GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Hilfe! Jede Menge Algen

    • Hilfe! Jede Menge Algen

      Hi zusammen,
      ich habe da ein großes problem,
      ich habe wie auf den bilder zu sehen, jedemenge algen im aq :(

      Ich wechsel alle 2 tage 1/2 vom wasser komplett, füttere meine taiwangarnelen sehr selten. habe 2 scapers light mit je 24W und 8000K drüber.
      Co2 Anlage ist auch seit anfang an am laufen.
      Ich benutze aufgesalzenes osmose wasser.

      im moment sitzen noch 5 geweihschnecken im aq, warte noch auf die lieferung von meinen 10 neuen geweihschnecken.

      Erst fing es mit den algen auf den reineckii sp mini auf den blättern an, jetzt wie ihr seht ist es schon eine algen plage :(

      Könnt ihr mir vllt. helfen ?
      was kann ich tun ?

      Ich kann leider meine wasser werte im moment nicht messen, habe aber schon einen koffer mit allen tests bestellt.
      Bilder
      • 3.jpg

        203,19 kB, 750×422, 936 mal angesehen
      • 2.jpg

        202 kB, 750×422, 908 mal angesehen
      • 1.jpg

        218,62 kB, 750×422, 920 mal angesehen
    • Re: Hilfe! Jede Menge Algen

      Hi,
      genau diese Algen habe ich auch in meinem 10l NanoCube. Nach mehreren Versuchen diese lästign Algen loszuwerden, habe ich bemerkt, dass es an der Strömung liegt. Ich glaube, dass es sich in deinem Fall um eine Kombination aus zu starker Strömung und evtl. zu starkem \zu viel Licht handelt. Warum benutzt du 2 scapers light für einen 50l scapers tank. Ich hatte gedacht, die Lampe wäre extra auf das Aquarium abgestimmt worden. Aber bei der Strömung bin ich mir ziemlich sicher. Da ich in einen 10l Becken nur noch schwer den Durchfluss aus mimimum regulieren kann mähe ich die Algen regelmäßig jeden dritten Tag ab. Eine bessere Lösung habe ich in meiner Situation noch nicht gefunden. In deinem Fall würde ich einfach mal nach dem Wasserdurchfluss schauen und etwas experimentieren, denn jedes Aquarium hat seine besonderen eigenen Ansprüche.
      Ansonsten wünsche ich dir noch viel Erfolg bei der Algenbekämpfung.
      Gruß
      Niklas
      mfg Niklas :)
    • Re: Hilfe! Jede Menge Algen

      Danke für den tipp!
      Ich nutze den filter der dabei war scapers flow hang on filter.
      Glaube da kann ich nichts an der strömung bzw durchfluss regeln. Oder gibts da nen trick um den durchfluss zu ändern?

      Ich habe 2 lampen drauf, weil ein bekannter das auch hat und mir das mit einer lampe zu dunkel war. allerdings hat er einen regelbaren filter.

      Hilft es die beleuchtungszeit zu verringern? Habe derzeit 10h licht. Aber denke damit würde ich wenn überhaupt das wachstum nur verlangsamen.

      Was meinst du mit abmähen? Ich bekomm das von der wurzel garnicht ab?!
    • Re: Hilfe! Jede Menge Algen

      Hi,

      "Fly87" schrieb:

      Oder gibts da nen trick um den durchfluss zu ändern?

      Kein Plan... ;)

      "Fly87" schrieb:

      Hilft es die beleuchtungszeit zu verringern?

      Durchaus sinnvoll, ca. 4 Stunden Vormittags 1 1/2 Stunden tropische Mittagspause (wegen der Wolken in den Tropen) und danach wieder ca.4-5 Stunden. Ich glaube als Faustregel gilt, dass der größte "Algenwachstumsschwung" nach ca. 4 Stunden Lichteinfluss beginnt...also Licht aus. Natürlich kannst du Algen nicht stoppen. Jedes Aquarium hat Algen. Aber du kannst so den Prozess wesentlich verlangsamen.

      "Fly87" schrieb:

      Was meinst du mit abmähen?


      Ich ziehe die Algen mit meiner Pinzette ab. Also nur das Gröbste.
      Aber seit dem ich eine Zeitschaltuhr verwende muss ich nur noch alle 1 bis 2 Monate eine gründliche "Algenreinigung" durchführen.
      Viel Erfolg
      mfg Niklas :)
    • Re: Hilfe! Jede Menge Algen

      so dann mal den algenbogen :)

      -Was ist das genaue Problem, und seit wann bzw. wie häufig tritt es auf?
      fadenalgen und ich glaube auch andere algen kenne mich da noch nicht so aus

      -Um welches Becken handelt es sich?
      scapers tank 50

      -Wie groß ist das Aquarium?
      L:45cm
      T:36cm
      H:32cm

      -Wie lange läuft es schon?
      3 wochen

      -Wie wird gefiltert?
      Scapers Hang On aussenfilter

      -Wurde der Filter saubergemacht? Wenn ja, wie?
      nein

      -Wie ist es beleuchtet? Wie lange? Watt/Liter, Fabrikat, Art (T8/T5/LED, sonstiges)
      Scapers Light 2x 24W 8000K bisher 10H

      -Trifft Tageslicht oder Sonnenlicht aufs Becken?#
      eher nicht

      -Wie ist es eingerichtet (Bodengrund, Pflanzen, Dekorationsmaterialien)?
      Elos Bodengrund,
      Pflanzen:
      Uticularis Graminifoilia, Postegemon Helferi, alternathera Reineckii Sp Mini, ludwiga repens rubin, taxiphyllum sp spiky, taxiphyllum alternans, glossostigma elatinoides, bucephalandra motleyana und noch 2 unbekannte von einem bekannten ;)

      Deko: Mangroven Wurzel, Seiryu Steine

      -Welche Wasserwerte herrschen im 22-24°C
      KH:
      pH :
      GH :
      Nitrit :
      Nitrat:
      Phosphat:
      Kalium:
      Silicat:

      Hab mein Testkoffer leider noch nicht :-/ Das wasser hat 220-250 mS
      Analyse des Wasserversorgers:
      Wasseranalyse Wasserversorger

      KH : 1,7 - 4,6°dH
      pH : 7,4 - 8,3
      GH : 8,6 - 9,7°dH
      Nitrit : <0,05mg/l
      Nitrat: <1 - 15 mg/l
      Phosphat:
      Kalium: 2,1 - 4,5mg/l
      Silicat:

      -Was für Wasser verwendest Du, Leitungswasser, Regenwasser, VE-Wasser, Osmosewasser, etc?
      Osmosewasser

      - evt. welches Aufhärtesalz:
      BeeShrimp Minerals GH+

      -Wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt:
      alle 2 Tage 50%

      -Wird das Wasser aufbereitet, und wenn ja, wie?
      ?!?!?!?!?

      -Wie, wie oft, wieviel und was wird gedüngt?
      bisjetzt garnicht, Habe aber mit einem kumpel zusammen von aqua Rebell NPK und Eisenvoll dünger bestellt

      -Hast Du eine CO2-Anlage am Aquarium?
      Ja

      -Wie ist der Besatz?
      13 Taiwan Bee Garnelen

      -Was und wieviel fütterst Du?
      Shirakura Ebi Darma (2mal halbiert)
      kleines stücke hokkaido kürbis getrocknet

      alle 2-3 tage
      Wird aber irgendwie nicht angenommen ich denke das die taiwaner genügend andere dinge in meinem algenbecken finden und keinen appetit haben ?!?!

      -Wurden neue Pflanzen zugekauft? Wenn ja, hast du eine Quarantäne durchgeführt?
      Keine

      -Ist sonst irgendetwas neu im Becken, oder wurde etwas verändert?
      Nein

      -Wie dick ist der Bodengrund?
      unterschiedlich min 4cm nach hinten steigend

      -Steigen vom Boden Blasen auf oder liegt eine dicke Mulmschicht darauf? Sind dunkle Stellen im Bodengrund sichtbar?
      Kein Mulm und keine Blasen vom boden

      -Fotos vom Gesamtbild, Bildausschnitten und Nahaufnahmen wären nach Möglichkeit hilfreich...
      sind ja im ersten beitrag

      -Welche Maßnahmen hast Du bereits ergriffen?
      Beleuchtungezeiten geändert (heute) von 12-14Uhr an, von 14- 17:30Uhr aus, von 17:30-22Uhr an



      Ich hoffe es hilft euch etwas :)

      habt ihr einen link für mich, wo ich mir das thema düngen mal zu gemüte führen kann? ich lese zwar viel über düngen aber bisher verstehe ich nur bahnhof :(
    • Re: Hilfe! Jede Menge Algen

      Ich pinsel Dir jetzt gradmal meine Meinung in Grün da rein:

      "Fly87" schrieb:


      -Was ist das genaue Problem, und seit wann bzw. wie häufig tritt es auf?
      fadenalgen und ich glaube auch andere algen kenne mich da noch nicht so aus

      -Um welches Becken handelt es sich?
      scapers tank 50

      -Wie groß ist das Aquarium?
      L:45cm
      T:36cm
      H:32cm

      -Wie lange läuft es schon?
      3 wochen
      Frische Becken dürfen alles :D

      -Wie wird gefiltert?
      Scapers Hang On aussenfilter

      -Wurde der Filter saubergemacht? Wenn ja, wie?
      nein

      -Wie ist es beleuchtet? Wie lange? Watt/Liter, Fabrikat, Art (T8/T5/LED, sonstiges)
      Scapers Light 2x 24W 8000K bisher 10H
      8000K is ein Haufen Holz und das gleich 2x..ich glaub ich würd mal eine stilllegen, kannste ja später wieder zuschalten,
      Viel Licht verbraucht auch viel Dünger und düngen tust Du ja noch nicht..dazu unten mehr


      -Trifft Tageslicht oder Sonnenlicht aufs Becken?#
      eher nicht

      -Wie ist es eingerichtet (Bodengrund, Pflanzen, Dekorationsmaterialien)?
      Elos Bodengrund,
      Pflanzen:
      Uticularis Graminifoilia, Postegemon Helferi, alternathera Reineckii Sp Mini, ludwiga repens rubin, taxiphyllum sp spiky, taxiphyllum alternans, glossostigma elatinoides, bucephalandra motleyana und noch 2 unbekannte von einem bekannten ;)
      So richtige Gegenwehr gegen Algen is da nicht dabei, Du könntest zb. Nixkraut, Limnophila oder Hornkraut dazutun, die betreiben auch Biologische Kriegsführung, WEil die so schnell wachsen, kannst Du sie dann gleich beim Gärtnern immer mitsammsten Algen entsorgen

      Deko: Mangroven Wurzel, Seiryu Steine
      Letztere härten auf

      -Welche Wasserwerte herrschen im 22-24°C
      KH:
      pH :
      GH :
      Nitrit :
      Nitrat:
      Phosphat:
      Kalium:
      Silicat:

      Hab mein Testkoffer leider noch nicht :-/ Das wasser hat 220-250 mS
      Analyse des Wasserversorgers:
      Wasseranalyse Wasserversorger

      KH : 1,7 - 4,6°dH
      pH : 7,4 - 8,3
      GH : 8,6 - 9,7°dH
      Nitrit : <0,05mg/l
      Nitrat: <1 - 15 mg/l
      Phosphat:
      Kalium: 2,1 - 4,5mg/l
      Silicat:

      -Was für Wasser verwendest Du, Leitungswasser, Regenwasser, VE-Wasser, Osmosewasser, etc?
      Osmosewasser
      (Ok, Bernd von Aqumax hat den Verdacht, das Osmose mit Beesalz bestimmte Algen begünstigt, zb. Bartalgen und Darmtang, aber die vergehen von alleinewenn der Scaperstank länger steht)

      - evt. welches Aufhärtesalz:
      BeeShrimp Minerals GH+

      -Wie oft und wie viel Wasser wird gewechselt:
      alle 2 Tage 50%
      *ggg* das wär selbst mir zu viel, Deine Pflanzen kriegen ja so garnix zu futtern..die wollen NPK und Micronährstoffe

      -Wird das Wasser aufbereitet, und wenn ja, wie?
      ?!?!?!?!?
      In Deinem Fall wäre das Osmoseanlage

      -Wie, wie oft, wieviel und was wird gedüngt?
      bisjetzt garnicht, Habe aber mit einem kumpel zusammen von aqua Rebell NPK und Eisenvoll dünger bestellt
      Ok, sparsam anfangen, 1/2 Dosierung sollte erstmal reichen..dann anpassen, wenn es keine Mangelerscheinungen gibt, mit 1/2 Dosierung weitermachen...alles was übrig ist, holen die Algen

      -Hast Du eine CO2-Anlage am Aquarium?
      Ja

      -Wie ist der Besatz?
      13 Taiwan Bee Garnelen

      -Was und wieviel fütterst Du?
      Shirakura Ebi Darma (2mal halbiert)
      kleines stücke hokkaido kürbis getrocknet

      alle 2-3 tage
      Wird aber irgendwie nicht angenommen ich denke das die taiwaner genügend andere dinge in meinem algenbecken finden und keinen appetit haben ?!?!
      Die sind manchmal schneekelig...meine auch...

      -Wurden neue Pflanzen zugekauft? Wenn ja, hast du eine Quarantäne durchgeführt?
      Keine

      -Ist sonst irgendetwas neu im Becken, oder wurde etwas verändert?
      Nein

      -Wie dick ist der Bodengrund?
      unterschiedlich min 4cm nach hinten steigend

      -Steigen vom Boden Blasen auf oder liegt eine dicke Mulmschicht darauf? Sind dunkle Stellen im Bodengrund sichtbar?
      Kein Mulm und keine Blasen vom boden

      -Fotos vom Gesamtbild, Bildausschnitten und Nahaufnahmen wären nach Möglichkeit hilfreich...
      sind ja im ersten beitrag

      -Welche Maßnahmen hast Du bereits ergriffen?
      Beleuchtungezeiten geändert (heute) von 12-14Uhr an, von 14- 17:30Uhr aus, von 17:30-22Uhr an
      Mir wär weniger Licht und das dafür 8 Std. steigend, am liebsten, Becken mit viel Licht werden schnell und sind schwierig zu düngen



      Ich hoffe es hilft euch etwas :)
      Jo, danke...so wird das Bild schon klarer

      habt ihr einen link für mich, wo ich mir das thema düngen mal zu gemüte führen kann? ich lese zwar viel über düngen aber bisher verstehe ich nur bahnhof :(


      Was jeder wissen sollte wäre das Liebische Minimumgesetz, mit diversen Einschränkungen (zb. das man Phosphat auf Stoß düngt und es dann zwar noch da ist, aber nicht messbar is, also auchnicht nachgedüngt werden muß, wenn die Pflanzen satt sind. Die Düngung ist auf den Flaschen gut beschrieben, einfach mal mit 1/2 Dosierung starten und dann nach oben oder unten korrigieren oder als Tagesdünger nach paar Tagen nachreichen, es muß nicht immer alles da sein, hauptsache es kommt regelmäßig, mal leerlaufen lassen ist immer gut, weil sich dann nix anreichert)

      VG Monika
      Was ich noch sagen wollte...die Algen sind so feine, wie Spinnenweben..die werden eigentlich auch von den Garnelen gefressen ,wenn sie genug sind und hunger haben...das ist die Sorte die immer von alleine weggeht...
      Mit einem rauen Stöckchen aufwickeln wie Spagetti hilft bisschen nach...
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!