GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Trotz Soil steigt der pH Wert stark an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hei..naja..halt mal einen Schlauch in 12 Literbecken sssssssst Becken leer 8o
      Und der Dreck ist immernoch drin... ;(
      Ich lass nicht das Wasser übern Bodenfilter reinlaufen, sondern steck den Schlauch da von oben rein und sauge das staubfeine Zeugs unter dem Bodenfilter raus. Dabei zieht es noch etwas "Schmutz" durch den Akadama.
      Das ist eine Schlammbrühe erster Güte 8| Es geht aber nie alles auf einmal raus. Da bleibt immer noch genug drin.

      Akadama ist sehr dominant, der hat das Wasser in kürzester Zeit wieder so, wie das vorher war. Manchmal zu meinem Leidwesen...
      Und das gute Bienenwasser mit Regenwasser und Bienensalz schadet auch nicht.
      Also bei denen macht es echt nix...
      Die sind aber auch schon sehr lange bei mir. Mal gucken, wie lange...8 Jahre
      Und die Pintos so 6 Jahre
      Das mit dem Akadama funzt aber nicht immer...die SCR wurden 1:1 genauso aufgesetzt wie die Pintos..das wollte nie laufen...da steckt man nicht drin...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Neu

      Ja, das mag ich auch sehr gerne..im Mom schwimmt eine 3cm dicke Ricciaschicht obenauf..irgendwie hab ich die mal da reingeschafft. Jetzt lass ich sie noch in Ruhe, weil sie aktuell nicht mehr als 15 Grad haben. Winterruhe.
      Wenns etwas wärmer wird, wird gemulmt, Im Bodenfilter abgesaugt, die Ricciamatte mit Steinchen beschwert und das Bäumchen gestutzt. Dann is es wieder fein.
      Im Winter muß ich in dem Regal die Finger stillhalten. Hektik bei den Temperaturen könnte für die Garnelen tödlich sein.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Neu

      Mowa schrieb:

      Ja, das mag ich auch sehr gerne..im Mom schwimmt eine 3cm dicke Ricciaschicht obenauf.
      Im Winter muß ich in dem Regal die Finger stillhalten. Hektik bei den Temperaturen könnte für die Garnelen tödlich sein.
      VG Monika

      Ja Schwimmpflanzen finde ich super, ich habe gehört, dass sie viele Schadstoffe im Wasser direkt aufsaugen.

      Wie gut, dass meine Wohnzimmerbienchen keine Kellertemperaturen kennen :)
    • Neu

      Moin,

      KatzenFische schrieb:

      Ich glaube, Tiere mit leichter Winterruhe leben länger, wweil ja dann der Kreislauf auch etwas zur Ruhe kommt (Energiesparmodus).
      Ich denke, dass ein gewisser Jahreszeitenrhythmus, sowie auch Tag-Nacht-Rhythmus für die meisten Lebewesen ganz gut ist. Das hat man ja fast überall in der Natur.
      Ich habe in allen Becken (außer bei den Kardinälen) 1-3 Grad Tag/Nacht-Schwankungen drin. Und im Sommer wird es logischerweise auch mal bissl wärmer.
      Im groben ist es bei den Bienen im Winter mit ca. 19 Grad nachts am kältesten und im Sommer können es auch mal 28 Grad werden.

      Grüße
      Stefan