GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Kann ich Red bee Sand mit Nährboden kombinieren ?

    • Hallo, erstmal herzlich Willkommen :huhu:
      Hm, glaube nicht das sowas Sinn macht.
      1. ist ja der Red Bee Sand selber schon ein Nährboden
      2. Verdichtet Nährboden gerne und entwickelt unten drin sauerstoffarme Reaktionen, was Bienen überhaupt nicht gut bekommt.
      Ich würde persönlich beim normalen Soil bleiben.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hi,
      imho ist der Red Bee Sand nicht vorgedüngt.
      Es ist also ein Soil der auf KH wirken soll.
      Was möchtest Du denn aus Deinem Becken machen ?
      Scaping, oder Bienen halten, oder beides ?
      Wenn Du viele unterschiedliche Pflanzen einbringen möchtest, müsstest Du einen schon vor gedüngten Soil wählen.
      Gruß Conni
    • Hei, nee, muß man nicht unbedingt...
      Einen Shrimpsoil kann man leichter händeln und über die Wassersäule so zurechtdüngen, wie man das braucht.
      Plantsoils haben eine lange Einlaufzeit, weil sie oft mit Amonium überfrachtet sind, solange die richtigen Bakterien nicht arbeiten, kann man damit trefflich teure Garnelen umnieten.
      Sollen keine Hochzuchtgarnelen rein, sondern wirklich nur Pflanzen und viel Später andere Tiere, kann man natürlich auch Plantsoil wählen.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo Bee,
      ist von Dir eine schwer gestellte Frage .
      Was ist Red Bee Sand ?
      Meinst Du den von Shirakura ?
      Oder Soil allgemein. ?
      Red Bee Soil gibt es nur vom Land der aufgehenden Sonne .
      Ist bis heute der beste Soil auf dem Markt ..
      Aber der schlechteste was Pflanzenwachstum angeht .
      M.m. überwiegen die Vorteile , kein Soil dieser Erde lässt sich schneller bestzen .
      Der Red Bee von Shirakura hat aber auch zwei große Nachteile .
      Optisch ist der Sch.. sprich nicht annähernd schwarz .
      Fürs Pflanzenwachstum fürn Po , weil Zeolith Anteile eingearbeitet sind , welche Flüssigdünger extrem nach unten ziehen.
      Was Pflanzenwachstum , und ein Kompromiss mit schnellen Besatz angeht geht nichts über den Soil vom Garnelenhaus. Den in schwarz , und ich würde mich verbeugen.

      Grüße Reiner
    • Plyr2163 schrieb:

      Hallo Bee,
      ist von Dir eine schwer gestellte Frage .
      Was ist Red Bee Sand ?
      Meinst Du den von Shirakura ?
      Oder Soil allgemein. ?
      Red Bee Soil gibt es nur vom Land der aufgehenden Sonne .
      Ist bis heute der beste Soil auf dem Markt ..
      Aber der schlechteste was Pflanzenwachstum angeht .
      M.m. überwiegen die Vorteile , kein Soil dieser Erde lässt sich schneller bestzen .
      Der Red Bee von Shirakura hat aber auch zwei große Nachteile .
      Optisch ist der Sch.. sprich nicht annähernd schwarz .
      Fürs Pflanzenwachstum fürn Po , weil Zeolith Anteile eingearbeitet sind , welche Flüssigdünger extrem nach unten ziehen.
      Was Pflanzenwachstum , und ein Kompromiss mit schnellen Besatz angeht geht nichts über den Soil vom Garnelenhaus.

      Grüße Reiner
      wahre Worte ! :thanks:
      Gruß Conni
    • Neu

      Hallo Rainer ich hatte mich für den Red Bee Sand von Shirakura entschieden, da ich noch 13l noch hatte und habe den Nährboden weggelassen. Zusätzlich wird gedüngt mit einer CO2 Anlage + tagesdünger gefiltert wird das Becken mit einem jbl e901 Vorfilter ist ein bodenfilter umgebaut passend an den ansaugstutzen . Nun war meine Idee dass die Nährstoffe über die wassersäule zum bodenfilter ja angesaugt werden und dieses die Pflanzen denn so aufnehmen können oder ist es falsch ? Pflanzen Besatz ist HCC flammenmoos Stachel Moos weeping Moos korallenmoos anubias Nana petite .