GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

The Rauros Falls

    • The Rauros Falls

      Endlich habe ich ein AQ, das sich mit einiger Fantasie "Scape" schimpfen kann. Wer sich in Mittelerde auskennt, wird Parallelen zum Rauros finden können: Die Insel Zinnenfels nahe der Emyn Muil, wo sich der See Nen Hithoel brüllend den Tol Brandir herunterstürzt.

      Das Becken:
      12l Standardbecken
      Aquael Leddy Smart 2 "Sunny"
      Blau Nano Hangon FM120
      Glimmer Rock
      Lavagranulat & Siporax
      Bucephalandra "Mini Catherine", "Mini Neadle Leaf", "Mini Coin Melawi", "Pink Biblis"
      Froschbiss (für die Einlaufphase)



      Nun fehlt noch etwas Milchglasfolie o.ä. für die Rückwand. Vielleicht lasse ich in den Bäumchen noch Moos wachsen. Gedüngt wird mit EI, ich nutze reines Leitungswasser (KH 2-3, GH 7, LW 190ppm). Über den Besatz habe ich mir noch nicht viele Gedanken gemacht. Schnecken werden mit den Bucen eh eingezogen sein. Viel mehr kommt da nicht rein, aber ich lasse die Zeit für mich entscheiden, vielleicht habe ich ja noch Ideen.
      Beste Grüße, Biene
    • Ein kurzes Update:
      Auf die Idee von Freunden hin, die ebenfalls im Tolkien-Universum heimisch sind, ist ein kleines, entscheidendes Detail hinzugekommen. :whistling:



      So schauts nun im Gesamtbild aus. Ein paar Bäume wurden gerodet, der Rest wird nach und nach ebenfalls abgeholzt, für mich sieht es baumlos stimmiger aus. Die Bucen entwickeln sich prächtig. Einen Nitritpeak habe ich noch nicht beobachten können, vielleicht kommt ja auch gar keiner.

      Beste Grüße, Biene
    • Ja das ist geklebt. Auf einer Grundplatte die mit Epoxidharz (?) überzogen ist. Die genauen Details kann ich nicht sagen, da ich das Scape als Maßanfertigung bestellt und gekauft habe. Ich selbst bin ja was das Scapen angeht, absolut talentfrei. Also überlasse ich es denen, die es können, und zahle dafür. ;) Dafür wirbt die Herstellerin jetzt mit meinem Bild auf ihrer Fb-Seite, eine Hand wäscht die andere.

      Hinter den Felsen habe ich mit Lava aufgeschüttet und mit Siporax die kleineren Lücken gefüllt. Davon erhoffe ich mir zusätzliche Besiedlungsfläche für Mikrofauna, der kleine Hangon alleine ist ja recht eingeschränkt in der Bestückung mit Filtermaterialien. Einige Bucen wachsen auf Lavabrocken und konnten direkt platziert werden, andere habe ich aufgeklebt oder in Ritzen geklemmt.
      Beste Grüße, Biene
    • Die Bucen machen sich sehr anständig. Die meisten haben schon auf der Lava gewurzelt, und überall treibt es neue Blätter. Die PHS sind äußerst fleißig und putzen alles blank, denn die Steine bekommen eine zarte grüne Patina. Ich finde, dadurch sieht es noch etwas natürlicher aus.
      Die Bäume habe ich komplett gerodet. So gefällt es mir besser.

      Wenn alles klappt, ziehen diese Woche die neuen Bewohner ein.

      Beste Grüße, Biene
    • Das hoffe ich doch stark, Lars. Ansonsten versenke ich auch noch den Einen Ring, ihn zu knechten... ;)

      Mit den blühenden Mini Catherines sieht das AQ richtig schick aus, allzu viel scheine ich also nicht falsch zu machen.



      An der Düngung optimiere ich noch. Neben einigen wenigen grünen Punktalgen zeigen sich vereinzelte Rotalgen.



      Insgesamt erstaunen mich die Bucen immer wieder, wie sie aus kleinsten Pflänzchen zu ansehnlichen Schätzchen heranwachsen. Und das, obwohl ja immer behauptet wird, Bucen würden langsam wachsen. Das sehen meine anders... Vor allem Mini Neadle Leaf und Pink Biblis nehmen rasant an Größe zu. Und die kahlen Rhizombruchstücke der Mini Catherines treiben immerhin neue Blättchen aus.

      Man beachte bitte, vor dem Laveklump mit dem Neadle Leaf: Die wahrscheinlich noch kleinste Buce der Welt :D Wenn sie groß ist, möchte sie mal eine Mini Coin Melawi werden.

      Beste Grüße, Biene
    • hallo Biene :) ,

      Zweckentfremdung mach ich am laufenden Band, nur lebensmittelecht muß es sein.
      Bevor das Nonozubehör auf den Markt kam, gabs ja am Meinstream kaum noch Auswahl.

      Gefällt mir :thumbup: .
      Viele Grüße
      Barbara
      mit U-wa-Welt

      Solange Menschen denken, daß Tiere nicht fühlen,
      solange müssen Tiere fühlen, daß Menschen nicht denken.
    • Ich hab es tatsächlich geschafft: ich kann Algen!




      So durfte ein Geweih einziehen, das sich seit gestern hingebungsvoll um den Grünbelag kümmert und lustige Muster reinfrisst.




      Ganz besonders freue ich mich über die Entwicklung der Catherines. Unter dem Licht der Leddy haben sie wunderbar farbenfrohe Blätter geschoben und sind am dauerblühen. Nur noch die Rotalgen stören.

      Beste Grüße, Biene
    • Das ist ein ganz tolles Becken, man mag kaum glauben, dass es "nur " 12l fasst ;)
      Und die Garnelen sind auch ein Träumchen, das passt echt gut.

      Wegen dem Gummiband, das hatte ich bei meinen Krebsen auch. Um diverse Steine und eine Anubia an einer Wurzel festzumachen.
      Da ich neulich dieses Becken abgebaut habe (zwecks Umzug), hatte ich Gelegenheit, die Gummibänder zu begutachten.
      Ich würds nicht wieder tun, kaum ein Jahr nach einbringen sind die hart und spröde geworden, der Weichmacher hat sich ganz wunderbar ins Aquarienwasser verflüchtigt.
      "Tiefkühlerbsen sind keine Hülsenfrüchte"
    • Ohja, die Farbe ist zurück. Es leuchtet in gelb, orange und rot. Ein Weib hat sogar ein paar Eier behalten, trotz Transport.

      Die Gummis halten bei mir nicht lange, gerade lange genug, dass die Bucen festwurzeln. Ein Vierteljahr oder so... aber selbst wenn die Weichmacher ins Wasser übergehen, macht das nichts, weil ich wöchentlich fast 100% wechsle.
      Der Gummi auf dem Foto ist der Letzte im AQ, alle anderen konnte ich schon entfernen, die Pflänzchen geben sich echt Mühe mit dem Wurzeln.

      Man beachte nebenbei die schöne Hydra auf Bild 2. Sollten sich da nicht die Schnecks drum kümmern die du mir mitgeschickt hast, Moni? Die haben sie wohl noch übersehen.
      Beste Grüße, Biene
    • Hei...hab ich noch nicht ausprobiert..aber durch die Verwandschaft mit Spitzschlammschnecken, meine ich..sie würden die wegmampfen...kannst ja mal eine in die Nähe setzen...
      Die werden übrigens draußen 2,5cm groß. Im Aquarium sind sie mit 7mm schon Riesen ;)
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!