GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

    • NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hallo,

      ich habe seit einiger Zeit eine CO2 Anlage um die Algen ein bisschen in den Griff zu bekommen und die Pflanzen zum wachsen anzuregen.

      Dazu benutze ich noch NPK (Makro Basic) und Eisenvolldünger (Mikro Basic) von Aqua Rebel.
      NPK - 2 ml pro Tag
      Eisenvolldünger - 1ml pro Tag
      WW 18%
      Futter: jeden Tag Sera Nova Bea Fischfutter
      Besatz: 10 Perlhühner, 10 Red Bees, 10 Red Fire

      NO3 - 0
      PO4 - 0
      PH - 5,5
      Leitwert - 247 µs

      Jetzt hab ich mal gerade nach einem Monat gemessen und komischerweise konnte ich kein NO3 oder PO4 nachweisen.
      Sollten die Algen tatsächlich alles aufgebraucht haben?

      Denn im Moment wachsen nur die Algen und das Nixkraut gut...
      Bilder
      • 20140908_190435.jpg

        348,58 kB, 1.024×768, 990 mal angesehen
      • 20140908_190431.jpg

        323,37 kB, 1.024×768, 987 mal angesehen
      • 20140908_190424.jpg

        319,1 kB, 1.024×768, 924 mal angesehen
      • 20140908_190418.jpg

        284,32 kB, 1.024×768, 964 mal angesehen
      Gruß Konrad
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hei, Po4 wird von den Pflanzen eingelagert und was übrig bleibt verbindet sich mit Eisen, bildet ein Depot im Boden/Filter und füttert nebenbei die Algen.
      Soooo viele Pflanzen hast Du garnicht, das Du NPK düngen müßtest...Nichtmal mit Co²Anlage...
      Wieviel Liter sind das?
      Ich würd 1/4 Dosierung Micro Basik nach Wasserwechsel auf Stoß und nach Bedarf AR Nitrat (KNO3) geben.
      (ich geb für 2 Wochen auf 54 Liter 2ml Micro basic und 1/4 E15, AR Nitro paar Tage nach WW und wenn ich mein, der Filter läuft gut auchmal paar Tröpfchen Spezial N (Achtung Ammoniumdünger! Nur bei gut laufendem Filter und PH unter 7 anwenden) Ich lass immer den Dünger leerlaufen, mach Wasserwechsel und dünge wieder auf. Po4 ist genug im Wechselwasser...1,2mg Gesamtphosphat/Liter aus dem Leitungswasser + Futter reicht haufig für 2 Wochen...
      Und meine Becken sind propenvoll mit schönen Pflanzen, keine Algen und habe keine Co²Anlage :S ...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Also das sind 54l.

      Wie seh ich denn genau wann mir der NPK Dünger fehlt?
      Bin beim Thema düngen noch etwas grün hinter den Ohren ;)
      Was genau muss ich nachmessen?

      Und ja ich weiß dass deine Becken voll von Pflanzen sind und ich kann auch was rein machen was super wächst, aber ich möchte nunmal nadelsimse haben unten als Rasen und der benötigt nunmal co2 ;)

      Ware ja sonst langweilig :)
      Gruß Konrad
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hei..jo...Nadelsimse mag mich nicht :whistling:
      Ich hab dafür Sagittaria filiformis..auch schön fein und kurz :S

      Du rechnest aus, wieviel davon Du mit dem Leitungswasser einbringst (Analyse Wasserwerk)...
      Dann guckst Du wieviel das ist. Gewöhnlich ist genug vorhanden. Pflanzen können Po4 Speichern und wenn die Depots voll sind (was man nicht messen kann), nehmen sie nixmehr auf...
      Du hast ja jetzt nicht sooo viele Pflanzen drin...also die Menge Pflanzen brauchste nicht extra mit NPK düngen.

      Ich würd jetzt mal einen Reset (normal 2x 70-80% WW im Abstand von 4 Tagen um Eisen III Phosphat rückzulösen und die überschüssigen Nährstoffe rauszubringen, für meinen Geschmack hoffnungslos überdüngt ?( ) machen und anschließend aufdüngen... Reset = schwierig mit Bees ?(
      Wie groß sind Deine Wasserwechsel normal?

      Aufdüngen würd ich erstmal mit 1/4 des Micro Basic...dann laufen lassen
      Wenn die Pflanzen anfangen zu wachsen, kannst Du dann anfangen und mal 1ml Nitrat geben und warten ob sich was zuckt...Dann laufen lassen..paar Tage warten und wieder 1ml Nitrat geben...
      So langsam die Pflanzen anschieben...sie müssen das verbrauchen und wachsen. Wenn sie nicht wachsen und zualgen is was faul...
      Man kann die Becken auch versalzen...dann wächst keine Pflanze mehr..die mögen das überhauptnicht...

      zb. meine Akadamabecken mit Luftblubber und Beesalz auf GH5, bekommen in 3 Wochen bei 12 Liter 1 Tropfen Microbasic...das reicht für voll fettes, dunkelgrünes Moos :happy:
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      "Mowa" schrieb:

      Ich hab dafür Sagittaria filiformis..auch schön fein und kurz


      Sowas kann ich mir auch im Sumpf angucken :P

      "Mowa" schrieb:

      Du rechnest aus, wieviel davon Du mit dem Leitungswasser einbringst (Analyse Wasserwerk)...
      Dann guckst Du wieviel das ist. Gewöhnlich ist genug vorhanden.


      Hab Osmosewasser mit Bienensalz aufgehärtet.
      Dürfte ja aber auch genug Nährstoffe haben.


      Danke erstmal für deine Hilfe, werd das mal so versuchen wie du gesagt hast.

      Eins noch, ist das mit dem NO3 genauso wie mit dem PO4 und wird gerade extrem doll von den Algen verbraucht?
      Denn das ist ja auch auf 0
      Gruß Konrad
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hei, Nitrat verschwindet in Pflanzen, in Algen oder wird unter sauerstoffarmem Milieu veratmet..zb. im Filter mit zugesetztem Material, in reduzierenem Filtermaterial (Röllchen) oder im Boden.
      Wenn die Pflanzen bei mir im Becken wären, würde bei mir das Nitrat durch Fütterung und Pflanzenreste mehr werden und nicht verschwinden...Irgendwas is da faul...

      Ausnahme ist mein Becken, das seit 2006 mit Bodenfluter, Dennerle Deponit und Kristallkies läuft..auch ohne Co²...
      Das frist Nitrat wie bekloppt X/ ...

      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hey,

      ich wette es ist das Deponit ;) Ausgelaugt und will sich wieder auffüllen ;)

      Ich muß morgen mal suchen gehn wo ich das mit dem Soil gelesen hab. Da hat auch dauernd irgendwas das Nitrat gefressen bis es irgendwann normal lief. Da wurde das Soil als Verursacher ausgemacht.

      Gruß
      Daniel
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      "Daniel S" schrieb:

      Hy,

      was für nen Bodengrund hast den drin? Zieht der evtl. das Nitrat und Ammonium weg. Ich denke ich hab da mal sowas über Soil gelesen ;)

      Gruß
      Daniel


      Hab den environement soil. Der zieht aber meines Wissens kein Nitrat aus dem Wasser.

      Wechsel übrigens 10 l pro Woche

      Ja also irgendwas läuft da auch nicht richtig. Hatte schonmal in einem anderen Thema nach Hilfe gefragt weil mir viele Garnelen gestorben sind. Ist jetzt aber noch nen ganz anderes Thema
      Gruß Konrad
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      "Daniel S" schrieb:

      Hey,

      ich wette es ist das Deponit ;) Ausgelaugt und will sich wieder auffüllen ;)


      Ne ist keiner drin.

      Habe übrigens den anderen Thread mit der Frage ob der deponit gut oder schlecht ist, halb mitgelesen und kann dazu nur sagen, dass ein 30 l Aquarium erfolgreich 3 Jahre damit gelaufen ist ohne Probleme.
      Gruß Konrad
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hei, wenn der Soil Ionenaustauscherfähigkeiten hat, könnte es schon sein, das er Nitrat frisst.
      Akadama/Tonminerale fressen ja auch Ammonium...
      Früher als es noch kein Vorgedüngtes Soil gab, haben die Aquascaper mit abenteuerlichsten Methoden und Zusätzen versucht ihn zu "laden"
      Mein erster Akadama in den Garnelenbecken wollte zuerst auch nicht wachsen...
      Komischerweise läuft es jetzt bei den Pintos und SCR sofort ?( habs nicht verstanden...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hallo Konrad,

      du benutzt ja den NPK Dünger in der Dosierung die Du anwendest, als Tagesdünger. Also sollte Nitrat und Phosphat auch idealerweise nach einem Tag verbraucht sein. Von daher ist doch alles im grünen Bereich. Du kannst ja mal nach Zugabe des NPK's alle paar Stunden Nitrat und Phosphat messen. Sollte dein Soil oder Deponit tatsächlich die beiden Anionen fressen, dann stehen sie den Pflanzen ja trotzdem langfristig zur Verfügung. Aber eigentlich sind Soils doch eher Kationentauscher?

      Die Geschichte mit dem ausfallenden Eisenphosphat kommt bei deinen Düngern eher nicht in Frage. Das Eisen ist im Aquarebelldünger mit Chelatoren komplexiert (EDTA...). Aus einen Eisen-EDTA-Komplex fällt kein Eisenphosphat aus, welches sich im Boden anreichert. Unter anderem aus diesem Grund gibt man den Düngern EDTA zu. Ein weiterer Grund ist, daß Eisen-II als Komplex stabiler gegen Oxidation ist. Pflanzen nehmen nur Eisen-II, nicht Eisen-III auf.

      Übrigens wächst die Nadelsimse bei mir wie blöde bei 20 mg/L Nitrat, 1 mg/L Phosphat, 0,2 mg/L Eisen und CO2 Düngung. Bei mir ist es aber ein Altwasserbecken, welches stabil 20 mg/L Nitrat hat. Dementsprechend gebe ich außer Volldünger nur alle 4 Wochen Phosphat zu. Der Wert fällt in dieser Zeit von 1 mg/L auf 0,1 mg/L. Eisen ist im Volldünger ausreichend enthalten.

      Viele Grüße,

      Peter
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      So mal ein Update.

      Hatte Hornkraut drin und nicht mehr gedüngt, bzw. nur einmal in der Woche etwas Mikro Basic.

      Ich würde sagen, dass es schon besser geworden ist, die Algen vermehren sich jedenfalls nicht mehr so stark.

      Das Hornkraut hab ich jetzt wieder draußen, weil ich ja sonst gar nichts von meinem Becken habe, wenn ich da nichts drin sehe.
      Außerdem klaut das Kraut der Nadelsimse das Licht und verlangsamt meiner Meinung nach das Wachstum.

      Wasserwechsel hatte ich jetzt in der Zeit etwas schlampiger gemacht, weil ich derzeit viel zu tun habe.

      Was ich komisch finde, dass selbst das Hornkraut und das Nixkraut teilweise von Algen befallen wurde.
      Desweiteren haben beim Hornkraut einige teile etwas gekümmert.
      Bilder
      • 20141103_195355.jpg

        352,46 kB, 1.024×768, 642 mal angesehen
      • 20141103_195400.jpg

        442,96 kB, 1.024×768, 602 mal angesehen
      • 20141103_195406.jpg

        352,29 kB, 1.024×768, 596 mal angesehen
      • 20141103_195414.jpg

        399,91 kB, 1.024×768, 590 mal angesehen
      Gruß Konrad
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hei, sieht doch erstmal gut aus :thumbup:
      Weiter so :saint:

      Ja, mit dem Hornkraut is so eine Sache. Ich hab mir Tonringe gemacht, bündel Hornkraut, Nixkraut, Heteranthera zosterifolia und so mach einen Perlenkabelbinder außenrum und zieh einen Tonring auf...dann grad das Hornkraut an einer Stelle hindrapieren und es is immer ordentlich in die Ecke gezähmt :S Ab und zu am Tonring rausziehen, zb. beim Wasserwechsel, im Eimer bequem den Perlkabelbinder aufmachen, Hornkraut kürzen, dabei neu bündeln wieder zusammenzurren und rein ins Becken...
      dauert keine 5 Min. :evil: Es gibt Pflanzen die mögen nicht im Boden sein und faulen leicht ab, oder der Boden is zu dünn, das nix hält, da funktioniert das auch sehr gut :thumbup:
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Re: NO3 und PO4 nicht vorhanden, trotz Dünger?

      Hei, Süßwassertang stopfe ich normal nur in die Ecke.
      Man kann es aber auch auf Holz, flache Steine, Tonplatten oder Edelstahlgewebe aufbinden.
      Auf Steinen wächst es sogar fest mit der Zeit..vor allem dann wenn es so nicht geplant is X(
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!