GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Co2 Dosierungsproblem

    • Co2 Dosierungsproblem

      Hallo,

      irgendwie stehe ich mit der Co2-Versorgung in meinem großen Becken immer noch ein wenig auf Kriegsfuß.

      Ich habe Probleme bei der Einstellung der Blasen. Tagelang lief es gut und gestern kamen, ohne das ich was verändert habe, plötzlich doppelt so viele Blasen. Hab dann runtergeregelt und kurz darauf kamen dann fast gar keine Blasen mehr. Vor kurzem hatte ich dieses Problem schon einmal und zwar ganz extrem. Musste mehrfach am Tag neu regulieren. Mal kamen zu wenig; dann wieder zu viele Blasen. Woran kann das liegen? Ist da irgendetwas an der Anlage defekt? Der Flaschendruck irritiert mich auch. Tagelang war der knapp über 50 Bar, dann auf genau 50 (soweit ja ok) und seit vorgestern ist der nun von 50 Bar auf heute 13 Bar runter. Das kann doch nicht angehen. ?(
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Hallo Angus,

      ja eben. Das sehe ich genauso. Zumal der Druck bis vor zwei Tagen ja auch relativ konstant war. Ich hatte am Anfang schon das Problem, dass die erste Flasche innerhalb von zwei Tagen leer war. Da habe ich dann letztendlich vermutet das der alte Co2-Schlauch schuld war und hab den ausgewechselt. Leider hab ich bei der ersten Flasche nicht auf den Druck geachtet. Von daher kann ich nicht sagen, ob der auch erst ein paar Tage stabil war und erst dann so rapide absank. Die Co2-Anlage selber ist ca. 10 Jahre alt war aber viele Jahre nicht in Betrieb. Als die damals in Gebrauch war lief sie stabil. Kann mich nicht erinnern da jemals so dran rumgedreht haben zu müssen und vor allem hielt der Flascheninhalt auch ne Weile. Das ist schon alles sehr seltsam.
      Hab noch mal eben nachgeschaut. Frisch aufgefüllt wurde die Flasche am 02.03. Die Anlage lief also nur 7 Tage konstant.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Hallo Silke,

      Silke123 schrieb:

      Die Anlage lief also nur 7 Tage konstant.
      da kann sie bei "Normaler" anwendung doch nur ca. 42g weniger haben!

      Silke123 schrieb:

      Die Co2-Anlage selber ist ca. 10 Jahre alt war aber viele Jahre nicht in Betrieb.
      Deine Angaben sind sehr dürftig, schreib doch mal was für ein DBV das ist, wie groß die Flasche, netto WasserAquarium
      ?
      Ich vermute mal dein Druckbegrenzungsventil bläst ab, da der Schließkegel nicht mehr korrekt abdichtet(Sicherheitsventil).

      Gruß
      Angus
      ><(((º> Gruß Angus <°)))><
      TOGETHER WE WILL FIND THE SOLUTION

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Benutzername? ()

    • Also, am 02.03. wurde die 500g Flasche aufgefüllt. Druck knapp über 50 Bar. Der Druck blieb 7 Tage konstant. Vorgestern dann runter auf 50 Bar. Und heute dann nur noch 13 Bar. Den Druckabfall von 37 Bar in zwei Tagen kann ich mir nicht erklären.

      Ist das eigentlich normal, dass die Flasche nur mit 50 Bar befüllt wird?

      Dennerle C02 Anlage (die genaue Typ-Bezeichnung weiß ich leider nicht) inkl. Nachtabschaltung
      500 g Flasche
      Blasenzähler: Co2 Counter Japan Style
      Ausströmer: Co2 Diffusor 5000 Japan Style
      Blaseneinstellung: ca. 60/Minute
      Netto-Wasser im Aqua. Ca. 400 Liter
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Hallo Silke,

      Silke123 schrieb:

      Ist das eigentlich normal, dass die Flasche nur mit 50 Bar befüllt wird?
      Ja 50-60ist normal

      Silke123 schrieb:

      Dennerle C02 Anlage

      Ich vermute mal ein Dennerle profi 2000 da ist mit angehender Wahrscheinlichkeit der Schließkegel hin und dafür gibt es keine Ersatzteile mehr.

      Silke123 schrieb:

      500 g Flasche
      Was willst du denn mit 500grämmle bei 400Liter? Da ist doch selbst bei "Nachtabschaltung" (die ich übrigens für Sinnlos halte) also wenn das "Ding" nur 12 Std. läuft schon nach 6Mon. Ebbe.
      Na ja deine Sache.

      Silke123 schrieb:

      Ausströmer: Co2 Diffusor 5000 Japan Style
      Halte ich für Schei..be da die Dinger einblasen was kommt, wie soll da was nur annähernd genaues geregelt werden.
      Aber auch Jedermanns/fraus eigene Sache.

      Silke123 schrieb:

      Blaseneinstellung: ca. 60/Minute
      Das passt.
      Gruß
      ><(((º> Gruß Angus <°)))><
      TOGETHER WE WILL FIND THE SOLUTION
    • Ohje...... Schließkegel hin und keine Ersatzteile mehr verfügbar? Liest sich ja nicht gerade gut.

      Wenn die 500g Flasche 6 Monate halten würde wäre ich ja zufrieden.

      Ich hatte ja einen Flipper. Aber da gingen die Garnelen rein und kamen nicht wieder raus. Deswegen Umstellung auf Diffusor wobei ich sagen muss, dass der eher überdimensioniert scheint, da er nur an einer Stelle Bläschen abgibt.

      Auf jeden Fall vielen lieben Dank für deine Infos. :thumbup:
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Silke123 schrieb:

      Ohje...... Schließkegel hin und keine Ersatzteile mehr verfügbar? Liest sich ja nicht gerade gut.
      das war nur eine Vermutung, am besten mal mit Seifenlauge Einsprüchen(oder Pulle mitsammt Druckminderer untertauchen), dann kann man vielleicht sehen wo die Unwichtigkeit ist.

      Silke123 schrieb:

      Wenn die 500g Flasche 6 Monate halten würde wäre ich ja zufrieden.
      ja wird sie halten, bei 60Blasen/min und Nachtabschaltung wäre der Verbrauch 61,5g im Monat.
      Aber da sie jetzt schon unter 30 bar ist ist sie auch leer.
      Beim nächsten kauf solltest du darauf achten das die Pulle mehr als 50bar hat (min60bar) bzw. wiegen.

      Silke123 schrieb:

      Ich hatte ja einen Flipper. Aber da gingen die Garnelen rein und kamen nicht wieder raus. Deswegen Umstellung
      warum nicht ein ding ala Paffrath?, da läuft man auch nicht gefahr zu viel einzubringen und einstellen braucht man da auch nix.
      ><(((º> Gruß Angus <°)))><
      TOGETHER WE WILL FIND THE SOLUTION
    • Hmmmm...... Paffrathschale. Da hätte ich ja dann eine Plastikschale die ins Becken ragt. Finde ich jetzt vom optischen her nicht so schön. Aber trotzdem hätte ich dazu noch eine Frage: Wieso brauche ich da nicht einzustellen? Müsste ich die Co2-Zufuhr nicht doch regeln? Oder habe ich das Prinzip nicht verstanden? ?( Ohje ..... bei mir scheint der Spruch "Frauen und Technik" ja mehr als zutreffend zu sein. :whistling: Irgendwie bereue ich den Tag an dem ich die alte Co2-Anlage wieder hervorgekramt habe. Aber andererseits spricht das bessere Pflanzenwachstum schon für sich.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Silke123 schrieb:

      Da hätte ich ja dann eine Plastikschale die ins Becken ragt.
      wenn du mir deine KH/pH und die genünchte CO2 Menge sagst ... sage ich dir wie klein die Schale würde.

      Silke123 schrieb:

      Finde ich jetzt vom optischen her nicht so schön.
      Als Frau wird doch gerade dir etwas optisch schönes einfallen, wir Männer sind da meist eher praktisch veranlagt.

      Silke123 schrieb:

      Wieso brauche ich da nicht einzustellen? Müsste ich die Co2-Zufuhr nicht doch regeln? Oder habe ich das Prinzip nicht verstanden?
      Du mußt lediglich die 60Blasen wieder einstellen. Alles was nicht aufgelöst wird blubbert über(entlüftungröhrchen), also niemals zu viel CO2 im Becken und auchnicht zu wenig.
      ><(((º> Gruß Angus <°)))><
      TOGETHER WE WILL FIND THE SOLUTION
    • Das Ausgangswasser hat lt. Wasserwerk eine KH von 6,5 und einen PH-Wert von 7.89
      Als Co2-Menge hätte ich gerne bis max. 60 Blasen/Minute.

      Ich hätte hier noch einen Topper mit folgenden Maßen: 15 cm lang, 3,5 cm breit und 3 cm hoch.

      Habe die Co2-Anlage mittlerweile getaucht. Die selber ist dicht. Die Nachtabschaltung schließe ich als Verursacher erst mal aus. Konnte ich natürlich nicht tauchen. Was als Verursacher aber in Frage kommen könnte ist der Plastik-Blasenzähler am Gerät selber. Den hatte ich nicht in Gebrauch; sprich auch nicht mit Wasser befüllt. Der ist nun erst mal ab. Dann bliebe da noch das schwarze Rückschlagventil was vom Werk her damals mit dabei war. Das könnte ich doch weglassen weil ich beim Glasblasenzähler kurz vorm Einlass ein Rückschlagventil (war beim Glasblasenzähler als Zubehör dabei) gesetzt habe, oder? Ansonsten werde ich morgen die Flasche noch mal wieder neu befüllen lassen.

      Aber nochmal eine Frage zu dem Diffusor den ich jetzt im Einsatz habe. Der löst doch auch schon Co2 in der Schale unter der Keramik. Und die kleinen Bläschen die aufsteigen werden kurz bevor sie an der Wasseroberfläche ankommen von der Strömung (Filterauslass ist mit Schlauch verlängert und endet kurz unter der Wasseroberfläche oberhalb des Diffusors) quer ins Becken verteilt. Wo wäre da jetzt aus deiner Sicht der Nachteil zu einer Paffrath-Schale? Die Blasenmenge selber ermittel ich ja am Blasenzähler und nicht am Diffusor.

      Edit: hab den Plastikblasenzähler mal eben getaucht. Da blubbert auch nichts.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Silke123 schrieb:

      Aber nochmal eine Frage zu dem Diffusor den ich jetzt im Einsatz habe. Der löst doch auch schon Co2 in der Schale unter der Keramik.
      nein unter der Keramik löst sich niemand.

      Silke123 schrieb:

      Und die kleinen Bläschen die aufsteigen werden kurz bevor sie an der Wasseroberfläche ankommen von der Strömung (Filterauslass ist mit Schlauch verlängert und endet kurz unter der Wasseroberfläche oberhalb des Diffusors) quer ins Becken verteilt.
      Die kleinen Bläschen die aufsteigen sind das CO2 das sich im Wasser lösen soll Wie du bestimmt schon mal an dem "Flipperteil" sehen konntest, braucht das Zeit. Im Flipper kann man ja schön beobachten wie die CO2 Blasen auf dem Weg nach oben immer kleiner werden(also sich auflösen). Wenn die oben an der Wasseeroberfläche ankommen sind, sind sie weg in die Luft.

      Silke123 schrieb:

      Wo wäre da jetzt aus deiner Sicht der Nachteil zu einer Paffrath-Schale?

      Das Problem ist das sich am Blasenzähler nie genau was einstellen läßt, plötzlich kommt mal mehr mal weniger, da kannst du regeln bis du schwarz wirst.
      Also ich bekomme das bis Dato nie so hin das es über Monate gleich bleibt und muss ab und an mal nachregeln(obwohl der Druck der Flache bis zum Schluss konstant ist).

      Silke123 schrieb:

      Die Blasenmenge selber ermittel ich ja am Blasenzähler und nicht am Diffusor.
      s.o.


      z.B. ein Nanocube 60, hier reicht ein 40mmØ Pfostenstopfen.


      [IMG:https://thumbs.picr.de/32070548dr.jpg]
      [IMG:https://thumbs.picr.de/32070562nc.jpg]
      sieht auf jeden Fall mMn besser aus wie so ein Thermometer an der Frontscheibe oder so ein schlimmer Flipper.


      Um ca. 20mg/ltr zu haben bräuchte man eine Wanne von 115.13 cm2.
      Das ist z.B. 57.56x2 cm oder 28,78x4cm oder 14,39x8cm(Du verstehst).
      Oder etwas rundes mit einem Diameter von 12.10 cmØ
      Du kannst aber auch natürlich gerne deine Keramik weiter nutzen, wenn sie dir besser gefällt.
      ><(((º> Gruß Angus <°)))><
      TOGETHER WE WILL FIND THE SOLUTION

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Benutzername? ()

    • Ja, weil die Co2 Blasen an der Oberfläche weg wären habe ich den Filterauslass so gelegt, dass sie kurz vorher mit der Strömung wieder schräg nach unten weggetrieben werden. Da kommt wenn überhaupt, dann nur noch eine ganz minimale Menge Co2 an der Oberfläche an.

      Ja, das Problem habe ich allerdings auch mit der genauen Einstellung.

      Bei einem kleinen Becken ist so eine Schale ja noch halbwegs dezent. Aber bei den Maßen die du für mein Aqua genannt hast muss ich ehrlicherweise sagen, dass ich das dann nicht mehr so dolle finde. Aber vielen lieben Dank für das Ausrechnen. :love:
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Heute morgen hatte ich ein sehr nettes Telefonat mit der Firma Dennerle, denen ich mein Problem geschildert habe. Übeltäter für den Druckverlust könnten neben dem Druckminderer auch noch die Anschlüsse der Nachtabschaltung und das Rückschlagventil sein. Die Anschlüsse und das Rückschlagventil bekomme ich morgen kostenfrei als Ersatz zugeschickt. Sollte es daran nicht liegen werden sie den Druckminderer auf Wunsch kostenfrei überprüfen. Auch wenn es regulär keine Ersatzteile dafür mehr gibt bestünde evtl. doch noch die Möglichkeit da was zu reparieren. Das nenne ich mal Service. Nun heißt es Daumen drücken, dass es vielleicht schon mit dem Austausch der Anschlüsse und dem Rückschlagventil getan ist. Pech hatte ich mit der Anlage jetzt echt genug. :saint: Momentan läuft sie ohne Nachtabschaltung und Rückschlagventil wobei ich kurz vor dem Blasenzähler noch ein kleines Co2-Rückschlagventil sitzen habe. Das wird dann morgen entfernt. Ein kleines Negativerlebnis hatte ich vorhin übrigens doch noch. ich wollte die Flasche wieder auffüllen lassen und da ist doch bei meinem Zoohändler deren Flasche so gut wie leer gewesen. X/ Habe gerade mal noch 90g, dafür aber kostenlos, bekommen.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • das hört sich ja mal erfreulich an bei allem ärger den du mit dem CO2 Zeugs schon hattest.
      Der Service bei Dennerle ist echt gut, hatte schon mehrmals das Vergnügen, letztmals mit besagtem Druckminderer, daher weiß ich auch das es, falls es an besagten liegt nichts mehr zu machen gibt, da die Zuliefererfirma die "Schließkegel" nicht mehr herstellt. Vielleicht hast Du ja Glück und es ist "nur" einer oder beide der O-Ringe - man wird sehen, also schön Daumen drücken.


      Ich hätte da noch eine Frage zur Nachtabschaltung!
      Wie regelt sich die Nachtabschaltung, also ich meine wann geht Licht an/aus und wann schaltet Nachtabschaltung an/aus?
      ><(((º> Gruß Angus <°)))><
      TOGETHER WE WILL FIND THE SOLUTION
    • Vielen lieben Danke euch beiden fürs Daumen drücken. :love: Kann ich echt gebrauchen. :saint:

      Da ich bisher noch die Dosierungsprobleme hatte hab ich die einfach ausgeschaltet als das Licht ausging. Wenn ich das endlich im Griff habe ist das so geplant, dass die Co2-Versorgung zwei Stunden vor dem Lichtausschalten ausgeht und zwei Stunden vor dem Lichtanschalten wieder angeht.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)