GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Juwel Bioflow zu moving bed umrüsten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Juwel Bioflow zu moving bed umrüsten

      Hallo zusammen,

      was haltet ihr von der Idee, in den Bioflow Innenfilter über die Trennplatte einen luftschlauch in den unteren Bereich des filters zu legen und damit Siporax, das sich locker im entsprechenden Juwel Körbchen befindet in Bewegung zu halten.

      Die Luft würde dann auch die darüberliegenden Filterschwämme durchströmen, hätte das einen positiven oder negativen Effekt auf die Filterleistung?

      Würde das Sinn machen bzw. überhaupt was bringen in Bezug auf effektivere Filterung?

      Meinungen und Kritik ausdrücklich erwünscht :thumbup:

      Danke und viele Grüße
    • Hallo Morghulis,

      ich habe in meinem Juwel Bioflow M das normale Siporax 15 mm im untersten Korb im Platiknetz der Lieferung. Darüber habe ich die Filterschämme im zweiten Korb mit zwei zugeschnitten feinen Filtern aus großen Filtermatten als Garnelenschutz.

      Ich bin mit der Filterleistung in dieser Kombination sehr zufrieden. Ich habe aktuell aber keinen Überbesatz im Becken. Und diesen auch nicht geplant. Da passe ich auf, den Tieren zuliebe.

      Es gibt mehrer Bioflows. Darum beschränkt sich meine Analyse auf mein Modell M. Mich würden andere Meinungen hierzu aber auch sehr interessieren.

      In meinem Bioflow M schließt die einschiebbare Rückwand die Filterkammer komplett ab, bis auf die beiden Auslässe für die Pumpe die zusammengeführt werden.

      Für eine Belüftung müsstest Du die Rückwand anbohren. Die Schlauchführung könnte dann im Heizungsbereich geführt werden. Ist das sinnvoll?

      Ich zweifle aber ab der Kraft der Lüftung. Ich glaube die Gesamtmenge an Siporax ist zu schwer. Zudem, wenn die Menge optimal genutzt wird, ist die Bewegungsfreiheit im Filter sicherlich eingeschränkt.

      Ob der zusätzliche Sauerstoff ausreicht den Aufwand zu rechtfertigen, kann ich nicht bewerten. Ebensowenig, ob es nicht besser ist, lieber mehr Siporax rein zu tun. Das würde mir aber aus dem Bauch raus besser gefallen, da ich dann in Summe eine größere Oberfläche für die Filterbakterien habe.

      Ich habe zudem den Oxyplus Diffusor im Einsatz. Dieser versorgt, ohne Mehrkosten an Strom, das Becken mit zusätzlichem Sauerstoff. Man sieht richtig, wie sich die Sauerstoffblasen im Wasser auflösen. Hiervon verspreche ich mir einen höheren Sauerstoffgehalt im Wasser und dadurch auch im Filter. Ich kann es aber nicht nachmessen.

      Beste Grüße

      Marc
    • Hei, wenn müsstest Du Helix nehmen.
      Im Bioflow kann ich mir nicht vorstellen, das es funktioniert.
      Die Helix würden sich verkeilen, weil der eckig ist.
      Man kann aber aus anderen, runden Gefäßen eine Moving Bed Filter bauen, oder ihn evt. über Bypass aus dem Filterauslass betreiben.

      Dazu kommt aber auch die Frage, ob das Sinn macht?
      Hast Du mal ein Foto vom Becken?
      Ist es stark überbesetzt?
      Möchest Du Pflanzen halten?
      Weil Pflanzen mögen lieber "unterfiltert" Da sonst Nährstoffe ausfallen können.

      Movingbedfilter werden normal bei überbesetzten Becken oder großen Dreckspatzen verwendet. Zb. Goldfischen und Koi

      Googel mal Helix oder Moving Bed Filter bei Youtube. Vielleicht findest Du da was...
      ES waren zb. mal Videos im Umlauf, mit Schampooflaschen, Colaflaschen oder Rocherbox
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo Monika,

      überbesetzt ist das Becken nicht, reichlich bepflanzt. Bild von Becken und geplanter Besatz ist im Krebsforum zu finden.

      Der Bioflow ist aktuell immer extrem schnell zu, weil für die Krebse viel sich auflösendes Laub im Becken ist, das belastet zwar das wasser nicht starkt aber der Garnelen-sicher gemachte Bioflow hat die schwäche dass er in weniger als einer woche anfängt luft zu saugen weil der obere filterschwamm dicht wird und ich eigentlich nicht die ganze Zeit am Filter rumhantieren möchte, ist ja auch für den filter nicht gut...

      Als gegenmaßnhme werde ich jetzt eine 45ppi Filtermatte als HMF for den Innenfilter setzen. Die Pumpe wälzt das becken ca 3 mal pro stunde um, das passt also gut. Kleines loch in die Matte für den filterauslauf.

      Dadurch kann ich den garnelenschutz vom bioflow selbst entfernen dann wird die standzeit hoffentlich länger. in diesem zusammenhang waren gedankenspiele mit dem moving bed da, weil ich davon gelesen hab und das konzept interessant finde.

      Ich hatte auch schon die Idee ein filterbecken zu installieren, aber mit überlauf ect. ist mir das alles zu unsicher, also bleib ich beim innenfilter.
      Im Filterbecken hätte ich experimentiert mit einem moving bed ala filtermaterial in einer "trommel" fast wie ein geschlossenes hamsterrad, das dann durch einen luftheber in bewegung gebracht wird :D
      Aber verworfen...

      Besatz:
      Zwei Cherax Krebse (werden evtl 3 + Nachwuchs, der dann abgegeben wird)
      10 amanos
      ein kleiner Schwarm ich glaub 12 keilfleck bärblinge
      quadrillionen neocaridinas, die vermehren sich exponentiell :P aber ich sortiere diese halt auch nicht aus. Bilded sich da irgendwann ein natürliches gleichgewicht, oder vermehren sich die slang bis das becken wegen der biomasse kippt?
      5 Panda-Panzerwelse
      2 siamnesische saugschmerlen
      3 neons

      Planbesatz wenn ich für einige fische ein schönes zuhause finde:
      die garnelen und krebse bleiben
      der schwarm keilflecks bleibt
      + eine kleine gruppe 5-8 tiere kleine regenbogenfische, die diamant-regenbogenfische gehen laut beschreibung nicht aktiv auf garnelenjagd.
      ende

      Das sollte besatztechnisch für die Beckengröße denke ich nicht zuviel sein oder?

      Danke und viele Grüße
    • Hei, schönes Becken.
      Ich hab im 240er auch einen Juwel Innenfilter der alten Garde.
      Ich hab das weiße Flies, das oben rein muß, gegen 3 dünne Matten ersetzt.
      Eine dicke, eine Mittlere und eine Dünne.
      die kann ich jederzeit rausnehmen und auswaschen. Da bleibt auch ein haufen drin hängen.
      Ich nehm den Eimer und Schlauch und saug erstmal die oberste Matte, samst Garnelen ab in den Eimer.
      Sonst geraten die beim Zusammenbauen zwischen die Matten.
      Dann nehm ich die 3 Matten raus, drück sie in dem Wasser durch und leg sie wieder rein.
      Dass siebe ich dann mit einem Nylonsieb ab.
      Einen HMF möchte ich nicht außenrum bauen.
      Der frisst den Mulm und Blätterreste ja nicht auf..sondern lagert sie nur.
      Ihn sauber zu machen, ist aufwendiger, als ab und zu aus dem Filter oben den Dreck abzusaugen und mal schnell die Vorfiltermatten durchzudrücken...
      Ich hab auch Becken mit HMF und die mit den Welsen und Panzerwelsen sind auch sehr schnell zu.
      Da wäre ich froh um einen Filter, wo ich mal eben eine Matte schnell rausnehmen kann, um sie durchzuspülen.
      Beim HMF muß ich immer alles zerlegen...Deckel runter, HMF ausbauen, durchspülen, alles zurück...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Ich hab jetzt den HMF installiert.
      Matte kam ca. zeitgleich mit deinem Post :)

      Mal schauen ob ich mich optisch dran gewöhnen kann.

      Das Wasser wird langsam wieder frei von umliegenden wurzelteilen....

      Nachdem es "nur" eine gerade Matte in einem acrylglas-klemmrahmen ist und alles andere gleich geblieben ist ausser den garnelensicherungen im Filter die jetzt raus sind wär's ein leichtes alles wieder zu entfernen wenn nicht so hinhaut wie geplant.

      In dem kleinen Schwimmbecken das aufgrund der unterbreite entstanden ist darf die Wasserpest als krebsfutter wachsen und es wär ne gute schneckenzucht :)

      Mal schauen.

      Viele Grüße
    • Hallo Thomas?,

      da werde ich jetzt richtig neidisch. Sieht toll aus und die Abtrennung ist eine gute Idee.

      Bei mir würde die Wurzel voll im Weg liegen und kann auch leider nicht mehr verschoben werden, da der Rest zugewachsen ist. Wenn ich das mal eher gewusst hätte. X/

      Darf ich Dich darum bitten, mal in ein paar Wochen und Monaten ein update mit Deinen Erfahrungen zu geben?

      Beste Grüße

      Marc
    • Hallo KatzenFische,

      vielen Dank für den Hinweis. Das Problem ist, dass der Juwel Bioflow schon (schön?) ab Werk fest eingeklebt ist. Das hat seine Vor- aber auch Nachteile. Und Du bekommst das Teil nicht mehr „schön“ raus.

      Schön finde ich an der Lösung von Morghulis, dass der original Bioflow kleben bleibt, die Filterung verstärkt und der Mattenfilter davor sitzt. Und diese kleine Abtrennung zur Zucht von Pflanzen, Schnecken etc. die dabei entsteht, hat auch seinen Charme. Zusammen mit dem bessere Garnelenschutz wäre es ein Umbau wert. Aber meine Wurzel. Schön schräg reingelegt.

      Die Frage ist jetzt, ob die Filterleistung langfristig so stärker ist oder schwächer, da der Filtereinlauf oben zu ist. Da interessiert mich das Update.

      Ein schönes langes Wochenende.

      Beste Grüße

      Marc
    • Ich habe Acryglasreste zum verwerten im Schuppen gefunden.

      1 Matte 5 € plus Versand in der Bucht und 10 Kabelbinder...

      Nix geklebt alles geklemmt keine Schienen etc. Das hätt ich bei Eckvariante so nicht hinbekommen.

      Und nen HMF shop Geld in die Hand drücken... da macht mir selber Basteln mehr Spass.

      Aber ja. Optisch macht ein Eck HMF mehr her :)

      Viele Grüße
    • Das erste Fazit nach eineinhalb Wochen:

      Die Garnelen lieben die Filtermatte und hängen fleissig dran.

      Der Filter läuft bisher komplett ohne Leistungsverlust, das hatte ich seit ich das Aquarium hatte noch nie innerhalb von einer Woche.

      Die Filterung von Schwebeteilchen ist schlechter geworden, das habe ich aber erwartet. durch die große Fläche ist die Anströmgeschwindigkeit einfach viel geringer und die Strömung der Pumpe lässt die Teilchen mehr zirkulieren als dass diese eingesaugt werden. vielleicht muss ich mal einen kleinen Schnellfilter ein paar Stunden laufen lassen. Die Aufwirbelungen waren aber auch enorm als ich die Matte eingebracht hatte das Wasser an sich ist Glasklar.
      Ich habe einen kleinen Niveauunterschied von ca. 0,5cm hinter der Matte, mal schauen wie sich das entwickelt. Wenn die Matte zu schnell zu macht wärs auch blöd. die Matte lässt sich allerdings gut absaugen beim Wasserwechsel. Ist denke ich auch der recht feinen 45ppi Mate geschuldet damit das ganze halbwegs Babygarnelensicher ist.

      Laut Ratestäbchen sind die Wasserwerte gut. aber ich hatte auch vorher keine Probleme, kann mir nur vorstellen dass ich jetzt etwas mehr Reservern habe um Spitzen abzufangen.

      Nitrit und Nitrat sind laut Stäbchen nicht nachweisbar, die Pflanzen wachsen ok, das liegt aber denke ich bei mir am dringlichsten am fehlenden CO2 da ich für die Krebse auf eine hohe Wasserbewegung wert lege und auch einen Auströmstein drin habe.

      Bisher bin ich zufrieden mit der Matte.
      Verbesserungsmöglichkeit wären noch zwei L-Profile, mit denen ich den Bodengrund so abteile, dass die Matte rausgezogen und eingesetzt zu werden ohne eine Staubwolke beim Versenken in den bodengrund zu produzieren. Bei der erhofften Standzeit von "unendlich" mit gelegentlichen Absaugen, seh ich aber gerade keinen Grund wieder im Becken rumzustochern, das muss mal wieder Ruhe einkehren.

      Ich gebe dann das nächste Update in 2-3 Wochen.

      Viele Grüße
    • Hallo,

      ja ich muss aber nochmal genau auf die Pumpe schauen, ob die nicht zu stark ist insgesamt, nicht dass die das wasser so schnell durchsaugt, dass der durchfluss bei ein wenig vermulmung gar nicht nachkommt, was ja auch nicht der sinn des Mattenfilters wäre, das wasser soll ja relativ langsam durchfließen.

      Nachtrag: Laut Juwel sollt da ja ne 600 Liter Pumpe drin sein, das sollte ja dann genau passen mit ca. 3 mal pro stunde umwälzen, wobei ich mir nicht vorstellen kann dass ein luftheber solch einen durchsatz schaffen würde

      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Morghulis ()