GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Kopfüber ins Vergnügen!

    • Hei, wär mir jetzt neu, das diese Schnecken an Novo Tab gehen.
      Aber egal...hauptsache, sie verhungern nicht.
      Ich frage mich auch immer, von was meine Kahnschnecken leben...
      Das Becken ist blitzblank...die Frage ist, wie würde es aussehen, wenn die Kähne nicht drin wären?
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Neee...ehr braun...weil Kahnschnecken fressen Kieselalgen und die sind in meinen Aquarien immer zu haben...
      Bin ich auch froh drum..dann haben die Kähne immer was zu knuspern :) Und ich viele Junge, die ich auf alle Becken verteilen kann :) Is schon imposant, sie die über Nacht ein 12 Literbecken von undurchsichtig braun auf glasklar umpolen ;)
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • @Mowa Ich hab sie jedenfalls drüberschlabbern sehen und es war auch weg. Aber ob das jetzt ihr favorisiertes Essen ist ...
      Ich hatte von diesen AlgaePlatten gelesen die ja wohl gut für den Anfang sein sollen?
      Ansonsten werd ich mich wohl doch mal um ein paar Walnuss und Brennesselblätter kümmern, die scheinen ja oft gut zu schmecken...
    • Hi,
      die Geweihschnecken sind echte Futterspezialisten!
      Weder Brennnessel noch Algenblätter taugen da zur Fütterung!
      Mit Walnussblättern ( braun ) kannst Du aber nichts falsch machen, zumindest liefern die Blätter einige Inhaltsstoffe ( Huminstoffe ) die Dein Wasser verbessern.
      Wenn Dein Freund ein Schneckenaqua hat, bitte Ihn doch Dir einige Steine, Röhren etc. die schon etwas Aufwuchs haben zu überlassen.
      Gruß Conni
    • Komisch, hab öfter gelesen dass gerade diese Platten usw gut ankommen. Wie kommt es denn dass teilweise Brennnessel empfohlen wird und dann irgendwie doch wieder nicht?
      Leider kann er mir das nicht so einfach geben, er hat mir die Tabs nur per Post geschickt. Wir wohnen ein ganzes Stück auseinander.
    • Hei, das kommt immer auf die Mitinsassen an.
      Irgendwer muß es fressen, sonst gammelt es.
      An Brennesseln kann man auch die Biologische Aktivität eines Becken ablesen.
      In ganz neuen Becken, liegen die Tagelang drin und gammeln vor sich hin.
      In einem gut eingelaufenen Becken löst sie sich innerhalb von 3 Tagen vollständig auf, auch ohne das jemand dran knabbert.

      Der Futtertab kann sich auch aufgelöst haben und zwischen den Kies gerutscht sein. Mir ist mal ein Tab (genau soeiner) genau vorne an der Scheibe zu liegen gekommen...da hat man gut gesehen, was mit so einem Tab passieren kann...Oberflächlich weg, aber zwischen den Kieskörnern lag das ganze..da ich TDS hab, haben die sich drum gekümmert...Wenn da niemand ist, der rankommt, mockt das ewig rum und verdirbt Bodengrund und Wasser...
      Deswegen liegt bei den Fischen, die solche, sich schnell lösenden Tabs bekommen, ein Rocherboxendeckel an der Futterstelle...dann löst er sich darauf auf und die Tiere können ihn fressen...
      Ok, ein Schwanzschlag von den Ancistrus und es staubt..aber ich bilde mir ein, das sie trotzdem mehr abbekommen..ich will die teuern Tabs ja nicht an den Kies verfüttern...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Neu

      Ich schau einfach wie sich die Sache entwickeln wird ... mehr als ausprobieren und beobachten kann ich ja auch nicht.
      Man muss ja auch selbst Erfahrungen sammeln, vielleicht waren die Schnecken doch ein Schnuff zu früh. Kann man ja vorher alles nicht 100 % abschätzen. Beobachten und warten ... :)

      Das Tab hat sich auch vorn aufgelöst und nur ein kleiner Teil war im Kies. Alles gefressen haben sie nicht, einer der größeren von 4 bewegt sich auch gut hin und her. Eine andere eher weniger und zweie hab ich bisher gar nicht in Bewegung gesehen. Wir werden sehen was raus kommt ...
    • Neu

      Hei, Du kannst flache Kieselsteine in eine Schale mit Aquarienwasser legen und in die Sonne stellen...
      Dann mit Leitungswasser immer nachfüllen...das wird schneller grün als man gucken kann ;)
      Meine Vogeltränke hat immer Steine drin liegen. Damit impfe ich auch neue Becken an.
      Die Tiere fressen die Algen allerdings schneller als sie nachwachsen können...
      Auch gut...wenn die Algenfresser das Becken aus irgendwelchen Gründen verlassen, merkt man erst das die Algen noch da sind...
      Es gibt ja noch andere Tiere, die sowas gerne mögen..hier meine Otocinclus Cocama
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!