GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Meine kleine Welt

    • Meine kleine Welt

      Hallo zusammen,

      Mein name ist Robin ich bin 29 Jahre alt und komme aus dem schönen Siegerland.
      Ich bin noch recht neu und unerfahren in der Aquaristik mich hat das Fieber aber total gepackt.
      Bis jetzt hab ich nur ein 20 Liter Becken stehen das zweite ist schon in Planung und wird in einer Woche gestartet.
      In Zukunft sehe ich mich aber mit 4 Becken :)
      Ich finde es immer sehr schön die Aquarien und Tiere anderer zu sehen deswegen habe ich mich entschlossen auch meine Unterwasserwelt mit euch zu teilen.
      ich möchte noch sagen, dass es mir öfters schwerfällt texte schön zu verfassen und die Rechtschreibung lässt auch manchmal zu wünschen übrig. Ich bitte dies zu berücksichtigen.





      Mein Aquarium läuft jetzt seit ca. 16 Monaten. Angefangen hat es mit 15 Bloody Mary die kleinen haben sich sehr schön gemacht und zurzeit sind es 60 Stück.
      Vor 3 Monaten spielte ich mit dem Gedanken etwas mehr Farbe in das Becken zu bringen und habe mich dann mit viel Zweifel entschlossen ..
      Da wir hier sehr gutes weiches Leitungswasser haben entschied ich mich dazu 13 Red bee garnelen einzusetzen.
      Die Bees Karmen von einem Züchter der sie in Osmosewasser hielt, die Werte passten aber sehr gut.
      Anfangs lief es leider nicht so gut der Bee Stamm hat sich sehr schnell halbiert und nach einigen Wochen sind weitere 3 Stück gestorben.
      Eigentlich spricht ja alles dagegen sie erfolgreich zu halten, Leitungswasser kein soil und ein Becken das sie sich teilen müssen.
      Mittlerweile sind es nur noch 5 Stück die mich aber hoffen lassen, sie scheinen sehr munter zu sein und eine trägt jetzt seit 3 Wochen Eier also sollte es die Tage nachwuchs geben.
      Wird vielleicht ganz interessant wie sich das ganze noch entwickelt.

      Ich freu mich schon auf mein neues Becken :) bis dahin wünsch ich euch alles gute...

      Lg Robin
    • hallo Robin :) ,

      herzlich willkommen mit Deinen Wirbellosen, hier
      bei den vielen Wirbellotsen mit ihren noch viel mehr Wirbellosen.

      Eine hübsche Spielwiese mit Bäumen und Büschen haben Deine Bloody<marys.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Schön gegärtnert :) der Baum und die Büsche gefällt mir auch.

      Allerdings wird das auf Dauer mit den Red Bees so nichts, denke ich. Wie gut haben die Werte denn überhaupt "gepasst"? Die Bees mögen ihr Wasser anders als deine Bloody Marys, weicher.

      Ich hab vor vielen Jahren aus Unwissenheit Sakuras mit Bees gemischt mit dem Gedanken "beides so schön rot, was cool aussieht auf dem schwarzen Boden und den saftigen grünen Pflanzen."... ich ging also eher nach Optik :) es hat nicht lange gedauert und innerhalb weniger Monate war es das mit den Bees. Mit Osmose-Wasser und leichtem Aufhärten klappt alles sehr viel einfacher und den Garnelen geht's dann sichtlich besser (ständig am Vermehren, kompletter Nachwuchs kommt durch).

      Da du eh zusätzliche Becken planst, würde sich das ja anbieten ein Becken nur für die Bees zu machen, ist ja auch ne Kostenfrage ständig neue Red Bees nachkaufen zu müssen, wenn sie wegsterben :D
      Schöne Grüße
      Mavvy
    • mavvy schrieb:

      Allerdings wird das auf Dauer mit den Red Bees so nichts, denke ich. Wie gut haben die Werte denn überhaupt "gepasst"? Die Bees mögen ihr Wasser anders als deine Bloody Marys, weicher.
      Danke.. deine becken finde ich auch klasse, schöne moose es muss nicht immer viel schnickschnack sein
      und so tolle Tiere da wird man schnell neidisch :)

      Also aus der Leitung kommt es mit GH 4 und KH 1. Ich härte das wasser ein wenig auf im becken hab ich immer Gh7 Kh2 Ph 6,8
      Eigentlich sagt man doch immer wenn den Bees was nicht passt vermehren sie sich erst gar nicht. und da die restlichen 5 schon 3 monate darin leben und sich gepaart haben sollte doch etwas Hoffnug bestehen.

      Ja ich bin auch schon am überlegen ob ich sie nicht in das neue Becken einziehen lasse damit sie ihren platz haben...

      Lg Robin
    • Hallo Robin,
      willkommen im Forum :)
      Du kannst es versuchen, mit den Bees weiter zusammen mit den Bloody Marys. Aber weitaus mehr Aussicht auf einen großen, sich vermehrenden Trupp hast du, wenn du ihnen die Bedingungen noch etwas anpasst. Bei deinen Wasserwerten bietet sich an, einfach ein Soil-Becken aufzusetzen und dein Leitungswasser zu verwenden. Der Soil wird sich nicht schnell verbrauchen. Wenn die GH dann zu gering ist, kannst du etwas GH plus Salz dazunehmen, damit hebst du nur die GH, nicht die KH. Und die Garnelen bekommen keine Häutungsprobleme.
      Viele Grüße von Stefanie
    • Neu

      Hey zusammen,

      Es hat leider nicht so gut wie erhofft funktioniert mit den Bees im Bloody Becken, die kleinen sind alle geschlüpft, aber am zweiten Tag war keine mehr zu sehen und es sind zwei weitere von den großen gestorben. Vielleicht hat es auch am zu warmen Wasser gelegen ich hatte nach ein paar kühlen tagen vergessen den Ventilator wider einzuschalten....

      Ich habe vor zwei Tagen endlich mein neues Becken eingerichtet und werde es dort nochmal mit Bees versuchen.
      Obwohl ich schon zwei packen Kies hier hatte hab ich mich dann doch wegen der Empfehlung für Soil entschieden.
      Ich habe einige stängelpflanzen im becken und bin mir sehr unsicher, ob ich die überhaupt richtig gepflanzt habe und es nicht zu dicht aneinander ist.
      Ich bräuchte dringend mal eure meinung dazu.


      Alternanthera sp."Rosanervig"
      In Vitro Alternanthera reineckii 'Mini'
      Ludwigia palustris

      Aus der In Vitro Alternanthera reineckii 'Mini' hab ich einfach vier Portionen gemacht und diese im Becken eingesetzt.
      Geht das so in Ordnung oder muss ich bei der Mini nur einzelne Stängel mit Abstand setzen?

      Bei der Großen Alternanthera sp."Rosanervig" hab ich einzelne Stängel gepflanzt 4 auf ein Fleck mit nicht wirklich viel Abstand
      2 Stängel sind genau nebeneinander und die anderen 2 haben so 1-2 cm Abstand.
      Was Haltet ihr davon ist das zu dicht?

      Und die Ludwigia palustris hab ich einfach komplett eingepflanzt die Stängel sind ja auch so dünn da weiß ich gar nicht wie ich es anders hätte machen sollen
      Kann ich das so lassen?

      Tut mir leid für die blöden fragen, aber ich hatte noch nie Stängelpflanzen. Ich hoffe, ich kann das halbwegs so lassen und muss jetzt nicht nochmal, wo Wasser im Becken ist neu umsetzen. Ist gar nicht so einfach mit dem soil :/

      Vielen lieben Dank.
      Gruß Robin

    • Neu

      Hei, das tut mir leid, das die KLeinen es nicht geschafft haben ?(
      Neuer Versuch, neues Glück.
      Die einfachsten Pflanzen hast Du Dir nicht gerade ausgesucht. Aber egal..ich weiß nicht, ob sie mit Soil vielleicht einfacher gehen? Man wird sehen...

      Der Budda...ist der aus Kunststoff? Sowas mögen Garnelen bisweilen garnicht...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!