GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Taiwan Bee Hilfe

    • Taiwan Bee Hilfe

      Hallo zusammen,
      da ich noch sehr neu in diesem forum bin, fang ich mal hier an.
      Ich züchte verschiedene arten von garnelen, und habe auch großen erfolg.
      Jetzt habe ich mich an Taiwan Bees gewagt, 7 F1 Mischlinge + 1 King Kong.
      Sie sitzen in einem 30 l Cube auf Plant Grower Bed Soil, Ist gar nicht so bekannt.
      Meine Werte

      Nitrat 10
      Nitrit 0
      GH 6
      KH 0
      PH 6,0 - 6,5
      Temp. 19 Grad

      Das Becken wird über Bodenfilter betrieben mit 2 Steigrohren.
      Aber nachwuchs habe ich noch nie bekommen, selbst keine Eiflecken gesichtet?!?!
      Wer kann mir denn helfen????
      Über Tipps würde ich mich freuen.
      MfG Willy
    • Re: Taiwan Bee Hilfe

      Hallo Willi.

      Erstmal Willkommen hier.
      Ist die Temperatur dauerhaft mit 19° so niedrig?
      Das könnte vielleicht ein Grund sein warum sie noch nicht wollten.
      Niedrige Temperaturen bedeuten für Gewöhnlich langsameres Wachstum, somit seltenere Häutungen und
      somit eben auch seltener die Möglichkeit einer Befruchtung eines Weibchens die ja nur kurz nach der Häutung stattfinden kann und auch nur dann wenn ein Eifleck ausgebildet wurde.
      Wobei ich raus zu lesen glaube das du deine Taiwanmischlinge noch nicht lange hast, oft ist es so das Garnelen sich einige Zeit lassen wenn sie umgesetzt wurden.
    • Re: Taiwan Bee Hilfe

      Hallo Armin,
      Ja die Mischlinge habe ich erst so ca. 10 wochen.
      Die temp. ist eigentlich immer 19 - 20 grad, soll ich vieleicht das wasser ein bißchen wärmer machen?
      so 23 -24.
      Züchtest du auch Taiwaner vieleicht kannst du mir ja mal ein paar tipps geben?
      Achso ich habe noch laub und erlenzapfen im becken.
      Fotos kann ich gerne machen.
      MfG Willy
    • Re: Taiwan Bee Hilfe

      Hi.

      Nein, mein Versuch mit Mischlingen ist in die Hose gegangen, sollten F1er sein aber es ist nie irgendwas gefallen was auch nur annähernd als Taiwaner zu bezeichnen wäre.
      Aber ich züchte Bees und Taiwaner sind da ja nun nicht soweit von entfernt.
      Ich habe die Erfahrung gemacht das ab und an Temperaturschwankungen, entsprechend der Jahreszeiten, von Vorteil seien können. Bei mir ist es zum Beispiel so das meine Garnelen, nicht nur die Bees, oft eine stärkere Vermehrung an den Tag legen wenn es wieder wärmer wird. 23° würde ich da als Marke sehen, aber erhöhe die Temperatur bitte langsam.
      Ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert und schaden kann es sicher nicht. Erwarte auch nicht das das dann schlagartig Wirkung zeigt, wenn es überhaupt was bringt wird es sicher noch was dauern.

      Fotos kannst du gerne einstellen, hier sind etliche unterwegs die sich gerne Fotos anschauen.
    • Taiwan Bee Hilfe

      So Ein Paar Fotos,
      Manche Becken müssen noch neu gemacht werden, aber ein paar stehen schon wieder.
      Red Fire, White Pearl, Blue Pearl, Tigergarnelen, Grüne Garnelen, Red Bee, Black Bee, und natürlich Taiwan Bee Mischlinge und eine King Kong.

      Bilder
      • garnelen 3.jpg

        255,86 kB, 1.000×750, 1.619 mal angesehen
      • garnelen 4.jpg

        272,71 kB, 1.000×750, 1.600 mal angesehen
      • garnelen 2.jpg

        221,99 kB, 1.000×750, 1.664 mal angesehen
      • garnelen..1.jpg

        238,88 kB, 1.000×750, 1.625 mal angesehen
    • Re: Taiwan Bee Hilfe

      Hallo Willy,

      Taiwanermischlinge verhalten sich eigentlich nicht anders als andere Bienengarnelen (Black- Red Bee).

      Da du die Tiere noch nicht so lange hast, musst du wohl einfach ein wenig Gedult haben.

      Wie Armin schon sagte, kann es helfen, wenn du die Temperatur mal ein wenig anhebst und die Tiere gut im Futter stehen.

      Taiwaner über Mischlinge zu ziehen, benötigt meist einen langen Atem.
      Da die reinen Taiwaner im Nachwuchs eher in der Unterzahl sind und häufig auch noch um einiges langsamer wachsen, als ihre
      Mischlingsgeschwister.
      Die reinen Taiwanerweibchen lassen sich mit der Geschlechtsreife auch etwas mehr Zeit und es dauert mitunter gern mal 6-8 Monate, bis man überhaupt erkennt, um welches Geschlecht es sich handelt.

      Da es bei den anderen Bienengarnelen bei dir gut klappt, solltest du in dem Becken genauso verfahren, früher oder später setzen die schon an und dann wird es interessant.
      Wenn dann die reinen Taiwaner im Nachwuchs noch gross werden, hast du es geschafft und es läuft wie von selbst.

      Übrigens empfehle ich dir dann mindestens ein zweites Becken für die Tiere anzuschaffen um die Mischlingsmännchen und die F2 zu separieren, dann wird die Ausbeute an Taiwanern immer höher.
      Ohne Selektion in die Richtung, wird es noch länger dauern.


      Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

      Viele Grüsse, Florian
    • Re: Taiwan Bee Hilfe

      Na dann sind ja die Vorraussetzungen gut.
      Nur sind Mischlinge nicht mit Taiwanern zu vergleichen.
      Mischlinge sind eigentlich total unkompliziert und verzeihen fast jeden Haltungsfehler.
      Reine Taiwaner dagegen, sind ziemlich heikel. Umsetzen in ein anderes Becken haben sie z.B. garnicht gern, sie wachsen langsamer und sind schwerer in der Aufzucht.