GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Neue Garnelen auf einem Haufen in einer Ecke - Normal?

    • Neue Garnelen auf einem Haufen in einer Ecke - Normal?

      Hallo Leute :)

      Bin ein Neueinsteiger in der Aquaristik.
      Ich habe in mein zweites Aquarium heute neue 46 neue Garnelen als ersten Besatz freigelassen. Nach der Eingewöhnung gabs das Paarungsschwimmen, Fressen und Erkunden. Es sah also alles super aus. Ein paar Stunden später habe ich gesehen, wie sich einige viele Garnelen in einer Ecke auf und übereinander gelegt haben. Ist das Normal? Habe im Internet verschiedenes Gefunden.

      Bilder sind mit dran.

      Ich bedanke mich schonmal für eure Hilfe! :)
      Bilder
      • 53362461_2290413574580473_3360702464763363328_n.jpg

        406,2 kB, 2.048×3.640, 97 mal angesehen
      • 53602058_426878978062904_3770770025036644352_n.jpg

        420,85 kB, 2.048×3.640, 67 mal angesehen
    • Hallo, erstmal herzlich willkommen :huhu:
      46 Garnelen als neubesatz sind schon eine Nummer..wie groß ist das Becken?
      Wie lange läuft es?
      Wieviele Wasserwechsel hast Du gemacht, seit es steht?
      Wie schnell hast Du die Garnelen eingewöhnt?

      Meine ersten Gedanken sind dazu, die ersten Mädels haben sich durch das Umsetzen in anderes Wasser gehäutet, evt. sogar Schockgehäutet, wenn das Wasser sich sehr unterschieden hat bzw. das Einsetzen zu schnell erfolgte.
      Nur nach einer Häutung gibt es auch ein Paarungsschwimmen, weil für die Jungs nur frisch gehäutete Damen in Frage kommen, die auch Pheromone abgeben.
      Frisch gehäutete Garnelen müssen sich ausruhen und ihren Panzer härten.
      Dabei verstecken sie sich vor den andern.
      Männchen können ziemlich brutal sein. Ich hab schon zugesehen, wie sie vor lauter Gier dem Weibchen die Beine ausgerissen haben...jeder wollte ran...ich hab das wehrlose Mädel in einen Einhängekasten gesetzt und auf die Eier verzichtet...
      Aber es macht schon Sinn, das sie sich eine Weile verstecken.
      Am besten im Oberen Bereich einige schwimmende Pflanzen anbieten, da können sie sich drauflegen und sind aus der "Schusslinie"

      2. Gedanken: waren schon alle unguten Stoffe aus Equipment und Wasserpflanzen ausgewässert, durch mehrere Wasserwechsel?
      Allerdings wären, wenn das nicht so wäre alle Garnelen betroffen. Ok, die schwächsten (zb. kurz vor oder nach der Häutung) sind da am anfälligsten...von daher kann das auch Unterschiede geben...aber im Prinzip kann das ungut enden..muß aber nicht...
      Ich tendiere zum ersten Gedanken, hoffnungsvollerweise :D
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!