GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Garenelen sterben

    • Garenelen sterben

      Hallo,

      ich habe zur gleichen Zeit, zwei Becken einrichtet.

      Es sind 30Liter Becken mit einem Außenfilter. In beiden Becken sind die gleichen Pflanzen drin und auch die gleiche Decko. Nur halt optisch anderes angeordnet.

      PH 7
      FE 0
      NO3 0
      PO4 0
      NH4/NH3 0
      KH 7
      22 Temperatur
      Ganze leichte CO2 Zugabe.

      Wasser Wechsel von 4 Wochen (ca.50%) auf 1mal in den Woche (ca. 25%) geändert ohne Auswirkung.

      In den einem Becken sterben die Garnelen nach 1-2 Tagen und auch Genweihschnecken. Die Fische im Becken leben seit Anfang an.
      Im anderen Becken, sterben auch mal Garnelen, aber seltener. Sie vermehren sich aber schneller als das sie sterben.

      Was ist im ersten Becken nicht in Ordnung und auch im zweiten Becken sollten die Tiere nicht sterben.

      Leider weiß ich nicht wo ich ansetzen soll ?(

      Abgesehen davon das es unschön ist, tun mir die Tiere auch leid.

      Gruß und Danke für Eure Hilfe.
    • Hallo,
      wie lange laufen die Becken bereits.
      Bei den Werten fehlt mir der Nitritwert.
      Gar kein Nitrat ist auch ungewöhnlich. Denn wenn Nitrit noch nicht von den Bakterien verarbeitet ist/wird, kann auch das Endprodukt Nitrat noch nicht nachweisbar sein.
      Wenn die Becken doch schon länger laufen, würde ich den Bodengrund mal mulmen/reinigen. Da passieren auch Vorgänge, die nicht gesund sein können.
      Die Suchfunktion wird zu dem Thema auch viel ergeben.
      Ich hab mittlerweile ein neues Becken aufgesetzt, da ich die gleichen Probleme hatte.
      Aber es gibt bestimmt noch weitere Meinungen.
      Viel Glück beim Fehler beheben...
      Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf Diesen nicht behalten..!
      Den kann ich bestimmt nochmal gebrauchen... :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Christian99 ()

    • hallo hd578 :) ,

      herzlich willkommen hier mit Deinen vielen Wirbellosen
      bei den vielen Wirbellotsen mit ihren noch viel mehr Wirbellosen.
      :huhu:

      -------------------------------------------------------------------------

      Wenn Becken länger laufen gibt es bei mir kein meßbares Nitrit, dafür aber Nitrat.

      hd578 schrieb:

      In den einem Becken sterben die Garnelen nach 1-2 Tagen und auch Genweihschnecken.
      hier fehlen genauere Angaben über die Laufzeit des Beckens.
      War das Becken neu als die Schnecken kamen, dann sind sie vielleicht verhungert. (Suchwort = Schnecke verhunger)
      Unterschiedliche Fische sind unterschiedlich tauglich als Begleitung zu Garnelen und Schnecken.

      Welche Arten von Garnelen hast Du in den verschiedenen Becken. Verschiedene Arten sind oft unterschiedlich anspruchsvoll in Sachen Wasserwerte ?
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Danke für die Antworten.

      Die Becken habe ich ca. 2 Monate einlaufen lassen. Dann kamen die Fische und dann ca. 2 Wochen später die Garnelen. Da ich Algen am Glas hatte, habe ich die Schnecken eingesetzt und die haben die Algen verputz.
      Im zweiten Becken sind die Schnecken wie die Garnelen, gleich am zweiten, dritten Tag tot :(

      Die sind privat gekaut, aus Becken ohne Chemie.

      Sollen Red Bee sein und Blue Daimond. Wir kommt es nicht auf die Zucht an, möchte die nur zum Anschauen, also muss keine Rasse sein ;)
    • Ist gerade alles geschnitten, sieht etwas gerupft aus :)
      Bilder
      • 2.0.jpg

        596,85 kB, 4.032×2.268, 32 mal angesehen
      • 2.1.jpg

        337,88 kB, 2.268×4.032, 34 mal angesehen
      • 2.3.jpg

        680,81 kB, 4.032×2.268, 32 mal angesehen
      • 2.4.jpg

        442,65 kB, 2.268×4.032, 29 mal angesehen
    • Hallo Christian,

      Deine Wasserparameter passen nicht für Bienengarnelen. PH7 und KH7 sind zu hoch für diese Tiere.
      Wäre vielleicht ganz gut, wenn Du Dich diesbezüglich belesen würdest.

      garnelenhaus.de/wiki/


      hd578 schrieb:

      Sollen Red Bee sein und Blue Daimond. Wir kommt es nicht auf die Zucht an, möchte die nur zum Anschauen, also muss keine Rasse sein

      Außerdem sind Bees oder Blue Diamonds keine "Garnelenrassen" sondern verschiedene Arten mit unterschiedlichen Bedürfnissen an ihre Wasserwerte.
      Red Bees gehören zu den Bienengarnelen oder Caridinas und Blue Diamonds zu den Neocaridinas.

      Ich persönlich finde auch, dass in einem 30-iger Becken in dem auch nur der Boden bepflanzt und nicht die kleinste Versteckmöglichkeit durch höhrere Pflanzen da ist, ein Schwarm von Fischen nichts zu suchen hat.
      Sorry.
      Liebe Grüße Beate

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von babywelsi ()

    • Hei, mir gefallen die Becken sehr gut :thumbup:
      Ob es jetzt perfekt für die jeweiligen Garnelen ist, steht auf einem andern Blatt...
      Ich glaub, ich hab Tomaten auf den Augen :o ..zumindest hab ich jetzt grad die Bezeichnung für die Fische nicht gefunden...
      (Ok, Funkensalmler auf dem einen Foto? Keine Kostverächter in großen Becken geht das allerdings, wenn man Schwund einkalkuliert und mit entsprechend vielen Garnelen anfängt. Die freuen sich übers Lebenfutter, braucht man sich nix vormachen)
      Weil das is auch bisschen wichtig..da gibt es friedlichere und nicht so friedliche Kameraden.
      Eins ist den meisten gemeinsam...sie fressen den Nachwuchs, der ja dringend benötigt wird um die Population zu stärken und zu halten.
      Die Winzlinge können zwar im Gras Deckung finden, aber ob sie das so lange können, bis sie groß genug sind, weiß man nicht..kommt auf die Fischis an. Da wäre eine HIntergrundpflanze, wie zb. Najas oder feines Moos, bis an die Wasseroberfläche perfekt..sollte mind. die Maße 15x15xBeckenhöhe haben, damit die ausreichend Zuflucht finden (aus den Augen, aus dem Sinn). Ausgewachsene Garnelen legen sich gerne oben auf Pflanzen, nach der Häutung, bis der Panzer wieder fest genug ist...wenn da Fische dran rumzuppeln, kann das böse enden.
      Ja, für Bees am besten die Wasserwerte nochmal gegenchecken und evt. mit Osmosewasser/Kanister dest. Wasser runterziehen. Langfristig dann Osmose/Regen/DEst, Wasser mit Bienensalz aufhärten bringt perfekte Bedingungen. Noch Eichenlaub oder Erlenzapfen, bzw. ein Huminpräparat und alles ist gut. Giftstoffe würd ich jetzt mal nicht annehmen, wenn wirklich alles gleich angeschafft wurde, aber trotzdem kann es passieren, das 2 komplett gleiche Becken sich in unterschiedliche Richtungen entwickeln. Auch wenn zb. in beiden Neocaridina oder in beiden Bees wären.
      Das bisschen Modifizierung kriegst Du hin, da bin ich mir ganz sicher :thumbup:
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • hallo hd578 ,

      man sieht an der schönen Platzierung im Mobilar, daß Du Schönes vor hast.

      Sehe ich das auf Bild 3 richtig, daß Du beide Garnelenarten in einem Becken hast ? Eine dunkle Garnele hinten auf dem Moos im Bienenbecken ?
      Dann kommt zu den unpassenden Wasserwerten für die Bienen noch die sog. gegenseitige Bakterienunverträglichkeit dazu.
      Garnelen haben ohnehin schon ein nur eingeschränktes Immunsystem. Siehe Wiki: "rudimentäres Immunsystem".
      und hier im Forum Suchwort "Bakterienunverträglichkeit" bzw. "Zusammenführung".

      Tja, und die roten Fischlein, daß sind wohl die kleinen Salmler. Salmler sind Raubfische. Da braucht es gute und dicke Verstecke.
      Auch wenn die erwachsenen Garnelen nicht gefressen werden, so lösen so unruhige Fische doch Angst und Streß bei Garnelen aus.
      Das ist, wie wenn 10 Motoradfahrer in der Fußgängerzone rumdröhnen. Auch wenn die friedlich sind, verursachen sie ein mulmiges Gefühl.
      Und Streß ist neben Infektionen und unpassenden Wasserwerten ein zuverlässiger Infektionsauslöser bei Garnelen.

      Für Schwarmfische halte ich 30 Liter für etwas knapp. Ein Schwarm braucht Platz zum Schwimmen.

      Das die Schnecken trotz Futter umgekommen sind, ist vielleicht auf zu geringe Reinigung der neuen Gegenstände zurück zu führen, oder sie waren schon zu geschwächt, um sich zu regenerieren oder es sind Haushaltsgifte über Hände oder Gegenstände ins Becken geraten.
      Was sind das für schöne schwarze Rahmen an der Frontscheibe ? Aufkleber oder ist das gefärbtes Glas ? Selbstbau ?

      Ich wünsche Dir, daß Du durch Wissensmehrung und entsprechende Änderungen alles wieder hin bekommst.
      Dd
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hallo,

      war drei weg und konnte leider nicht früher Antworten.

      babywelsi schrieb:

      Deine Wasserparameter passen nicht für Bienengarnelen. PH7 und KH7 sind zu hoch für diese Tiere.
      Ok, aber da gehen die Meinung wohl auseinander, auch im Netz. Der die Garnelen mir verkauft hat, hat KH8 und ein PH7 und kann sich nicht retten vor nachkommen.


      babywelsi schrieb:

      Ich persönlich finde auch, dass in einem 30-iger Becken in dem auch nur der Boden bepflanzt und nicht die kleinste Versteckmöglichkeit durch höhrere Pflanzen da ist, ein Schwarm von Fischen nichts zu suchen hat.
      Habe noch nie gesehen, das die Fische hinter den Garnelen her sind ?(


      Alles gut :D


      KatzenFische schrieb:

      Sehe ich das auf Bild 3 richtig, daß Du beide Garnelenarten in einem Becken hast ? Eine dunkle Garnele hinten auf dem Moos im Bienenbecken ?
      Dann kommt zu den unpassenden Wasserwerten für die Bienen noch die sog. gegenseitige Bakterienunverträglichkeit dazu.
      Gerade das Becken macht keine wirklichen Probleme, hier gibt es mehr Nachwuchs als mir lieb ist.


      KatzenFische schrieb:

      Tja, und die roten Fischlein, daß sind wohl die kleinen Salmler. Salmler sind Raubfische. Da braucht es gute und dicke Verstecke.
      Auch wenn die erwachsenen Garnelen nicht gefre
      mmh das ist schlecht. Gehen die auch an Schnecken, da diese sofort sterben :rolleyes:


      KatzenFische schrieb:

      Was sind das für schöne schwarze Rahmen an der Frontscheibe ? Aufkleber oder ist das gefärbtes Glas ? Selbstbau ?
      Gelasertes schwarzes Plexiglas, 3mm dick.
    • hd578 schrieb:

      Gehen die auch an Schnecken, da diese sofort sterben
      Weiß ich nicht, glaub ich nicht, mußt Du beobachten, ob sie an die Fühler gehen.
      An kleine Schnecken gehen meine Salmler wenn die Schnecken freien Fall machen.
      Und meine Freundin zerdrückt die Schnecken zwischen den Fingern.
      Dann werden die Fischis ganz wild auf frisches Schneckenfleisch. :evil:
      Babygarnelen sind da ohne Verstecke auch so ne Sache.


      hd578 schrieb:

      Gerade das Becken macht keine wirklichen Probleme, hier gibt es mehr Nachwuchs als mir lieb ist.
      Zwei Arten/Stämme zusammengeworfen und das läuft, Du Glückspilz.
      Sowas kann sowas von schief laufen :o .

      hd578 schrieb:

      Gelasertes schwarzes Plexiglas, 3mm dick.
      Also vors Becken gestellte Rahmen ? Sehr elegant ! :thumbup:


      An Deiner Steller würde ich das quer gelaufene Becken auf die gängig passenden Wasserwerte umstellen.
      Und dann weiter sehen :saint:
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • KatzenFische schrieb:

      Zwei Arten/Stämme zusammengeworfen und das läuft, Du Glückspilz.
      Sowas kann sowas von schief laufen .
      Werde das Becken erst einmal so lassen und beobachten.


      KatzenFische schrieb:

      An Deiner Steller würde ich das quer gelaufene Becken auf die gängig passenden Wasserwerte umstellen.
      Und dann weiter sehen
      Die Filter müssen sowieso gereinigt werden und werde dann aus dem einen Becken, ein Teil des Filtermaterials in den anderen Filter geben. Also in Filter vom Becken, welches nicht richtig läuft.
      Dann nochmal vier Wochen warten und schauen.
      Sollte es nichts bringen, werden die Fische allein im Becken bleiben.


      KatzenFische schrieb:

      Babygarnelen sind da ohne Verstecke auch so ne Sache.
      Scheint bis jetzt aber gereicht zu haben, sonst hätte ich keinen Nachwuchs. Werde aber die Pflanzen länger wachsen lassen und nicht mehr so stark kürzen.
      Sonst muss es hinten noch eine Pflanzenwand geben.


      KatzenFische schrieb:

      Also vors Becken gestellte Rahmen ? Sehr elegant !
      Geklebt, sonst verzieht sich das Plexiglas.
    • hd578 schrieb:

      Die Filter müssen sowieso gereinigt werden und werde dann aus dem einen Becken, ein Teil des Filtermaterials in den anderen Filter geben. Also in Filter vom Becken, welches nicht richtig läuft.
      Dann nochmal vier Wochen warten und schauen.
      Sollte es nichts bringen, werden die Fische allein im Becken bleiben.
      Dann gibst Du in das kränkelnde Becken andere Garnelenbakterien.
      Jemand hat Scharlach und Du niest ihm Grippebakterien in Gesicht. Weil Du sein Freund bist soll das dann gut sein ?!
      Das würde ich mich nicht trauen und in einer Krise erst recht nicht.

      Oder Du nimmst besser unterstützende Bakterien,
      die den unguten Bakterien den Platz konkurrieren - aus der Serie Microbe-Lift das SpecialBlend.
      Lies Dich in dieses Produkt ein z. B. bei Arka oder im Garnelenhaus.

      Die beste Medizin ohne Nebenwirkungen ist Wasserwechser, Wasserwechsel, Wasserwechsel in Richtung artgerechtes, passendes Wasser.
      Wäre besser als noch anderen Dreck rein zu werfen. Selbst wenn die anderen gesund sind, so gibt es die gegenseitige Bakterienunverträglichkeit.
      Welche Garnelenart ist denn in dem kränkelnden Becken ?
      Und auch Fische? Welche ?

      Sind die Tiere richtig krank, dann brauchen sie Hilfe. Kann ich Dir aber nicht weiterhelfen.

      Ich drücke Dir und Deinen Tieren die Daumen.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KatzenFische ()