GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Outdoor - Indoor 2019

    • Outdoor - Indoor 2019

      Ein Hallo an alle Wasserverrückten :happy:

      Es hat ja so schön angefangen, dieses Jahr zum "outdooren". Mögliche herannahende Kältewellen hab ich einfach mal beiseite geschoben und mich schon vor zwei Wochen an die erste Brennnessel-Ernte von meinem Feld im Garten gemacht. Die Bündel dann draußen in der Sonne auf die Leine gehängt - wunderbar, nach 3 Tagen alles knochentrocken - zum Glück kein Regen. Gleich ein paar Sonnenblumen dazwischen gepflanzt, Rasen gemäht, gegrillt, die kids haben auf Decken in der Sonne gechillt - ach es war so schön - und so hab ich mich auch gleich an die Planung für draußen gemacht.

      Es werden 2 x 65 iger Mörtelwannen und 6 x 30 Literpötte . Ich hole die immer bei action - die sind unheimlich stabil, geben nix giftiges ab und es gibt sie in verschiedenen Farben. Ich nehm sie immer in hellgrau - gefällt mir gut auf der grünen Wiese und ich kann besser nach dem "Innenleben" gucken wenn Tiere drin sind. In den Mörtelwannen find ich nie was :/ - deshalb kommen da nur Teichpflanzen rein: Schilfrohr und kleiner und großer Rohrkolben. Ich pflanze die einfach in grauem Aquarienkies und dünge mit Aquawasser - das funktioniert prima.
      In drei der grauen Töpfe kommt auch Kies, Pfeilblatt und Kalmus - und dahin schicke ich die aussortierten Neocaridina in die Sommerfrische 8) bevor ich sie im Herbst abgebe.

      So dachte ich - bis letztes Wochenende als die vorzeitigen Eisheiligen angekündigt wurden. Gut - ich wohne ganz im Westen an der holländischen Grenze und so schlimm ist es bei uns nie.... Pustekuchen: heute hats sogar bei uns kurzfristig geschneit :cursing: ok, also erstmal abwarten und die flip flops und den Sonnenhut in Warteposition parken.
      Was tun sprach Zeus: bin ich von meinen enthusiastischen outdoor-Plänen umgeschwenkt auf indoor-Pläne - denn wenn ich mal in Fahrt bin kann ich mich so schlecht bremsen 8| Die Pflanzen kommen zum Glück eh erst nächste Woche, obwohl denen vermutlich ohnehin nicht zu kalt wäre- aber mir beim Pflanzen schon. Kalmus und Pfeilblatt müssen auch noch wässern, also bleibt alles bis Ende Mai in meinem "Gewächshaus" -Räumchen im Hof.

      So habe ich heute meiner Signatur alle Ehre gemacht und mal wieder Wurzeln und abgefallene Rinde gekocht - die diversen Welse meiner diversen Pappenheimer haben die zum Fressen gern. Ausserdem mußte ich mir für die überfüllten Neocaridina-Becken was einfallen lassen - sortieren ist längst überfällig. Zum Glück hatte ich da noch so ein Becken rumstehen, leer nur mit Kies. Filter und bissl Javamoos, läuft schon ne Weile aber nur mit Schnecks. Während ich also so gedankenverloren die Bäume im Kochtopf umrühr' denk ich mir: hey, hast so viele Ableger. Wurzeln, Rinden - machst auf die Schnelle ein zero-budget-Becken auf dem Küchen-Schwerlastregal neben dem kleinen Quarantänebecken von drei Tangerines. Gesagt-getan: gekochte Rinde, einen verzweigten Ast, dazwischen die Ableger vom Zyperngras mit den neuen submersen Blättern, bissl Froschbiß und Echi - und morgen kann ich wenigstens schon mal einen Teil der Neos sortieren :happy: Die Bretter von Schwerlastregalen beziehe ich übrigens immer mit Folie (das in der Küche im Leopardenlook :S ) - so kommt keine Feuchtigkeit dran und sie können nicht quellen wenns mal bissl nass wird.

      Bei der Gelegenheit gleich das ganze Regal umgeräumt und Platz gemacht für ne 35 Liter Outdoorwanne - orange mit Henkeln, hat sich schon letztes Jahr sehr bewährt. Einen Schwammfilter hatte ich zum Glück auch noch (ich weiß schon warum ich sowas im Fünferpack bestelle) , an die Pumpe mit nem Stückl Schlauch dazugehängt und läuft :thumbup: Da kommen jetzt die Blasenschnecken rein. Bitte nicht hauen- ich züchte die als Futterschnecken :rolleyes: - aber die jetzige Kälte draußen will ich ihnen trotzdem nicht antun.

      In der Zwischenzeit beobachte ich permanent die Großwetterlage der nächsten zwei Wochen . Soll ja langsam aber sicher wärmer werden (und hoffentlich auch bleiben) - denn ich hab mir von meinen kids zum/am Muttertag was ganz besonderes gewünscht: einen Tag lang Gartenarbeit :P Ich möchte doch soooo gerne draußen loslegen - denn drinnen gibts im Augenblick nicht allzuviel zu tun.

      Was habt ihr draußen alles vor dieses Jahr? Wann wollt ihr starten, oder besser gesagt: wann traut ihr euch zu starten? Und womit? Ich bin soooo neugierig wie viele genauso Verrückte wie mich es hier gibt 8|
      "Guck mal- Mama kocht halbe Bäume ! "-" Das ist noch gar nix- gestern hat sie Steine gekocht" X/
    • Huhu..schön das Du schon den diesjährigen Outdoorthread gestartet hast...ich möchte gerne noch auf die vorherigen verweisen..da kann man sich vielleicht die eine oder andere Anregung holen:
      wirbellotse.de/thread/9550-fre…ghlight=Outdoor#post97563
      wirbellotse.de/thread/8790-out…ghlight=Outdoor#post97962

      Ja, ich warte auch sehnsüchtig darauf, dass das Thermometer endlich mal nachts bei mind. 10° bleibt.
      Vorher darf keiner raus...
      Meine Pötte, die schon da sind, wären
      -ein 50Liter Gossfilexpott der schon einige Jahre draußen läuft, der ist schon soweit fertig...der hat in der Garage überwintert, mit paar Radixschnecken und Nadelsimse am Boden. Der steht schon an Ort und Stelle, hat WW und düngen hinter sich. Eine Zwergseerose ist auch schon eingezogen. Die Tropischen Pflanzen und Medaka kommen aber erst rein, wenn es etwas wärmer ist.


      -Ein 65Liter runter Mörtelkübel, der schon letztes Jahr im Tomatenhaus stand, aber noch nicht besetzt war..der war neu und ich hab dem Gerät noch nicht getraut. Darin hat die Hutpilzpflanze und das Fissidens Fontanus den Winter überlebt.
      Er wird ehr mit Winterharten Pflanzen bestückt. Diejahr kommt noch Cardimine lyrata rein. Die hatte auch schonmal den Winter im Gartenteich überlebt. Da rein dürfen die Elassoma Everglady
      Viel weiter bin ich mit dem letztes Jahr nicht gekommen...mir waren die Fettaugen auf dem Wasser suspekt
      -Dann noch mein Gewächshauspott..ebenfalls 65 Liter Mörtelkübel aber viereckig.
      In dem hat Echinodorus Cordifolius, und Myriophyllium Red Stem +Radix den Winter überstanden.
      Wasserwechsel hat der Pott auch schon hinter sich..bevor besetzt wird, dann nochmal...Für Elassoma Gilberti
      -Dann 25 Liter Gossfilex in schwarz, hat mit PHS und Wasserflöhen im Gewächshaus überwintert..da rein dürfen dann die Sakura Darkline, ihr Tetra Aquaart soll diesjahr renoviert werden...das hat eine hartnäckige Pinselalge
      -20 Liter Mörtelkübel mit Lotus"langes Leben" und Mydrophyllium roraima und einheimischer Froschbiss
      Der steht auch im Gewächshaus und muß Wärme sammeln...nach einer gewissen anzahl von Stunden mit 20° blüht der Lotus...wenn es zu kalt ist, weigert er sich...
      so ab Juni, wenn der Dünger sich verarbeitet hat, können da Jungfische oder Garnelen rein..wer es diesjahr wird, weiß ich noch nicht...Dünger ist schon drin und die Moina vermehren sich darin wie bekloppt..

      -Dann soll auf die Terasse noch ein Mörtelkübel in eine Ecke, für Medakajunge und Garnelen
      -Und ein Mörtelkübel oder Gossfilex oder Mörtelkübel in ein Blumenbeet mit Rododendron und Bambus (Philostachis nigra)
      Wenn ich mir das recht überlege...hätte ich da gerne einen runden mit 90 Liter...Im Baumarkt sind grad welche im Angebot..aber die runden gehen glaub ich nur bis 65 Liter...

      Das wär es dann erstmal...
      Ja, man kriegt halt immer den Hals nicht voll ;)
      Zwecks leerräumen im Winter, werde ich diesjahr in die größeren Pötte flache Blumenschalen mit Lehm und Sand als Bodengrund reinstellen. Die lassen sich dann vergleichsweise schnell in Sicherheit bringen, wenn Frost droht..zum Abfischen einfach die Schale rausnehmen, das Wasser ablassen und die Tiere rausfangen...
      Ich kenn mich..wenn das soweit ist, fange ich an zu rotieren und wenn es dumm läuft, kommen noch andere Arbeiten dazu, die sich nicht umbiegen lassen...
      So, dann wünsche ich allen Outdooraquarianern viel Spaß, ein glückliches Händchen und viel Erfolg mit den lieben Tierchen

      Achja...was nehmt ihr für Thermometer....die aus Glas nerven nur...da reißt immer irgendwann der Alkoholfaden und sie sind nicht mehr ablesbar..Ich hab schonwieder im Herbst welche draußen vergessen..grmpf

      Bei mir müssen alle Pötte mit Fliegengaze abgedichtet werden, weil wir unglaublich viele Libellen haben...
      Aus dem einen Pott hab ich im Frühling mal über 80 Kleinlibellenlarven abgefischt und in den Teich gebracht...das is weder was für Garnelen, noch für Fische...

      Soo, und jetzt ab in den Keller...Wasserwechsel, solange alle noch schlafen...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hei..diesjahr werd ich wohl meine Thermometerlaserpistole nehmen...
      Sind einfach zu viele Gefäße draußen.

      Thomas, wie oft hast Du die Mörtelkübel gewässert?
      Ich will grad fahren und mir noch ein 90 Literteil holen :happy:
      Ich bin da immer Hasenfuß :/
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Mowa schrieb:

      Hei..diesjahr werd ich wohl meine Thermometerlaserpistole nehmen...
      Sind einfach zu viele Gefäße draußen.

      Thomas, wie oft hast Du die Mörtelkübel gewässert?
      Ich will grad fahren und mir noch ein 90 Literteil holen :happy:
      Ich bin da immer Hasenfuß :/
      VG Monika
      Erst mal : Das Laserdingens vergeß schnell wieder. Das taugt was für wirklich heiße Sachen :D aber nicht für unsere lauwarme Medakasuppe. Ist einfach zu ungenau, wirste nicht mal aufs Grad genau raus bekommen.

      Die Kübel sind ein paar mal ausgewaschen worden, dann habe ich Mutter Natur dazu zweckentfremdet sie zu füllen und zu spülen. Sind jetzt ca. 4 Wochen draußen, und bevor die Medakas rein kommen, wird nochmal kräftig Wasserwechsel gemacht.

      Thomas
    • Ok..ich werd sie jetzt mit Regenwasser füllen und dann mit der Gieskanne rauschöpfen und vergießen...
      Mit Schlauch mit Fasspumpe evt. mit der Fräse abspritzen...das der Ölfilm schneller weggeht..dann bepflanzen und 2x die Woche großer WW...dann Schnecken einsetzen und vielleicht paar Medakaeier reinwerfen...schaun mer mal...
      Ich bin da so misstrauisch, das ein ganzer Sommer dabei draufgehen kann 8o
      Aber jetzt muß das Ding mal an Ort und Stelle...da fällt es nicht so auf, wie wenn es offensichtlich auf dem Rasen rumsteht :whistling:
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hei, gestern ist ein Tauschpäckchen Teichpflanzen aus Österreich bei mir gelandet..im Gegenzug wird ein Medakaeierpäckchen dorthin rausgehen.
      Was ich bis jetzt gesehen habe, waren enthalten
      -rotes und grünes Pfeilkraut
      -Nymphaea Rubra
      -Nymphaea 'Helvola'"
      -großes Hechtkraut
      -eine Myriophyllumart, die ich noch nicht habe
      -Japanischer Riesenschachtelhalm
      -dieser kleiner Schachtelhalm, der eigentlich in Teichen die Pest ist...nur nicht ausbrechen lassen ;)
      -Mini Rohrkolben
      -Laichkraut
      und einige mehr...
      Stehen unten im Garten in Wasserschalen...

      Das is so viel :o ..da könnte man spielend einen 10qm Teich damit bepflanzen...Tja...wohin jetzt damit 8| ...es muß desinifiziert werden..möchte ja keine Aliens und Algen bei den Medaka und Garnelen in die Pötte holen.
      Werde es mit Alaun versuchen. Auch die Teichlinsen müssen raus...
      Eigentlich hatte ich mir nur die Seerosen und das Pfeilkraut gewünscht...da wär das mit dem Reinigen überschaubar gewesen, so ist es halt jetzt wieder Äkt...Aber ich werd jetzt erstmal eine 10cm hohe Gewächshauschale damit bepflanzen und dann nach und nach komplett reinigen.

      Brauche mehr Haribodosen :thumbup: Meine andere Zwergseerose hat in so einer Dose perfekt den Winter im Treppenhaus verbracht :thumbup: Und als es langsam wärmer und heller wurde, sehr schön ausgetrieben :thumbup:
      Damit würde ich das Überwinterungsproblem dann auch erledigen.
      Einfach aus dem Mörtelkübel heben, Wasser etwas abgießen, Deckel drauf und stapeln :D
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Ja, was is damit Thomas?
      Brauchst Du?
      Ich würde gerne mal was für die Medakaszene in Deutschland tun...
      Das kann man mit einem nackigen Mörtelkübel nicht.
      Miniteich ist ja etwas romantisch angehaucht und es wird oft bedauert, das man darin keine Goldfische halten kann 8| ...
      Diese Lücke können Medaka schließen.
      Ein 90 Liter Mörtelkübel ist für 6 bildhübsche Medaka ein Traum, wenn man bedenkt, das sie in Japan traditionell seit Jahrhunderten in "Suppenschüsseln" gehalten werden.
      Also werde ich diesjahr versuchen es auf dekorative Weise auszustatten und dabei trotzdem die nötigen Haltungs und Zuchtprobleme zu berücksichtigen...Du findest einfach keine Eier, wenn zuviele Pflanzen im Pott angewachsen sind.
      Im Mom überlege ich, Teichkörbe mit einem feinen Gewebe auszulegen. Darin die Pflanzen zu halten, nach art des Filterteiches, jedoch technilos...irgendwie das Netz daran befestigen, damit die höheren Pflanzen auch aufrecht oberhalb des Netzes stehen können.
      Wenn da eine Libelle ihre Eier reinlegt, können die Libellenlarven nicht durch das Gewebe durch ins Wasser wandern.

      Oder doch das Netz wie Zelt drüber, dann können die Jungen in dem mit Gewebe ausgeschlagenen Teichkorb mit darin schwimmenden Pflanzen, auf Größe gebracht werden.

      Ich habe das Gefühl, wenn man Medaka auf Mörtelkübelfische reduziert, können sie sich in Deutschland nicht etablieren.

      Ich übe ja schon eine Weile mit dem Ding im Fischkeller, an Becken, wo Thermometer drin sind...das geht eigentlich ganz gut.Man muß halt mehrmals abdrücken. Ob ein Becken jetzt 28 oder 32° hat, findet das Ding schon raus.
      Halt paarmal abdrücken...das was am häufigsten kommt, ist es wohl...
      Glatte Flächen können halt verfälschen. Am besten nahe ran und auf den Kies zielen in Aquarien.
      Wasseroberfläche ist halt auch glänzend...ja..muß mal probieren...
      Aber jetzt hat sie mir erstmal Sohnemann gemopst für eine Studiumsprojekt...wupp weg X/
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • *flöööt*

      Schwimmpflanzen mit großem Wurzelwerk für Medakabottiche

      Waum kommste nicht zu den Madakanern ? Gibt 'nen schönen Verein seit ca. knapp einem Jahr. Mit Deinem Wissen kannst nur bereichern. Auch übrigens, Am Samstag gehts nach Stuttgart zur Leistungsschau. Da sind auch Medakas vertreten und ich werde mir von einem Japaner ein paar Eileins mopsen :D

      OK, ich probiere das mal aus mit der Pistole. Ich verwende das Ding ja hin und wieder beim 3D-Drucker. Veilleicht muß man das einfach mal "kalibrieren", sprich sich den Weet , bzw. die Differenz merken. Vielleicht isses ja doch nicht soo schlecht.

      Thomas
    • Hei..vielleicht bin ich am Sonntag in Stuttgard. Werde evt. mitgenommen. Aber erst zur Versteigerung.
      Meinst Du Eier gibts schon vorher?
      Wird sich erst noch weisen, ob es sich lohnt hinzufahren..kannst ja mal Bericht erstatten...

      Die Anzeige kannste rausnehmen...schick mal Adresse ;)
      Ich stell Dir ein Sortiment zusammen...

      Wo find ich diesen Medakatrupp?
      Klar hätte ich da Interesse...
      Nur halt kein Fratzenbuch...sorry, bin da nicht angemeldet...
      Kann nur über Schatzis Account lesen...aber nix machen...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Mowa schrieb:

      Miniteich ist ja etwas romantisch angehaucht und es wird oft bedauert, das man darin keine Goldfische halten kann ...
      Diese Lücke können Medaka schließen.
      Ein 90 Liter Mörtelkübel ist für 6 bildhübsche Medaka ein Traum, wenn man bedenkt, das sie in Japan traditionell seit Jahrhunderten in "Suppenschüsseln" gehalten werden.

      Mowa schrieb:

      Ich habe das Gefühl, wenn man Medaka auf Mörtelkübelfische reduziert, können sie sich in Deutschland nicht etablieren.
      hallo Monika :) ,
      ich kann Deinen Gedankengängen nicht folgen.
      Es ist so ein Wechselbad aus Gutheißen und Nicht-Gutheißen der Mörtelpötte.

      Ich schrieb ja schon mal daß ich voraussichtlich diesen Herbst einen Schrebergarten bekomme.
      Die Großversion (6 x 2 m) für Goldfischhaltung hab ich inzwischen aufgegeben und Moderlieschen sind
      in einem zu niederen Kleinteich auch nicht ideal zum Überwintern.

      D.h., wenn ich doch Fische mit Indoorüberwinterung nehmen würde, dann wären diese Medakas (Reisfische?) vielleicht die bessere Wahl.
      Fressen diese Libellenlarven auch erwachsene Kleinfische ? Oder sind die nur für die Brut gefährlich ?
      Bin hin- und hergerissen zwischen Bioteich, Moderlieschen und hübschen Kleinfischteich, welchen ich dann ?dekorativ? mit einem Netz überspannen würde.
      Welche Maschengröße wäre gut um Raubinsekten fernzuhalten, aber Mücken als Nahrung rein zu lassen ?

      Sind Libellen, Gelbrandkäfer & Co saisonal in der Eiablage oder läuft das über die ganze Saison?

      Mowa schrieb:

      Ich übe ja schon eine Weile mit dem Ding im Fischkeller, an Becken, wo Thermometer drin sind...das geht eigentlich ganz gut.Man muß halt mehrmals abdrücken. Ob ein Becken jetzt 28 oder 32° hat, findet das Ding schon raus.
      Halt paarmal abdrücken...das was am häufigsten kommt, ist es wohl...
      Glatte Flächen können halt verfälschen. Am besten nahe ran und auf den Kies zielen in Aquarien.
      Wasseroberfläche ist halt auch glänzend...ja..muß mal probieren...

      Knickohr schrieb:

      OK, ich probiere das mal aus mit der Pistole. Ich verwende das Ding ja hin und wieder beim 3D-Drucker. Veilleicht muß man das einfach mal "kalibrieren", sprich sich den Weet , bzw. die Differenz merken. Vielleicht isses ja doch nicht soo schlecht.
      :o Was macht ihr da ? im Aquarium rumschießen ?
      Und was hat das mit der Temperatur im Becken zu tun ?
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • KatzenFische schrieb:

      Mowa schrieb:

      Miniteich ist ja etwas romantisch angehaucht und es wird oft bedauert, das man darin keine Goldfische halten kann ...
      Diese Lücke können Medaka schließen.
      Ein 90 Liter Mörtelkübel ist für 6 bildhübsche Medaka ein Traum, wenn man bedenkt, das sie in Japan traditionell seit Jahrhunderten in "Suppenschüsseln" gehalten werden.

      Mowa schrieb:

      Ich habe das Gefühl, wenn man Medaka auf Mörtelkübelfische reduziert, können sie sich in Deutschland nicht etablieren.
      hallo Monika :) ,ich kann Deinen Gedankengängen nicht folgen.
      Es ist so ein Wechselbad aus Gutheißen und Nicht-Gutheißen der Mörtelpötte.

      Ich schrieb ja schon mal daß ich voraussichtlich diesen Herbst einen Schrebergarten bekomme.
      Die Großversion (6 x 2 m) für Goldfischhaltung hab ich inzwischen aufgegeben und Moderlieschen sind
      in einem zu niederen Kleinteich auch nicht ideal zum Überwintern.

      D.h., wenn ich doch Fische mit Indoorüberwinterung nehmen würde, dann wären diese Medakas (Reisfische?) vielleicht die bessere Wahl.
      Fressen diese Libellenlarven auch erwachsene Kleinfische ? Oder sind die nur für die Brut gefährlich ?
      Bin hin- und hergerissen zwischen Bioteich, Moderlieschen und hübschen Kleinfischteich, welchen ich dann ?dekorativ? mit einem Netz überspannen würde.
      Welche Maschengröße wäre gut um Raubinsekten fernzuhalten, aber Mücken als Nahrung rein zu lassen ?

      Sind Libellen, Gelbrandkäfer & Co saisonal in der Eiablage oder läuft das über die ganze Saison?

      Mowa schrieb:

      Ich übe ja schon eine Weile mit dem Ding im Fischkeller, an Becken, wo Thermometer drin sind...das geht eigentlich ganz gut.Man muß halt mehrmals abdrücken. Ob ein Becken jetzt 28 oder 32° hat, findet das Ding schon raus.
      Halt paarmal abdrücken...das was am häufigsten kommt, ist es wohl...
      Glatte Flächen können halt verfälschen. Am besten nahe ran und auf den Kies zielen in Aquarien.
      Wasseroberfläche ist halt auch glänzend...ja..muß mal probieren...

      Knickohr schrieb:

      OK, ich probiere das mal aus mit der Pistole. Ich verwende das Ding ja hin und wieder beim 3D-Drucker. Veilleicht muß man das einfach mal "kalibrieren", sprich sich den Weet , bzw. die Differenz merken. Vielleicht isses ja doch nicht soo schlecht.
      :o Was macht ihr da ? im Aquarium rumschießen ?Und was hat das mit der Temperatur im Becken zu tun ?
      Hei, das hast Du falsch verstanden liebes Katzenfischi...
      Es gibt Mörtelkübel und Mörtelkübel...nämlich die einen, die pur dastehen...einfach nur zweckmäßig und schwarz..und die Medaka drin...Perfekt zur Nachzucht, weil sie dann zwangsläufig in den Laichmopp eiern müssen. Pflanzen kommen meistens nur bei den Jungfischen rein, weil man die Eier sonst schwer findet. Außer man nimmt zb. 3 Muschelblumen und setzt die dann in das Jungfischgefäß um...

      Und dann gibt es die Mörtelkübel, die als Dekoelement liebevoll gestaltet werden..evt. noch verkleidet, hübsch bepflanzt...dekoriert...oder als Teich in Kleinformat mit Wasserfall...Gebirge..blahblahbla...
      Bei Pinterest kann man da wunderschöne betrachten...
      Medakahaltung schließt ja nicht aus, das es nett aussieht...
      Genauso wie es Leute gibt, die in spartanischen Becken erfolgreich züchten und andere halt in Aquascapes.

      Hoffe ich hab das jetzt verständlich ausgedrückt...

      Ich denke mal das die Junglibellen von den Medaka gefressen werden.
      Allerdings hab ich im Frühling mal 80 Kleinlibellen aus meinem Gewächshausmörtelkübel gefangen..
      Einmal suchen...am Abend sitzen die am Rand knapp unter der Wasseroberfläche und warten auf Anfluginsekten.
      Da überlass ich lieber nix dem Zufall =O
      Bei uns gibt es auch Königslibellen...deren Larven sind bis zu 6cm groß und wenn man mal zugesehen hat, wie die Fangmaske aus dem Wasser schnellt und ein Insekt fängt..dann traut man denen nichtmehr...
      Ich nehm grad billige Fliegengaze vom Diskounter für 99ct. Die tuts...Am Rand mach knote ich Kieselsteine rein oder mach sie mit Kabelbindern fest..je nachdem...
      Für Mückenlarven stell ich einen Eimer auf, geb paar Brennesselblätter oder eine Hand voll Rasenschnitt rein...
      In dem Fall war es Unkraut, das noch drin war...bevor es geregnet hat.
      Da können die Biester nicht anders, als reineiern...
      Einfach abschöpfen
      im Becher schlüpfen lassen und verteilen...Es is fies, das es so kalt war die ganze Zeit...gibt einfach nix zu erbeuten...
      Aber übernächste Woche soll es warm werden...dann gehts hoffentlich los :happy:


      Guck..mit sowas schießen wir:
      amazon.de/s?k=Laser+Thermomete…95%C3%91&ref=nb_sb_noss_2
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Mowa schrieb:

      Hei, das hast Du falsch verstanden liebes Katzenfischi...
      Es gibt Mörtelkübel und Mörtelkübel...nämlich die einen, die pur dastehen...einfach nur zweckmäßig und schwarz..und die Medaka drin...Perfekt zur Nachzucht, weil sie dann zwangsläufig in den Laichmopp eiern müssen. Pflanzen kommen meistens nur bei den Jungfischen rein, weil man die Eier sonst schwer findet. Außer man nimmt zb. 3 Muschelblumen und setzt die dann in das Jungfischgefäß um...

      Und dann gibt es die Mörtelkübel, die als Dekoelement liebevoll gestaltet werden..evt. noch verkleidet, hübsch bepflanzt...dekoriert...oder als Teich in Kleinformat mit Wasserfall...Gebirge..blahblahbla...
      Hab ich mir doch fast gedacht:
      Du möchtest den dekorativen Mörtelpott mit Medakas etablieren.
      Werd mich mal über Medakas und ihren Haltungsbedingungenbischen schlau machen.

      Mowa schrieb:

      Ich nehm grad billige Fliegengaze vom Diskounter für 99ct. Die tuts...Am Rand mach knote ich Kieselsteine rein oder mach sie mit Kabelbindern fest..je nachdem...
      Wenn ich das wirklich mit Netz gegen Raubinsekten mache, versuche ich das Netz so zu platzien, daß es aussieht wie vom Fischer zum trocknen aufgehängte Netze.
      Nach dem Motto: Es gibt solche Netze und solche Netze ... . Die, die nur nützen und die, die man dann auch angucken kann.

      Mal sehen wie ich das mit der Maschenweite mache. Soll mit Durchlaß für kleine Insekten eine Selbstfütterungsfunktion ergeben.

      Mowa schrieb:

      Guck..mit sowas schießen wir:
      amazon.de/s?k=Laser+Thermomete…95%C3%91&ref=nb_sb_noss_2
      Aha, ihr schießt ins Wasser :S und die Beute :happy: ist also die Temperaturangabe. 8o
      Gute Lösung für Designbecken wo jdeder falsche Gegenstand optisch stört. :thumbup:
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Neu

      Hei, nee, drinnen noch nicht.
      Hab diesjahr eine im Mörtelkübel.
      Problem ist, das Seerosen Starkzehrer sind.
      Das möchten wir im Aquarium eigentlich nicht.
      Was aber mal interessant wäre, wäre quasi ein Walstadtaquarium mit Seerose oder Lotus, der mit Substralkegeln gedüngt wird.
      Draußen hab ich die Erfahrung gemacht, das die Substralkegel Tieren nix tun.
      In meinem Lotuspott, der wirklich ziemlich gedüngt war...
      6 Kegel auf 20 Liter...
      hab ich kleine Vietnamesische Kardinalsfische aufgezogen.
      Das Ding war auch eine Moina und Cyclopsschleuder...was ich da rausgeholt hab =O
      Gepflanzt wurde der im April, mit Fischen besetzt hab ich ungefähr Ende Juni. Vorher war es für Vietnamesische zu kalt.

      Habe vor 2 Wochen noch 2 Zwergseerosen bekommen
      Eine Nymphaea pygmaea ´Helvola´ und eine
      Nymphea Rubra.
      Sind beide noch nicht eingepflanzt.
      Ohh, die haben Algen mitgebracht..ich hasse es...
      Versuche im Mom so viele Algen wie möglich zu entfernen...
      Paar Tage später sind sie wieder da X/ ...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!