GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

CPO mit welchen (ruhigen) Fischen?

    • CPO mit welchen (ruhigen) Fischen?

      Huhu :huhu: ,
      ich bin neu hier im Forum. Ich habe mich schon durch einen Haufen von Foren gearbeitet, aber immer noch keine so richtige Lösung für mich gefunden.
      Vielleicht könnt ihr mir helfen?! :D

      Ich habe ein 60er AQ mit:
      - 3 Baby Cpo´s und einem ausgewachsenen Weibchen (das Männchen ist vor ein paar Tagen bei der Häutung gestorben)
      - Schnecken (TDS, PHS, AS)
      - ca. 10 Blue Dream Garnelen (ausselektierte)

      Bisher hatte ich einen ganzen Schwung (ca. 15 Weibchen und 10 Männchen + gefühlten 1 mio. Babys) Japan Blue und Red Velvet Endler Guppys mit drin, aber die sind so dermaßen aufdringlich, dass es nicht mehr ging. X(
      Die Weibchen waren permanent in allen Höhlen oder unter dem Laub, um sich vor den Männchen zu retten, alle Krebse wurden gescheucht usw.
      Nun will ich die Guppys verkaufen (sind momentan ohne weitere Mitbewohner in einem 80er Becken) und mir neue Fischis holen, die weniger penetrant sind und sich nicht explosionsartig vermehren.
      Die Krebse selbst sind eher devot, das Weibchen interessiert sich wenn überhaupt nur für Schnecken, sonst gab es nie "Interesse" an den Fischen, da sind sie lieber gegangen.

      Ich suche folgendes:
      - keine lebendgebährenden (am liebsten kaum oder gar keinen Nachwuchs)
      - ruhig (kein irres Gewusel, keine ständige Balzung, kein permanentes Gewühle nach Futter/Baby CPO´s/Garnelen etc.)
      - nicht nur Lebendfutter (falls man mal in den Urlaub fährt, soll der Futterautomat herhalten)
      - sollten eher oben oder mittig schwimmen, der Boden ist voll genug ;)

      Meine AQ-Werte sind:
      20-24°C
      GH 10
      KH 6
      PH 6,8

      Verstecke und Schwimmpflanzen sind zur Genüge da (abgedunkelt ist es bedingt). Mein Wasser hat durch den Fluval 205 allerdings eine leichte Strömung auf der linken Seite.
      Bisher waren meine Ideen Zwerggurami, Blauauge, kleine Bärblinge, Fadenfische, etc., aber wenn ich mir Yt-Videos ansehe, dann sind die alle recht hektisch bis auf die Guramis oder nicht?!
      Sollte sich so gar nichts finden, dann nehme ich eben eine Gummiqualle am Faden, damit sich oben was im Becken bewegt. 8o

      Ich danke schon mal für alle Antworten.
      LG Kira :huhu:
    • hallo Kira :) ,

      herzlich Willkommen mit Deinen Wirbellosen
      hier bei den vielen Wirbellotsen mit ihren noch viel mehr Wirbellosen.

      Kira schrieb:

      ... Endler Guppys mit drin, aber die sind so dermaßen aufdringlich, dass es nicht mehr ging.
      Ja, ja, die Guppymänner, so sind sie. :rolleyes:

      Kira schrieb:

      ... mir neue Fischis holen, die weniger penetrant sind und sich nicht explosionsartig vermehren.
      das ist sehr vernünftig ;)

      Kira schrieb:

      - nicht nur Lebendfutter (falls man mal in den Urlaub fährt, soll der Futterautomat herhalten)
      - sollten eher oben oder mittig schwimmen, der Boden ist voll genug
      T.espei
      Moskitobärblinge
      Perlhuhnbärblinge
      ? Kielbauchbärbling (ein Oberflächen-Fisch)
      ... .
      Salmler sind meist Jäger im Freiwasser, aber keine Wühler.
      Mußt recherchieren, ob Du Carnivoire oder Herbivoire Futterflocken brauchst, für die oben.

      Bei Deinen Wasserwerten gibt es viele kleine Minifische.
      Vielleicht ist noch die Temperatur zu beachten.

      Und hier unter Forum > Garnelen > Suchwort Vergesellschaftung gibts auch noch tolle Tipps.
      Vielleicht gibts das auch bei Krebse. Mußt mal gucken.
      Ich empfehle Dir die "Minifisch-Fibel" oder das "Back-to-Nature - Nano" als Nachschlagwerk.

      Wie das speziell mit Krebsen geht weiß ich aber leider nicht.
      Vielleicht gehen da auch Fische, die nicht ganz so Mini sind.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hallo Barbara,
      danke für die schnelle Antwort.
      Ich werde mich nochmal wegen der Bärblinge umschauen.
      Am liebsten wären mir Feenbärblinge, aber die bekommt leider nirgendwo. :(

      Aber von den Kielbauchbärblingen würde ich erstmal die Finger lassen, da ich beim überfliegen eben überall gelesen habe, dass sie vorallem ab Abends sehr aktiv werden und die Männchen die Weibchen oft lange jagen.. Eher schlecht bei CPO´s, denke ich, ausserdem wäre laut einiger Onlineshops ein Becken ab 80cm Länge Bedingung für einen Schwarm.

      Die Moskitos und Perlhühner sind dementsprechend also nicht so "wild", wie ich sie auf Videos empfinde?
      Ich möchte ja eine friedliche Kooperation im Becken, nicht wieder "Terror". 8o
    • Hallo, ja, die empfohlenen Fische würde ich auch für gut halten.
      Ich hatte CPO schon mit Perlhühnern zusammen.
      Richtig Spaß hab ich mit denen aber erst, seit sie alleine wohnen.

      Was mach auch beachten muß..keine Fische nehmen, die sich zum Schlafen auf den Boden legen...
      Denen fehlen sonst dauernd Ecken in den Flossen...

      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Mowa schrieb:

      Was mach auch beachten muß..keine Fische nehmen, die sich zum Schlafen auf den Boden legen...
      Es wird wohl manchmal schwierig sein dies für jeden Fisch in Erfahrung zu bringen, aber auf alle Fälle beachtenswert.
      Meine H.rodwayi (ähnliche wie Neonsalmler) sind nachts ganz tief in den Pflanzen.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hei, naja..da bleibt einem nix anderes übrig, als andere Aquarianer zu fragen.
      Ich hab das früher geliebt, nachts, wenn wir nach Hause kamen nochmal mit einer fast leeren Taschenlampe das Leben im Aquarium zu beobachten. Da fällt einem dann das eine oder andere auf.
      Oder wenn man früh morgends in den Fischkeller geht, weil Börse ist und man die verpennten Fische leichter fangen kann. Manche suchen auch immer die gleichen Schlafplätze auf...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Huhu,
      danke für die Antworten.
      Ich bin mir leider immer noch unsicher, aber ich denke ich werde erstmal in Ruhe weiter gucken, was es an Fischis gibt und mich um das Verkaufen der Guppys kümmern..
      Vielleicht finden sich ja doch noch ein paar ruhige Gesellen, die lieber oberhalb des Beckens sind und irgendwann bei mir ihre Bahnen schwimmen. :)
    • Hei, also Perlhühner geht definitiv...die hatte ich Jahrelang in einem 54er zusammen mit den CPO
      Wenn man genug Junge haben möchte von den CPO, einfach eine Easybreedingbox innen oder außen anbringen und die tragene Mama da reinsetzen, wenn die Eier anfangen hell zu werden und man die Augen sieht. Schön Moos und Laub mit rein, Mama nach dem Entlassen wieder raus und die Jungen auf etwa 7mm großziehen..das dauert nicht lange.
      Dann wieder rauslassen, dann schaffen sie es alleine.
      Insgesamt viel Moos ins Becken, Bambus oder Tonröhrchen in der Überzahl und alles wird gut...
      Paar Bilder von meinem damaligen CPOBEcken mit Hühnern...

      Damals hatten auf jedenfall auch die Perlhühner regelmäßig Junge in dem Becken...
      Trotz der CPO
      VG Monika
      Bilder
      • CPO6.jpg

        148,65 kB, 860×660, 36 mal angesehen
      • CPOseite.jpg

        161,09 kB, 860×748, 35 mal angesehen
      • CPO2.jpg

        145,87 kB, 1.150×440, 35 mal angesehen
      • CPO1.jpg

        212,28 kB, 1.084×824, 33 mal angesehen
      • CPOCPO2012.jpg

        75,83 kB, 800×662, 32 mal angesehen
      • CPOBabysjugendherberge.jpg

        53,24 kB, 800×525, 29 mal angesehen
      • CPOBabys.jpg

        99,81 kB, 800×562, 38 mal angesehen
      • CPOGalaxybabys.jpg

        49,38 kB, 800×477, 32 mal angesehen
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!