GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Wirkungsdauer Panacur

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wirkungsdauer Panacur

      Hallo alle miteinandner,

      ich bin ziemlich neu hier und hoffe natürlich auf viele hilfreiche Informationen und Tipps :)

      Zu meinem eigentlichen Anliegen:

      Ich habe letzte Woche Saugwürmer an einzelnen Blue Dream Garnelen festgestellt und direkt Panacur in Pastenform bestellt. Die Paste ist in 18 Einheiten aufgeteilt und jede Einheit hat 50 mg Fenbendazol. Mein Aquarium ( Nano Scaper's Tank Basic - 55 Liter) hat mit Filter, Einrichtungen etc. ca. 48 Liter (netto). Also habe ich vergangenen Donnerstag eine Einheit in 50 ml Wasser gelöst und in das Aquarium gegeben. So bin ich rechnerisch also 1,04 mg/L. Empfohlen werden immer zwischen 0,5 und 1 mg/L, wenn ich da noch richtig informiert bin.

      Bisher scheint sich aber wenig zu tun. Die Garnelen haben immer noch Fadenwürmer in Form von kleinen weißen Flusen an der "Nase". Hier hatte ich aber auch nicht erwartet, dass diese sofort verschwinden würden. Zudem habe ich harmlose Scheibenwürmer, die sich scheinbar ebenfalls bester Gesundheit erfreuen (Ich dachte als netter Nebeneffekt könnte ich diese direkt mitentfernen). Auch musste ich bei der erstmaligen Anwendung in Kauf nehmen, dass meine drei Raubschnecken als "Kollateralschäden" ebenfalls das zeitliche segnen würden. Heute morgen habe ich aber alle drei munter durch das Aquarium kriechen sehen. An sich freut mich das natürlich, zeigt aber auch, dass das Fenbendazol scheinbar keine Wirkung entfaltet.

      Wie lange dauert es bis Fenbendazol wirkt? Oder habe ich vielleicht doch zu wenig in das Aquarium gegeben? Liegt ein Denkfehler vor? Ich muss gestehen, dass die Doseriung mit Hilfe des Drehringes an der Spritze nicht ganz eindeutig ist.

      Würde mich über jeden Hinweis freuen :)

      LG
      Bene
    • Hei, erstmal herzlich Willkommen.
      Bis Panacur wirkt, dauert schon eine Weile..weil sie legen das Verdauungssystem lahm und die Parasiten verhungern.
      Mit heute sind das dann optimistisch 5 Tage. Das ist so die Zeit, wann Planarien aus dem Boden kämen und langsam verhungern würden...geb mal noch bisschen Zeit.
      Wenn sich nach 2 Wochen wirklich nix getan hat, würde ich großen WW machen, den Boden mulmen und nochmal geben.
      Die Schnecken hätte ich umgesiedelt. Wenn die Sterben verpesten sie das Wasser.
      Die können auch in einer Vase weiterleben und da sie ja keine Wirte für Kiemenwürmer sind, könnte man sie warscheinlich nach einem halben Jahr wieder mit reinsetzen...

      Scheibenwürmer sind Immun gegen Panacur. Das is bekannt..die darfste nicht als Zeiger verwenden...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo und vielen Dank für die Info!

      Dann werde ich mich wohl etwas gedulden müssen. Sofern ich meine Raubschnecken heute finde, werde ich mal sehen, ob die noch retten kann. Habe nämlich ein kleines PHS und Blasenschnecken Problem, aber die zeigen sich ja leider auch gänzlich unbeeindruckt von Panacur :-D.

      Ich denke mal das Problem mit den Scheibenwürmern, welches ja auch nur optischer Natur ist, wird sich auch wieder von alleine regeln. Scheint zur Zeit ein Peak zu sein. Dass diese immun sind war mir neu, aber man lernt wohl nie aus...

      LG
      Bene
    • Hei, da guckste am Besten mal im Wiki nach Begleitfauna..da ist alles Gewürm beschrieben, auch mit solchen Besonderheiten...

      Raubschnecken macht Panacur nix aus...die haben das bei mir auch schon mehrmals durch :evil:
      Die haben sich ehr noch an den Planarienleichen gelabt <X
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hallo nochmal,

      meine Raubschnecken hat es nun doch leider dahingerafft. Dafür scheint sich auch langsam ein Erfolg bei den Saugwürmern abzuzeichnen. So jedenfalls mein Eindruck.

      Wie lange dauert es, wenn ich nach der Panacur Anwednung das Becken gut mulme, bis ich wieder neue Schnecken einsetzen kann?

      LG
      Bene
    • Hei, das weiß ich nicht. Vielleicht würde ich so nach einem Halben Jahr mal antesten.
      Ich hatte keine Schnecken in den, die Panacur nicht vertragen. Meine haben alle überlebt.
      Im Moment hab ich überall Pianoschnecken und Gottscheis drin. Das ginge nicht gut..die vertragen wohl kein Panacur.
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!
    • Hi,

      nachdem Panacur nun meine Raubschnecken dahingerafft hat, muss ich leider feststellen, dass es gegen die Saugwürmer rein gar nichts ausgerichtet hat. Sehr frustrierend.

      Vielleicht versuche ich es doch mal mit Tremazol, wobei man auch hier liest, dass es oftmals Resistenzen gibt... Hat hier jemand Erfahrungsberichte wie er/sie Saugwürmer erfolgreich losgeworden ist?

      LG
      Bene
    • Neu

      Hallo,

      ja bin mir sehr sicher. Kleine weise Flusen an der Schnauze, die sich auch leicht bewegen wenn man genau hinschaut. Sowie die typischen Einer an der Seite (Kiemen). Habe gestern auch eine frische Haut rausgezogen, an der ebenfalls Eier in der Innseite auf Kiemenhöhe hingen.

      Das Panacur scheint jedenfalls mit der Dosierung 1 mg/L überhaupt nichts bewirkt zu haben, außer das meine Schnecken hopps gegangen sind. Ich werde es kommendes Wochenende wohl mal mit Tremazol versuchen. Habe noch etwas online ergattern können. Aber auch da soll es ja Resistenzen geben.

      Oder Panacur einfach höher dosieren? vllt auf die Tabletten umsteitgen? Hatte bisher ja die Paste.

      LG
      Bene