GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

    • Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Hallo,

      ich pflege einen kleinen Trupp dieser schönen Fische,allerdings bekomme ich es einfach nicht hin,sie zum ablaichen zu bringen.
      Normal sind die Tire überwiegend blau mit einem bisschen rot.Sind sie aber in Laichstimmung werden sie kanllig rot,das war auch heute morgen der Fall.
      Meint Ihr ich würde da ein paar Eier finden um diese separat aufzuziehen?Nö,ich habe schon dicke Kieselsteine reingelegt,da sie darauf ablaichen,langsam verzweifel ich.
      Jetzt klappt es bei den Kahnschnecken und den Oryzias,nur nicht bei den Notropis.
      Hat hier evt jemand ein Tip für mich,vielleicht übersehe ich eine Kleinigkeit.
      Ich habe mal Bilder gemacht,aber das ist sehr schwer,da es super flinke Fische sind.

      LG Sanne
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Sind nur die Kerls rot oder auch die Weiber? Die Kerls treiben die Weiber teils über Tage immer wieder an. Es sind halt Dauerlaicher.

      Mein Tipp: Behälter nehmen in den man grobes Material füllt (Murmeln, grobe Steine) und wenn die Fischies wieder mal farblich explodiert sind den Behälter am nächsten Tag entnehmen und entweder das Material raussammeln und den Inhalt in ein Extra Behälter überführen oder gleich alles in ein neuen Behälter überführen. Ich schreibe extra Behälter und nicht Becken weil ich zum Beispiel am Anfang einen einfachen transparenten 10L Eimer nehme. Man sollte aber sofort die Ablaichmöglichkeit wieder zur Verfügung stellen.

      HP
      "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen." Robert Lembke
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Hallo Heinz Peter,

      ich werde das mal versuchen, zwei Weibchen waren nur rot,2 weitere normal.

      Kannst Du mir sagen wie groß die Eier in etwa sind? ??mm??

      dann stelle ich am besten eine flache Schale mit Steinen in das Aquarium,etwas erhöht?-und wechsel die dann einen Tag später aus,sobald sie wieder farblich explodiert sind.

      Könnte es auch sein,das sie ihre Eier auf den Bodengrund bzw auf die feinen Kieselsteinchen legen.ca 5-8mm Steinchen?

      Kannst Du mir auch sagen,ob sie ihren Laich evt selber auffressen oder an den jungen Nachwuchs gehen?Obwohl ich mir das mit den Nachwuchs nicht vortsellen kann,da sie auch nicht an die Garnelen gehen .....

      Da fällt mit noch eine Frage ein,zu den Eiern: Legen sie die einzeln ab oder in Gruppen.

      Ich habe noch nicht viel Erfahrung mit eierlegenden Fischen,hatte bisher nur lebendgebärende.

      LG Sanne
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Den Laich futtern vor allem die Weiber - die Schicht sollte also so hoch sein das sie nicht rankommen (4 cm). Die Eier sehen etwa so aus wie die kleinen Glaskügelchen in den Tintenpatronen.

      HP
      "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen." Robert Lembke
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Hallo HeinzPeter,

      :/ wenn ich das richtig verstanden habe,kullern die Eier ein Stückchen tiefer und kleben nicht direkt oben auf den Steinen?

      Das könnte dann der Grund warum es nicht geklappt hat,da ich nur ein paar dicke Kieselsteine nebeneinander gelegt habe.

      Ich werde mir gleich mal eine passende Schale suchen und irgendwo müssen die Kinder auch noch Murmeln hier haben.

      Drückt mir mal die Daumen,das ich das hin bekomme.Auch waren sie heute morgen wieder in Balzstimmung.Aufgeben werde ich nicht so schnell,es muss einfach klappen,mit ich meine Gruppe vergrößert bekomme,denn sie hier in der Nähe zu bekommen ist schwierig!

      LG Sanne
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Exakt - sie kullern einfach rum. Nach 3-4 Tagen im Eimer schwimmen sie dann bei Zimmertemperatur frei rum. Anfangs braucht es dann Staubfutter (Pantoffels oder so was) aber sie gehen dann auch ganz schnell an Artemien.

      HP
      "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen." Robert Lembke
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      ahhhh,vielen Dank,jetzt muss es ja klappen. :thumbup:

      Futter ist hier kein Problem,Infusorien,Staubfutter,Lebendfutter ist alles vorhanden(wegen der Oryzias,wenn ich die groß kriege,bekomme ich auch die Notropis groß)

      Dann werde ich jetzt mal das "Laichzubehör" zusammen suchen.

      LG Sanne(die wieder Hoffnung hat) :whistling:
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      "ShrimpRoy" schrieb:

      Hier mal meine Methode die Notropis zu züchten


      Haha, jetzt verkauf ich meine Restlichen wo ich weiss das man die auch Fliessband produzieren kann. 8o
      Mehr Platz für Nelchen ...

      HP
      "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen." Robert Lembke
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Hahahaaaaa, so ein Becken hab ich hier auch stehen ;).

      Nicht in der gleichen Größenordnung wie das von Roy, sondern nur ein 40-l-Beckelchen, aber nach demselben Prinzip :).
      Bei mir ist der schrägstehende Rost mit Süßwassertang belegt, und zum Einsatz kommen da drin die Danios (hauptsächlich margaritatus und erythromicron). Klappt super.

      Cheers
      Ulli
      "Dunkel die andere Seite ist ..." - "Yoda, halt die Klappe und iss endlich deinen Toast!"
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Hallo HP,

      es gibt verschiedene Varianten, nördlichere Typen sind kaltetoleranter und sind überwiegend blau - südliche überwiegend rot.

      Aber lass dich nicht täuschen. Was du hier siehst sind Selektionen :saint: . Diese Tiere haben gegenüber den Großeltern schon etwa dreimal soviele Glitzerschuppen :S . Das Rot was du meinst ist die Grundfärbung die sie beim Laichen anlegen (siehe erstes Video). In diesem Film siehst du die Dauerfärbung ohne Laichfärbung.

      Hier mal ein Film von den Großeltern - achte auf die Anzahl der Glitzerschuppen

      [youtube]http://www.youtube.com/watch?v=IEQVFNfPwzI&feature=related[/youtube]

      Hier wirken die Tiere auch noch viel roter, weil die Grundfärbung nicht durch die vielen Glitzerschuppen verdeckt ist.

      Gib mir noch 2 Generationen Zeit dann ist der Rücken der Männchen dreireihig besetzt mit Glitzerschuppen *träum


      Auf jeden Fall für mich einer der schönsten Fische für Aquarien und Gartenteiche.
      Grüßle Roy
    • Re: Notropis chrosmus -Regenbogenelritzen...

      Hallo,

      ach muss mich doch auch nochmal melden :whistling: .

      So langsam habe ich meine zweifel ob ich es jemals hinbekommen werdeein paar NZ zu erzielen.Ich habe es versucht mit einer Schale mit Steinen in einem eingerichteten Aquarium,aber irgendwie haben sie nicht abgelaicht,obwohl sie in "Stimmung" waren.

      Da ich aber noch nicht aufgebe,habe ich jetzt ein Aquarium ausgeräumt,kein Bodengrund drin nur eine Schale mit den Kieselsteinen und ein paar Schwimmpflanzen.Eine gute Strömung ist ebenfalls vorhanden,mal sehen ob es diesmal klappt.

      LG Sanne ;)
    • Hallo zusammen,
      dieser Thread ist zwar schon älter,
      ich wollte den nochmal hoch holen um keinen neuen aufmachen zu müssen.
      Da ich seit geraumer Zeit auch eine kleine Truppe ( 13 Stück ) großziehen darf.
      Die Tiere sind jetzt gut 2cm groß/ klein und ich füttere ausschließlich Lebendfutter, hin und wieder probiere ich
      FD Futter oder Flocken aus, was aber nur schneubisch genommen wird.
      wirbellotse.de/attachment/2250…aee2ecbf92e8c159d9d0e5cd7
      Gruß Conni