GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Große Zitterspinne (Pholcus phalangioides)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Große Zitterspinne (Pholcus phalangioides)

      -- 8) [i]Grüß Euch!In der kalten Jahreszeit halten sich auch in meiner Wohnung Große Zitterspinnen (Pholcus phalangioides) auf,weil sich ihre Nahrung, diverse Insekten und Asseln,naturgemäß auch dort aufhält. Mit dem Frühling verschwinden sowohl die Großen Zitterspinnen als auch ihre Nahrung in die freie Natur!Die Netze, wenn überhaupt, sind schleißig gebaut. Das Gift-ALLE Spinnen sind giftig-hat auf uns Menschen keine Wirkung. Das Verhältnis von Körper zu Gebein ist geradezusensationell. Den Namen haben sie von dem Herumgezittere zur Verwirrung ihrer Freßfeinde.Also laßt sie leben! Und ruhig Blut! Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben!P.S.: In Mitteleuropa gibt es auch die Kleine Zitterspinne (Pholcus opilionides),die so heißt, weil.....Genau![/i]
      Bilder
      • Große Zitterspinne Pholcus phalangioides (4).JPG

        151,76 kB, 999×749, 25 mal angesehen
      • Große Zitterspinne Pholcus phalangioides (3).JPG

        257,38 kB, 999×1.332, 16 mal angesehen
      • Große Zitterspinne Pholcus phalangioides (2).JPG

        94,63 kB, 999×749, 12 mal angesehen
      • Große Zitterspinne Pholcus phalangioides (1).JPG

        93,01 kB, 999×749, 16 mal angesehen
    • Ich hatte mal gelesen, dass das Gift dieser Art stärker wäre, als das manch anderer (auch größerer) Arten, und theoretisch auch auf den Menschen Auswirkungen hätte. Aber sie können unsere Haut nicht durchdringen (wie die aller wenigsten Spinnen hier zu Lande) und sie deswegen harmlos seien. Aber da ich mich weder erinnere, wo ich das gelesen hatte, noch mein Interesse groß genug wäre um zu recherchieren, ob die Info damals falsch oder richtig war, werf ich das nur als Hörensagen ein.
      Ich finde Spinnen nämlich generell eklig und mir ist egal, ob sie mir was tun könnten oder nicht. Kugelspinnen find ich dabei sogar besonders eklig, obwohl sie (meist) so klein sind. :D
      lg P.

      Mööp Mööp Bananensplit Kampffisch
    • Hei, wir wohnen sehr ländlich und dementsprechend gibt es viel Getier bei uns im Haus..im Winter werden sie mit dem Brennholz und den überwinternden Blumen herreingetragen.
      Da bin ich froh für jede Spinne, die mir da ein Häufchen Trauermücken in die Ecke wirft.
      Sie dürfen bleiben und ihre Arbeit verrichten.
      Spinnen gibts nur da, wo es auch was für sie zu fressen gibt.
      Und wenn es nix gibt, dann fressen sie sich eben gegenseitig auf...
      Besonders gerne mag ich die kleinen Zebraspringspinnen und ihre großen, bis 1cm großen Verdandten.
      Weil die sind unglaublich possierlich und hinterlassen kein Netz.
      Nur wenn Besuch kommt..bei Familienfeiern oder Übernachtungsgästen, nehm ich den Snapy
      youtube.com/watch?v=N-Mn4fCyYtg
      und setze sie vorichtig nach draußen. Auch im Winter ist das besser, als sie mit dem Staubsauger einzusaugen.
      Das Ding ist Gold wert, auch wenn eine Biene oder sonstwas ins Haus gekommen ist...
      Und seltsamerweise dauert es keine Woche und die Ecken und Winkel sind wieder mit Spinnen besetzt.
      Hab mal gelesen, das jede Ecke sofort wieder besetzt wird, wenn man eine Spinne entfernt.
      Von daher kann man es sich eh sparen...
      VG Monika
      Leben ist in der kleinsten Pfütze!