GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Planarien oder nicht?!

    • Planarien oder nicht?!

      Hallo liebe Forengemeinde,

      wir sind jetzt nach zwei Wochen Urlaub wieder daheim und mit Schrecken habe ich lauter weiße Würmchen im Becken gefunden bzw. Wurde mur das schon während des Urlaubs mitgeteilt. Die Tierchen sind so zwischen 0,5 und 3 bis 4 mm groß und die meisten sind morgens an der Scheibe zu finden wenn das Licht angemacht wird.
      Ich habe mal ein paar Fotos gemacht und hoffe, dass mir jemand sagen kann ob es Planarien oder nur Scheibenwürmer sind. Für Planarien fehlt, meines Erachtens, die dreieckige Kopfform. Aber ich habe auch schon gelesen das dies wohl nicht bei allen Formen der Planarien sein muss. Die Würmer an der Scheibe bewegen sich recht schlängelig, also hin, her, hoch, runter.

      Liebe Grüße
      Nadja
      Bilder
      • IMG-20180715-WA0006.jpg

        150,99 kB, 507×548, 34 mal angesehen
      • IMG-20180715-WA0000.jpg

        93,74 kB, 389×506, 23 mal angesehen
      • IMG-20180715-WA0005.jpg

        42,05 kB, 1.600×900, 20 mal angesehen
      • IMG-20180715-WA0003.jpg

        38,74 kB, 1.600×900, 17 mal angesehen
    • Hallo Jürgen,

      vielen Dank für deine schnelle und beruhigende Antwort. Ja nen bissel viel Futter kann sein. Wurden zwar schriftliche Anweisungen hinterlassen, aber wie die Mütter so sind meinen sie es immer gut mit Essen. ;)
      Musste auch ein paar Futterreste aus dem Becken entfernen als ich nach Hause kam.
      Na dann werde ich heute mal neun Wasserwechsel machen und die ganze Geschichte weiter beobachten. Scheibenwürmer sollen mich nicht stören, ist ja schließlich kein steriler OP sondern Natur.
      Noch einen schönen Sonntag und lieben Dank!

      Liebe Grüße
      Nadja
    • Moin,

      würde auch auf Scheibenwürmer tippen.

      Wenn ich in Urlaub fahre, lasse ich grundsätzlich nicht mehr "fremdfüttern".
      Man kommt zurück, und im Becken liegen Mengen von Futter, wenn man Glück hat, ist das Becken noch nicht gekippt.

      Vor dem Urlaub gebe ich in meine Becken 2-3 gr. Wallnußblätter (je nach Beckengröße).
      Dann braucht 2-4 Wochen nicht gefüttert werden, ohne dass sie Hunger leiden.
      Bei den Krebschen dürfen es auch schon mal ein paar zusätzliche Maulbeer- und Buchenblätter sein.
    • Hallo Ghost,

      das Becken wat zum Glück noch nicht gekippt, aber es lagen viele Futterreste drin. So als Anfänger ist man sich eben noch nicht so sicher und muss noch vieles lernen. Deshalb bin ich dir für deinen Tip sehr dankbar. Werde das im nächsten Urlaub auch so machen.
      Wenn meine Mum sich an die Anweisungen gehalten hätte wäre ja auch alles gut gewesen, aber sie meinte eben so wie unsere anderen Tiere, brauchen die Nelen auch jeden Tag fressen.
      Na ja, nach dem großen Wasserwechsel gestern schwimmen alle auch wieder fit und munter rum. Ich denke durch das viele Futter waren einfach auch viele Schadstoffe im Becken die die Nelen träge gemacht haben.

      Schöne Woche und vielen Dank
      für deine Hilfe
      Nadja
    • Hei, ja, das is übel..weil ich da auchschon diverses erlebt habe, hab ich mir so Pillendöschen gekauft und fülle das Futter ab.
      Die andern Dosen kommen weg.
      So muß der Garnelensitter nur die Klappe öffen und das Futter ins Becken kippen.
      Ich mach auch nur etwa die Hälfte von dem rein, was sie sonst bekommen.
      Aber sie haben was zu tun und lassen ehr ihre Jungen in Ruhe...
      Fisch wie Shrimp sind da nämlich auch keine Kostverächter, wenn ein Loch im Magen ist...
      VG Monika
      Bilder
      • Pillenbox.jpg

        65,27 kB, 800×604, 22 mal angesehen
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!