GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Mein 450 Liter Becken

    • Mein 450 Liter Becken

      Hallo,

      nun möchte ich euch mein gerade umgestaltetes Aqua vorstellen:

      450 Liter Juwel Vision
      Eheim Aussenfilter Professionell 4+
      Leuchtstoffröhren
      ohne Heizstab

      Bepflanzung:
      Tigerlotus
      Wasserkelche verschiedene
      Brasilianischer Wassernabel
      Korkenziehervalisnerie
      Valisnerien nana
      Windelovfarn
      Anubien
      Rubinrote Ludwigie
      Süsswassertang
      Korallenmoos
      Christmasmoos
      Regenschirmsimse
      Muschelblumen
      Froschbiss
      Mooskugel
      und eine Stängelpflanze deren Namen mir unbekannt ist.

      Einige der Pflanzen wie z.B. Wassernabel, Ludwigie und Simse sind neu dazugekauft und von daher noch verhältnismässig klein. Das Gesamtbild wird sich also noch deutlich verändern.

      Nicht wundern, dass teilweise Pflanzen in kleinen Tontöpfen zu sehen sind. Diese werden ggfs. noch mal umgesetzt.

      Besatz:
      Perlhuhnbärblinge
      Kardinalfische (T. albonubes var. Gold)
      Neonsalmler (P. innesi)
      Schwarzer Neonsalmler
      Endlerguppies (nur Männchen)
      Corydoras Pygmaeus
      Corydoras Hastatus
      Sewellia lineolata
      Sewellia breviventralis (vermutlich)
      Amano Garnelen
      White Pearl Zwerggarnelen
      Posthornschnecken rosa und blau
      Thiara winteri

      Durch den hohen Besatz erfolgt ein zweiwöchentlicher Teilwasserwechsel von 60 bis 70%. Gewechselt wird mit Leitungswasser (Werte lt. Wasserwerk: GH 8,1, KH 6,5, PH 7,8) aufbereitet mit EasyLife.

      Die Wassertemperatur beträgt im Becken ca. 22 Grad Celsius.



      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Hallo Conni,

      ich wusste, dass das zur Sprache kommen würde. 8o

      Entstanden ist das, da ich beim Aufstellen des Beckens damals erst zu spät gemerkt habe, dass der Boden eine leichte Neigung hat. Sie ist zwar ganz minimal, reicht aber aus Bedenken zu haben, das Becken ganz zu befüllen. Wäre ich damals nicht so faul gewesen :/ hätte ich alles wieder aus dem Aquarium geholt; Unterschrank neu ausgerichtet und dann das Becken ganz befüllt. Aber mittlerweile steht es seit ein paar Jahren so und ich sehe den oben, nicht befüllten Teil gar nicht mehr. :D

      Ich mache die großen TWW`s übrigens mit Gartenschläuchen. ;) Wäre ja irre, dass mit Wassereimern und Gießkannen zu machen.

      Wenn meine Amanos das Fliegen anfangen komme ich bestimmt ins Fernsehen. :S Aber mal im Ernst: Es sieht schon toll aus, wenn die für ihr Paarungsschwimmen das Becken voll ausnutzen.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Ich habe das Becken nochmal umgestaltet. Zum einen weil ich durch den Anschluss der CO2-Anlage nun auch andere Pflanzen einsetzen konnte und zum anderen weil mich die zwei großen Tigerlotus genervt haben. Sie sahen zwar schön aus aber nahmen trotz des großen Beckens irgendwie zu viel Platz ein.

      Die Tigerlotus also raus und dafür folgende Pflanzen neu eingesetzt:
      Nymphoides sp. Taiwan (noch mini und von daher auf den Fotos kaum zu sehen)
      Crinum calamistratum
      Myriophyllum spicatum
      Alternanthera reineckii

      Zusätzlich habe ich noch Rotola rotundifolia Ceylon/Pink (In vitro und von daher noch mini) welches ebenfalls wie das Micranthenum sp. Monte Carlo noch eingesetzt werden muss.

      Kleine Änderungen werde ich eh noch vornehmen (rechts z.B. sollen wegen des goldenen Schnittes noch ein paar große Wasserkelche wieder raus) aber im großen und ganzen soll es jetzt so mit der Bepflanzung bleiben.

      Die Beckenbewohner haben das komplette Umgestalten während des laufenden Betriebes gut überstanden.

      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • hallo Silke :) ,

      wenn du bei den Nymphoides sp. Taiwan die Blätter abschneidest bevor sie die Oberfläche erreichen
      dann wirkt die Pflanze schöner, so mein Eindruck.

      Das ist eine ricchtig hübsche Blattpflanze, einfach in der Haltung und super zum Akzente setzen ohne daß sie das Becken überfüllt.
      Ich liebe sie sogar im 60er-Becken.
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Hallo Barbara,

      ich habs vor ein paar Monaten schon mal versucht mit der Pflanze und da ist sie mir eingegangen. ;( Jetzt, mit Co2, versuche ich es halt noch einmal weil ich die sehr schön finde. Es ist unglaublich aber sie ist in den letzten zwei Tagen schon gewachsen. Scheint also diesmal zu funktionieren. Und ich sehe sie als platzsparende Alternative zum Tigerlotus.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Meine funzt im einfachen, alkalischen, etwas-wird-gedüngt-Becken bei 24 °C.
      Muß immer neue Kindel und hohe Blätter entfernen, damit die anderen Pflanzen genug Licht bekommen.
      Morgen gibts nen Foto :) .
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Keine Ahnung warum das bei mir nicht funktioniert hat.

      Da mir das mit den ganzen Pötten zu viel wurde habe ich das MMC eben doch schon eingesetzt. Jetzt wird sich zeigen ob das anwachsen wird oder aber die Beckenbewohner das rausrupfen.

      Aber die Rotola rotundifolia Ceylon/Pink Pflänzchen (In vitro) musste ich wieder rausholen. Da hingen Posthornschnecken dran. X( Soviel zu dem Thema das meine PHS keine Pflanzen fressen. Ich habe noch ein kleines 7 Liter Becken stehen. Da könnte ich versuchen die Pflänzchen erst mal großziehen. Vielleicht sind sie für die PHS dann nicht mehr so schmackhaft.
      LG Silke

      ()_()_.-""-.,/)
      ; . . `; -._ , `)_
      ( o_ )` __,) `-._)
    • Silke123 schrieb:

      Aber die Rotola rotundifolia Ceylon/Pink Pflänzchen (In vitro) musste ich wieder rausholen. Da hingen Posthornschnecken dran. X( Soviel zu dem Thema das meine PHS keine Pflanzen fressen. Ich habe noch ein kleines 7 Liter Becken stehen. Da könnte ich versuchen die Pflänzchen erst mal großziehen. Vielleicht sind sie für die PHS dann nicht mehr so schmackhaft.
      Auch wenn ich das natürlich niemandem wünsche, beruhigt mich das jetzt doch etwas. Ich dachte schon ich hätte die Psychos unter den Posthörnern erwischt :saint: