GARNELENHAUS - ONLINESHOP
GLASGARTEN - Environment Aquarium Soil
AQUA DESIGN AMANO (ADA)

Algenidentifikation

    • Algenidentifikation

      Ich hab schon mal in den Algenratgeber geschaut, aber ich bin mir anhand der Bilder einfach nicht sicher, welche Sorten das hier jetzt eigentlich sind. Vielleicht können die Profis mal einen Blick drauf werfen? Lustigerweise steht bei allen Sorten, die es sein könnten, dass CO2-Mangel der Grund sein kann - aber eine CO2-Anlage ist dran, und der Dauertest sagt, dass die Werte auch OK sind...
      Naja, schaut Euch doch erstmal die Bilder an:

      Bilder
      • alge_2.jpg

        213,37 kB, 1.024×768, 1.814 mal angesehen
      • alge_1.jpg

        260,6 kB, 1.024×768, 1.780 mal angesehen
      Gruß,
      Harry
    • Re: Algenidentifikation

      Also ein Pilz scheint es nicht zu sein. Hätte mich auch gewundert. Hab einfach aufgrund der Farbe mal gesucht, allerdings ohne Erfolg.
      Von einer "etwas" helleren Pinselalge gibt es auf der EasyLife Seite ein Bild bei der EasyCarbo Beschreibung.

      EDIT: Ah, hier kommen wir schon näher. Die Pelzalge
      Mit aquaristischen Grüßen
      Boris
    • Re: Algenidentifikation

      "Boris" schrieb:

      Von einer "etwas" helleren Pinselalge gibt es auf der EasyLife Seite ein Bild bei der EasyCarbo Beschreibung.

      Ha, die sieht gut aus! Also, nicht gut, aber in dem Sinne, dass sie das sein könnte!

      Also doch zu wenig Kohlenstoff... Und wir dachten, unser CO2 wäre schon recht hoch gedreht...
      OK, werde heute abend zu Hause noch mal genau nachschauen, was für einen Dünger wir genau haben und wieviel Blasen CO2 wir gerade eingestellt haben..

      "Boris" schrieb:

      EDIT: Ah, hier kommen wir schon näher. Die Pelzalge

      Nee... die ist zu grün und zu buschelig, die sieht ja richtig flauschig aus. :)
      Gruß,
      Harry
    • Re: Algenidentifikation

      Hallo,

      schau doch mal hier: Algenarten, Ursachen und Bekämpfung

      Ich finde, hier gibts gut beschriebene Beispiele. Da hats auch eine Algendatenbank, sowie Tips, welche Pflanzen man gegen Algen einsetzen kann.

      Anhand deiner Bilder würde ich auf eine Rotalgen-Art tippen. Man darf sich von dem Namen nicht täuschen lassen, die sehen nicht zwangsläufig rot aus. So wie Blaualgen eben nicht immer Blau sind....(und außerdem ja auch genaugenommen keine Algen in dem Sinne...) Von den Rotalgen gibt es einige sehr flauschig wachsende Arten, ich habe die auch in meinem Cube. Die Farbenpalette reicht von grün bis schwarz und die Garnelenbabys lieben die Dinger. Sie breiten sich bei mir aber auch nicht mehr weiter aus, einige scheinen auch abgestorben. Die Büschel lassen sich mit einem Ruck mit einer Pinzette leicht abzupfen, wenn man sie fest an der Basis fasst.

      Interessant ist auch diese Aussage von der Aquamax-Seite: "Trotz bester Wasserwerte wuchern bei mir Algen!" Diese Aussage hört man sehr häufig. Umgekehrt wird ein Schuh draus: Wegen den wuchernden Algen sind die Wasserwerte sehr gut - und ohne die Algen würde alles zusammenbrechen!
      lg Simone

      Wer bin ich? Und wenn ja, wieviele?

      „Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.“
      v. Bertolt Brecht
    • Re: Algenidentifikation

      "Harry" schrieb:

      Ich hab schon mal in den Algenratgeber geschaut, aber ich bin mir anhand der Bilder einfach nicht sicher, welche Sorten das hier jetzt eigentlich sind. Vielleicht können die Profis mal einen Blick drauf werfen? Lustigerweise steht bei allen Sorten, die es sein könnten, dass CO2-Mangel der Grund sein kann - aber eine CO2-Anlage ist dran, und der Dauertest sagt, dass die Werte auch OK sind...


      Hallo Harry,

      vielleicht bist Du ja inzwischen schon fündig geworden. Aber ich bin hier erst seit heute angemeldet und habe den Thread gerade gefunden. Ich glaube, dass es sich um mindestens zwei Arten handelt. Bei dem großen runden Büschel gibt es mehrere Möglichkeiten, da kann nur eine mikroskopische Probe helfen.

      Das untere, verzweigte Büschel sieht verdächtig nach Batrachospermum sp. aus, also der "Froschlaichalge". Auch da könnte das Mikroskop helfen. Hier findest Du ein paar Informationen: aquamax-weblog.blogspot.com/search?q=Batrachospermum

      Zur CO2-Mangel-Theorie bei Rotalgen: Es war noch nie richtig, Algenwuchs an einem Mangel festzumachen. Und in dieser Schlichtheit "Rotalgen = CO2-Mangel" ist es schon tragikkomisch bis rührend hilflos, den Betroffenen einzureden zu wollen, dass mit der Zufuhr von CO2, also dem Beheben des bisherigen Mangels (!) könne man die Rotalgen irgendwie schädigen. Die brauchen genau wie höhere Pflanzen eben auch alle essentiellen Nährstoffe (13 oder 14). Nur kommen sie an CO2 im Zuge einer biogenen Entkalkung leichter an CO2 ran als andere Pflanzen. Was sie zurückdrängt, ist das bessere Pflanzenwachstum, wenn diese mit ausreichender Menge CO2 versorgt sind. Aber wenn die schnellwüchsigen Pflanzen, denen man mit CO2 auf die Sprünge helfen will, gar nicht vorhanden sind, freuen sich wieder nur die Algen über das zusätzliche Angebot.

      Wenn noch etwas von den Algen da sein sollte, kannst Du mir gerne eine kleine Probe zur Bestimmung zukommen lassen. Nur feucht in einem doppelten, dichten Plastiktütchen im Briefumschlag schicken. Die Adresse findest Du hier: aquamax.de/HG22.htm

      Viele Grüße

      Bernd
      Viele Grüße
      Bernd ©¿©
      aquamax
    • Re: Algenidentifikation

      Hallo!

      Egal was für eine Alge es auf Bild 2 ist, aber ich finde, die sieht klasse aus, grad mit der Verzweigung/Verästelung :saint:


      LG
      Gina

      Sorry das ich leider nicht mehr zu beitragen kann! :/
      Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem man nicht vertrieben werden kann.von Jean Paul
    • Re: Algenidentifikation Armleuchteralge

      "AmyMartine" schrieb:

      Diese Algenart ist aber toll!!! Und schön auf Fotos, hier mal ein Beispiel...bisschen unscharf aber ich übe noch X/


      Hallo,

      über Geschmack lässt sich bekanntlich trefflich streiten. 8o Was die Qualität der Fotos angeht: Für Makro-Aufnahmen braucht man einfach geeignetes Werkzeug. Interessanter und wahrscheinlich besser zur Beurteilung der Situation wäre eine Übersichtsaufnahme des ganzen Aquariums.
      Viele Grüße
      Bernd ©¿©
      aquamax
    • Re: Algenidentifikation

      Also bei mir wächst sie in fast allen Becken ganz gut.....und im Gartenteich auch.

      Und übrigens.....was soll es sonst sein ausser Armleuchteralge?? :o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ulli Bauer () aus folgendem Grund: Nach Absprache mit AmyMartine geändert

    • Re: Algenidentifikation

      "AmyMartine" schrieb:

      Und übrigens.....was soll es sonst sein ausser Armleuchteralge?? :o


      Hallo,

      wenn ich so sicher wäre wie HP, könnte ich Dir auf diese Frage antworten. Aber nach diesen Bildern bin ich eben nicht sicher und möchte vor einer Ferndiagnose entweder bessere Bilder, oder noch besser, eine Probe haben.

      In meiner aquaristischen Laufbahn sind mir zwar schon manche Armleuchter über den Weg gelaufen, aber das waren alles keine Algen. :D Meine Bekanntschaften mit Armleuchteralgen waren durchweg in der Natur und in extrem wenigen Fällen in Gartenteichen. Im Aquarium habe ich jedenfalls bewusst noch keine gesehen.
      Viele Grüße
      Bernd ©¿©
      aquamax
    • Re: Algenidentifikation

      Keine Armleuchteralgen im AQ? Kommt bei mir immer wieder vor. Die schleppe ich mir mit Wasserflöhen ein, ebenso wie einen richtig tollen Schwamm der aussah wie die Wurzeln vom Javafarn. Leider hat der nach knapp zwei Jahren sich dann doch zurückgezogen. Insgesamt sieht man in meinem zwei Meter Becken doch relativ viel Action die in einem kleinen AQ nicht möglich sind. So haben sich unter anderem Schmucksalmler vermehren können trotz etlichen Welsen, Grundeln und anderen Fressfeinden. Auf den ersten Blick erscheint das AQ zwar sauber und klar, aber in der Quersicht sind doch etliche Schwebeteilchen zu sehen. Ich find das toll.

      HP
      "Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muß man sich verdienen." Robert Lembke
    • Re: Algenidentifikation

      "HeinzPeter" schrieb:

      Keine Armleuchteralgen im AQ? Kommt bei mir immer wieder vor. Die schleppe ich mir mit Wasserflöhen ein, ebenso wie einen richtig tollen Schwamm der aussah wie die Wurzeln vom Javafarn.


      Hallo HP,

      der "Schwamm" lässt mich noch mehr zweifeln als die Armleuchteralgen-Bestimmung. Könnte es nicht sein, dass dies Thorea ramosissima war? aquamax.de/HG06UG12.htm (etwas nach unten scrollen).

      Wenn Du bei den eigenen Algen so sicher bist, weißt Du ja eventuell die genaue Art? Um so mehr wäre ich an einer Probe interessiert. Aber bitte erst nach dem 19.06. abschicken, weil ich da erst aus Sri Lanka zurück bin. Adresse steht im Impressum meiner Website.

      Insgesamt sieht man in meinem zwei Meter Becken doch relativ viel Action die in einem kleinen AQ nicht möglich sind. So haben sich unter anderem Schmucksalmler vermehren können trotz etlichen Welsen, Grundeln und anderen Fressfeinden. Auf den ersten Blick erscheint das AQ zwar sauber und klar, aber in der Quersicht sind doch etliche Schwebeteilchen zu sehen. Ich find das toll.

      HP

      Dass das toll ist, bestreite ich nicht, aber es hat relativ wenig mit der sicheren Bestimmung irgendwelcher Algen zu tun.
      Viele Grüße
      Bernd ©¿©
      aquamax