GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Tylomelania Orange/Gold/Poso/...Gorontalo

    • Tylomelania Orange/Gold/Poso/...Gorontalo

      Hallo Zusammen

      Nach langer Zeit habe ich mir wieder ein Becken eingerichtet. Mit Tylomelanias :)
      Als Spezies „Gold“ oder „Orange“ gekauft, frage ich mich jetzt, ob alle ein und dieselbe Art sind oder sich gar Hybriden eingeschlichen haben.

      Die Gehäuse sehen identisch aus, was Farbe und Struktur angeht, nur das gut die Hälfte der Tiere komplett leuchtend orange/gelb sind und die andere Hälfte bedingt durch dunkelgefärbte Hautfalten etwas grau erscheinen.


      Meine Google-Suche brachte mich im Englischsprachigen Forenraum neben der Bezeichnung „Poso Orange Rabbit Snail“ auch auf die Bezeichnung der graufaltigen Tiere mit dem Namen „Gorontalo Rabbit Snail“.
      plantedtank.net/forums/88-shri…orange-rabbit-snails.html
      aristocratama.com/gallery/snail.html



      Im hiesigen Forum auch recht nah an meiner Beschreibung, aber eine andere Fragestellung:
      wirbellotse.de/thread/7437-ges…ght=tylomelania#post76407



      Kann mich jemand aufklären, was ich jetzt da im Becken habe?
      Sind es nur innerartliche Farbmorphe?
      Sollte ich sie lieber trennen, damit sie sich nicht untereinander Mischen (Hybriden würde ich ungerne kreieren) oder kommen die alle aus ein und demselben Sammelgebiet?

      Beste Grüße
      Daniel
      Bilder
      • gelb 1.jpg

        132,64 kB, 465×620, 55 mal angesehen
      • gelb 2.jpg

        145,62 kB, 465×620, 43 mal angesehen
      • grau 1.jpg

        165,3 kB, 620×465, 48 mal angesehen
      • grau 2.jpg

        174,36 kB, 620×465, 55 mal angesehen
      • grau 3.jpg

        176,39 kB, 465×620, 33 mal angesehen
    • Eine Zeit lang wurde einmal sehr intensiv an den Tylos untersucht/geforscht, insbesondere zur Zeiten des Sulawesi-Hipe´s.
      Zu beobachten ist bei den meisten Tylomelaniaarten, dass es insbesondere in der Färbung der Schneckenkörper doch innerhalb einer Art erhebliche Varianten gibt. Wobei nicht auzuschließen ist, dass es auch in der Natur heute noch Bastardisierungen gibt, insbesondere unter cder Betrachtung, das die derzeit beschriebnen Tylomelaniaarten ursprünglich auf wohl nur 4 unterschiedliche Arten zurück geführt werden können (Forschung am Berliner Naturkundemuseum). In den Seen Sulawesis leben teilweise mehrer Arten "dicht" beeinander, allerding auf unterschiedlichem Substrat und damit auch auf unterschiedliche Ernährung spezialisiert, was sich insbesondere an ihren Radula (Mundwerkzeugen) ableiten läßt.

      Insofern sind Deine Tylomelanias mit großer Wahrscheinlichkeit Tylomelania orange (wissenschaftl. bald: Tylomelania drachenfelsi).

      Fantasie-/Trivialnahmen gibt es viele, besonders in der englischsprachigen Region.
      Rocksnail, Golden Rabbit ect.
    • Vielen Dank für die schnelle Antwort.

      Also kann ich die Tiere beruhigten Gewissens zusammen halten und allesamt als Orange oder T. drachenfelsi ansehen?
      Ich persönlich brauche keine superorangenen Tiere. Finde die graue Maserung sogar interessant. Ich möchte nur ungerne irgendwas züchten, wo man nicht mehr genau sagen kann, was drinnen steckt und was nicht. Auch wenn mir sicher niemand sagen kann, ob da nicht vielleicht mal eine Yellow mitgewirkt haben könnte.

      Hatte meine Hobby-Hochphase zu Zeiten des Sulawesi-Hipes.
      Hatte gehofft, das sich der Hype weiter erstreckt und man mehr Infos bezüglich Substrat/Temperatur-Vorlieben einzelner Tylo-Arten bekommt oder gar Kreuzungstabellen, aber ich hab mich schon kreuz und quer gegoogelt und viele Seiten im Netz sprechen oft nur nach, was der andere sagt. Ist wohlgemerkt nicht schlecht, mache ich denke genauso, aber hätte mir für die heutige Zeit mehr details gewünscht.

      Nichts desto trotz:

      Vielen Dank erstmal für die Antwort :)