GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Pflanzen (in vitro) geschenkt bekommen - wie lagern? (Alternanthera und Rotala)

    • Pflanzen (in vitro) geschenkt bekommen - wie lagern? (Alternanthera und Rotala)

      Huhu ihr Lieben,

      ich habe gestern zwei Tropica in vitro Pflanzen geschenkt bekommen. Theoretisch hätte mein zukünftiges Aquarium seit Donnerstag hier sein sollen, aber der Lieferant lässt sich Zeit... Jetzt frage ich mich, wie ich die beiden Pfänzchen am besten für ca. 1-2 Wochen lagere. Es handelt sich um eine Rotala indica 'Bonsai' und eine Alternanthera reineckii 'Mini'.

      Ich hab schon alles Mögliche an Tipps dazu gelesen - einfach bei Zimmertemperatur ins Regal stellen, auf die Fensterbank stellen, in den Kühlschrank stellen, unbedingt mit Beleuchtung, unbedingt ohne Beleuchtung... :rolleyes: Stängelpflanzen sollen da wohl auch besonders empfindlich sein.

      Momentan stehen die Pflanzis in meinem ziemlich kühlen Flur, tagsüber mit leichter Deckenbeleuchtung. Im Moment sehen sie mir noch ganz gesund aus, wobei die Alternanthera schon leicht gegen die Plastikfolie drückt:




      Ich frage mich außerdem, ob die beiden Pflanzis überhaupt bei mir glücklich werden? Mittelstarkes Licht kann ich evtl. bieten, aber momentan ist keine CO2-Anlage geplant. Ich bin deshalb total unentschlossen, ob ich es einfach mal versuchen soll und die beiden ins Becken (wenn es denn da ist) setzen soll, oder ob ich lieber ein besseres Zuhause für sie suche, wo sie etwas CO2 bekommen können. Die Pflanzen wollen ja auch leben. :(

      Was wäre eure Einschätzung - haben die beiden Pflanzen auch ohne CO2 eine Chance? Falls ja: Wie kann ich sie am besten lagern? Falls nein: Mag sie jemand haben, der ihre Bedürfnisse erfüllen kann?
      Liebe Grüße
      Sandra
    • hallo Sandra,

      ich habe eine andere Rotala, die geht auch ohne CO2.
      Mit der anderen hab ich keine Erfahrung.
      Ich würde den Gl aus den Wurzeln waschen, sie in einem Eimer ans Fenster stellen und
      nach einer Woche der Wassermenge entsprechend die halbe Portion düngen.
      Wasserwechsel, ...

      Dein Becken wird ja bald kommen.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hallo Barbara,

      vielen lieben Dank für deine Rückmeldung! Da mein Becken immer noch nicht da ist und die Pflanzis inzwischen sichtbar gegen den Deckel wachsen, habe ich sie aus ihren Töpfen befreit und in einen Eimer umgesiedelt, wie du vorgeschlagen hast. Ich habe sie dabei auch etwas aufgeteilt, damit überall Licht drankommt.

      Das war meine erste "persönliche" Begegnung mit Aquarienpflanzen - also der Moment, wo sich die angelesene Theorie erstmals in der Praxis beweisen muss... Ich finde aber, ich habe mich halbwegs passabel geschlagen. (Also, davon abgesehen, dass die Aktion eine volle Stunde gedauert hat und dass ich fast aus Versehen meine Küche geflutet hätte... :rolleyes: )

      Du hast mir jedenfalls etwas Mut gemacht, es erst mal mit den Pflänzchen zu versuchen!
      Liebe Grüße
      Sandra
    • hallo Sandra :) ,

      weißt Du schon Deine Wasserwerte von Deinem Leitungswasser ?
      Müßtest Du im Netz bei Deiner Stadt- oder Gemeindeverwaltung finden können.
      Ansonsten einen netten Anruf wagen.

      pH
      GH
      KH
      Nitrat
      ...

      Wie groß ist denn das bestellte Becken ?
      Würd ich einfach auch mal freundlich nachhaken.

      Je nach Plan brauchst Du ja auch Sand oder Soil und das ganze Zubehör.
      Schön ein Auge drauf haben, daß das alles ran kommt.

      Und dann kanns los gehen mit
      Deinem Glasgarten,
      Deiner Wasserlandschaft mit Bewohnern, mit
      Deiner U-wa-Welt. ;)
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Huhu!

      Laut letzter Wasseranalyse bekomme ich hier aus der Leitung:
      - pH: 7,5
      - GH: 9,5
      - KH: 9,4
      - Nitrat: 1,6 mg/l
      - Kein Nitrit, kein Kupfer, keine Insektizide und auch kein anderes giftiges Zeug, soweit ich das sehen kann.

      Einziehen soll eine Gruppe (Rudel? Schwarm? :) ) Neocaridina - aber natürlich erst nach der Einfahrphase.

      Das Becken ist ein 55 l Dennerle Scaper's Tank. Mit dem Verkäufer bin ich schon in Kontakt. Anscheinend ist DHL zur Zeit ein bisschen... überfordert. Ich habe aber eben gerade eine Benachrichtigung bekommen - es sieht so aus, dass es jetzt am Samstag geliefert wird! :happy:

      Bodengrund, Technik und Zubehör habe ich schon quasi komplett hier. Mir fehlt nur noch etwas Kleinkram (z.B. Futterschale), den ich aber vom Garnelenhaus bekommen kann. Da wollte ich sowieso mal hin bevor ich dann später die Tierchen hole. Im Optimalfall bekomme ich irgendwen bequatscht, mich mit dem Auto hinzufahren. Das dauert dann nämlich nur 10-15 Minuten pro Richtung, statt 60 Min. mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

      Danach fehlen mir nur noch die Pflanzen. Wenn das Becken angekommen ist und den Versand gut überstanden hat, werde ich hier sicherlich das eine oder andere Gesuch posten! :)
      Liebe Grüße
      Sandra
    • Serenia schrieb:

      eben gerade eine Benachrichtigung bekommen - es sieht so aus, dass es jetzt am Samstag geliefert wird! :happy:
      freu mich mit Dir. :happy:

      Serenia schrieb:

      Mir fehlt nur noch etwas Kleinkram (z.B. Futterschale), den ich aber vom Garnelenhaus bekommen kann. ... dauert dann nämlich nur 10-15 Minuten pro Richtung,
      Boah - Laß Dich aufrichtig beneiden, die Nähe hat nicht jeder. :saint:
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Aquarium-Selbstabholung

      Grüß Gott!

      Also ich würde bei einem Aquarium von 55 liter grundsätzlich NUR Selbstabholung praktizieren! Ob mit geliehenem Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, ist da eh blunzen, wurscht, oder powidl, alles ist möglich. Oder aber ich gönne mir einmal ein Taxi! Das alles geht natürlich nur in einem städtischen Umfeld.

      :evil:
      Diese DHL macht es sich mit der selbstausgestellten Lizenz zum Packerlschmeißen aber schon sehr leicht! Muß man den Inhalt eines Pakets eigentlich angeben? Dann aber müßte die DHL als kundiges gewerbliches Unternehmen solche Pakete mit Glasinhalt zurückweisen! Bleib hartnäckig, und fordere dein Geld zurück!


      Mit NATÜRLICH freundlichen Grüßen!

      Erwin aus Graz-Andritz
    • Serenia schrieb:

      aber DHL hat es anscheinend so misshandelt, dass das Glas auf zwei Seiten total gesplittert ist!
      Liebe Sandra :) ,

      wirklich ein Jammer, daß Du jetzt noch länger warten mußt und die ganzen unangenemen Managementtätigkeiten zusätzlich hast.
      und nicht mit dem Einrichten anfangen kannst.

      Ich hoffe Du hast alles von dem Paket, auch die Umverpackung und die Polsterung gut aufgehoben (Beweismaterial).

      Die Post und wohl auch die anderen gehen grausam mit Paketen um.
      Aber Versender wissen das auch und müssen das entsrpechend ausgleichen und nicht der Endkunde, der auch noch Versandkosten bezahlt hat.

      War auf dem Paket ein Aufkleber "Vorsicht Glas" auf allen Seiten ? Wenn nicht hat nach meinem Ermessen der Versender geschlampt.

      Wie gut war es eingepackt ? Fachgecht X( ?

      Ich hatte mein 25-Liter-Becken aus 3-mm-Glas auch per Post bekommen.
      Da war schon der erste Unterschied zum Dennerle :( :
      1. Es war im Originalkarton verpackt wie ein Elektrogerät mit so Styroporabstandecken.
      Alle fünf Scheiben frei von jeglicher Belastung (statisch von möglichem Druck vollkommen unbelastet, die Ecken tragen dreidimensional mehr Belastung) :) , daß sie nicht gedrückt werden können. Das hätte mit Bauschaum immitiert werden können.

      Dann war die Originalpackung mit dicker Luftpolsterpaketfüllung in einer Styroporschachtel (gebrauchte Fischversandkisten),
      Diese nochmal mit Luftpolsterpaketfüllung in einem Versandumkarton,
      also mit zwei weichen Luftpolsterschichten in einer festeren Styroporpolsterschicht.
      Und das bei einem Billigtierversandunternehmen. Aber wenns drauf ankommt, dann weiß er wohl Bescheid. Gemessen an der sonstigen Verpackungsart, er nimmt fast immer Gebrauchtmaterialien - nicht schön, aber zweckmäßig, bei dem hat er Aufwand getrieben. Das nenn ich sinnvollen Kundenservice.

      2. neben der scheibenentlastenden Eckenverpackungsart gehören größere bruchgefährdete Gegenstände auf eine Palette oden in eine Kiste.
      Bei mittelgroßen Dingen halte ich Pkt.1 für den effektiveren.

      Bleib hart, setz Dein Recht durch. :bomb:
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hei, hab letztens mal Garnelen verschickt und wollte es schlau machen und hab ein rotes Band, "Achtung Glas, nicht werfen" drumgeklebt...Tja, was hatte ich davon? Die Laufzeit war 3 Tage länger und zwischenzeitlich hieß es sogar, es würde den Beförderungsbedingungen nicht entsprechen...also Vorsicht, mit solchen Tips 8| ...

      Es könnte auch von den Beförderungsbändern herrunterfallen..das is wohl auch etwa 1m hoch
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo,

      vielen Dank für eure Anteilnahme!

      Eigentlich war es schon gut verpackt, finde ich. Ein riesiger Pappkarton, dick mit Styroporplatten ausgekleidet, da drin dann der Originalkarton vom Becken. Also nichts, wo ich auf Anhieb sagen würde, das kann ja nichts werden. Ist halt einfach doof gelaufen. Schade um das schöne Becken.

      KatzenFische schrieb:

      Ich hoffe Du hast alles von dem Paket, auch die Umverpackung und die Polsterung gut aufgehoben (Beweismaterial).
      Natürlich - auch allein schon deshalb, weil der Karton so groß und schwer ist, dass ich ihn nicht ohne Hilfe wieder aus meinem Wohnzimmer herausgetragen bekomme.

      Aus genau dem Grund habe ich auch online bestellt - ich kann das Ding schlichtweg nicht alleine tragen. Und (so böse es auch klingt): Wenn ich das Aquarium vor Ort kaufe und selbst auf dem Nachhauseweg beschädige, ist es mein eigenes Risiko. Wenn ich es online bestelle, ist es das Risiko des Verkäufers, es heil zu mir zu schaffen.
      Insofern kann mir der Verkäufer juristisch betrachtet nicht entkommen, er darf mir das Geld zurückerstatten oder (bevorzugt) ein intaktes Becken liefern. Ich muss "nur" damit leben, dass ich momentan einen riesigen Karton mitten im Weg rumstehen habe, dass trotz Staubsaugen überall feine Glassplitter auf dem Fußboden liegen (ja, ich passe auf mich auf) und dass jetzt alles noch etwas länger dauert. :(

      Ich halte euch auf dem Laufenden.
      Liebe Grüße
      Sandra
    • Mowa schrieb:

      Die Laufzeit war 3 Tage länger und zwischenzeitlich hieß es sogar, es würde den Beförderungsbedingungen nicht entsprechen...also Vorsicht, mit solchen Tips
      - Gefühlt, lt. Sandra hat das Paket doch sowieso zu lange gedauert.
      - Zugegeben ich kenn die Versenderbedingungen bei der Post auch nicht. ?( Aber
      ein gewerblicher Versender sollte wissen wie man was unter welchen Bedingungen versendet und einpackt.
      Das erwarte ich als zahlender Kunde 8) . Lieber gebrauchtes Packmaterial und dafür das richtige und genug davon.
      Ich bin mir ziemlich sicher, das Becken war unsachgemäß gepackt X( (s. meine Beschreibung mit den druckfreien Flächen und gesamter guter Polsterung - Danke Norbert mit Crew!).

      Serenia schrieb:

      dick mit Styroporplatten ausgekleidet, da drin dann der Originalkarton vom Becken. Also nichts, wo ich auf Anhieb sagen würde, das kann ja nichts werden. Ist halt einfach doof gelaufen.
      Wenn ich mir die Dennerle-Kartons ansehe, dann sind die Ecken warscheinlich nicht extra dick abgestützt, so daß die Scheiben frei-schwebend wären (siehe Eletrogeräte verpackung !!!) Der erste Blick ist eben leider Laienblick - sorry wenn ich das klar ausspreche.

      Da wird nachlässigen Händlern das Leben zu leicht gemacht - langfristige Entwicklung von Kundengleichgültigkeit. X(
      Wenn ich einen gewerblichen Versandbetrieb betreibe, dann muß ich mich eben mit Versandtechnik/-statik beschäftigen.
      Ein mitdenkender Laienarbeiter ist mir lieber als ein gleichgültiger Facharbeiter. Die sind schlicht inakzeptabel. :bomb:
      Ein Dank an die gut gepackten Pakete vom Garnelenhaus/HH, jedes Mal über 1000 km und noch niiieee was kaputt gewesen bei Lebend- und Hardware !!!

      Wo ist die gute alte Zeit geblieben: Qualitäts- und Wertarbeit : Made in (Good-old) Westgermany.
      Damals hatte gut Arbeit noch eine Werteanerkennung.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Weil ich es mir wert bin...

      Guten Abend!

      Ja, wir sind leider in einer sich verstärkenden Abwärtsspirale, was Qualitätsarbeit und deren Wertschätzung angeht.
      Leute, die sie leisten könnten, gibt es noch. Wenige kommen nach bzw. es kämen mehr nach, weil die für
      gute Leistung üblicherweise in Geld ausgedrückte Hochachtung ausbleibt.

      Ja, Geiz ist geil! Früher war eher Sex geil, manchmal halt.


      Wennst als älteres Semester noch weißt, wie gutes Obst schmeckt, so liegt´s an dir,

      ob du´s kaufst, teurer als im Supermarkt. Du entscheidest, ob dir es die wohlbegründete Preis-Differenz wert ist:

      LEISTEN kannst Du es dir allemal!


      Die junge Generation hat es da schwerer. Wer mit Supermarktobst aufgewachsen ist, hält den (mäßigen) Geschmack

      für normal, weil er sonst nix kennt. Und die Jungen werden naturgemäß immer mehr, die Alten weniger.


      Und ob jung oder alt, Hausverstand und Allgemeinbildung sind einfach uncool. Und auch UNDEMOKRATISCH ;) !


      So dürfte es in der westlichen Welt überall ablaufen. Ich ernte immer verwunderte Blicke, wenn ich sage,

      daß sogar ein Preisnachlaß von 95 Prozent mir zu wenig ist: Wenn ich das Produkt nicht kaufe, weil ich es nicht brauche,

      spare ich schließlich sogar 100 Prozent. Inclusive Umsatzsteuer 8) !


      In diesem Sinne: Gute Nacht!

      Erwin