GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Servus

    • Hallo allerseits.
      Habe mich nun gerade hier registriert weil ich im www nur widersprüchliches finde, aber dazu später mehr.

      Ich bin noch recht neu im Bereich der Aquaristik und habe noch nicht viel Erfahrung.
      Mein Mann hat ein „gemischtes“ Becken mit Mollys, Zebrabärblingen, Dornaugen, Amano Garnelen und Rennschnecken.
      Ich bin von dem Amanos soooo angetan und deshalb habe ich mir ein Nanobecken mit 37L zugelegt. Ist seit 2 Tagen fertig eingerichtet und am einlaufen. :happy: Ich möchte einige Garnelen und Rennschnecken darin halten.

      Also macht euch auf ein paar Fragen gefasst... ;)
      Grüße aus Unterfranken
      devilbuddy
      Grüße Nicole

      Der Teufel steckt im Detail
    • hallo @devilbuddy :) ,

      herzlich willkommen mit Deinen Fischen und Wirbellosen
      hier bei den vielen Wirbellotsen mit ihren noch viel mehr Wirbellosen,

      Ich glaube in 37 Liter fühlen sich Amanos nicht wohl.
      Auch in 60 Liter so lala.
      Die wollen auch mal richtig rumschwimmen.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Huhu :huhu:
      Jo, für Amanos etwas knapp...aber es gibt doch noch sooo viele schöne andere Garnelen, zb. Neocaridina in Gelb, Orange, Rot, Blau, Grün...da ist doch sicher was schönes für Dich dabei :S
      Da macht es auch nix, wenn 50 kleine Farbtupfer darin rumwuseln.
      Und wenn Du keine Farbe magst, kannst Du auch Neocaridina Nominat, also die Wildform halten, oder Whitepearl
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo Nicole,
      willkommen in der community, und viel Spaß mit deinem neuen Hobby.
      Ich stimme den anderen zu - 37 Liter ist zu klein für Amanogarnelen. Das sind wirklich mal Garnelen, die schwimmen wollen, und die Weibchen werden auch richtig große Brummer.
      Nimm lieber richtige Zwerggarnelen, am besten Neocaridina davidii, das sind dankbare Krabbler, die es in ganz vielen schönen Farben gibt.
      Viele Grüße von Stefanie
    • Hei, blaue Tiger sind sehr heikel. Blue Dream sind auch nicht viel anders und total dankbare Bewohner, so wie Redfire und Whitepearl...
      Aber nicht alle auf einmal...die kreuzen sich und dann gibts braunen Mischmasch.
      Ok, man kann das auch mit Absicht machen und sich über einige beonders schöne Mischungen freuen...aber normal sind die jede für sich schon sehr schön und bleiben das dann auch...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hi.
      Hast du dich schon einmal mit dem Thema Wasserwerten befasst?
      Die drei Arten von deinem ursprünglichen Plan passen da nicht wirklich zusammen.

      Außerdem zeigt die Erfahrung, das sich vor allem in einem so kleinen Becken meistens nur eine Art auf Dauer halten kann und die anderen sterben aus verschiedenen Gründen nach und nach aus...

      Viel Spaß mit deinem Becken, aber wie Monika schon an anderer Stelle meinte, hab Geduld, mach einen Schritt nach dem anderen und überforder dich selbst und dein Becken nicht.

      MfG
      Lisa
    • Hallo Lisa, danke für Deine Antwort.

      Ich hatte wegen dem Garnelen Besatz mit dem Inhaber eines online Garnelen Shops gemailt und ihm genau gesagt was ich vor habe, wie groß mein Becken ist etc. Er hat geschrieben das es sich gut anhört und alles zusammen passt.... Muss ich diesen Shop unter “hauptsache verkaufen” einordnen??

      LG Nicole
      Grüße Nicole

      Der Teufel steckt im Detail
    • Hallo Nicole.
      In dem Fall wirst du wahrscheinlich davon ausgehn müssen. Man muss halt viele Garnelen verkaufen, damit man davon leben kann.
      Ehrlichere Antworten wirst du hier im Forum bekommen, hier muss keiner seine Brötchen damit verdienen.
      Nur stell dich darauf ein, auch mal unterschiedliche Aussagen zu hören. 'Es gibt in der 'Aquaristik fast nirgends DIE richtige Antwort, sondern meist viele Möglichkeiten. Hör sie dir an, denk sie für dich durch, und such dir die für dich passende Lösung raus.
      Schönen Abend noch.
      Lisa
    • Hei, ich hab auch schon viele Jahre Deepblue Tiger..ich kann Dir nur sagen, tu´s nicht, als Starter schon gleich garnicht.
      Die sind sauteuer und sau zickig...Die haben mich auch schon oft genarrt...
      Wenn Du eine hohe Frustrationsschwelle hast, dann nur zu...

      Vorher solltest Du Dich über das Thema Fremde Bakterien bei unterschiedlicher Herkunft von Garnelen schlau machen.
      Das ist wie wenn Du nach Papua Neuginea fährst und die Ureinwohner dort mit einem banalen Schnupfen ansteckst...
      Den überleben die nicht...

      Und wie schon erwähnt, die stärkere Population setzt sich durch und das sind normalerweise nicht die Deepbluetiger...
      Zu dem Thema hab ich schon mehr als einen taufrischen Tigerfan kotzen sehen...
      Die Königsblauen Hoheiten möchten gerne das Du solange sie hast, Dich ständig vor ihnen verneigst, ihnen täglich hinterherräumst und ihnen jeden Wunsch von den Augen abliest. Das kann teilweise ganzschön anstrengend werden.
      Und wenn Du das nicht tust, sind sie "Not amused" und machen sich klamheimlich vom Acker...

      Nimm einfach mal Blue Dream, freu Dich drüber und wenn Du in 5 Jahren ein neues Becken aufstellst, reden wir nochmal darüber...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Mowa schrieb:

      Vorher solltest Du Dich über das Thema Fremde Bakterien bei unterschiedlicher Herkunft von Garnelen schlau machen.





      Und wie schon erwähnt, die stärkere Population setzt sich durch und das sind normalerweise nicht die Deepbluetiger...
      [...]Nimm einfach mal Blue Dream
      Wenn ich alle Garnelen beim selben Züchter/Shop kaufe habe ich doch kein Problem mit verschiedenen Bakterien oder?

      Und wenn ich nur Neocaridina nehme, ist das ja nur eine Art in unterschiedlichen Farben und es sind alle “gleich stark”?
      Grüße Nicole

      Der Teufel steckt im Detail
    • devilbuddy schrieb:

      Mowa schrieb:

      Vorher solltest Du Dich über das Thema Fremde Bakterien bei unterschiedlicher Herkunft von Garnelen schlau machen.





      Und wie schon erwähnt, die stärkere Population setzt sich durch und das sind normalerweise nicht die Deepbluetiger...
      [...]Nimm einfach mal Blue Dream
      Wenn ich alle Garnelen beim selben Züchter/Shop kaufe habe ich doch kein Problem mit verschiedenen Bakterien oder?
      Und wenn ich nur Neocaridina nehme, ist das ja nur eine Art in unterschiedlichen Farben und es sind alle “gleich stark”?
      Hei, kommt drauf an, wie lange sie schon bei ihm sind. Sind es Neuankömmlinge aus Asien, von verschiedenen Züchtern dort, biste genausoweit, wie mit Neos von verschiedenen Shops oder Privatleuten. Außerdem bringen die gerne mal Kiemenwürmer und sonstwas mit...

      Ich finde es gut, das wir hier rührige Importeure haben..sonst gäb es ja nie was neues..aber als Starter würde ich lieber auf bewährte deutsche Nachzuchten zurückgreifen, um zu üben...

      Das die gleich stark sind, muß nicht unbedingt sein. Kommt drauf an, was sie vorher erlebt haben, wie alt sie sind und einiges mehr. Außerdem kreuzen sie sich. Die meisten werden dann unscheinbar braun..ab und zu kommt was nettes raus..wie meine Caputchinogarnele oder die Tequilla sunrise im Restebecken. Beides konnte sich leider nicht etablieren...um sowas zu festigen, brauchts viele Generationen und mehrere Tiere mit der gleichen Farbe...
      Wenn Dir das alles wurscht is, kannst Du sie zusammensetzen.
      Manchmal klappts ja, aber meistens hört man ehr vom Misserfolg...dann bleibt kein Auge trocken.
      Man muß ja nicht am Anfang mehrere Portionen Garnelen in die ewigen Algengründe schicken...
      Besser 2 Becken aufstellen und sich über die verschiedenen Farben freuen...das sieht auch sehr schön aus..oder gleich ein Triptichon aus 3 gleichen Becken nebeneinander...zb. 3x 60 Litercube oder 3x 25 Liter
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!