GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Mysteriöses TDS-Sterben? =/

    • Neu

      Wasserwechsel und gut ist - das ist die Soforthilfe um den Nitratwert zu senken. Ist aber keine Dauerlösung, die Ursache sollt behoben werden. Bei zu viel Nitrat und Phosphat, was ja ein Dauerzustand ist wenn die Ursache bleibt, sind die Schnecken schnell aus ihrem Wohlfühlmodus raus.

      Noch ein Tipp für Mondfrettchen:

      Schnecken die sich im Wohlfühlmodus befinden tragen ihr Haus hoch, die Augen sind gut zu sehen und die Fühler tasten weit ausgestreckt die Umgebung ab. So wie im folgenden Bild-



      Schrammen die Schnecken mit eingezogenen Fühlern mit dem Häuschen beim Kriechen über den Boden ist das ein Zeichen von Unwohlsein. Sie kriecht nur durch die Gegend um Futter zu finden.
      Beste Grüße Rudi :huhu:

      Wenn ich alt bin wird ich nur noch meckern - das wird ein Spaß :S
    • Neu

      Moin zusammen :)

      Hei sind das viele Beiträge. :D


      @KatzenFische

      Jetzt muss ich mal eben fragen, was ist eine "Nudel mit Biss"? Ich dachte bis eben eine ungekochte Nudel aber die Vermutung mit dem nicht-bio macht mich jetzt stutzig. :D


      @Mowa

      Aus jeder Art von Futter? Auch aus braunem Herbstlaub? Die anderen Futtersachen werden bei mir recht schnell verwertet, das Laub natürlich nicht.^^"


      @Miesmuschel

      So kleine "Ölflecken" hatte ich schon ein paar mal auf der Oberfläche. Ich bin allerdings davon ausgegangen, dass es Kokosöl war. Das hab ich wohl ab und an mal noch an den Händen gehabt, wenn ich ins Becken gefasst habe. Kurze Zeit später sind die Flecken aber wieder verschwunden.

      Ich hab die Schnecken aber schon mehrfach auf einer Nudel gesehen? Also fressen tun sie sie in jedem Fall - naja, zumindest die anderen Sorten, bei den TDS hab ich das noch nicht gesehen - aber die sehe ich generell wenig in Aktion.

      Algen und Co hab ich aber auch genug im Becken - ist es nicht das, was die Schnecken neben den Futterresten fressen? Was fressen sie denn aus dem Fischfutter, was in Nudeln, Brot, Gemüse und Fisch nicht drin ist?

      Inhaltsstoffe meines Garnelenfutters: Fischmehl, Weizenmehl, Weizenkeime, Brauereihefe, Spirulina, Ca-Caseinat, Seealgen, Gammarus, Brennessel, Weidenrinde, Erlenzapfen, Fischöl, Mannan-Oligosaccharide, Kräuter, Luzerne, Petersilie, Paprika, Grünlippenmuschel, Spinat, Karotten, Haematococcus-Algen, Knoblauch

      Bis auf die 2-3 Sachen, von denen ich nicht weiß, was das ist, sind das alles Dinge, die meine Tierchen auch so zum Fressen bekommen?

      Und zu dem Foto: den Blasen- und Apfelschnecken scheint es wie gesagt gut zu gehen. Die kriechen alle munter durchs Becken und sind quasi permanent dabei sich zu paaren. Nur die TDS scheinen Depressionen zu haben oder sowas.


      Liebe Grüße, Mondfrettchen :)
      Hallo, ich bin eine Signatur! ;D
    • Neu

      :D

      Mondfrettchen schrieb:

      muss ich mal eben fragen, was ist eine "Nudel mit Biss"? Ich dachte bis eben eine ungekochte Nudel aber die Vermutung mit dem nicht-bio macht mich jetzt stutzig.
      "Nudel mit Biss" und >nicht Bio< hat nichts miteinander zu tun.

      Wenn auf der Packung kein Vermerk über irgendeine gesunde Anbauweise des Getreides vermerkt ist,
      dann kannst Du heutzutage davon ausgehen, daß ein in großer Masse produziertes Lebensmittel auch nicht aus gesundem Anbau kommt.
      Und die Marke der "Nudel mit Biss" ist ein Massenprodukt.
      Daher kannst Du auch einem Garnelenfutter, besonders einem hochwertigen Garnelenfutter mehr vertrauen als Menschennahrung.
      Die Hersteller wissen wie heikel diese Tiere sind und müssen ein Mindestmaß an Qualität erfüllen.
      Der herkömmliche Lebensmittelmarkt weiß, daß der Mensch ein Ernährer ist wie ein Schwein. Das wird ausgereizt und deshalb müssen das etwas empfindlichere, menschliche Idividuen auch immer zu Gunsten des Einkommens der Konzernspitzenkräfte mit Zivilisationskrankheiten ausbüßen.

      "Nudel mit Biss" :D lebt in meiner Erinnerung.
      Als genau diese "Flügelchen-Nudel" die auf Deinem Bild zu sehen ist auf den Markt kam wurde
      sie auf den großen Plakatwänden mit diesem Spruch beworben.
      Auf die Nudelabbildung war als Karikatur ein Fledermauskörper mit Kopf und Vampierbeißerchen draufgemalt.
      Also die "Nudel mit Biss" :D hab ich sofort wieder erkannt. 8o

      :evil:
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Neu

      Hei, mit Öl oder Kosmetik an den Händen darf man auf garkeinen Fall ins Aquarium greifen...
      Deswegen mach ich mir sowas abends vor dem ins Bett gehen drauf.
      Gerade mit Kokosöl wäre ich vorsichtig, weil das zb. auch wegen seinen Desifizierenden und Parasiten vertreibenden Eigenschaften genutzt wird. zb. bei Hunden gegen Zecken.
      Klar sind auch im Futter diverse Öle, aber das gibt ehr keine Fettaugen/Schlieren auf dem Wasser
      Stärke im Wasser ist auch nicht gut, weil das ein vortreffliches Futter für Bakterienblüte ist.
      Das ist nicht gut für unsere Lieblinge, aus verschiedenen Gründen.
      Man kann mal eine Spagetti als Gag reintun..aber sobald man sich daran erfreut und evt. die Garnelen gezählt/fotografiert hat, gleich wieder raus damit...

      Aus jeder Art von Futter wird Nitrat, das entsteht aus Eiweißen und Phosphat, das ist reichlich zb. in allem Pflanzlichen drin. Die Tiere fressen das und hinten kommt dann NPK Dünger pur raus...
      Wie ein Wurmkompost oder Kompost überhaupt sehr Nährstoffreich ist, oder Gülle und Tiermist...
      Das ist bei Aquarientieren auch nicht anders als bei allen Lebewesen, einschließlich Mensch...
      Es sind zwar wenige kleine Tiere...aber auch Kleinvieh macht Mist...Der Filter baut das zwar alles um, aber im Endeffekt bleiben auch NPK übrig, wenn die Pflanzen das nicht verwerten. Sauerstofffreie Filterung, die Nitrat zu Stickstoff umbaut und als Gas das Becken verlässt, ist in Wilobecken nicht gut, also bleibt das alles auch im Wasser drin und kann nur durch Wasserwechsel entfernt werden. Und das ist das einfachste, schnellste und billigste...

      Wenn Dir das mit dem Abbau von Aquarientieren noch nicht geläufig ist, solltest Du Dich dahingehend mal informieren...das ist wichtig!
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Neu

      Mondfrettchen schrieb:

      Ich hab die Schnecken aber schon mehrfach auf einer Nudel gesehen? Also fressen tun sie sie in jedem Fall - naja, zumindest die anderen Sorten, bei den TDS hab ich das noch nicht gesehen - aber die sehe ich generell wenig in Aktion.
      Kinder essen auch lieber Süßes als Gesundes. Als Tierhalter mußt Du das Denken übernehmen und auch die Verantwortung.

      Mondfrettchen schrieb:

      Inhaltsstoffe meines Garnelenfutters: Fischmehl, Weizenmehl, Weizenkeime, Brauereihefe, Spirulina, ...
      Was vorne steht ist am meisten drin ... :( .
      Guck Dir mal von Dennerle/Gourmet oder von Glasgarten/ShrimpDinner und ShrimpBaby die Futterbeschreibungen an.
      Dann wird der Unterschied einleuchten.
      Neben Qualität/Güteklasse ist nämlich auch noch die Auswahl der Zutaten/Hochwertigkeitinnerhalb der Qualität, von großer Bedeutung.

      Weizen in großen Anteilen habt in Futter für Wasserbewohner und auch in Futter für carnivoire Landbewohner nichts verloren.
      Das ist billiger Dosenfüller mit großer Gewinnspanne.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Neu

      @Mondfrettchen

      TDS kannst Du nicht mit anderen Schnecken wie Posthorn oder Blasenschnecke vergleichen. Die TDS sind sozusagen die Regenwürmer des Aquariums. Die fressen anderes als Posthorn und co. Was TDS bestimmt nicht fressen sind Algen und Salat. Auch wenn das oft so zu lesen ist. TDS fressen organische Zerfallsstoffe, Bakterienrasen und sowas.
      Beste Grüße Rudi :huhu:

      Wenn ich alt bin wird ich nur noch meckern - das wird ein Spaß :S
    • Neu

      Huhu zusammen :)


      @KatzenFische

      Ich kaufe nur und ausschließlich Produkte von Marken bzw mit Bio-Siegeln, auf die man auch was geben kann und versuche - sofern es bisher möglich ist - alles selbst anzubauen bzw zu produzieren.
      Nudeln und Brot sind zwar bisher gekauft aber auch nur, weil ich das Getreidefeld noch nicht fertig hab. Dieses Jahr hab ich Getreide vom Nachbarn bekommen aber bin noch nicht dazu gekommen dieses zu verarbeiten.

      Die Nudel auf dem Bild ist ein Stückchen Spaghetti. Fledermäuse sind beim Öffnen leider keine raus geflogen. :D

      Das Garnelenfutter habe ich nicht gekauft. Das hat mir der Vorbesitzer von meinem Zweitbecken dazu geschenkt, weil er es nicht mehr brauchte. Hab das wie gesagt nur phasenweise verwendet, weil ich es nicht weg werfen wollte.
      Ich hab mich zum Thema welche Marke gut ist noch überhaupt nicht informiert, da ich halt kein Fertigfutter verwende.


      @Mowa

      Kosmetikprodukte und ähnliches benutze ich garnicht. Die einzigen "Hygieneartikel", die ich benutze sind Kokosöl, Kernseife und Essig. Natürlich achte ich immer drauf, dass meine Hände sauber sind, bevor ich ins Becken fasse. - Naja, fast immer.^^" Wie gesagt ab und an kams wohl schon vor, dass da doch noch etwas Kokos unter einem Nagel war. - Naja, ich würde sagen um die 5 mal in einem Jahr - ich denke das ist verkraftbar. :D

      Bei mir liegen jetzt nicht Stunden lang ganze Spaghetti im Becken herum. ^^" Wie gesagt, ich breche sie klein und tu nur ein paar Mundgerechte häppchen ins Becken. Die verschwinden wie gesagt in der Regel binnen kürzester Zeit.


      Das heißt auch braunes Herbstlaub produziert Nitrat? :o Wieso soll man dann immer ausreichend Herbstlaub im Becken liegen haben, wenn das dann doch schlecht für die Wasserqualität ist?

      Was meinst du mit "Sauerstofffreie Filterung"? Was wäre denn eine sauerstoffhaltige Filterung?

      >>"Wenn Dir das mit dem Abbau von Aquarientieren noch nicht geläufig ist, solltest Du Dich dahingehend mal informieren...das ist wichtig!"<<


      Okay, danke für den Hinweis! Nach welchen Schlagwörtern suche ich da am besten?






      Also ich vertraue dem Industriefutter für Fische und Co wirklich nicht. Falls sich jemand für das Thema interessiert, hier ist ein ganz guter Bericht dazu:


      30 Minuten neues erfahren :D


      Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Futter für "Zierfische" besser sein soll, als das für "Speisefische".
      (Was btw auch der Grund ist, wieso ich ein Aquarium habe. Ich esse für mein Leben gerne Sushi. Zuchtfisch ist ja quasi nicht essbar und das was man heute unter Fischfang versteht, hat nicht mehr viel mit Fischerei zu tun... in ein paar Jahren werde ich den Gartenteich Aus- bzw Umbauen, da kommt dann auch mehr Sushi zusammen. Bis dahin muss halt das Aquarium herhalten. :D)





      Ich werde mich dann aber wohl nochmal etwas zum Thema "Fischfutter selber machen" belesen müssen. Das hatte ich eigentlich schon lange vor. Hab ich auch am Anfang ein bisschen gemacht. Aber da ich auch mehrfach gelesen hab Nudeln, Fisch, Gemüse, Laub und Co hab ich das erstmal ausprobiert. Meine Tierchen haben es gerne gefressen, die Wasserwerte waren in Ordnung, ich hatte keinen Bakterien- oder Krankheitsbefall und allen Tieren (bis auf den TDS) ging es super.

      Ich weiß nicht ob die Nudeln jetzt wirklich "Schuld" am unwohlsein der TDS sind, aber anders als durchs Ausschlussverfahren werden wir es wohl nicht heraus finden, also erstmal Futter umstellen. Und den Vorschlag von Mowa googeln, sobald ich herausgefunden habe, was genau sie meint. :D


      Liebe Grüße, Mondfrettchen :)
      Hallo, ich bin eine Signatur! ;D
    • Neu

      Mondfrettchen schrieb:

      Die Nudel auf dem Bild ist ein Stückchen Spaghetti.
      guck mal auf Bild Nr. 4 in Post # 14. Da wo der blaue Krebs drauf sitzt.
      Das ist kein Spagetti. Die Nudel ist schleifchenförmig mit gezacktem Rand.
      Das ist die Flederflügel-"nudel mit Biss". Sonst hätte ich gar nicht erkannt, was das überhaupt ist.

      Mondfrettchen schrieb:

      ich vertraue dem Industriefutter für Fische und Co wirklich nicht. Falls sich jemand für das Thema interessiert, hier ist ein ganz guter Bericht dazu:
      Zum Teil ist das wohl richtig (lesen tu ichs erst später).
      Fischmehl als Hauptzutat in Deinem Garnelenfutter könnte auch heißen, "gemahlener, ganzer Fisch", also auch mit Darminhalt.
      Fischfleisch, Fischnebenerzeugnisse, ... , solche Worte wollen bei Futterbeschreibungen genau gelesen werden.
      Wie heißt denn Deine Garnelenfuttermarke ?

      Aber Du must drei Unterschiede bedenken:
      1) Nutzfischfutter ist nur für ein kurzes Fischleben bis zur Schlachtreife vorgesehen. Der Fisch muß nicht lange damit gesund bleiben.
      Rote Neons z.B. können im richtigen Wasser auch mit Fertigfischfutter viele Jahre alt werden.
      2) Und Nutzfische sind keine heiklen Miniorganismen, sondern nach kurzer Zeit größere Tiere und die halten vorübergehend mehr aus.
      Und wenn man den Kilopreis von Forellenfutter mit dem von besserem Kleinfischfutter vergleicht, dann erhoffe ich mir auch einen Unterschied.
      3) Und Zwerggarnelenfutter ist nochmal was anderes, weil diese Tierlein auf jede Störung negativ reagieren.
      Marken, wo Garnelenfutter kein Randprodukt ist, werden wohl nicht mit Nutzfischfutter vergleichbar sein.

      Mit hochwertigem Garnelenfutter meine ich auch nicht Sera, Tetra & Co, ... . Da ist Garnelenfutter ein Sortimentsrandprodukt.
      Söll könnte ein sauberes Futter sein. Alaskafisch aus klarstem Wasser. Aber leider auch viel Getreide.
      Und auch die anderen Sorten dort eher unausgewogen mit wenig verschiedenen Zutaten. Eher ein Futter für nicht ganz kleine Salmler und Barsche.
      Aber Fischfleisch und Getreide sind als Hauptzutaten nicht in der Oberhit für Garnelen, auch nicht wenn es sehr hohe Qulität hätte.

      Diese Zutaten sind als Hauptzutat einfach nicht ganz passend.
      Vergleiche mal die Zutatenlisten, die ich Dir in Post # 26 empfohlen habe mit Deinem Garnelenfutter.
      Einfach erst mal nur, um den Unterschied zu sehen.

      Ich drücke Dir die Daumen, daß Du die unangenehmen Ursachen beseitigen kannst.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Neu

      Huhu KatzenFische,

      achso, du redest vom alten Becken, das hab ich mir garnicht so genau angeschaut. Ich dachte es geht um die Nudel im neuen Becken. Als ich noch größere Krebse hatte, hab ich natürlich mehr gefüttert. :D

      Ich glaube die Marke heißt "Sera" ?

      Das mit den Nebenerzeugnissen und Co weiß ich vom Hundefutter. Da hab ich auch relativ lange nach einem vernünftigen suchen müssen..

      Wenn in dem Futter "Alaskafisch" drin ist, dann war der Alaskafisch, der in das Futter gekommen ist wohl höchstwahrscheinlich auch belastet. Da kann ich mir dann gut vorstellen, dass das Futter es auch ist. Und die Garnelen soll ich dann essen? Dann könnte ich ja gleich den Alaskafisch essen. ^^"

      Also, dass das Futter was ich hier hab alles andere als gut ist, davon bin ich mal ausgegangen, daher hab ich es auch nur zwischendurch gefüttert. War halt wie gesagt ein Geschenk..

      Derzeit fressen meine Garnelen noch "frische Guppys". Wenn die alle sind, muss ich mich wohl auf die Suche nach anderen Proteinen machen. :D

      Liebe Grüße, Mondfrettchen :)
      Hallo, ich bin eine Signatur! ;D
    • Neu

      Mondfrettchen schrieb:

      Ich glaube die Marke heißt "Sera" ?
      Da hab ich zu 50 % drauf getippt. War auch mein erstes Garnelenfutter :) .
      Die Kügelchen waren für Amanos genau die richtige Größe, je eines pro Tier pro Tag.
      Durchschnittlich sieben von 13 Garrnelen standen Schlange und bekamen dann ein Kügelchen.
      Wer Hunger hatte kam bei Witterung zum Futterrohr. So konnte ich sicher stellen, daß die Garnelen ihr Futter bekamen, ohne daß es von einem Fisch geklaut wurde :P .
      Die haben es sich unter den Arm gekemmt und haben sich ein gemütliches Freßplätzchen gesucht.
      Hab das Sera aber wegen des hohen Getreideanteils abgesetzt. Dann kam Söll. Die Kügelchen waren viel kleiner und auch noch zu viel Fisch und Getreide.
      Alaska- und und KapHorn-Fisch ist wohl noch relativ weniger belastet. Da ist weniger Tourismus und so viel Industrie auch nicht, weil ja auch viel weniger Bevölkerung.
      Wie weit willst Du noch weg laufen ? Die Erde ist eine Scheibe und dann fällst Du, am Rand angekommen, runter. :whistling:

      Und dann kam die Zeit wo ich dieses Forum entdeckte, durch Zufall, mit irgendeinem Suchwort zum Thema Garnelen, hier reingefallen. :thumbup:
      Und nach etwas lesen hier, habe ich auch im Söllfutter den höheren Anteil an Wirbellosen und Algen vermißt.
      Jetzt ist ShrimpDinner und ShrimpBaby auf dem Programm.
      Die Zutaten sind in ihrer Art klasse. Nur doof, daß das Granulat schwimmt :( . Muß man zertrümmern.

      Mondfrettchen, ich glaube, wir kommunizieren etwas aneinander vorbei.
      Wir reden nicht nur von der Reinheit/Qualität, sondern auch von dem "Was"/Zutaten das in dem Futter ist.

      "Futter für alle Aquarienfische" ist der größte Schwachsinn auf manchen Mainstream-Markendosen.
      -Klasse der Fische
      -Klasse der Säugetiere
      Wüstenspringmäuse füttert man anderes als Zwergkaninchen und
      Katzen bekommen im Futter andere stofflicheVerteilung als Hunde. Hunde würden auf Dauer vom Taurinanteil in Katzenfutter leberkrank.
      -Und Garnelen brauchen in den Zutatenanteilen anderes Futter als Fische und Menschen.

      Mehr fällt mir zu dem Thema nicht mehr ein. 8)
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.