GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Die Bienenstöcke

    • Die Bienenstöcke

      Nun also auch mein Bällchenparadies.
      Es kann ja nicht angehen, dass ich keinen Platz hätte, um regelmäßig über meine Bienenstöcke, äähh Wasserkästen zu berichten. Das muss (s)ich ändern! Hier nun also, werte Damen und Herren, liebe Shrimps und Shrimpsinnen, ein Ort zu lesen und schauen, schauense öfter mal rein, wir ham geheizt! :huhu:
      Beste Grüße, Biene
    • Geheizt ist auch klimatisiert - frag Tommy! :S

      Heute war Großputz im 28er Blau in der Küche angesagt. Es steht jetzt seit, nun ja, 2015 oder so unverändert, und unter der Lava hatte sich wahrscheinlich viel Mulm angesammelt. Aus 3 kleinen Anubiaspflänzchen war ein riesiger Klump geworden, der einmal von links nach rechts ging, durchgehendes Stückwerk, für Antares natürlich paradiesisch zum durchwurschteln, für mich doof zum saubermachen. Also: raus das Zeug!

      Noch schnell ein Vorher-Bild gemacht:







      Antares hat wohl schon geahnt dass ihm Böses droht. Aber ich finde seine Grumpyschnute total niedlich.




      Tja, dann gings los. Ihr wisst, wie gut Anubien wurzeln, v.a. in Lava? Ja, genau so... X(
      Die Wasserstandsmeldung auf halbem Wege lässt sich nur mit einem Wort beschreiben: braun.




      Mulm absaugen macht sich natürlich auch total prima, wenn Dutzende Shrimps dazwischen rumwuseln, und eine Mutti ein paar Tage vorher ihre Flusen ausgepackt hat. Ja, in der Wahl des schlechtesten Zeitpunktes bin ich unglaublich gut.

      Aber irgendwann war auch das geschafft, ein paar Lavasteine zogen wieder ein, die Anubien wurden auseinander gerupft, die Wurzeln beschnitten, die Pflanzen neu drapiert... und nun könnte man fast sagen, es sieht wieder aus wie ein Aquarium, oder?




      Der Einzige, der von der Aktion absolut nicht begeistert ist und nun sein Schmoll-Diplom ablegt, ist natürlich Antares. He's not amused, no Sir... :cursing:




      Nun kann ich meine Urlaubswoche noch angemessen nutzen und mich tagelang vor die Eimer mit dem Dreckwasser stellen, mit Kescher und Taschenlampe bewaffnet: Shrimps fangen. Ich freu mich schon... =O
      Beste Grüße, Biene
    • Jillian schrieb:

      Antares hat wohl schon geahnt dass ihm Böses droht. Aber ich finde seine Grumpyschnute total niedlich.
      In der Betta-Ecke (Schnupp) lag es mir schon auf der Zunge.
      Irgendwie erinnern die Betta-kerls mich an "Grumpycat". :(
      Und dieser Smilie :( auch. 8o

      (Übrigens ist original "Grumpycat" :( , der Sealpoint, verstorben.
      Es gibt einen Nachfolgeranwärter, ein Creme Bicolor.
      Der sieht noch verschrobener 8| aus, aber nicht mehr so niedlich.)
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Im AQ nebenan wohnt mein Obstsalat: Clementinen und Orangen. Ein paar alte Tangerines teilen sich hier den Platz mit Orange Sakuras. Angefangen habe ich mit 20 Tieren, die sich inzwischen wunderbar vermehren. Die ersten Jungtiere sind fast adult. Was ich besonders schön finde ist, dass die Mutterschiffe kleine rote Flecken haben, in Richtung Crazy Orange Sakura gehen, wie ich sie schon bei Moni gesehen habe. Und natürlich der Rückenstrich, wer mich kennt weiß dass ich breite Rückenstriche bei Neos liebe. <3

      Nur mit dem Fotografieren ist das so ne Sache. Orange ist definitiv nicht die Lieblingsfarbe meiner Kamera.
      Beste Grüße, Biene
    • Hallo Biene.

      Jillian schrieb:

      Geheizt ist auch klimatisiert - frag Tommy!
      Jeppso ist es...Klima bedeutet ja nicht automatisch kalt...es gibt ja auch warmes Klima.
      Und dafon mal abgesehen ist es bei "künstlichen" Klima ähnlich wie bei einer Wirkung...jede Wirkung hat ne Nebenwirkung ...also um den Kühlschrank kalz zu bekommen muss ich erst Wärme erzeugen....

      Jillian schrieb:

      Heute hat er sich schon wieder ausreichend vom Schock erholt
      Ja,mit Erholung von Schocks kennt er sich ja bestens aus...ich weiß noch wie er aussah als er sich selber trocken gelegt hat...

      LG Tommy
      LG Tommy
    • Halb spontan und halb geplant, nicht schön, sondern zweckmäßig. Für mich olle Schneckentante musste es unbedingt noch ein Pöttchen mehr sein, in dem ich künftig raubschneckige Helenen beherbegen möchte.



      Bis auf Licht wird es techniklos sein, ein Versuch ist es wert. Algen dürfen hier wachsen.
      Ab sofort für neue Bewohner bezugsbereit! Falls jemand Helenchen übrig hat... :/
      Beste Grüße, Biene
    • Hallo Biene,
      es wird nicht ganz einfach sein die Helenen techniklos zu halten.
      Sie fühlen sich definitv wohler wenn das Wasser eine leichte Strömung hat und etwas temperiert 25°C -30 °C ist.
      Mal abgesehen davon, wenn abgetötete Futterreste ( andere Schnecken ) im Becken vor sich hin gammeln, hast Du eine große Wasserbelastung durch Bakterien.
      Gruß Conni