GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Brotia und der Nachwuchs

    • Brotia und der Nachwuchs

      Hallo Ihr Lieben,

      wir haben mal wieder eine Frage. Dieses Mal nicht die Garnelen betreffend, sondern
      unsere Brotia Armata.

      Wir haben einige dieser Tiere in unseren Becken und sehen immer mal wieder Jungtiere,
      die nur von ihnen stammen können.

      Nach einigen Tagen sind alle verschwunden?

      Sind die tot, krabbeln sie in den Sand...???

      Wäre super, wenn es jemand wüsste.

      Liebe Ostergrüße,

      Marion
      Bilder
      • IMG_4101 klein Kopie.jpg

        130,48 kB, 1.024×743, 1.274 mal angesehen
    • Re: Brotia und der Nachwuchs

      Hi Marion,

      die Aufzucht von Brotia ist leider sehr schwierig, man hört oft, dass die Jungen nach einer Zeit eingehen. Vermutlich Nahrungsmangel - aber man weiß leider auch nicht, was die brauchen würden.

      Cheers
      Ulli
      "Dunkel die andere Seite ist ..." - "Yoda, halt die Klappe und iss endlich deinen Toast!"
    • Re: Brotia und der Nachwuchs

      Hallo ins Forum!

      Und wieder geht es um meine heiß geliebten Schnecken - und wieder um die Brotia.

      Am Mittwoch gab es in einem Becken wieder Nachwuchs und von einer Mini Schnecke weiß ich, dass es sie noch gibt.

      Gestern große Überraschung in einem anderen Becken - dort habe ich sage und schreibe acht (8!!!) Stück gezählt.

      Hat jemand in der Zwischenzeit etwas erfahren können?
      Oder könnt Ihr mir einen Tipp geben, wo ich mich weiter erkundigen kann?

      Es wäre zu schade um die Lütten.

      Ein Foto von den "Großen"

      Liebe Grüße die Schnecken verrückte Marion
      Bilder
      • IMG_5191 (640x426).jpg

        66,5 kB, 640×426, 1.102 mal angesehen
    • Re: Brotia und der Nachwuchs

      Hi Marion,

      ich hab meine Schneckenexpertin befragt .. hört sich aber leider nicht so gut an :(.

      "Maike Wilstermann-Hildebrand" schrieb:

      Ich habe mit meinen Taias viel Erfolg in einem Artbecken und reichlich Fütterung über Pellets. Die Tiere mögen das. Aber mit Brotia hatte ich nicht mal Erfolg wenn ich zweimal täglich mit künstlichem Plankton und Pellets und Tabletten gefüttert habe, bei täglichem Wasserwechsel. Die B. herculea scheint robust und anpassungsfähig zu sein. Bei den anderen weiß ich echt keinen Rat. Würde ich Nachzuchten haben, würde ich sie zu meinen Taias setzen. Das Milieu scheint gut zu sein.


      Cheers
      Ulli
      ... aber probieren geht über studieren ;)
      "Dunkel die andere Seite ist ..." - "Yoda, halt die Klappe und iss endlich deinen Toast!"
    • Re: Brotia und der Nachwuchs

      Huhu ins Forum!

      Ich möchte Euch ein paar Fotos von meinem Brotia Nachwuchs zeigen.

      Ich freue mich total, dass sie schon gut 3 Wochen alt sind :happy:

      Ich hoffe sehr, dass sie weiter wachsen und gedeihen.

      Liebe Grüße
      Marion



      Bilder
      • IMG_5543 (800x533).jpg

        106,51 kB, 800×533, 982 mal angesehen
      • IMG_5216 (800x684).jpg

        57,06 kB, 800×684, 981 mal angesehen
    • Re: Brotia und der Nachwuchs

      Huhu, wollte mal fragen, wie die Story ausgegangen ist?
      Bei mir wachsen und gedeihen die 2 Kleinen und sind bereits 1cm groß :happy:
      Da die Mama aber nicht nachlegt, hätte ich gerne Verstärkung für die Truppe...
      Sie wohnen in einem 12 Literbecken mit Wurzel, Pflanzen aber, ohne Bodengrund und nur so ein kleiner Chinesischer Pupsfilter vom Kleinteilestand auf der Messe...
      In dem Becken zieh ich Jungfische auf...da gibts solange sie klein sind auch Pantoffeltierchen und alles Lebendfutter, immer hübsch der Reihe nach...Staubfutter und gemörsertes Flockenfutter gehört auch zum täglichen Brot...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!