GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

GH nicht messbar

    • GH nicht messbar

      Hallo liebe Forengemeinde,

      mein Sohn ist stolzer Besitzer eines Fluval Flex mit 36 Litern Inhalt und Garnelen. Wir haben die Neocaridina im Mix.
      Die Wasserwerte des Aquariums sind perfekt. (Siehe Foto)
      Jetzt steht der erste Wasserwechsel an. Dazu habe ich seid drei Tagen Wasser im Eimer stehen und bis auf die GH sind auch sonst alle Werte okay. (Siehe zweites Foto)Wie kann ich diesen Wert denn erhöhen? Der Nitratwert liegt bei beiden bei null.

      Liebe Grüße wirbellotse.de/attachment/2262…88bb32dc89cfd63ecf22c781eNadja

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Naddel ()

    • Hallo :huhu:

      Also ich bin gerade ein wenig verwirrt von den beiden Screenshots/Bildern in 3-facher Ausführung... war bestimmt nicht so beabsichtigt...
      Denke mal, dass WA0001 die Wasserwerte im Becken darstellen soll und WA0000 die im Eimer, richtig?
      Im Eimer hast Du Leitungswasser? Die Wasserversorger stellen ihre Wasseranalysen in der Regel ins Internet, da kannst Du schonmal grob sehen, was das Leitungswasser für Werte haben sollte.
      Womit hast Du die Werte denn ermittelt? Mit Teststäbchen oder Tropfen? Tippe mal auf nen "Ablesefehler" von der App. Hast Du den Test wiederholt?

      Gruß, Jürgen
    • Hei, ja mit der Analyse vom Wasserwerk kann man seine Testreagenzien auch mal gegenchecken.
      Und wenn beim Messen dauernd was anderes rauskommt, ruhig mal in einen Aquarienladen gehen und dort messen lassen..die machen das dauernd und sind dementsprechend versiert...
      Meistens ist das Kundenservice und kostet nix.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo Jürgen, hallo Mowa,

      erstmal sorry für die Fotos! Ich wollte die löschen, aber leider geht das irgendwie nicht. Ein Foto sollte auch gar nicht hier sein! Weiß gar nicht wo der das her genommen hat. Habe aber schon dem Admin geschrieben. Anfängerfehler.
      Vielen Dank erstmal für eure Antworten. Also ich habe die Werte dreimal innerhalb von 2 Stunden gemessen und es kommt immer wieder das selbe raus. Wir haben hier bei uns in der Gegend verdammt weiches Wasser. anbei mal die Werte von unserem Wasserversorger. Ich habe schon überlegt ob ich ein paar Austernschalen vom Koiteich nehme und ins Wasser schmeisse bzw. gibt es natürliche Alternativen den Wert zu erhöhen? Mit Auqarienläden sind wir hier sehr, sehr dünn besetzt. Ach ja, habe mit Teststreifen gemessen.

      Liebe Grüße Nadja
      Bilder
      • IMG-20180608-WA0001.jpg

        56,47 kB, 720×1.480, 22 mal angesehen
      • IMG-20180608-WA0000.jpg

        58,65 kB, 720×1.480, 19 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Naddel ()

    • Hallo Nadja,

      also um so weiches Wasser dürfte dich mancher hier beneiden ;)

      Die Teststreifen sind mit 4°-Stufen ja recht grob gestaffelt, da kommt bei nem Wert von um die 2° je nach Licht/Kamera auch schonmal ne 0° raus, denke ich.
      Wenn Du es genau wissen magst, würde ich entweder mal eine Probe mit in einen Laden nehmen und dort messen lassen oder, wenn Du öfters die GH kontrollieren möchtest, nen Tropfentest kaufen. Die sind mit 1 Tropfen pro ° Härte bei 5ml Wasser (Farbumschlag/-wechsel) schon genauer.

      Zum Aufhärten würde ich ein Mineralsalz wie z.B. (Bee) Shrimp Mineral nehmen. Das lässt sich recht gut dosieren und enthält so ziemlich alles an Mineralien und Spurenelementen, die Garnelen benötigen. Müsstest nur schauen, ob Du nur die GH anheben möchtest (Bee Shrimp Mineral) oder zusätzlich noch die KH (Shrimp Mineral) und wieviel Du davon nachdosieren musst, um auf eine GH von 6 zu kommen. Ich hab dazu früher (benutze gerade flüssiges GH+) nen kleinen Dennerle-Löffel benutzt, der beim Futter dabei war und dann abgezählt, nachdem ich einmal den Wert mit Tropfentest ermittelt hatte (allerdings bei Osmosewasser).


      Gruß, Jürgen
    • Hallo Jürgen,

      vielen Dank für die hilfreichen Ausführungen. Das Bee Shrimp Mineral habe ich mir jetzt bestellt. Die KH muss ich ja nicht "bearbeiten", also denke ich das das optimal ist. So einen Tropfentest werde ich mir auch noch bestellen.
      Ja sicher wird mich mancher um diese Wasserhärte beneiden, aber wie du siehst ist das auch nicht immer gut.;-)
      Ich werde euch mal auf dem Laufenden halten.

      Liebe sonnige Grüße und ein schönes Wochenende
      wünscht Nadja
    • Wie würdet ihr das eigentlich beim Wasserwechsel handhaben? Manche sagen jede Woche, manche alle zwei Wochen usw., also da gehen die Meinungen sehr weit auseinander. Wenn alle Werte perfekt sind und das Wasser schön klar und sauber ist sollte man da trotzdem jede Woche 30% bis 50% wechseln?

      LG Nadja
    • Hei, am Anfang würde ich das schon machen, bis alles sich eingespielt hat und die Garnelen richtig angekommen sind und das Becken sich eingekriegt hat. Das dauert meistens so ein halbes Jahr, bis es wirklich rund und stabil läuft, ohne irgendwelche Überraschungen. Später kann man ruhig die Intervalle verlängern. Vor allem bei Neocaridina. Aber immer ein wachsames Auge haben, und Eimer und Schlauch im Anschlag...
      Auch den Filter nicht aus den Augen lassen...lange standzeit ist eigentlich gut, aber manchmal sind sie einfach vorzeitig fällig. Zugesiffte Filter, die über ein gewissen Grad zugesetzt sind, mögen alle Garnelen garnicht.
      Dann lieber nicht so gründlich saubermachen und nur das Gröbste entfernen. Ich mach das immer gleich beim großen Wasserwechsel mit. Hat sich bewährt. Meine großen Becken sind aber alle schon älter..keins jünger als ein Jahr..da wird nicht so oft Wasser gewechselt wie am Anfang.
      Ich hatte mal eins..das wurde innerhalb von 2 Wochen so sauer, das die Blue Dream das mit Unwohlsein gemeldet haben...sie hingen dann oben in den Pflanzen rum und versteckten sich hinter dem Filter...Als ob keine Garnelen mehr drin wären :o Nach Filterputz und 70% WW war wieder alles gut und sie marschierten wieder auf dem Bodengrund rum. Alle 2 Wochen die Aktion hat ganzschön genervt...mittlerweile sind die Intervalle bei 8 Wochen. Und dann mach ich das von miraus und nicht, weil die Garnelen oder Fische melden, das es Zeit wäre...Dann kann ich das machen wann ich will und nicht notfallmäßig, wenn das Becken will...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo liebe Monika,

      ich danke dir für deine ausführliche Antwort und werde jetzt deinen Rat befolgen und mich so langsam an alles heran tasten.
      Habe gestern auch mit einem Tropfentest meine Wasserwerte getestet und komme bei der GH auf einen Wert zwischen 4 und 5. Werde mit dem ersten Wasserwechsel noch warten bis mein Bee Shrimp Mineral da ist und die GH noch ein bissel erhöhen.
      Schön das es euch und das Forum gibt! Da fühlt man sich als Anfänger doch gut aufgehoben und schon etwas sicherer.
      Gebt ihr euren Garnelen auch Blätter ins Becken? Und gehen auch getrocknete Blätter vom Apfelbaum bzw. Kirschbaum?

      Liebe Grüße
      Nadja
    • Hei, ok, viel würde ich dann aber nichtmehr an der GH drehen.
      GH 6 sollte ausreichen.
      Klar..wir beschäftigen uns doch gerne mit unserem Lieblingthema :happy:

      Ja, die Blätter kannst Du geben, wenn die Bäume sicher nicht gespritzt sind.
      Diese sind aber in Richtung Futter wie Brennesseln, Spinat, Salat, grüne Walnussblätter usw. einzureihen. Sie enthalten noch viel Stickstoff, diverse Zuckerstoffe (die Bakterienblüte auslösen können) und weniger Huminstoffe. Also sparsam einsetzen. Am besten so, das sie innerhalb von 2 Tagen restlos gefressen sind. Sonst reduzieren.

      Braunes Herbstlaub ist wieder anders zu bewerten. Da haben die Bäume die Zuckerstoffe, Stickstoff und Nährstoffe schon rausgezogen und als Depot für den Winter angelegt. Folglich fehlen diese, das braune Herbstlaub wirkt anders, zersetzt sich langsam und darf wochenlang im Becken rumliegen.

      Hier etwas Lesestoff:
      crustahunter.com/laub-fur-wirbellosenbecken/
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!