
      :

      1.) Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!


      2.) Vermeidet lateinische Namen!

      Obwohl: auch die können sich ändern!


      3.) Trivialnamen sind alles andere als trivial!

      Überdies in keiner Weise genormt.


      4.) Die falsche Bezeichnung schadet nicht, wenn sich beide Parteien

      über den Vertragsgegenstand und dessen wichtigste Eigenschaften einig sind!

      Auf altrömisch: Falsa demonstratio non nocet!

      Beispiel: Rechtsgeschäft über eine Rundobst-Schnecke oder einen Wal"Fisch"!


      5.) Mit kreativer Fantasie sollte es nicht schwer sein, die EU und ihre Zensoren

      an der Nase herumzuführen, zumal die mit dem BREXIT ohnehin beschäftigt ist.


      Glück auf und Masel tov!

      Erwin


      P.S.: Hat noch jemand eine schwimmende Dickbeinige Hörnchenpflanze für mich?

      Ich Depp habe sie vor zwei Jahren zu spät aus dem Teich geholt!


    • Mein gleitendes Kernobst ist jetzt gut 5 cm groß und „übt“ fleißig, es kommt aber nicht zu einem Gelege. Woran kann das liegen?
      Temperatur liegt bei 22 bzw 24 Grad (2 Becken), KH 10, GH 14. Ich habe leider mehr Männchen als Weibchen, aber bei weiß und rosa Gehäuse bin ich sicher, dass ich überhaupt beide Geschlechter habe. Gefüttert wird gut und abwechselungsreich. Evtl. schon zuviel, da die Gehäuse nicht mehr ganz so perfekt aussehen wie in den ersten Wochen.
      Ich habe einmal eine Glasabdeckung und einmal einen Fertig-Plastikdeckel. Gibt es da Vorlieben?
    • Danke Dirk!

      Ich hatte schon überlegt, ob die Abdeckungen vielleicht nicht passt / die Gelege wieder abgehen und über Nacht gefressen werden...?

      In einem Becken sind 4 große Tiere (zwei Männchen und wenigstens ein Weibchen, evtl. 2), im anderen 7, von denen leider 5 Männchen und nur 2 Weibchen sind.

      Gibt es eigentlich einen Einfluß der Temperatur auf die Entstehung der Geschlechter beim Nachwuchs?